Irak

2 Kommentare / 0 neu
08.06.2006 11:06
#1
Bild des Benutzers Uhu
Uhu
Offline
Kommentare: 13
Irak

Meldung: 8. Juni, 10:20

Washington - Der meistgesuchte Terrorist im Irak, Abu Mussab al Sarkawi, ist tot.

Dies sagte der irakische Regierungschef Nuri al-Maliki vor Journalisten in Bagdad.

Nach Luftangriff der USA, unterstützt durch Irakische Streitkräfte.

Uhu

Aufklappen
08.06.2006 21:34
Bild des Benutzers MarcusFabian
Offline
Kommentare: 16379
Irak

[Federal News]

Wie heute von unseren Quellen im Irak bestätigt wurde, wurde der

international kaum gesuchte Top-Terrorist Al-Zarkawi,

alias der Einbeinige, oder auch das trottelige Phantom, gestern nördlich von

Baghdad bei routinemäßigen Bombardierungen der Air-Force getötet.

Ein Mitglied aus dem US-Regierungs-Stab gab gegenüber Federal News zu

verstehen, dass "es ja wohl durchaus möglich wäre, nach 100.000den toten Zivilisten auch mal einen Top-Terroristen zu treffen.

Zumal es wirklich dringend geboten ist, mal wieder etwas für das Image des

ungeliebten Krieges zu tun. Da ist solch ein Opfer gerade recht."

Unsere Quelle ist sich sicher, dass es sich bei den kümmerlichen Überresten, die durch das massive Bombardement bis zur Unkenntlichkeit verstümmelt wurden, um den gesuchten Verbrecher handelt, der ganz allein die Stadt Falludscha mit über 300.000 Toten auf dem Gewissen hatte sowie für Hunderte Anschläge im Irak verantwortlich war.

Man fand nicht nur Reste angesengter Barthaare, wie sie für Al Zarkawi

typisch waren, sondern unternahm auch einen eiligen Identifizierungsversuch.

Dieser wurde durch das mobile Pentagon-Labor durchgeführt, und führte schon

innerhalb weniger Sekunden zum Erfolg.

Wie wir aus unbestätigten Quellen erfuhren, waren es die Fingerabdrücke, von

denen das Pentagon einige Proben hatte, die zu seiner Identifizierung

führten.

Auch verschiedene alte Kriegsverletzung des Einbeinigen, u.a. ein

Schulterdurchschuss, halfen bei der Identifizierung des Fleischklumpens. Ein

Holzbein fand man jedoch nicht. Unsere Quelle ist der Meinung, alte Berichte

über ein Holzbein seien Presse-Enten gewesen.

Wer in Zukunft die Rolle des Feindes im Irak übernehmen soll, war bei

Redaktionsschluss noch nicht bekannt.

DG, Federal News, Klendatu