G7/G8 Gipfel

19 Kommentare / 0 neu
17.03.2014 14:45
#1
Bild des Benutzers Elias
Offline
Kommentare: 16250
G7/G8 Gipfel

Sotschi macht «G-null» offiziell

« Die Globalisierung ist in ein Stadium eingetreten, das gekennzeichnet ist durch das Fehlen jeglichen Konsenses, jeglicher Kompromiss­fähigkeit unter den Schwergewichten.

http://www.fuw.ch/article/sotschi-macht-g-null-offiziell/

 

Aufklappen

----

Der Weise gewinnt mehr Vorteile durch seine Feinde als der Dummkopf durch seine Freunde.
Benjamin Franklin

09.06.2015 09:36
Bild des Benutzers Elias
Offline
Kommentare: 16250
Gemeinsame Werte ohne Russland

Eine Rückkehr Russlands in den Kreis der G8 hält Kanzlerin Merkel derzeit nicht für möglich. Bei ihrem Gipfeltreffen in Elmau hätten alle G7-Staaten betont, dass gemeinsame Werte wichtig seien.

https://www.tagesschau.de/inland/gsieben-merkel-101.html

 

----

Der Weise gewinnt mehr Vorteile durch seine Feinde als der Dummkopf durch seine Freunde.
Benjamin Franklin

02.06.2015 22:11
Bild des Benutzers Emil
Offline
Kommentare: 2865

Nööö, das ist nicht richtig so, mega schade, gerade weil es doch so leckere Sachen zum Essen und Trinken gibt dort.

Also ich hätte ihn schon eingeladen. Andere machen das doch auch so, auch wenn sie nicht einer Meinung sind, aber dort wo es etwas Gutes zu futtern gibt, isst man doch gemeinsam in diesen Kreisen.

http://www.imdb.com/title/tt0070130/

Blum 3 Das Originalvideo habe ich nicht reingestellt, aus Rücksicht gegenüber den Veganern, es hat etwas zu viel Fleisch dabei.

Emil

02.06.2015 10:56
Bild des Benutzers Elias
Offline
Kommentare: 16250
G7-Gipfel ohne Putin: Ein mächtiger Fehler

Im oberbayerischen Schloss Elmau tagen am Wochenende die Anführer der mächtigsten Wirtschaftsnationen der Welt. Wladimir Putin darf nicht dabei sein - obwohl er der wichtigste Gast gewesen wäre.

http://www.spiegel.de/politik/ausland/kommentar-zu-g7-ohne-putin-a-10366...

----

Der Weise gewinnt mehr Vorteile durch seine Feinde als der Dummkopf durch seine Freunde.
Benjamin Franklin

04.06.2014 14:48
Bild des Benutzers Elias
Offline
Kommentare: 16250
Demonstratives Treffen ohne Putin

Am Abend treffen sich die Staats- und Regierungschefs der G-7-Staaten in Brüssel. Sie wollen den Druck auf Moskau aufrecht halten, hoffen nach den ukrainischen Wahlen aber auch auf eine Annäherung.

http://www.nzz.ch/aktuell/international/auslandnachrichten/demonstrative...

 

----

Der Weise gewinnt mehr Vorteile durch seine Feinde als der Dummkopf durch seine Freunde.
Benjamin Franklin

20.03.2014 23:29
Bild des Benutzers Bullish
Offline
Kommentare: 2932

MarcusFabian hat am 20.03.2014 - 14:06 folgendes geschrieben:

Dito auf der Krim: Seitdem die Krim 1992 der Ukraine zugesprochen wurde, waren die Russen auf der Krim eine Minderheit innerhalb der Ukraine. Wenn nun die Krim selbständig wird sind logischer Weise die Ukrainer auf der Krim nun in der Minderheit. Und die Krim-Tartaren? Die sind auf alle Fälle eine Minderheit. Egal, ob die Krim russisch oder ukrainisch ist.

