Das Drama um den Klimawandel

194 posts / 0 new
Letzter Beitrag
Angry
Bild des Benutzers Angry
Offline
Zuletzt online: 12.09.2011
Mitglied seit: 03.03.2009
Kommentare: 142
Es gab schon immer Klimawandel.

Also ich bin ja kein Klimawissenschaftler, aber hier geht es wieder einmal um Macht und Geld. Also ist grosse Vorsicht geboten.

Den Menschen kann man am besten mit Angst beeinflussen. Und wer sich schuldig fühlt lässt sich eher seine Freiheiten wegnehmen...

Was mir auffällt ist, dass Leute wie z.Bsp. Al Gore zu den grössten CO2 Verursachern überhaupt gehören. Fast alle diese Leute fahren auch mit schlimmen "Klimakillern" rum.

Auch wird anscheinend der Einfluss der Sonne unterschätzt und nicht konforme Wissenschaftler gezielt überhört.

http://www.youtube.com/watch?v=wsaPBX2xnQY&feature=player_embedded

Da die Welt voll von Lügen ist und wegen den oben erwähnten Punkten wünsche ich mir, dass man diesen zentralistischen Organisationen nicht glaubt und sie nicht Ernst nimmt!

Alternative Energien, Energie sparen und Energieeffizienz steigern ist aber trotzdem wichtig. Schon nur um sich nicht von anderen Abhängig zu machen.

Viele Grüsse

Angry
Bild des Benutzers Angry
Offline
Zuletzt online: 12.09.2011
Mitglied seit: 03.03.2009
Kommentare: 142
Perverse Verhältnisse

Wenn man sich dieses Bild anschaut wird klar, wie PERVERS und VERLOGEN das Ganze ist.

http://www.informationisbeautiful.net/visualizations/the-billion-dollar-...

Ein Bruchteil der Hilfspakete oder Kriegskosten würden ausreichen um vom Öl/Gas/Kohle wegzukommen. Das wollen SIE aber nicht, weil die Menschheit dann FREI wäre. Wacht auf ihr SCHAFE und stürzt die bestochenen LÜGNER!!!

Viele Super Patente und Erfindungen wurden von den Ölmultis aufgekauft und in der Schublade versenkt. Viele Erfinder einfach ERMORDET! :twisted:

mach3
Bild des Benutzers mach3
Offline
Zuletzt online: 10.12.2017
Mitglied seit: 10.10.2008
Kommentare: 962
Das Drama um den Klimawandel

das waren aber 2 ziemlich gegenteilige Post's, da hast du deine Meinung schnell geändert.

Ich denke, ein Hauptproblem am Klimawandel ist das enorme Bevölkerungswachstum. Auch wenn jeder weniger emittiert, wird's summa summarum immer mehr.

fritz.
Bild des Benutzers fritz.
Offline
Zuletzt online: 06.04.2015
Mitglied seit: 04.08.2006
Kommentare: 5'319
Das Drama um den Klimawandel

@mach3:

Welche Flagge ist das in deinem Bild?

Gruss

fritz

mach3
Bild des Benutzers mach3
Offline
Zuletzt online: 10.12.2017
Mitglied seit: 10.10.2008
Kommentare: 962
Das Drama um den Klimawandel

madagaskar oder so, fängt jedenfalls mit ma an , hab ich gewählt, weil's zu meinem Nick Namen passt.

fritz.
Bild des Benutzers fritz.
Offline
Zuletzt online: 06.04.2015
Mitglied seit: 04.08.2006
Kommentare: 5'319
Das Drama um den Klimawandel

Natürlich, Madagaskar. Ich wusste doch, dass ich die Flagge kenne, aber bei meinem Alzheimerhirn ging auch das verloren. Jedenfalls bringt es jetzt wieder tolle Erinnerungen an eines meiner Lieblingsländer.

Gruss

fritz

mach3
Bild des Benutzers mach3
Offline
Zuletzt online: 10.12.2017
Mitglied seit: 10.10.2008
Kommentare: 962
Madagaskar

Die ehemalige französische Kolonie weist die typischen Wirtschaftscharakteristiken eines Entwicklungslandes auf.

BIP/Einwohner 431 US$ (160. länderrang)

Geologie [Bearbeiten]

Zwei Drittel der Insel werden von präkambrischen Gesteinen aufgebaut die mehrfach, zuletzt während der Entstehung Gondwanas vor 540 Millionen Jahren, deformiert und metamorph geprägt wurden.[4]

http://de.wikipedia.org/wiki/Madagaskar

hab mal im forum palavert, mich interessierten nur hochentwickelte industriestaaten, ist aber nun auch geschichte, nachdem ich wiedermal in den USA war..

