Affäre Nef

16 Kommentare / 0 neu
21.07.2008 02:39
#1
Bild des Benutzers Gitane
Offline
Kommentare: 506
Affäre Nef

Eigentlich bin ich ziemlich erstaunt, dass noch niemand das Thema Nef aufgegriffen hat, obwohl es ja nicht direkt mit der Börse zu tun hat, finde ich, dass nach den neuesten Enthüllungen der Sonntagszeitung (falls diese wirklich wahr sein sollten) die ganze politische Situation der Schweiz davon betroffen sein wird. Falls solche Stories im Ausland publik werden... nach all den Stories um die UBS... Habe manchmal das Gefühl, dass wir auf dem besten Weg sind, aus internationaler Sicht zur Bananenrepublik zu werden, fehlt nur noch die Polizei welche mit beschlagnahmtem Kokain dealt !

Aufklappen

Wer andern eine selbst hinein !

22.08.2008 17:02
Bild des Benutzers Touni
Offline
Kommentare: 1664
Affäre Nef

@Gitane

Es natürlich schon so, aber ist halt alles eine Sache des Arbeitsvertrag! So traurig das auch ist!

"Die Betrachtung der Dinge, so wie sie sind, ohne Ersatz oder Betrug, ohne Irrtum oder Unklarheit, ist eine edlere Sache als eine Fülle von Erfindungen." Francis Bacon (1561-1626)

22.08.2008 17:02
Bild des Benutzers Emil
Offline
Kommentare: 2865
Affäre Nef

KSL wrote:

Der Nef ist halt auch nur ein Mensch und ehrlich gesagt interessiert mich das auch nicht, was der so in seiner Vergangenheit getrieben hat, wenn die Anklage seiner Frau durch eine Ausgleichszahlung fallen gelassen wurde.

Hingegen sollte Bundesrat Schmid entgültig seine Koffer im Bundeshaus packen. Solche Verräter gehören in keine Regierung.

Das fanden wir in der Firma auch. Mein Boss hat gesagt, der Schmid komme ihm etwas vor wie der Ospel, nur dass es um zwei verschiedene Sachen gehe. Aber beide hätten nicht recht hingeschaut. Er meinte das eben so betreffend Verantwortung etc. (Ob der Ospel nicht hingeschaut hat, weiss ich ja nicht so genau, aber der Schmid hat sich doch nicht einmal recht interessiert).

Und der Typ mit dem Sprung in der Schüssel ist jetzt doch mit all seinem Geld total weg vom Fenster. Wenn der Schmid früher reagiert hätte und den nicht zum Armeechef gemacht hätte, wäre dem vielleicht mit Psychiatrie noch zu helfen gewesen und er hätte den bisherigen Job behalten. Ich weiss nicht, wie das jetzt ausschaut.

Emil

22.08.2008 16:55
Bild des Benutzers Gitane
Offline
Kommentare: 506
Affäre Nef

Touni wrote:

wegen den paar Peanuts die er als Abfindung bekommen hat..?

...ich bin mir halt einfach gewohnt, dass, wenn ich dermassen Scheisse baue das ich den Job aufgeben muss, ich dafür bestraft und nicht mit einem halben Vermögen belohnt werde, aber ich weiss, ich bin wahrscheinlich altmodisch. :?

...eigentlich müsste ich ja glücklich sein, beim bezahlen der nächsten Steuerrate, dass ich damit mithelfe, den armen Roland zu unterstützen, damit er ein würdiges Dasein im Alter pflegen kann.

Wer andern eine selbst hinein !

22.08.2008 16:38
Bild des Benutzers Touni
Offline
Kommentare: 1664
Affäre Nef

wegen den paar Peanuts die er als Abfindung bekommen hat..?

"Die Betrachtung der Dinge, so wie sie sind, ohne Ersatz oder Betrug, ohne Irrtum oder Unklarheit, ist eine edlere Sache als eine Fülle von Erfindungen." Francis Bacon (1561-1626)

22.08.2008 16:03
Bild des Benutzers Gitane
Offline
Kommentare: 506
Affäre Nef

...also, jetzt bin ich einfach nur noch sprachlos !! :roll: :roll: :shock: :roll: :roll:

Wer andern eine selbst hinein !

25.07.2008 15:03
Bild des Benutzers KSL
KSL
Offline
Kommentare: 121
Affäre Nef

Der Nef ist halt auch nur ein Mensch und ehrlich gesagt interessiert mich das auch nicht, was der so in seiner Vergangenheit getrieben hat, wenn die Anklage seiner Frau durch eine Ausgleichszahlung fallen gelassen wurde.

Hingegen sollte Bundesrat Schmid entgültig seine Koffer im Bundeshaus packen. Solche Verräter gehören in keine Regierung.