 

Die Krim-Tataren sind aber innerhalb der Ukraine zufrieden und demonstrierten für die ukrainische Regierung als man noch demonstrieren konnte:

http://www.youtube.com/watch?v=RPSWnf460u0

 

Danach tauchte die Vorhut der "Selbstverteidigungskräfte" (russ. Biker Gang) auf:

http://www.youtube.com/watch?v=uPlqYqNWKhk

 

Dann drangen die Profis ins Parlament ein, resp. versuchten die sogenannten "Selbstverteidigungskräfte" die Drehkreuze zu überwinden:

http://www.youtube.com/watch?v=Pldq1O7ocis

20.03.2014 20:29
Bild des Benutzers Jeremias
Offline
Kommentare: 117

Elias hat am 20.03.2014 - 17:20 folgendes geschrieben:

«G8 gibt es nicht mehr»

Na dann braucht es den Thread auch nicht mehr :mosking:

20.03.2014 17:20
Bild des Benutzers Elias
Offline
Kommentare: 16250
«G8 gibt es nicht mehr»

Für die deutsche Kanzlerin Angela Merkel gehört Russland wegen der Krim-Krise vorerst nicht mehr zur Gruppe der acht führenden Industrienationen (G8).

http://www.cash.ch/news/front/merkel_g8_gibt_es_nicht_mehr-3185690-449

 

Russland ist eh ein Schwellenland

 

----

Der Weise gewinnt mehr Vorteile durch seine Feinde als der Dummkopf durch seine Freunde.
Benjamin Franklin

20.03.2014 16:42
Bild des Benutzers Elias
Offline
Kommentare: 16250

MarcusFabian hat am 20.03.2014 - 14:06 folgendes geschrieben:

Dito auf der Krim: Seitdem die Krim 1992 der Ukraine zugesprochen wurde,

Nachdem der Ukrainer Nikita Chruschtschow sowjetischer Parteichef geworden war, wurde die Krim 1954 an die Ukrainische Sozialistische Sowjetrepublik angegliedert.

 

Die Scheisse begann schon 1954

Wie oft soll ich es noch schreiben?

 

Chruschtschow war Ukrainer.

 

 

----

Der Weise gewinnt mehr Vorteile durch seine Feinde als der Dummkopf durch seine Freunde.
Benjamin Franklin

20.03.2014 14:06
Bild des Benutzers MarcusFabian
Offline
Kommentare: 16379

Minderheiten gibt es immer: Die Albaner waren eine Minderheit innerhalb Jugoslaviens, bildeten aber die ethnische Mehrheit auf dem Gebiet, das wir heute als Kosovo kennen. Dort leben sicher auch noch ein paar Serben, die jetzt wiederum eine Minderheit im Kosovo bilden.

Dito auf der Krim: Seitdem die Krim 1992 der Ukraine zugesprochen wurde, waren die Russen auf der Krim eine Minderheit innerhalb der Ukraine. Wenn nun die Krim selbständig wird sind logischer Weise die Ukrainer auf der Krim nun in der Minderheit. Und die Krim-Tartaren? Die sind auf alle Fälle eine Minderheit. Egal, ob die Krim russisch oder ukrainisch ist.

 

20.03.2014 09:11
Bild des Benutzers Elias
Offline
Kommentare: 16250

MarcusFabian hat am 20.03.2014 - 00:45 folgendes geschrieben:

Bullish hat am 19.03.2014 - 22:53 folgendes geschrieben:

1.) Wie von Elias erwähnt wurde der Kosovo nicht annektiert

1. Die Krim auch nicht.

1. Falsch. Auf der annektierten Krim laufen die mutigen Russen ohne Abzeichen herum. Putin meinte noch, man könne so Uniformen an jeder Ecke kaufen, dass seien keine Russen.