Denne
Bild des Benutzers Denne
Offline
Zuletzt online: 22.11.2018
Mitglied seit: 20.10.2008
Kommentare: 2'478
Das Drama um den Klimawandel

Seid Ihr sicher andernorts auch schon drauf gestossen. Macht in vielen Foren ziemlichen Wirbel:

Die Tricks der Forscher beim Klimawandel

(..)Die durch Hacker an die Öffentlichkeit gebrachten

Dokumente des Instituts, vor allem 1072 E-Mails,

erregen nun einen vielfältigen Verdacht: unter anderem,

dass Datensätze verändert wurden, um Trends zur

Abkühlung zu verdecken, dass kritische Wissenschaftler

aus der Meinungsfindung entfernt werden sollen, dass

intern über die Abwehr unliebsamer Forschungsergebnisse

diskutiert wird, und dass bestimmte E-Mails besser

gelöscht werden sollten.

http://tinyurl.com/y892jne

Und wer's etwas ausführlicher mag:

http://tinyurl.com/ydmfjas

Klimaerwärmung ist cool! Wird die letzte grosse Ultrabubble, bevor's richtig Winter wird.

Frischling
Bild des Benutzers Frischling
Offline
Zuletzt online: 02.01.2012
Mitglied seit: 02.06.2009
Kommentare: 303
Das Drama um den Klimawandel

@Denne

Das gute an der Wissenschaft ist: Auch wenn einer bescheisst, was aber noch zu beweisen ist, werden seine Resultate durch andere überprüft. Und bis jetzt sind Weltweit alle, unabhängig voneinander, auf dasselbe Resultat gekommen. Das spricht gegen die angedeutete Verschwörungstheorie.

Denne
Bild des Benutzers Denne
Offline
Zuletzt online: 22.11.2018
Mitglied seit: 20.10.2008
Kommentare: 2'478
Das Drama um den Klimawandel

Frischling wrote:

Das gute an der Wissenschaft ist: Auch wenn einer bescheisst, was aber noch zu beweisen ist, werden seine Resultate durch andere überprüft.

Wissenschaft ist längst verpolitisiert. Da geht's um so viel Kohle, dass grundsätzlich niemandem zu trauen ist. Auch in den vermeintlich "exakten" Wissenschaften.

Frischling wrote:

Und bis jetzt sind Weltweit alle, unabhängig voneinander, auf dasselbe Resultat gekommen.

Das stimmt nicht. Wissenschafter sind mittlerweile wie Statistiken. Ich glaube nur jenen, die ich selbst bezahlt habe.

mach3
Bild des Benutzers mach3
Offline
Zuletzt online: 10.12.2017
Mitglied seit: 10.10.2008
Kommentare: 962
sea and air temperatures rise due to global warming

http://news.yahoo.com/s/afp/20091123/ts_afp/australianzealandantarcticac...

also das mit dem Klimadatenklau hab ich nicht genau verfolgt, man siehts ja jetzt wieder im november- 3 Grad zu warm. Vögel zwitschern fast wie im Frühling..

Frischling
Bild des Benutzers Frischling
Offline
Zuletzt online: 02.01.2012
Mitglied seit: 02.06.2009
Kommentare: 303
Das Drama um den Klimawandel

@Denne dann kannst ja selber nachrechnen, viele Daten sind öffentlich zugänglich Smile

Denne
Bild des Benutzers Denne
Offline
Zuletzt online: 22.11.2018
Mitglied seit: 20.10.2008
Kommentare: 2'478
Das Drama um den Klimawandel

Frischling wrote:

(...) viele Daten sind öffentlich zugänglich Smile

Natürlich. Die grosse Frage ist, welche Daten NICHT öffentlich zugänglich sind oder gar nicht erst erhoben werden.

Frischling
Bild des Benutzers Frischling
Offline
Zuletzt online: 02.01.2012
Mitglied seit: 02.06.2009
Kommentare: 303
Das Drama um den Klimawandel

@Denne

Arbeite in einem anderen Bereich und da werden alle Daten nicht erhoben, die einem SVP'er ans bein pissen.

Lol

Denne
Bild des Benutzers Denne
Offline
Zuletzt online: 22.11.2018
Mitglied seit: 20.10.2008
Kommentare: 2'478
Das Drama um den Klimawandel

Frischling wrote:

Arbeite in einem anderen Bereich und da werden alle Daten nicht erhoben, die einem SVP'er ans bein pissen.

Das glaube ich Dir sofort. Ein Schweinchen wie das andere.

