Bundesratswahlen 2011

21 Kommentare / 0 neu
14.12.2011 08:16
#1
Bild des Benutzers Zyndicate
Offline
Kommentare: 14727
Bundesratswahlen 2011

Habe noch keinen passenden Thread dazu gefunden:

Hir können wir über die heutigen Wahlen diskutieren, egal ob man SVP, FDP, CVP usw. ist!!!! Wink

Aufklappen
Ich verliere nie! Entweder ich gewinne oder ich lerne!
14.12.2011 17:07
Bild des Benutzers bscyb
Offline
Kommentare: 1928
Bundesratswahlen 2011

Die SVP rühmt sich sonst immer wieviele hohe und verdiente Milizoffiziere sie in ihren Reihen hat Smile

Von Strategie und Taktik haben sie aber wenig Ahnung, jedenfalls heute nicht. Das war eine blinde "Kopf durch die Wand"-Attacke:

http://www.nzz.ch/nachrichten/politik/schweiz/svp_muss_viel_schelte_eins...

Oder sie wollten in der Tat gar keinen zweiten Bundesrat, damit sie weiter in der Halb-Opposition spielen können bis 2015...

So oder so ein Sturm im Wasserglas im Vergleich zu all den Mediengeschichten der letzten Wochen.

Ich hoffe, die Medien und Bundesrat/Parlament gegen nun rasch zur Tagesordnung über. Es gibt viele wichtigere Baustellen und Probleme als die Bundesratswahl (Besonders im Wirtschaftsbereich: CH-Banken und Verhältnis EU/USA-Schweiz, Eurokurs und CHF, Konjunktur 2012 in der Schweiz...).

14.12.2011 13:21
Bild des Benutzers Zyndicate
Offline
Kommentare: 14727
Bundesratswahlen 2011

Kapitalist wrote:

Eveline Widmer-Schlumpf erfolgreich mit 174 Stimmen zur Bundespräsidentin gewählt!

Ueli Maurer erhielt lediglich 32 Stimmen. :oops:

32 Stimmen! Das kann sich nach dem heutigen Tag für die SVP aber sehen lassen!!!

Ich verliere nie! Entweder ich gewinne oder ich lerne!

14.12.2011 12:57
Bild des Benutzers Kapitalist
Offline
Kommentare: 12835
Bundesratswahlen 2011

Eveline Widmer-Schlumpf erfolgreich mit 174 Stimmen zur Bundespräsidentin gewählt!

Ueli Maurer erhielt lediglich 32 Stimmen. :oops:

Besser reich und gesund als arm und krank!

14.12.2011 12:50
Bild des Benutzers Kapitalist
Offline
Kommentare: 12835
Bundesratswahlen 2011

Liebe Wählerinnen und Wähler,

Meine Wahl in den Bundesrat freut mich enorm. Ich nehme sie mit Enthusiasmus und ebenso viel Respekt vor der kommenden Herausforderung an.

Es ist für uns alle offensichtlich, dass wir am Anfang einer Legislatur stehen, in der wir vieles anzupacken haben. In der Wirtschafts-, Finanz-, Aussen- oder der Energiepolitik. Es stellt sich uns die grundsätzliche Frage, wie wir den Zusammenhalt des Landes sichern, die Solidarität zwischen Regionen und Generationen.

Ich kenne unser Land gut. Weil es war und ist mir wichtig, überall die Zeit für Gespräche und das Knüpfen von Kontakten zu haben. Und weil ich während verschiedener Lebensabschnitte in verschiedenen Landesteilen gelebt habe.

Die letzten acht Jahre habe ich im Nationalrat und im Ständerat dazu beigetragen, in der Bundespolitik die Idee einer solidarischen Schweiz voranzubringen. Einer Schweiz, die zwischen den Unterschieden, die sie ausmachen, Gleichgewichte und Ausgleiche für unser Zusammenleben schafft. Dieses Engagement werde ich fortsetzen.

Meine Werte und meinen Willen bringe ich mit in den Bundesrat. Um Verantwortung zu übernehmen, damit die Schweiz auch ihren Platz in der Welt von morgen findet. Um zu Gunsten der gesamten Bevölkerung zu handeln.

Dabei bin ich auf eine Zusammenarbeit mit den Bürgerinnen und Bürgern und ganz besonders auf Ihre politische Unterstützung angewiesen. Ich weiss, woher ich komme. Und ich weiss, dank wem und für wen ich Bundesrat bin. Ich bedanke mich schon jetzt dafür, dass Sie mich auch mit Ihrer kritischen Meinung in meinem Amt unterstützen werden.

Herzliche Grüsse

Alain Berset

Besser reich und gesund als arm und krank!

