Milchproduktion

59 posts / 0 new
Letzter Beitrag
Elias
Bild des Benutzers Elias
Offline
Zuletzt online: 14.12.2017
Mitglied seit: 02.10.2006
Kommentare: 16'662
Milchproduktion

Ich eröffne dazu ein separates Thema

Kühe geben meines Wissens nicht ununterbrochen Milch.

Quote:

Trockenstehen

Während der Zeit des Trockenstehens (in der Regel wird ein Zeitraum von 8 Wochen angestrebt) kann sich das Alveolargewebe des Euters regenerieren. Zum Zwecke der Vergleichbarkeit wird die jährliche Milchleistung meistens als 305-Tage-Leistung ausgedrückt.

http://de.wikipedia.org/wiki/Milchproduktion#Laktationszyklus

Somatotropin wird beim Menschen eingesetzt.

Der schon mehrfach erwähnte Link http://de.wikipedia.org/wiki/Somatotropin ist nicht korrekt.

Der korrekte Link lautet http://de.wikipedia.org/wiki/Rinder-Somatotropin

Quote:

Von diesem Zeitpunkt an, bis die Kuh trocken ist, vermindert sich die Produktion langsam.

Auch damit gibt die Kuh nicht ununterbrochen Milch.

Richtiges Trockenstellen

http://www.google.ch/url?sa=t&source=web&cd=3&ved=0CCcQFjAC&url=http%3A%...

sgrauso
Bild des Benutzers sgrauso
Offline
Zuletzt online: 24.05.2012
Mitglied seit: 29.09.2009
Kommentare: 544
Milchproduktion

 


 


 


Geld macht nicht glücklich, besonders wenn es wenig ist....


WWW.Venganza.org


 

Elias
Bild des Benutzers Elias
Offline
Zuletzt online: 14.12.2017
Mitglied seit: 02.10.2006
Kommentare: 16'662
Milchproduktion

Quote:

Immer mehr Milchkühe landen beim Metzger

Strengere Selektion

Die Metzger hätten festgestellt, dass Milchbauern bei der Auswahl der Kühe strenger vorgehen, sagt Heinrich Bucher, Direktor von Proviande, der Branchenorganisation der Schweizer Fleischwirtschaft. Gebe eine Kuh nicht genug Milch, werde sie geschlachtet. «Noch vor einem Jahr verwerteten die Bauern dagegen jeden Tropfen Milch.»

http://www.20min.ch/news/schweiz/story/Immer-mehr-Milchkuehe-landen-beim...

Viel länger als 8 Jahre lebt eine Milchkuh wegen nachlassender Milchleistung ohnehin nicht

----

Der Weise gewinnt mehr Vorteile durch seine Feinde als der Dummkopf durch seine Freunde.
Benjamin Franklin

Elias
Bild des Benutzers Elias
Offline
Zuletzt online: 14.12.2017
Mitglied seit: 02.10.2006
Kommentare: 16'662
Milchproduktion

Ramschpapierhaendler wrote:

Will mich nicht in deine private Diskussion einschalten. Bin aber, wie es der Zufall so will, über diesen Artikel gestolpert:

http://www.tier-im-fokus.ch/nutztierhaltung/milchkuehe_schwangerschaft/

"Tatsache ist, dass den Kühen praktisch ununterbrochen Milch entzogen wird, während sie fast ununterbrochen schwanger sind."

So steht es im Artikel geschrieben. Der Inhalt entspricht dem, was ich im ersten Eintrag gepostet habe.

Aus deinem Artikel:

Die Phase der Milchabgabe, auch “Laktation” genannt, dauert somit 305 Tage pro Jahr.

.....damit sich das Alveolargewebe des Euters erholen kann.

Und ohne weiteres Kalb geht nichts mehr.

Hochleistungskühe werden nach 2 Geburten geschlachtet.

Vegetarier sind oft der Meinung, wegen ihnen müsse kein Tier geschlachtet werden. Darum sind die Veganer die konsequenteren, wenn sie gar keine tierisch Produkte zu sich nehmen. Ihnen alle täte mal ein Survival-Camp auf Grönland gut.

----

Der Weise gewinnt mehr Vorteile durch seine Feinde als der Dummkopf durch seine Freunde.
Benjamin Franklin

Elias
Bild des Benutzers Elias
Offline
Zuletzt online: 14.12.2017
Mitglied seit: 02.10.2006
Kommentare: 16'662
Milchproduktion

Ramschpapierhaendler wrote:

Einigen wir uns doch darauf, dass beide etwas recht haben. Sonst musst du das Thema in einem halben Jahr wieder hervorkramen. Lol

Quote:

Quatsch! - Ja, in den meisten Fällen braucht's zuerst eine Geburt damit die Milch einschiesst. Danach kann jahrelang gesäugt werden. Hab sogar schon von Frauen gehört, die ihre 10-jährigen Kinder noch stillen. Das geht auch bei Tieren.