Im Kosovo gibt es auch Minderheiten. Es ist schon erstaunlich, dass einige hier im Forum sich um diese Minderheiten im Kosovo sorgen und bei der Krim dann nur noch von der Mehrheit reden. Das ist aber auch nicht wirklich verwunderlich, wenn man sieht, was die für eine Demokratieverständnis haben.

Der Balkankrieg ist erst 20 Jahre her. Es muss sich erst noch zeigen, ob das gute Entscheide waren, auch in Bosnien-Herzegowina. Bisher hat der Frieden im Balkan gehalten.

Die Bundesrepublik Jugoslawien hatten wir übrigens auch den Russen zu verdanken. Tito war deren Marionette.

 

Mir ist klar, dass auch die USA ihre Marionetten haben und Scheisse bauen.

 

 

----

Der Weise gewinnt mehr Vorteile durch seine Feinde als der Dummkopf durch seine Freunde.
Benjamin Franklin

20.03.2014 09:11
Bild des Benutzers Elias
Offline
Kommentare: 16250

MarcusFabian hat am 20.03.2014 - 00:45 folgendes geschrieben:

Bullish hat am 19.03.2014 - 22:53 folgendes geschrieben:

1.) Wie von Elias erwähnt wurde der Kosovo nicht annektiert

1. Die Krim auch nicht.

1. Falsch. Auf der annektierten Krim laufen die mutigen Russen ohne Abzeichen herum. Putin meinte noch, man könne so Uniformen an jeder Ecke kaufen, dass seien keine Russen.

Im Kosovo gibt es auch Minderheiten. Es ist schon erstaunlich, dass einige hier im Forum sich um diese Minderheiten im Kosovo sorgen und bei der Krim dann nur noch von der Mehrheit reden. Das ist aber auch nicht wirklich verwunderlich, wenn man sieht, was die für eine Demokratieverständnis haben.

Der Balkankrieg ist erst 20 Jahre her. Es muss sich erst noch zeigen, ob das gute Entscheide waren, auch in Bosnien-Herzegowina. Bisher hat der Frieden im Balkan gehalten.

Die Bundesrepublik Jugoslawien hatten wir übrigens auch den Russen zu verdanken. Tito war deren Marionette.

 

Mir ist klar, dass auch die USA ihre Marionetten haben und Scheisse bauen.

 

 

----

Der Weise gewinnt mehr Vorteile durch seine Feinde als der Dummkopf durch seine Freunde.
Benjamin Franklin

20.03.2014 00:45
Bild des Benutzers MarcusFabian
Offline
Kommentare: 16379

Bullish hat am 19.03.2014 - 22:53 folgendes geschrieben:


1.) Wie von Elias erwähnt wurde der Kosovo nicht annektiert

2.) Selbstbestimmungsrecht der Völker?? Die Russen haben Russland. Es ist nicht gerade eng dort. Man muss nur mit der Fähre übersetzten, dann ist man von Kertsch in Russland. Nicht weit von Sotschi übrigens.

3.) Die Krimtataren haben keinen eigenen Staat, oder?

 

1. Die Krim auch nicht.

2. Richtig. 4.5 km mit der Fähre (Brücke ist in Planung)

3. Korrekt.

 

19.03.2014 22:53
Bild des Benutzers Bullish
Offline
Kommentare: 2932

MarcusFabian hat am 19.03.2014 - 18:57 folgendes geschrieben:

Elias hat am 19.03.2014 - 08:09 folgendes geschrieben:

Wer versteht diesen Unterschied?

1. Der Kosovo wurde von keinem anderen Land annektiert.

2. Die Krim wurde annektiert.

 

3. Wer in diesem Forum versteht die Angst der baltischen Staaten vor einer Annektion durch die Russen?

 

Das Schicksal der Krim-Tataren interessiert vermutlich eh keine Sau hier im Forum

 

 

1. Der Kosovo ist insofern ein gültiger Vergleich als sich auch hier ein Volk gegen den Willen der Nation, dem es offiziell angehörte (Serbien) abspalten wollte und dies auch erfolgreich und mit sofortiger Anerkennung der Welt geschafft hat.

