Inflationierung der Assets

2 Kommentare / 0 neu
05.02.2008 19:39
#1
Bild des Benutzers alchimist
Offline
Kommentare: 291
Inflationierung der Assets

Könnt mir mal jemand helfen und meine Gedankengänge vervollständigen. Ich bin wie die meisten hier darauf aus, aus dem System für mich einen Profit herauszuholen und frage mich so, was wird folgen.

Die Nationalbanken (vor allem die USA) pumpen massiv Geld in den Umlauf. In früheren Zeiten bedeutete dies Inflation, da das Geld in den Konsum floss und dadurch die Preise erhöhten. In einer Bilanz würde dies bedeuten auf der einen Seite mehr Bargeld bei unveränderten Güter, müssten die folglich teurer werden (abzüglich Produktionsgewinne und Fortschritt).

Das Geld fliesst aber nicht in den Konsum sondern in die Assets. Deshalb steigen nur die Vermögensanlagen und nicht die Güter im Preis.

Dies wird irgendwann ein Ende haben, aber wieso? Was wird der Auslösser sein und was die Konsequenzen? Das Geld könnte höchstens in Amerika in den Konsum fliessen, das sind ja unsere Konsumfreaks, bis jetzt floss es auch in Assets u.a. Häuser.

Wenn das System so weiterläuft, kann ich ja aufhören mit arbeiten und nur noch vom Gewinn der Assets leben. Wenn eine Rezession droht, senkt die Nationalbank die Zinsen erhöht damit den Geldumlauf und die Fete geht weiter!

Hat jemand eine Kristallkugel und könnte mir sagen was eines Tages passieren wird? Danke

Aufklappen
06.09.2008 01:05
Bild des Benutzers ecoego.
Offline
Kommentare: 466
Moral hazard: Garbage assets in – clean ECB loans out!

Die ECB muss vorsichtig bremsen sonst schleuderts die wie die Fed auf der schluepfrigen Treasury Wall Street Staatswirtschaft a la Uncle Ben & Paulson. Monsieur Trichet, aufpassen, nicht tricher!

Excerpt FT Sept 5 08 http://tinyurl.com/5l76e9

“…Mr Trichet announced a series of measures to increase the cost of using asset-backed securities to obtain ECB funds and to exclude some such deals when underlying mortgages or other loans are not denominated in euros. The announcement follows comments by ECB council member Yves Mersch last month. He said there were still cases where “you see dangers of gaming the system”….

…This year it emerged Macquarie Bank had constructed a deal backed by Australian car loans* that could be used at the ECB and Lehman Brothers had formed a huge collateralised loan obligation of risky buy-out debt to use at the central bank….”

bye

*NB 1: What a hell of an underlying asset: In der Bilanz der Europaeischen Zentralbank Crocodile Dundee s klapprige Kiste. G’day, mate!

NB 2: @alchimist. Teil-Antwort auf Deine Frage? Sorry, no free lunch, no asset Nirvana.

Pers Meinung, e & o moeglich