Denne
Bild des Benutzers Denne
Offline
Zuletzt online: 22.11.2018
Mitglied seit: 20.10.2008
Kommentare: 2'478
Klimawandel - powered by GS, JPM & MS

Ungehinderter Zugriff auf Steuermilliarden, big business

ohne das geringste realwirtschaftliche Risiko und das ganze

mit Ethikschutzbrief. Die Banken stehen am Eingang zum Paradies.

Was werden wir ihnen dankbar sein, dass sie unseren Planeten retten ...

"Carbon Capitalists Warming to Climate Market Using Derivatives

"Although U.S. carbon legislation may not pass for a

year or more, Wall Street has already spent hundreds

of millions of dollars hiring lobbyists and making

deals with companies that can supply them with

“carbon offsets” to sell to clients."

(...)

"The banks are preparing to do with carbon what they’ve

done before: design and market derivatives contracts

that will help client companies hedge their price risk

over the long term. They’re also ready to sell

carbon-related financial products to outside

investors."

Und die Hausnummer:

"Estimates of the potential size of the U.S.

cap-and-trade market range from $300 billion to $2

trillion."

http://www.bloomberg.com/apps/news?pid=newsarchive&sid=aXRBOxU5KT5M

Denne
Bild des Benutzers Denne
Offline
Zuletzt online: 22.11.2018
Mitglied seit: 20.10.2008
Kommentare: 2'478
Die Achse des Guten

Wiedermal übers Gelbe fündig geworden:

"Das ist wahrscheinlich der Hauptgrund, weshalb nahezu

alle Politiker die Klimaforschung so lieben. (...)

In der Klimapolitik geht es keineswegs ums Klima,

sondern es geht um Macht, um Ideologie und es geht um

die Beschränkung der menschlichen Freiheit."

Den find' ich besonders putzig:

"Man stabilisiert lieber die Globaltemperatur für das

Jahr 2100, als für nächstes Jahr den Staatshaushalt."

DAS ist der Punkt.

http://tinyurl.com/yap35w4

ecoego.
Bild des Benutzers ecoego.
Offline
Zuletzt online: 24.09.2011
Mitglied seit: 08.12.2006
Kommentare: 466
Kopenhagen

Good riddance. R.I.P.

bye

NB @denne Quote:

In der Klimapolitik geht es keineswegs ums Klima, sondern es geht um Macht, um Ideologie und es geht um die Beschränkung der menschlichen Freiheit

...und um Subventionen, um Poeschtlis, um Spendengelder, um Zertifikate und Derivate, um Abzock, Beschiss und Korruption - kurz: um s liebe Geld.

Pers Meinung, e & o moeglich

Frischling
Bild des Benutzers Frischling
Offline
Zuletzt online: 02.01.2012
Mitglied seit: 02.06.2009
Kommentare: 303
Das Drama um den Klimawandel

Ja, richtig es geht ums Geld. Wie kann ich die kosten den nächsten Generationen überlassen, wie kann ich den Profit jetzt einsacken. Eigentlich wie immer in der Politik, keinerlei Vorsorge, was kümmern mich die Kosten von Morgen. Lol Nebenbei geben wir (USA; EU etc..) Unsummen aus für Ölkriege und um Diktatoren zu unterstützen. Klimaschutz wäre billiger!!!!!!!!!

Funktioniert wie bei unseren Banken!

mach3
Bild des Benutzers mach3
Offline
Zuletzt online: 10.12.2017
Mitglied seit: 10.10.2008
Kommentare: 962
Das Drama um den Klimawandel

@Frischling, treffender Kommentar, der nachdenklich stimmt. Aber wer will es schon wahrhaben. :roll:

ecoego.
Bild des Benutzers ecoego.
Offline
Zuletzt online: 24.09.2011
Mitglied seit: 08.12.2006
Kommentare: 466
Halluzination

oder doch nicht? Tante NZZ wagt es, schreibt es (etwas verschaemt zwar schon - schiebt den Oekonomen, den Hans Rentsch vor)- aber immerhin. Dankeschoen.

http://www.nzz.ch/nachrichten/wirtschaft/aktuell/klimapolitik_durch_die_...

Common sense vor verbogenen Daten, sturen Ideologen, Pfruendlijaeger jeder couleur und natuerlich Klimabanksters mit ihrem boersengehandelten, zertifizierten Nichts?

Jetzt sogar in der Schweiz!

bye

Wer sonst noch etwas CH Klimamedien Ignoriertes und Zensuriertes sehen, lesen und staunen moechte: http://tinyurl.com/y9zxqnt http://tinyurl.com/yj9436w http://tinyurl.com/ydszcll

http://www.klimanotizen.de/html/kurzmeldungen.html

Pers Meinung, e & o moeglich

ecoego.
Bild des Benutzers ecoego.
Offline
Zuletzt online: 24.09.2011
Mitglied seit: 08.12.2006
Kommentare: 466
Wetter ist nicht Klima...