 

 

Beachten wie hierzu Artikel 1, §2 der UN-Charta:

Die Vereinten Nationen setzen sich folgende Ziele:1.  ....2. freundschaftliche, auf der Achtung vor dem Grundsatz der Gleichberechtigung und Selbstbestimmung derVölker beruhende Beziehungen zwischen den Nationen zu entwickeln und andere geeignete Maßnahmen zur Festigung des Weltfriedens zu treffen;

"Selbstbestimmung der Völker" dürfte das Stichwort sein, mit dem die Bewohner der Krim ihre Ablösung von der Ukraine begründen werden. Auch wenn diese Ablösung (und darauf beruft sich im Moment der Westen) der Verfassung der Ukraine widerspricht.
Genau so, wie seiner Zeit die Ablösung des Kosovo der serbischen Verfassung widersprochen haben dürfte.

Der Vergleich mit dem Kosovo hinkt mehrfach:

1.) Wie von Elias erwähnt wurde der Kosovo nicht annektiert

2.) Selbstbestimmungsrecht der Völker?? Die Russen haben Russland. Es ist nicht gerade eng dort. Man muss nur mit der Fähre übersetzten, dann ist man von Kertsch in Russland. Nicht weit von Sotschi übrigens.

3.) Die Krimtataren haben keinen eigenen Staat, oder?

 

Ach ja, wird Sotschi bald auch unabhängig? Es liegt ja in Tscherkessien, auch dort gibt es Bestrebungen zur Unabhängigkeit:

http://www.cherkessia.net/news_detail.php?id=5831

Wir sind Tscherkessen, und Patrioten von Tscherkessien. Wir wollen uns überall wo Tscherkessen leben, uns für die demokratischen Rechte des tscherkessischen Volkes einsetzen und die Heimat der Tscherkessen, Tscherkessien wiedererrichten. Um unsere Interessen wahren sowie unsere Ziele erreichen zu können, würden wir auch gerne mit Angehörigen von diversen Nationalitäten zusammenarbeiten wollen. Mit Abchasen, Tschetschenen, Osseten, Karatschaiern, Türken, Kurden und Russen usw. Wir stehen jeder Zusammenarbeit offen solange es sich um demokratische Gruppierungen handelt und es unsere Interessen es zulassen.

Die tscherkessische Frage hat ihre Ursachen in dem Völkermord und der Verteibung der Tscherkessen, der Zerstreuung des Volkes in dutzende Länder, der Zerstückelung ihrer Heimat Tscherkessien in sechs Gebietseinheite und der damit einhergehenden Assimilation des Volkes.Wir glauben fest daran, dass man die tscherkessische Frage nur dann lösen kann wenn die Heimat der Tscherkessen, Tscherkessien wiedererrichtet wird und sie in ihrer Heimat als Nation leben können.

Ami-Propaganda?

http://www.welt.de/kultur/history/article124602224/Auf-Sotschi-liegt-der...

 

Putin an Putin messen? Auf der Krim fand natürlich gar kein richtiges Referendum statt, genauso wenig, wie es im Kaukasus richtige Referenden geben wird.

19.03.2014 18:57
Bild des Benutzers MarcusFabian
Offline
Kommentare: 16379

Elias hat am 19.03.2014 - 08:09 folgendes geschrieben:


Beim Jura wurde die ganze Schweiz befragt, nicht nur der Jura.

Die  beiden Fragen auf dem Krim-Stimmzettel waren ein Witz. Kontrolliert hat die Abstimmung auch niemand. Es glaubt doch niemand, dass die Krim-Ukrainer und Krim-Tataren dem Mist zugestimmt haben.

 

Der Jura war ein Idealfall, wie ich schon hier geschrieben habe.

Dass die Krimtartaren mit dem Entscheid nicht glücklich sind, sehe ich auch so, wie hier beschrieben.