Das war der Stein, der alles ins Rollen gebracht hat.

Europa ist wegen des Einsatzverbots von Hormonen und BST vor diesen Praktiken und vor solcher Milch noch geschützt!

Quote:

USA: Mehr Zwillinge durch Hormonmilch?

http://www.gen-ethisches-netzwerk.de/gid/176/sprenger/usa-mehr-zwillinge...

än guätä!

----

Der Weise gewinnt mehr Vorteile durch seine Feinde als der Dummkopf durch seine Freunde.
Benjamin Franklin

Elias
Bild des Benutzers Elias
Offline
Zuletzt online: 14.12.2017
Mitglied seit: 02.10.2006
Kommentare: 16'662
Milchproduktion

Ramschpapierhaendler wrote:

Elias wrote:
Quote:
Quatsch! - Ja, in den meisten Fällen braucht's zuerst eine Geburt damit die Milch einschiesst. Danach kann jahrelang gesäugt werden. Hab sogar schon von Frauen gehört, die ihre 10-jährigen Kinder noch stillen. Das geht auch bei Tieren.

Das war der Stein, der alles ins Rollen gebracht hat.

Du gibst dir aber kräftig Mühe, dass er weiterrollt. Wink

Dass es zumindest nicht falsch war, zu behaupten, dass es bei Tieren auch geht, ist ja nun schon lange bewiesen (abgesehen von den 10 Jahren, die sich natürlich nur auf die Stillzeit von Frauen beziehen).

Bei Frauen geht das auf natürliche Weise.

Daraus zu schliessen, dass das bei Tieren generell auch geht ist falsch, und es trifft bei Kühen im speziellen nicht zu. Es mag Tiere geben, die von mir aus noch länger als der Mensch säugen können, ohne neuen Nachwuchs zu haben. Ich weiss es nicht. Bei Kühen geht das auf natürliche Weise und unter normalen regulären Umständen nicht.

Jeder hat das Recht, Mist zu posten.

Ich war jahrelang der Meinung, ich hätte ein 3b Konto, weil man als Selbständiger mehr als die 6K einzahlt. War halt ein Irrtum. Wurde hier im Forum aufgeklärt und habe was dazugelernt.

Quote:

..und Johnny hat mir recht gegeben. Ich jab's auf einem Hof auch selbst so gesehen (allerdings nicht über 10 Jahre - nur damit du jetzt nicht darauf herumhackst).

Quote:

Trotzdem KANN die Laktation bedeutend verlängert werden. WIE wusste ich bisher auch nicht, nur DASS es geht. Bin weder Bauer noch Veterinär.

----

Der Weise gewinnt mehr Vorteile durch seine Feinde als der Dummkopf durch seine Freunde.
Benjamin Franklin

Elias
Bild des Benutzers Elias
Offline
Zuletzt online: 14.12.2017
Mitglied seit: 02.10.2006
Kommentare: 16'662
Milchproduktion

Ramschpapierhaendler wrote:

Elias wrote:
Jeder hat das Recht, Mist zu posten.

Klar. Ich hab schon sehr viel Mist gepostet.

Wenn ich aber etwas über einen Zeitraum von etwas mehr als 4 Jahren selbst gesehen habe, dann ist es kein Mist, auch wenn ich nicht weiss, WIE der Bauer das angestellt hat. Ich hab auch nie behauptet, ich wüsste WIE das geht.

Wann warst du 4 Jahre lang als Melker tätig?

----

Der Weise gewinnt mehr Vorteile durch seine Feinde als der Dummkopf durch seine Freunde.
Benjamin Franklin

technischer
Bild des Benutzers technischer
Offline
Zuletzt online: 18.05.2016
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 365
Milchproduktion

Danke Elias für die Blumen wegen dem 3b Konto... :-). Das hatte damals aber auch viel Überzeugungskraft gekostet... Ich musste ja fast mit dem Gesetzestext antreten bis es geglaubt wurde :-).

In die Thematik Milchproduktion will ich jetzt gar nicht einsteigen... Aber Melker muss man ja nicht zwingend sein um etwas über Kühe zu wissen, oder?

Elias
Bild des Benutzers Elias
Offline
Zuletzt online: 14.12.2017
Mitglied seit: 02.10.2006
Kommentare: 16'662
Milchproduktion

technischer wrote:

Danke Elias für die Blumen wegen dem 3b Konto... :-). Das hatte damals aber auch viel Überzeugungskraft gekostet... Ich musste ja fast mit dem Gesetzestext antreten bis es geglaubt wurde :-).

Bitte, gern geschehen. Habe deine Erkenntnis recht lange sogar in der Fusszeile erwähnt. Habe da echt keine Problem damit. Der Umstand ist mir noch bestens in Erinnerung.

Und es freut mich, dass es dich freut.

Dafür ist ja das Forum da, um vom Wissen anderer profitieren zu können.