...wenn s kaelter wird - nur umgekehrt. Trotzdem: Die IPCC (Ideo-)Logik ist doch + Co2 = + Temp, no? Also what on earth is going on?

Winter Could Be Worst in 25 Years for USA...

CHILL MAP...

Britain braced for heaviest snowfall in 50-years...

GAS SUPPLIES RUNNING OUT IN UK...

Elderly burn books for warmth...

Vermont sets 'all-time record for one snowstorm'...

Iowa temps 'a solid 30 degrees below normal'...

Seoul buried in heaviest snowfall in 70 years...

3 die in fire at Detroit home; power was cut...

Midwest Sees Near-Record Lows, Snow By The Foot...

Miami shivers from coldest weather in decade...

China...highest snowfall in the capital in a single day in January since 1951...

links hier (im Moment) http://www.drudgereport.com/

bye

Pers Meinung, e & o moeglich

ecoego.
Bild des Benutzers ecoego.
Offline
Zuletzt online: 24.09.2011
Mitglied seit: 08.12.2006
Kommentare: 466
Peinlich, peinlich...

http://www.spiegel.de/wissenschaft/natur/0,1518,673765,00.html

http://www.welt.de/wissenschaft/umwelt/article5970904/Weltklimarat-gerae...

http://www.timesonline.co.uk/tol/news/environment/article7000063.ece

Zeit die Uebung abzubrechen (Co2 Abzocke, Zertifikatenhandel) bis Temperaturschwindel aufgeklaert. Es wuerde dem IPCC auch anstehen, seinen Indischen Eisenbahningenieur und Klima Teilzeit-Nobelpreistraeger zu den Sherpa im Himalaya zu befoerdern bevor das peinliche Panel implodiert.

bye

Pers Meinung, e & o moeglich

mach3
Bild des Benutzers mach3
Offline
Zuletzt online: 10.12.2017
Mitglied seit: 10.10.2008
Kommentare: 962
Das Drama um den Klimawandel

egoego, das ganze ist ein Experiment. Es wird versucht, die Klimaerwärmung einzudämmen.

Es wird daran gearbeitet. Menschen sind nicht perfekt, ihre Systeme auch nicht. Aber verbesserungsfähig.

Desshalb gebe ich dem ganzen Zeug gute Chancen - es sind die einzigen Chancen, die wir haben.

Ich fahre heute Auto, damit ich's bequem habe - das CO2 wird noch Jahrhunderte in der Atmosphäre verbleiben.

Ich finde das Wissen der Klimawissenschaften enorm und es wird noch weiter wachsen. Wie Du, oder Sie, gesagt hast/haben, ist Wetter nicht gleich Klima. Es steht explizit in den Berichten (z.B. der jünste IPCC Bericht) das Klimaextreme zunehmen.

Elias
Bild des Benutzers Elias
Offline
Zuletzt online: 14.02.2019
Mitglied seit: 02.10.2006
Kommentare: 17'007
Das Drama um den Klimawandel

Klimapropaganda und Gehirnwäsche

http://www.youtube.com/watch?v=9YKObf-Tw2U

----

Der Weise gewinnt mehr Vorteile durch seine Feinde als der Dummkopf durch seine Freunde.
Benjamin Franklin

Elias
Bild des Benutzers Elias
Offline
Zuletzt online: 14.02.2019
Mitglied seit: 02.10.2006
Kommentare: 17'007
Das Drama um den Klimawandel

Gestern im Phoenix TV gesehen:

Im Herzen der Sahara

http://phoenix.de/content/phoenix/tv_programm/im_herzen_der_sahara/285156

Quote:

Doch der Klimawandel lässt nicht überall die Wüsten wachsen. Ausgerechnet die Sahara, die größte Warmwüste der Erde, könnte vom Klimawandel profitieren. Ihr Herz, seit vielen Jahrtausenden von extremer Trockenheit beherrscht, könnte wieder feuchter und grüner werden, wie schon mehrfach im Verlauf der Erdgeschichte.

Meine Meinung: sollte es dort in grossen Umfang anfangen zu regnen, bleibt dieses Wasser für lange Zeit dort gespeichert, was den Anstieg des Meeresspiegels verlangsamen würde.

Andere Publikationen

Sahara wird zur Savanne

http://www.innovations-report.de/html/berichte/umwelt_naturschutz/berich...

