Mehr Geld für Bildung statt für Landwirtschaft

1 post / 0 neu
27.11.2006 11:54
#1
Bild des Benutzers Odysseus
Offline
Kommentare: 8
Mehr Geld für Bildung statt für Landwirtschaft

Die Studie von Avenir Suisse zum Umbau der Agrarpolitik zeigt von neuem, dass die Landwirtschaftslobby nicht wirklich bereit ist, den Agrarsektor fit für die Zukunft zu machen. Kaum veröffentlicht, lief der Bauernverband Sturm dagegen – dabei dürfte noch kaum jemand das 432 Seiten starke Buch gelesen haben. Indem auf die derzeit laufende Landwirtschaftsreform verwiesen wird, versucht man jede Diskussion zu unterbinden. Diese geht zweifellos in die richtige Richtung, verläuft jedoch viel zu langsam und bringt zu wenig Einsparungen, die in zukunftsweisende Gebiete investiert werden können. Die Schweiz steckt im Jahre 2006 gleich viel Geld in die Landwirtschaft wie in die Bildung und Forschung – vier Milliarden Franken. Wir geben heute gleich viel Geld für die Landwirtschaft aus wie 1996 – trotz 40 000 weniger Beschäftigten. Ein Land wie die Schweiz, dessen Zukunft in hohem Masse von der Bildung ihrer Einwohner abhängt, muss klare Prioritäten setzen: mehr Geld für Bildung und Forschung statt für Landwirtschaft.

Aufklappen