Ramschpapierhaendler wrote:

In die Thematik Milchproduktion will ich jetzt gar nicht einsteigen... Aber Melker muss man ja nicht zwingend sein um etwas über Kühe zu wissen, oder?

Ich war weder Melker noch behaupte ich sonst viel über Kühe zu wissen. Ich weiss nur, dass "mein" Bauer Kühe weitergemolken hat, ohne sie trockenzustellen und ohne dass sie gekalbert haben. Nicht mehr, aber auch nicht weniger."

Das heisst also, du bist 4 Jahre lang am Morgen neben dem Bauer gestanden und hast das verifiziert.

Wann war das genau, die Frage hast du immer noch nicht beantwortet :?:

Bis vor kurzem wusstest du nicht mal, dass die Viecher trocken stehen, sonst hättest du dich in den Vergleich mit Frauen und Tieren nicht verstiegen.

----

Der Weise gewinnt mehr Vorteile durch seine Feinde als der Dummkopf durch seine Freunde.
Benjamin Franklin

Elias
Bild des Benutzers Elias
Offline
Zuletzt online: 14.12.2017
Mitglied seit: 02.10.2006
Kommentare: 16'662
Milchproduktion

Ramschpapierhaendler wrote:

Elias wrote:
Das heisst also, du bist 4 Jahre lang am Morgen neben dem Bauer gestanden und hast das verifiziert.

Was soll das nun?

Was spielt denn das für eine Rolle?

Hast du das gemacht?

Hier schreibst du, du hättest das gesehen, nicht über 10 Jahre, aber wohl über einen längeren Zeitraum

Ramschpapierhaendler wrote:

...und Johnny hat mir recht gegeben. Ich jab's auf einem Hof auch selbst so gesehen (allerdings nicht über 10 Jahre - nur damit du jetzt nicht darauf herumhackst).

Ramschpapierhaendler wrote:

Nein, ich hab den Bauern einfach gefragt, weil es mir damals komisch vorkam, dass man Kühe melken kann, auch wenn sie nicht gekalbert hatten. Ich wusste damals auch noch nicht mal, dass Frauen Milch geben können, ohne jemals schwanger gewesen zu sein. (Der Zusammenhang mit der Frau war deshalb auch falsch. Darum ging's bisher auch gar nicht (s. Titel dieses Threads)). Seine Antwort war so von der Art: "Du siehst ja, dass es geht. Man muss einfach wissen wie."

Und jetzt die Story. Ich renn auch immer als erstes in den Stall und frage die Bauern, wie es um die Schwangerschaft ihrer Kühe steht. Man hat sich ja sonst nichts zu sagen

Ein Widerspruch folgt dem anderen. Es ist wie bei der Minergie.

----

Der Weise gewinnt mehr Vorteile durch seine Feinde als der Dummkopf durch seine Freunde.
Benjamin Franklin

Elias
Bild des Benutzers Elias
Offline
Zuletzt online: 14.12.2017
Mitglied seit: 02.10.2006
Kommentare: 16'662
Milchproduktion

Ramschpapierhaendler wrote:

Wo ist da der Widerspruch?

Wo ist beim Haus ohne Heizung der Widerspruch? (von Minergie sprichst aus Unkenntnis nur du)

Und jetzt geh mal auf konkrete Fragen ein und lenk nicht immer ab! Bin gespannt!

Das du erst nicht ganz 10 Jahre lang das gesehen hast.Das dir erst jetzt einfällt, dass du den Bauern nach den Kälber gefragt hast.

Wann war das mit dem Bauer :?:

----

Der Weise gewinnt mehr Vorteile durch seine Feinde als der Dummkopf durch seine Freunde.
Benjamin Franklin

Elias
Bild des Benutzers Elias
Offline
Zuletzt online: 14.12.2017
Mitglied seit: 02.10.2006
Kommentare: 16'662
Milchproduktion

Ramschpapierhaendler wrote:

Was geht es dich an, wann das mit den Kühen war?

Das ist wohl das Eingeständnis, dass alles ein Märchen ist.

Ich kann mich jedenfalls noch gut an 3b erinnern

----

Der Weise gewinnt mehr Vorteile durch seine Feinde als der Dummkopf durch seine Freunde.
Benjamin Franklin

Elias
Bild des Benutzers Elias
Offline
Zuletzt online: 14.12.2017
Mitglied seit: 02.10.2006
Kommentare: 16'662
Milchproduktion

Ramschpapierhaendler wrote:

Elias wrote:
Ramschpapierhaendler wrote:
Was geht es dich an, wann das mit den Kühen war?

Das ist wohl das Eingeständnis, dass alles ein Märchen ist.