14.12.2011 11:55
Bild des Benutzers Kapitalist
Offline
Kommentare: 12835
Bundesratswahlen 2011

Berset wurde mit 126 Stimmen gewählt.

Angriff der SVP total fehlgeschlagen. Lol

Besser reich und gesund als arm und krank!

14.12.2011 11:55
Bild des Benutzers Zyndicate
Offline
Kommentare: 14727
Bundesratswahlen 2011

SVP schon wieder abgeloost!!!!

Haha, Perset ist gewählt!!! So schön können Wahlen sein!

Ich verliere nie! Entweder ich gewinne oder ich lerne!

14.12.2011 11:47
Bild des Benutzers Kapitalist
Offline
Kommentare: 12835
Bundesratswahlen 2011

Der 1. Wahlgang für die Ersatzwahl von Micheline Calmy-Rey zeigt klar dass die SVP ganz alleine dasteht. Rime hat lediglich 59 Stimmen erhalten, das enspricht exakt der Stimmen der SVP.

Mit dem Kopf duch die Wand funktioniert halt nicht immer. :idea:

Grösser könnte jetzt die Niederlage der SVP wirklich nicht sein.

Besser reich und gesund als arm und krank!

14.12.2011 11:39
Bild des Benutzers Zyndicate
Offline
Kommentare: 14727
Bundesratswahlen 2011

bengoesgreen wrote:

Mich freuts. Die SVP hat den Ast, auf dem sie gesessen hat, selber abgesägt.

Jeppaaaaa!!!! Danach geben sie sicherlich wieder den Ausländern für die Niederlage schuld!!! Wink

Ich verliere nie! Entweder ich gewinne oder ich lerne!

14.12.2011 11:33
Bild des Benutzers bengoesgreen
Offline
Kommentare: 1214
Bundesratswahlen 2011

Mich freuts. Die SVP hat den Ast, auf dem sie gesessen hat, selber abgesägt.

3) Φιλαργυρία

14.12.2011 11:14
Bild des Benutzers Kapitalist
Offline
Kommentare: 12835
Bundesratswahlen 2011

Schneider-Amman gewählt mit 159 Stimmen, Rime erhält 64 Stimmen, die SVP steht praktisch alleine da.

Besser reich und gesund als arm und krank!

14.12.2011 11:14
Bild des Benutzers Zyndicate
Offline
Kommentare: 14727
Bundesratswahlen 2011

Haha Schneider-Ammann auch gewählt!!!

Huii..... Wetten, die SVP geht in die Opposition, dann kann sich der Ueli Maurer auch gleich wieder verabschieden! Lol

Soooo geil...

Ich verliere nie! Entweder ich gewinne oder ich lerne!

14.12.2011 11:06
Bild des Benutzers stones.
Offline
Kommentare: 207
Bundesratswahlen 2011

Kapitalist wrote:

10.57 Uhr

Vor dem sechsten Wahlgang schwört FDP-Fraktionschefin Gabi Huber das Parlament darauf ein, der SVP nicht auf Kosten der FDP einen zweiten Sitz zu gewähren. Wer für die Konkordanz sei, müsse sie auch einhalten. Sie versicherte der SVP, dass alle FDP-Parlamentarier im Wahlgang bei Widmer-Schlumpf für die SVP-Kandidaten gestimmt hätten. Sie erntete Gelächter aus den Reihen der SVP.

Meiner Meinung nach ist das Gelächter unangebracht. Wenn ich die Anzahl Stimmen anschaue, dann hat die FDP die SVP unterstützt. Noch weniger verstehe ich, dass die SVP jetzt alle Sitze angreift. Um eine Chance zu haben hätte man nur die SP angreifen sollen und sich damit auch einige Stimmen der FDP zu sichern. So geht es in die Hose.

Cheers

stones

14.12.2011 11:03
Bild des Benutzers Zyndicate
Offline
Kommentare: 14727
Bundesratswahlen 2011

Die SVP blamiert sich dieses Jahr total!!! Haha, mir solls recht sein Wink

Ich verliere nie! Entweder ich gewinne oder ich lerne!

14.12.2011 11:00
Bild des Benutzers Kapitalist
Offline
Kommentare: 12835
Bundesratswahlen 2011

10.57 Uhr

Vor dem sechsten Wahlgang schwört FDP-Fraktionschefin Gabi Huber das Parlament darauf ein, der SVP nicht auf Kosten der FDP einen zweiten Sitz zu gewähren. Wer für die Konkordanz sei, müsse sie auch einhalten. Sie versicherte der SVP, dass alle FDP-Parlamentarier im Wahlgang bei Widmer-Schlumpf für die SVP-Kandidaten gestimmt hätten. Sie erntete Gelächter aus den Reihen der SVP.

Besser reich und gesund als arm und krank!