Insgesamt lag die Wahlbeteiligung in der Krim bei 80%, wobei 95.6% mit "Ja" für eine Ablösung der Krim von der Ukraine gestimmt haben.

Ich gebe Dir recht, dass sowohl die Krimtartaren als auch die Krim-Ukrainer zum grossen Teil die Abstimmung boykotiert haben. Dennoch: Selbst wenn wir annehmen, dass jene 20% der Nicht-Abstimmer mit "Njet" gestimmt hätten, hätten wir immer noch eine überwältigende Mehrheit von plusminus 75% der Krimbewohner, die für die Unabhängigkeit gestimmt haben.

 


Wer versteht diesen Unterschied?

1. Der Kosovo wurde von keinem anderen Land annektiert.

2. Die Krim wurde annektiert.

 

3. Wer in diesem Forum versteht die Angst der baltischen Staaten vor einer Annektion durch die Russen?

 

Das Schicksal der Krim-Tataren interessiert vermutlich eh keine Sau hier im Forum

 

 

1. Der Kosovo ist insofern ein gültiger Vergleich als sich auch hier ein Volk gegen den Willen der Nation, dem es offiziell angehörte (Serbien) abspalten wollte und dies auch erfolgreich und mit sofortiger Anerkennung der Welt geschafft hat.

Analog: Was, wenn sich die Jurassier für eine Ablösung von der Schweiz und die Integration in Frankreich entschieden hätten, wobei die Franzosen "Ja" und die Schweizer "Nein" sagen?

Beachten wie hierzu Artikel 1, §2 der UN-Charta:

Die Vereinten Nationen setzen sich folgende Ziele:1.  ....2. freundschaftliche, auf der Achtung vor dem Grundsatz der Gleichberechtigung und Selbstbestimmung derVölker beruhende Beziehungen zwischen den Nationen zu entwickeln und andere geeignete Maßnahmen zur Festigung des Weltfriedens zu treffen;

"Selbstbestimmung der Völker" dürfte das Stichwort sein, mit dem die Bewohner der Krim ihre Ablösung von der Ukraine begründen werden. Auch wenn diese Ablösung (und darauf beruft sich im Moment der Westen) der Verfassung der Ukraine widerspricht.
Genau so, wie seiner Zeit die Ablösung des Kosovo der serbischen Verfassung widersprochen haben dürfte.

Und ja, hätten sich die Jurassier dereinst für die Abspaltung von der Schweiz und Anlehnung an Frankreich entschieden, wäre das gemäss UN-Charta auch dann akzeptabel gewesen, wenn die Schweiz dagegen gewesen wäre.

2. Die Krim wurde nicht annektiert sondern hat sich in einer demokratischen Abstimmung für Russland und gegen die Ukraine entschieden. Was notabene auch nicht überrascht, denn die Krim gehörte weitaus länger zu Russland als zur Ukraine.

3. Sollten die Bewohner der baltischen Staaten mit grosser Mehrheit für eine Integration in Russland stimmen, hätte ich damit keinerlei Problem.

19.03.2014 08:09
Bild des Benutzers Elias
Offline
Kommentare: 16250

MarcusFabian hat am 18.03.2014 - 18:58 folgendes geschrieben:

Ansonsten würde es dem Westen nicht schlecht anstehen, etwas Demokratieverständnis zu zeigen und die Volksabstimmung der Krim als Volkswillen zu akzeptieren.

Wer diese Abstimmung als Demokratie versteht, hat keine Ahnung von Demokratie.

Beim Jura wurde die ganze Schweiz befragt, nicht nur der Jura.

Die  beiden Fragen auf dem Krim-Stimmzettel waren ein Witz. Kontrolliert hat die Abstimmung auch niemand. Es glaubt doch niemand, dass die Krim-Ukrainer und Krim-Tataren dem Mist zugestimmt haben.