Ich kann mich jedenfalls noch gut an 3b erinnern

Ha, ha! Trick 77! Den kennen schon meine Kinder! Lol

Was würde es für eine Rolle spielen, ob ich dir sage, dass es bis vor 1 Jahr oder bis vor 5 Jahren war? Ich könnte ja auch irgendwas behaupten. Es geht dich einfach nichts an (ausser du beweist mir die Relevanz deiner Frage).

Du möchtest die Relevanz meiner Frage wissen :?:

Kann ich gut verstehen, dass dich das wunder nimmt. Weil du dich nicht noch mehr ins Abseits schreiben willst.

----

Der Weise gewinnt mehr Vorteile durch seine Feinde als der Dummkopf durch seine Freunde.
Benjamin Franklin

Elias
Bild des Benutzers Elias
Offline
Zuletzt online: 14.12.2017
Mitglied seit: 02.10.2006
Kommentare: 16'662
Milchproduktion

Ramschpapierhaendler wrote:

(Wir können ja in DEINEM Thread weitermüllen)

ob wir können, weiss ich nicht, ich kann es aber so einrichten ...

----

Der Weise gewinnt mehr Vorteile durch seine Feinde als der Dummkopf durch seine Freunde.
Benjamin Franklin

Elias
Bild des Benutzers Elias
Offline
Zuletzt online: 14.12.2017
Mitglied seit: 02.10.2006
Kommentare: 16'662
Milchproduktion

Ramschpapierhaendler wrote:

Ramschpapierhaendler wrote:
(Wir können ja in DEINEM Thread weitermüllen)

Elias wrote:

Ramschpapierhaendler wrote:
Elias wrote:
Ramschpapierhaendler wrote:
Von Minergie rate ich dir sowieso ab. Ausser du willst viel Geld verbuttern um danach mehr Strom zu brauchen. Investier das Geld besser in die Hülle! Elias wrote:
Allein diese Aussage spricht Bände.

Was für Bände? Genau so ist es, auch wenn etwas sehr spitz formuliert.

Es zeugt von Unkenntnis, mehr nicht.

Es hat für mich durchaus was positives.

So weiss ich, wen ich in Sachen Energieeffizienz nicht fragen muss

Na ja, du als Minergie-Buchstabensalat-Spezialist wirst das wohl beurteilen können. Lol Dann zeig mir doch mal ein Minergie-Haus, das für Heiztechnik keinen Strom (auch keinen Solarstrom) braucht, du Oberlehrer? Minergie-Zertifizierung ist übrigens nicht gratis und bringt ja irgendwie nicht viel, ausser du benutzt das Zertifikat zum Heizen.

Ich hab's zum Glück nicht nötig, jeden dahergelaufenen Trottel zu nehmen. Ich wähl' mir meine Kunden selber aus. Lol

Wie ist jetzt das mit den Kühen?

Wo ist der Widerspruch beim Haus ohne Heizung?

Was ist am SIA-Titel sol toll?

Warum weichst du immer aus?

Dann machen wir also hier weiter.

Ich lass es einfach mal so stehen. Es spricht für sich selbst. Und zudem mag ich nicht jeden Mist kommentieren.

----

Der Weise gewinnt mehr Vorteile durch seine Feinde als der Dummkopf durch seine Freunde.
Benjamin Franklin

Elias
Bild des Benutzers Elias
Offline
Zuletzt online: 14.12.2017
Mitglied seit: 02.10.2006
Kommentare: 16'662
Milchproduktion

Ramschpapierhaendler wrote:

Elias wrote:
Ramschpapierhaendler wrote:
Wie ist jetzt das mit den Kühen?

Wo ist der Widerspruch beim Haus ohne Heizung?

Was ist am SIA-Titel sol toll?

Warum weichst du immer aus?

Dann machen wir also hier weiter.

Ich lass es einfach mal so stehen. Es spricht für sich selbst. Und zudem mag ich nicht jeden Mist kommentieren.

Spricht für sich! :mrgreen:

Kühe: Ich habe recht. Frauen können auf natürliche Weise über Jahre stillen, Kühe nicht.

Widerspruch beim Haus ohne Heizung: Die Frage musst du präzisieren.

Was ist mit dem SIA-Titel: Du bist froh, dass du nicht dabei bist, sonst müsstest du noch Mitgliederbeiträge bezahlen.

Warum ich immer ausweiche: Damit deine Worthülsen mich nicht treffen.

----

Der Weise gewinnt mehr Vorteile durch seine Feinde als der Dummkopf durch seine Freunde.
Benjamin Franklin

Merendil
Bild des Benutzers Merendil
Offline
Zuletzt online: 28.06.2011
Mitglied seit: 28.04.2009
Kommentare: 213
Milchproduktion

Ich möchte mich hier bei euch kurz für die vielen witzigen Momente bedanken, die mir eure Streitgespräche schon bereitet haben Biggrin

Merci und schöns Wuchenänd Wink

Elias
Bild des Benutzers Elias
Offline
Zuletzt online: 14.12.2017
Mitglied seit: 02.10.2006
Kommentare: 16'662
Milchproduktion

Ramschpapierhaendler wrote:

DU hast behauptet, meine Aussagen wären widersprüchlich...?