14.12.2011 10:58
Bild des Benutzers Kapitalist
Offline
Kommentare: 12835
Bundesratswahlen 2011

Simmonetta Sommaruga gewählt mit 179 Stimmen.

SVP kommt flach raus. Lol

Besser reich und gesund als arm und krank!

14.12.2011 10:37
Bild des Benutzers Kapitalist
Offline
Kommentare: 12835
Bundesratswahlen 2011

Jetzt ist die SVP sauer:

"10.30 Uhr

Die SVP erklärt den Angriff auf alle folgenden Sitze – das heisst jene von Schneider-Ammann, Sommaruga und den freiwerdenen SP-Sitz. Fraktionschef Baader sagte: Durch die Wahl von Widmer-Schlumpf hätten alle Parteien die Konkordanz gebrochen. Die SVP brauche es im Bundesrat, die grossen Probleme der Zukunft könnten nur gemeinsam mit der stärksten Kraft bewältigt werden."

Besser reich und gesund als arm und krank!

14.12.2011 10:34
Bild des Benutzers Kapitalist
Offline
Kommentare: 12835
Bundesratswahlen 2011

Zyndicate wrote:

Der Maurer wurde auch gewählt, so wie ich im Radio gehört habe!

Richtig, Maurer hat 159 Stimmen gemacht. Das Traumresultat hat Doris Leuthard mit 216 Stimmen gemacht. Burkhalter hat 194 Stimmen gemacht.

Besser reich und gesund als arm und krank!

14.12.2011 10:16
Bild des Benutzers Zyndicate
Offline
Kommentare: 14727
Bundesratswahlen 2011

Der Maurer wurde auch gewählt, so wie ich im Radio gehört habe!

Ich verliere nie! Entweder ich gewinne oder ich lerne!

14.12.2011 09:51
Bild des Benutzers Kapitalist
Offline
Kommentare: 12835
Bundesratswahlen 2011

Widmer-Schlumpf im 1. Wahlgang gewählt mit 131 Stimmen.

Besser reich und gesund als arm und krank!

14.12.2011 08:19
Bild des Benutzers Zyndicate
Offline
Kommentare: 14727
Bundesratswahlen 2011

Im Bundeshaus hat der Wahltag für den Bundesrat begonnen. Die Vereinigte Bundesversammlung bestimmt heute die Zusammensetzung der Landesregierung für die nächsten vier Jahre. Im Zentrum der Aufmerksamkeit steht die SVP, die für sich einen zweiten Sitz erobern möchte.

bbu. 8 Uhr 00: Ständeratspräsident Hans Altherr (Appenzell-Ausserrhoden, fdp.) eröffnet die Sitzung der Vereinigten Bundesversammlung und damit die Ersatz- und Erneuerungswahlen in den Bundesrat. Er amtiert heute als Stellvertreter von Nationalratspräsident Hansjörg Walter (svp., Thurgau), der als Bundesratskandidat der SVP antritt. Die Wahlen sind dieses Mal keine Routineübung, weil die SVP einen zweiten Sitz erobern und Bundesrätin Eveline Widmer-Schlumpf aus dem Amt drängen will.

Zuerst würdigt Altherr die scheidende Bundesrätin Micheline Calmy-Rey. Als erste Aussenministerin der Schweiz habe sie bei ihrem Amtsantritt einen neuen Stil in die Schweizer Aussenpolitik gebracht, erklärte Altherr. In der Europapolitik seien in den bilateralen Beziehungen zu EU wichtige Schritte gemacht worden und weltweit habe die Schweiz in ihrer Amtszeit durch friedensfördernde Massnahmen viel Anerkennung gefunden.

8 Uhr 13: Bundesrätin Calmy-Rey tritt noch ein letztes Mal ans Rednerpult und hält ihrerseits eine Rückschau auf ihre neunjährige Amtszeit.

Nach dieser Verabschiedung der scheidenden Bundesrätin werden die Bundesrätinnen und Bundesräte in der Reihenfolge ihres Amtsalters gewählt. Als erstes steht deshalb die Wahl von Bundesrätin Doris Leuthard (cvp.) an. Es folgen Eveline Widmer-Schlumpf (bdp.), Ueli Maurer (svp.), Didier Burkhalter (fdp.), Simonetta Sommaruga (sp.) und dann Johann Schneider-Ammann (fdp.). Zuletzt stellen sich die beiden SP-Kandidaten Pierre-Yves Maillard und Alain Berset zur Wahl für die Nachfolge von Calmy-Rey. Dieser Ablauf könnte sich aber dann verändern, falls es zu einer Abwahl von Bundesrätin Widmer-Schlumpf kommt.

Quelle: www.nzz.ch

Ich verliere nie! Entweder ich gewinne oder ich lerne!