----

Der Weise gewinnt mehr Vorteile durch seine Feinde als der Dummkopf durch seine Freunde.
Benjamin Franklin

mach3
Bild des Benutzers mach3
Offline
Zuletzt online: 10.12.2017
Mitglied seit: 10.10.2008
Kommentare: 962
Es gescheehn noch Wunder

Aktuelle Sendung vom 16.02.2010

Der Klimastreit: Öko gegen Eco?

Obwohl wir den kältesten Januar seit über 20 Jahren hinter uns haben, warnen die Umweltschützer vor der Erderwärmung. Beim Klimastreit geht es nicht nur um Wahrheit, sondern auch ums Geschäft und um Ideologie. Unter der Leitung von Röbi Koller debattieren im «Club»

Frischling
Bild des Benutzers Frischling
Offline
Zuletzt online: 02.01.2012
Mitglied seit: 02.06.2009
Kommentare: 303
Das Drama um den Klimawandel

Wir sind nicht die Welt! Global heisst nicht, weil ich kalte habe, dass alle kalt haben. Keine Ahnung mehr wo, habe einmal eine Verteilung der Erwärmung der letzten Jahrzehnte gesehen. Und ups... da hat es Zonen die kälter wurden. Aber eben, keine Ahnung warum, aber einen Durschnitt zu berechnen übersteigt das Denkvermögen der Erwärmungsleugner bei weitem.

CuriousMe
Bild des Benutzers CuriousMe
Offline
Zuletzt online: 06.03.2014
Mitglied seit: 11.01.2010
Kommentare: 746
Das Drama um den Klimawandel

Humm also ich find schon den titel dieses threads - drama um klimawandel - bisschen unglücklich gewählt; und zwar weil er impliziert, dass aus einer mücke ein elefant gemacht wird. Und das ist meines erachtens nicht der fall.

Tatsache ist, und da braucht es keine facts, weil das jeder selber miterleben kann; das Klima spielt verrückt:

Wenn Kälte, dann arktische

Wenn Hitze, dann tropische

Wenn Regen, dann monsunmässiger

Wenn kein Regen, dann dürremässig (wasserknappheit bereits in unseren graden)

Ich frage mich, warum zb Dubai so bescheuert sein kann, eine gesamte artifitial kreierte "The World" und Palmen-Inseln, überhaupt zu realisieren (sinken scheinbar pro jahr 5mm oder so - und sind wieviele jahre alt??). Können meines erachtens froh sein, wenn Haupt-Dubai in 30jahren noch existiert - über meereslevel wohlverstanden.

Oder zb The Netherlands, wo die hälfte des landes sowiso bereits unter meeresspiegel liegt..

Ganz zu schweigen von south-east asia

Oder man siehe ganz nah, wie unsere gletscher schwinden.

und und und...

Fazit: Das Klima spielt verrückt, und die homosapiens sind bestimmt nicht unbeteiligt daran!!

..und das finde ich in der tat ziemlich dramatisch :shock:

Ps: dann könnte man noch mit dem erdöl weiterfahren. Erdöl entsteht aus abgestorbenen meeresorganismen wie algen, die sich während mehreren hunderttausend bis mehreren millionen jahren auf dem meeresgrund abgelagern.. Wie ich verstehe haben wir den Peak-Oil nach ca. 200jähriger förderung mit bravour bereits hinter uns gebracht :roll: Okay, kein öl wird nicht das ende der welt sein - aber ganz bestimmt das ende unseres wohlstandes, so wie wir ihn heute kennen.

Also: drama oder 'nicht-drama' ???

what's up!

Elias
Bild des Benutzers Elias
Offline
Zuletzt online: 14.02.2019
Mitglied seit: 02.10.2006
Kommentare: 17'007
Das Drama um den Klimawandel

Wir hatten schon mal wesentlich wärmere Zeiten.

Mit oder ohne CO2 wird hier in etwa 900Millionen Jahren für die höheren Lebewesen das Aus kommen.

Quote:

Die Menschen werden das Ende der Welt nicht mehr erleben

Die Menschheit und vermutlich auch so ziemlich alle anderen Lebewesen auf der Erde brauchen sich deswegen allerdings keine Sorgen zu machen: Die letzten Mikroorganismen werden nach den neuesten Hochrechnungen in 1,2 bis 1,6 Milliarden Jahren sterben. Und die Menschen werden wohl nicht einmal mehr eine Milliarde Jahre durchhalten.

http://www.focus.de/wissen/wissenschaft/erde_aid_136452.html

----

Der Weise gewinnt mehr Vorteile durch seine Feinde als der Dummkopf durch seine Freunde.
Benjamin Franklin

Seiten