Das war in Bezug auf die Story mit dem Bauer. Mal hast du es nicht ganz 10 Jahre lang gesehen, mal hast du den Bauer auf die Kälber angesprochen.

Und sonst musst du es präzisieren, wenn es mit Minergie was zu tun hat.

Ramschpapierhaendler wrote:

Elias wrote:
Warum ich immer ausweiche: Damit deine Worthülsen mich nicht treffen.

Bei der Sache zu bleiben (wie jetzt endlich) würde die Diskussion allerdings stark vereinfachen und verkürzen.

Ich bin immer bei der Sache. Wenn ich "immer ausweiche" ist es eine unsachliche Behauptung. Ich habe dann einfach keine Lust, auf eine diffuse Behauptung zu antworten. Zumal das genau aus der Ecke kommt, die erst mal eine Relevanz für meine Frage haben will. Du bist bis jetzt immer dieser Frage ausgewichen und flüchtest dich in Gegenfragen.

----

Der Weise gewinnt mehr Vorteile durch seine Feinde als der Dummkopf durch seine Freunde.
Benjamin Franklin

Elias
Bild des Benutzers Elias
Offline
Zuletzt online: 14.12.2017
Mitglied seit: 02.10.2006
Kommentare: 16'662
Milchproduktion

Ramschpapierhaendler wrote:

Elias wrote:
Ramschpapierhaendler wrote:
DU hast behauptet, meine Aussagen wären widersprüchlich...?

Das war in Bezug auf die Story mit dem Bauer. Mal hast du es nicht ganz 10 Jahre lang gesehen, mal hast du den Bauer auf die Kälber angesprochen.

Ich lebte ca. 4 Jahre auf dem Hof, hab realisiert, dass Kühe gemolken werden ohne dass diese gekalbert hatten und hab den Bauern (unwissend fragend) darauf angesprochen. Es gibt da einfach keinen Widerspruch.

Um zu realisieren, dass sie ohne kalbern Milch geben, müsste man vom Trockenstehen eine Ahnung haben. Die hast du aber nachweislich mit folgender Aussage nicht gehabt:

Ramschpapierhaendler wrote:

Quatsch! - Ja, in den meisten Fällen braucht's zuerst eine Geburt damit die Milch einschiesst. Danach kann jahrelang gesäugt werden. Hab sogar schon von Frauen gehört, die ihre 10-jährigen Kinder noch stillen. Das geht auch bei Tieren.

Das ist ein Widerspruch.

Ramschpapierhaendler wrote:

Elias wrote:
Und sonst musst du es präzisieren, wenn es mit Minergie was zu tun hat.Elias wrote:
Ein Widerspruch folgt dem anderen. Es ist wie bei der Minergie.

Mal rätst du von Minergie ab, weil noch mehr Strom verbraucht und ......

Ramschpapierhaendler wrote:

Von Minergie rate ich dir sowieso ab. Ausser du willst viel Geld verbuttern um danach mehr Strom zu brauchen. Investier das Geld besser in die Hülle!

.... hier ist "Minergie" ganz ok

Ramschpapierhaendler wrote:

"Minergie" (übrigens keine Non-Profit Organisation...) ist ganz ok, versucht aber stark zu standardisieren. Es gibt jedoch verschiedene Bedürfnisse, Lagen, Anforderungen etc... Man muss ganz spezifische Werte erfüllen, um das Label zu erhalten. Es nützt nichts, an einem Ort die Werte deutlich zu unterschreiten, wenn man gleichzeitig an einem anderen Ort minimal darüber liegt (das ist nicht alles 100%-ig korrekt, da stark vereinfacht).

Beispiel: Ein Haus, das überhaupt keine Heizung benötigt, jedoch die selbe Menge Strom wie ein herkömmliches Haus (ohne WP), fällt beim Minergie-A-Label grundsätzlich durch.

Wie gesagt: nichts gegen "Minergie", aber man sollte nicht alles in einen Topf werfen. "Minergie" vom letzten Jahr entspricht in den meisten Gemeinden in etwa der heutigen Grundanforderungen per Gesetz.

Deshalb spreche ich lieber von "Null" (wenn es denn Null ist) oder von "keine Heizung" etc.

Ob es sich damals bei dir schon gelohnt gehabt hätte, kann ich heute von hier aus nicht beurteilen. Höchstwahrscheinlich hätte ich dir eine WP empfohlen. Und evtl. hätten dir die Behörde sogar eine Heizung vorgeschrieben (?). Lol Machbar wäre ein Haus ohne Heizung aber auf jeden Fall gewesen. Es braucht schliesslich keine besondere Technik dazu. Es hätte aber sehr viel Mut dazu gebraucht. Von dir und von deinem Architekten.