"Was ist ein Spekulant? Ein Mann, der ohne einen Pfennig Geld in der Tasche Austern bestellt, in der Hoffnung, mit einer darin gefundenen Perle zahlen zu können."

http://market-trade.blogspot.com/

25.07.2008 12:20
Bild des Benutzers arunachala
Offline
Kommentare: 832
Re: Affäre Nef

Gitane wrote:

... fehlt nur noch die Polizei welche mit beschlagnahmtem Kokain dealt !

gitane, bist du sicher, dass das noch fehlt? was hältst du von dieser story: polizisten stehlen aus dem lager von beschlagnahmten drogen 14 kilo haschisch (ca. fr. 70'000). oder: deine getrockneten hanfblüten werden beschlagnahmt, du weisst, dass es 80 kilo waren, im protokoll stehen dann 60 kilogramm.

nun, ob sich solche dinge beweisen lassen und ans tageslicht kommen, das steht auf einem anderen blatt. doch eins sag ich dir: das ist kein kifferlatein!

grusds von einem ehemaligen hanfhändler (verbüsst und verjährt)

seid schlang wie die klugen und schlug wie die klangen. (kasimir 487)

23.07.2008 15:07
Bild des Benutzers Johnny P
Offline
Kommentare: 3970
Affäre Nef

Ist ja logisch...im Militär kommen nur solche Schweinehunde so weit. Ich mags der miesen Ratte von Herzen gönnen!

„Alles was die Sozialisten vom Geld verstehen, ist die Tatsache, dass sie es von anderen haben wollen.“

Konrad Adenauer

23.07.2008 14:50
Bild des Benutzers G@ngst@
Offline
Kommentare: 626
Affäre Nef

yzf wrote:

Was Nef gemacht hat, ist ein Skandal. Ich hoffe er tritt vor dem 20.8. freiwillig zurück.

Schmid soll gleich mitgehen, der ist auch für nichts zu gebrauchen.

Fazit: Beide Herren sind Offiziere, da lob ich mir, dass ich Unteroffizier geblieben bin 8)

Sdt ist noch besser Wink

23.07.2008 14:46
Bild des Benutzers yzf
yzf
Offline
Kommentare: 3632
Affäre Nef

Was Nef gemacht hat, ist ein Skandal. Ich hoffe er tritt vor dem 20.8. freiwillig zurück.

Schmid soll gleich mitgehen, der ist auch für nichts zu gebrauchen.

Fazit: Beide Herren sind Offiziere, da lob ich mir, dass ich Unteroffizier geblieben bin 8)

Geht mit Gott, aber geht!

22.07.2008 02:14
Bild des Benutzers Gitane
Offline
Kommentare: 506
Affäre Nef

gjn wrote:

allerdings sehe ich das ganze nicht so schlimm. in einem monat ist der weg vom fenster und das ganze vergessen.

Stimmt, eigentlich ist's ja nicht so schlimm und falls er in einem Monat nicht weg ist vom Fenster, haben wir halt ein Schwein als Führer eines Schweinestalls... naja :roll:

Wer andern eine selbst hinein !

22.07.2008 00:31
Bild des Benutzers gjn
gjn
Offline
Kommentare: 192
Affäre Nef

ich kenn da jemanden, der hatte nef als vorgesetzten im militär. soll ein richtiges a-loch sein.

allerdings sehe ich das ganze nicht so schlimm. in einem monat ist der weg vom fenster und das ganze vergessen. aber wie die presse auf den eingeprügelt hat, war nicht sehr schön und liess journalistisches feingefühl (hahahahaha) vermissen. der blick war wieder in hochform und konnte das sommerloch gut füllen. schmieriges theater.

21.07.2008 16:20
Bild des Benutzers Pegasus
Offline
Kommentare: 3470
BR-Schmid,

- ein aufgeblasener, selbstzufriedener, zudem eingebildeter Bon-Vivant ohne valablen Leisstungsausweis, da ist es doch keine Ueberraschung mehr, wenn der Posten des obersten Armeechefs nach dem gängigen CH-Prinzip "Säudeckeli, Säuhäfeli" besetzt wird, oder etwa nicht ?

- Wo bleibt da denn die Vorbildfunktion eines Chefs, im doppelten Sinne ?

8)

- alles andere als ein unmittelbarer Doppelrücktritt wäre von daher völlig fehl am Platz.

.

So wie einem das Licht nicht ohne die Dunkelheit bewusst würde, so gibt es keine Situation, in der nicht etwas POSITIVES zu entdecken wäre.

Frei nach I Ging

21.07.2008 14:49
Bild des Benutzers wildhund
Offline
Kommentare: 2296
Affäre Nef

Emil wrote:

Quote:
fehlt nur noch die Polizei welche mit beschlagnahmtem Kokain dealt !

Was machen die eigentlich wirklich damit? Das würde mich jetzt aber gerade auch einmal interessieren, weiss das jemand?

Danke im Voraus für eine Antwort.

Das Kokain wird vernichtet, sprich verbrannt.

Wer nicht wagt, der nicht gewinnt!



Mache was Du willst, aber mach es richtig!

21.07.2008 09:43
Bild des Benutzers Emil
Offline
Kommentare: 2865
Affäre Nef

Quote:

fehlt nur noch die Polizei welche mit beschlagnahmtem Kokain dealt !

Was machen die eigentlich wirklich damit? Das würde mich jetzt aber gerade auch einmal interessieren, weiss das jemand?

Danke im Voraus für eine Antwort.

Emil