 

 

MarcusFabian hat am 18.03.2014 - 18:58 folgendes geschrieben:

Auch wenn Volksabstimmungen in allen westlichen Ländern (mit löblicher Ausnahme der Schweiz) schon lange keine Rolle mehr spielen!

Beim Kosovo hat's ja auch geklappt: Kosovo wurde innert kürzester Zeit von etwa 2/3 der Länder als eigener Staat anerkannt. Auch wenn das gegen den Willen (und die Verfassung) der Serben war. Warum also nicht bei der Krim?

In der Schweiz unterstehen auch nicht alle Abstimmungen unserer beiden Parlamente dem obligatorischen Referendum.

 

Wer versteht diesen Unterschied?

1. Der Kosovo wurde von keinem anderen Land annektiert.

2. Die Krim wurde annektiert.

 

Wer in diesem Forum versteht die Angst der baltischen Staaten vor einer Annektion durch die Russen?

 

Das Schicksal der Krim-Tataren interessiert vermutlich eh keine Sau hier im Forum

 

 

----

Der Weise gewinnt mehr Vorteile durch seine Feinde als der Dummkopf durch seine Freunde.
Benjamin Franklin

18.03.2014 18:58
Bild des Benutzers MarcusFabian
Offline
Kommentare: 16379

Elias hat am 18.03.2014 - 16:50 folgendes geschrieben:

Russland ist nach Angaben von Frankreichs Aussenminister Laurent Fabius aus der Gemeinschaft der führenden Wirtschaftsnationen (G8) suspendiert worden. «Wir haben beschlossen, Russlands Teilnahme auszusetzen», sagte Fabius am Dienstag dem Sender Europe

http://www.nzz.ch/wirtschaft/newsticker/krim-krisefrankreichs-aussenmini...

 

Was natürlich ein Witz ist!
Wenn wir "G7" definieren als "die 7 grössten Länder", dann gehört Russland da schlicht und ergreifend dazu.

Wenn man das nicht will, dann soll man G7 umbenennen in "Nato and friends" oder was auch immer.

Ansonsten würde es dem Westen nicht schlecht anstehen, etwas Demokratieverständnis zu zeigen und die Volksabstimmung der Krim als Volkswillen zu akzeptieren. Auch wenn Volksabstimmungen in allen westlichen Ländern (mit löblicher Ausnahme der Schweiz) schon lange keine Rolle mehr spielen!

Beim Kosovo hat's ja auch geklappt: Kosovo wurde innert kürzester Zeit von etwa 2/3 der Länder als eigener Staat anerkannt. Auch wenn das gegen den Willen (und die Verfassung) der Serben war. Warum also nicht bei der Krim?

18.03.2014 16:50
Bild des Benutzers Elias
Offline
Kommentare: 16250
Russland aus G8 suspendiert

Russland ist nach Angaben von Frankreichs Aussenminister Laurent Fabius aus der Gemeinschaft der führenden Wirtschaftsnationen (G8) suspendiert worden. «Wir haben beschlossen, Russlands Teilnahme auszusetzen», sagte Fabius am Dienstag dem Sender Europe

http://www.nzz.ch/wirtschaft/newsticker/krim-krisefrankreichs-aussenmini...

 

----

Der Weise gewinnt mehr Vorteile durch seine Feinde als der Dummkopf durch seine Freunde.
Benjamin Franklin

17.03.2014 14:46
Bild des Benutzers Elias
Offline
Kommentare: 16250
Russland ausgegrenzt - G7 statt G8-Gipfel?

Krim-Krise: Russland droht nach Spiegel-Informationen seinen Status als G-8-Mitglied zu verlieren.

http://www.bz-berlin.de/aktuell/welt/russland-ausgegrenzt-g7-statt-g8-gi...

 

 

----

Der Weise gewinnt mehr Vorteile durch seine Feinde als der Dummkopf durch seine Freunde.
Benjamin Franklin