----

Der Weise gewinnt mehr Vorteile durch seine Feinde als der Dummkopf durch seine Freunde.
Benjamin Franklin

Elias
Bild des Benutzers Elias
Offline
Zuletzt online: 14.12.2017
Mitglied seit: 02.10.2006
Kommentare: 16'662
Milchproduktion

Ramschpapierhaendler wrote:

Gewisse Dinge willst du aber partout nicht einsehen (z.B. Unterschied zwischen Heizung und Wärmetauscher / Unterschied zwischen Minergie und Haus ohne Heizung). Weshalb seh' ch nicht ein, dass es sinnlos ist? Lol

Minergie-P ist das selbe wie ein Passivhaus, was ein Haus ohne Heizung ist. In aller Regel haben diese Häuser einen Wärmetauscher.

Das habe ich dir schon mehrfach erklärt.

Die Ausgangslage war eigentlich die Teuerung:

Leute die ein Haus ohne Heizung haben, sind von steigenden Energiepreisen kaum betroffen. Leute wie ich, die eine WP ohne Solaranlage haben, "leiden" an der Teuerung via Stromkosten.

Wer also von sich behauptet, er besässe so ein Haus, müsste wissen, dass für diese Gruppe der keine bis wenig Stromverbraucher die Teuerung keine Rolle spielt.

----

Der Weise gewinnt mehr Vorteile durch seine Feinde als der Dummkopf durch seine Freunde.
Benjamin Franklin

Elias
Bild des Benutzers Elias
Offline
Zuletzt online: 14.12.2017
Mitglied seit: 02.10.2006
Kommentare: 16'662
Milchproduktion

Ramschpapierhaendler wrote:

Noch der Korrektheit halber:

Das Hormon BST existierte anscheinend zu der Zeit, als ich auf dem Bauernhof gelebt hatte, wahrscheinlich noch gar nicht. An der Tatsache, dass Kühe länger als ein Jahr ohne ein Kälbchen zu haben gemolken wurde ändert dies jedoch nichts.

Natürlich ändert das was an der "Tatsache".

Quote:

Das heißt, die letzte Laktation wird erheblich über den üblichen Zeitraum von 10 bis 11 Monaten ausgedehnt. Noch bis vor wenigen Jahren ging das nur ein paar Monate.

http://www.milchlos.de/milos_0712.htm

Es war schlicht unmöglich, dass die Tiere ein Jahr ohne Kalb Milch gaben.

BST existiert sei 1937.

Der Einsatz von BST in der Landwirtschaft war bis in die 1980er Jahre begrenzt, da Rinderkadaver die einzige Bezugsquelle darstellten. Monsanto brachte 1994 rekombinant hergestelltes Rinder-Somatotropin (rBST) unter dem Produktnamen Posilac auf den Markt. Dieses wird von gentechnisch veränderten Bakterien (Escherichia coli) produziert, die das BST-Gen auf einem Vektor tragen.

----

Der Weise gewinnt mehr Vorteile durch seine Feinde als der Dummkopf durch seine Freunde.
Benjamin Franklin

Elias
Bild des Benutzers Elias
Offline
Zuletzt online: 14.12.2017
Mitglied seit: 02.10.2006
Kommentare: 16'662
Milchproduktion

Ramschpapierhaendler wrote:

Widersprüchlich deshalb, weil Elias glaubt, dass ich BST bei meinem Bauern noch nicht erlebt haben kann. Nach seinen Zahlen ginge das aber locker.

Nach MEINEN Zahlen geht immer alles locker. Das war auch bei der Minergie-Geschichte das gleiche. Aber so locker geht es eben doch nicht, da es damals nur um Monate verlängert werden konnte.

Quote:

Noch bis vor wenigen Jahren ging das nur ein paar Monate. Heute sind in den USA mit Hilfe von Hormonspritzen (BST) 20 bis 33 Monate Laktation keine Seltenheit mehr.

Ramschpapierhaendler wrote:

Noch der Korrektheit halber:

Das Hormon BST existierte anscheinend zu der Zeit, als ich auf dem Bauernhof gelebt hatte, wahrscheinlich noch gar nicht. An der Tatsache, dass Kühe länger als ein Jahr ohne ein Kälbchen zu haben gemolken wurde ändert dies jedoch nichts.

Immer muss ich für dich googeln. Selbst den Wärmetauscher für das Schulhaus hast du nicht gefunden und als "Fachmann" geglaubt, es komme ohne aus. Verdienen wie ein SIA, aber das Geld nicht wert....

Ramschpapierhaendler wrote:

Ich hab nie gesagt, dass ich wüsste, WOMIT der Bauer das erreicht. Ich sah keinen Grund, ihn nach Details zu befragen, da ich annahm, dass ich seine Antwort wohl kaum verstehen würde

Vor 11 Jahren warst du nicht in der Lage, es zu verstehen ........ Heute aber doch?

Vorschlag:

Ruf deinen Bauern an und frag ihn was es war und sag ihm auch gleich, dass er selbst heute damit der Entwicklung um eine Dekade voraus ist. Er soll seine Erfindung doch gleich patentieren lassen

----

Der Weise gewinnt mehr Vorteile durch seine Feinde als der Dummkopf durch seine Freunde.
Benjamin Franklin

Elias
Bild des Benutzers Elias
Offline
Zuletzt online: 14.12.2017
Mitglied seit: 02.10.2006
Kommentare: 16'662
Milchproduktion

Ramschpapierhaendler wrote:

Widersprüchlich deshalb, weil Elias glaubt, dass ich BST bei meinem Bauern noch nicht erlebt haben kann. Nach seinen Zahlen ginge das aber locker.

Nach MEINEN Zahlen geht immer alles locker. Das war auch bei der Minergie-Geschichte das gleiche. Aber so locker geht es eben doch nicht, da es damals nur um Monate verlängert werden konnte.

Quote:

Noch bis vor wenigen Jahren ging das nur ein paar Monate. Heute sind in den USA mit Hilfe von Hormonspritzen (BST) 20 bis 33 Monate Laktation keine Seltenheit mehr.

Ramschpapierhaendler wrote:

Noch der Korrektheit halber:

Das Hormon BST existierte anscheinend zu der Zeit, als ich auf dem Bauernhof gelebt hatte, wahrscheinlich noch gar nicht. An der Tatsache, dass Kühe länger als ein Jahr ohne ein Kälbchen zu haben gemolken wurde ändert dies jedoch nichts.

Es war damals unmöglich

Immer muss ich für dich googeln. Selbst den Wärmetauscher für das Schulhaus hast du nicht gefunden und als "Fachmann" geglaubt, es komme ohne aus. Verdienen wie ein SIA, aber das Geld nicht wert....

Ramschpapierhaendler wrote:

Ich hab nie gesagt, dass ich wüsste, WOMIT der Bauer das erreicht. Ich sah keinen Grund, ihn nach Details zu befragen, da ich annahm, dass ich seine Antwort wohl kaum verstehen würde

Vor 11 Jahren warst du nicht in der Lage, es zu verstehen ........ Heute aber doch?

Vorschlag:

Ruf deinen Bauern an und frag ihn was es war und sag ihm auch gleich, dass er selbst heute damit der Entwicklung um eine Dekade voraus ist. Er soll seine Erfindung doch gleich patentieren lassen

----

Der Weise gewinnt mehr Vorteile durch seine Feinde als der Dummkopf durch seine Freunde.
Benjamin Franklin

Elias
Bild des Benutzers Elias
Offline
Zuletzt online: 14.12.2017
Mitglied seit: 02.10.2006
Kommentare: 16'662
Milchproduktion

Ramschpapierhaendler wrote:

Elias wrote:
Es war damals unmöglich

Beweis?

Das wäre nur schon mal EINE Möglichkeit:

Elias wrote:

BST existiert sei 1937.

Der Einsatz von BST in der Landwirtschaft war bis in die 1980er Jahre begrenzt, da Rinderkadaver die einzige Bezugsquelle darstellten. Monsanto brachte 1994 rekombinant hergestelltes Rinder-Somatotropin (rBST) unter dem Produktnamen Posilac auf den Markt. Dieses wird von gentechnisch veränderten Bakterien (Escherichia coli) produziert, die das BST-Gen auf einem Vektor tragen.

Das wäre alles lange genug.

Quote:

Das heißt, die letzte Laktation wird erheblich über den üblichen Zeitraum von 10 bis 11 Monaten ausgedehnt. Noch bis vor wenigen Jahren ging das nur ein paar Monate.

http://www.milchlos.de/milos_0712.htm

Ein Jahr lang ohne Kalb Milch zu geben war bis vor kurzem unmöglich

Die Beweislast liegt bei dir, nicht bei mir.

7 Monate dauert nun schon dieses Märchen,

Ob Zu Guttenberg das auch hinkriegt?

Ruf deinen Bauer an.

----

Der Weise gewinnt mehr Vorteile durch seine Feinde als der Dummkopf durch seine Freunde.
Benjamin Franklin

Elias
Bild des Benutzers Elias
Offline
Zuletzt online: 14.12.2017
Mitglied seit: 02.10.2006
Kommentare: 16'662
Milchproduktion

Ramschpapierhaendler wrote:

Das Zitat stammt von 2003. Du weisst das!

Es wären somit 8 Jahre plus ein paar Jahre.

Mir wäre sowas extrem peinlich!

Du warst vor 11 Jahren auf dem Bauernhof

Mal bist du Melker, mal nicht

Und du getrautest dich damals nicht den Bauern zu fragen.

Aber hier Mist posten, dafür hast du Mumm.

----

Der Weise gewinnt mehr Vorteile durch seine Feinde als der Dummkopf durch seine Freunde.
Benjamin Franklin

Elias
Bild des Benutzers Elias
Offline
Zuletzt online: 14.12.2017
Mitglied seit: 02.10.2006
Kommentare: 16'662
Milchproduktion

Ramschpapierhaendler wrote:

So, ich glaub, nun sollte auch dem hinterletzten klar sein, wo der Hase lang läuft.

Richtig. Darum geht es mir die ganze Zeit.

Nach 7 Monaten fällt dir Scheibchenweise immer wieder was neues dazu ein.

Wäre deine Story mit dem 2. oder 3. Posting zum Thema gekommen, hätten wir uns vielleicht über den ökologischen Sinn solcher Praktiken unterhalten.

Und hier noch ein PN von Ramschi

Ramschpapierhaendler wrote:

16.04.2011 - 15:44

Elias wrote:

Du warst vor 11 Jahren auf dem Bauernhof

RIIIESENARSCHLOCH!!!

Ich überleg mir ernsthaft, gegen dich vorzugehen!

:evil:

Mach das

----

Der Weise gewinnt mehr Vorteile durch seine Feinde als der Dummkopf durch seine Freunde.
Benjamin Franklin

Elias
Bild des Benutzers Elias
Offline
Zuletzt online: 14.12.2017
Mitglied seit: 02.10.2006
Kommentare: 16'662
Milchproduktion

Ramschpapierhaendler wrote:

Bist du jetzt komplett von Sinnen??? :roll: :roll: :roll:

Ich will nur zeigen, wie der Hase läuft.

Ramschpapierhaendler wrote:

16.04.2011 - 15:44

Elias wrote:

Du warst vor 11 Jahren auf dem Bauernhof

RIIIESENARSCHLOCH!!!

Ich überleg mir ernsthaft, gegen dich vorzugehen!

:evil:

Mach das

----

Der Weise gewinnt mehr Vorteile durch seine Feinde als der Dummkopf durch seine Freunde.
Benjamin Franklin

Elias
Bild des Benutzers Elias
Offline
Zuletzt online: 14.12.2017
Mitglied seit: 02.10.2006
Kommentare: 16'662
Milchproduktion

Ramschpapierhaendler wrote:

Ramschpapierhaendler wrote:
Sonst musst du dir irgendwo anders Hilfe holen.

http://www.doctor.ch/doctors/psychiater/psychiater_k_zh.html

LolLolLol

Ramschpapierhaendler wrote:

Bist du jetzt komplett von Sinnen??? :roll: :roll: :roll:

Ich will nur zeigen, wie der Hase läuft.

Ramschpapierhaendler wrote:

16.04.2011 - 15:44

Elias wrote:

Du warst vor 11 Jahren auf dem Bauernhof

RIIIESENARSCHLOCH!!!

Ich überleg mir ernsthaft, gegen dich vorzugehen!

:evil:

Mach das

----

Der Weise gewinnt mehr Vorteile durch seine Feinde als der Dummkopf durch seine Freunde.
Benjamin Franklin

Brunngass
Bild des Benutzers Brunngass
Offline
Zuletzt online: 19.04.2016
Mitglied seit: 13.04.2007
Kommentare: 1'305
Liebe Streithähne,

mehr als ein Vierteljahrhundert war ich Milchkontrolleur des Schweizerischen Braunviehzuchtverbands in Zug.

Ich bezeuge vor allen Menschen und allen anarchistischen Heiligen, das jedes Jahr mindestens eine Kuh pro Bestand leer blieb also nicht kalbte und durch die integrale Milchkontrolle nachgewissenermassen trotzdem zweimal täglich Milch gab.Ich erinnere mich aber an keine die es pro Mal auf mehr als 5 - 6 Liter brachte.

Diese Kontrollresultate sind natürlich beim Zuchtverband in Zug gespeichert.RPH kann sich also anlässlich eines Heimataufenthalts diese Angaben ausdrucken lassen und sie dem Elias bei Gelegenheit um die Ohren schlagen.

Ich danke Euch aber herzlich dass dieser unnötige Streit hier ausgetragen wird. Mir reicht es völlig dass dieser unsägliche God das MF - Forum zumüllt.

PS: für Alle die es genau wissen wollen.Ich weiss dass in Frankreich einjährige Ziegen, die nie trächtig waren, mit Hilfe von Hormonen und Fluhsingfütterung mit der Melkmaschine "angezogen" werden und ohne Gitzi Milch geben. Es lebe der real existierende Kapitalismus und seine Auswüchse.Eines Tages werden Alle daran krepieren.

Elias
Bild des Benutzers Elias
Offline
Zuletzt online: 14.12.2017
Mitglied seit: 02.10.2006
Kommentare: 16'662
Re: Liebe Streithähne,

Brunngass wrote:

... das jedes Jahr mindestens eine Kuh pro Bestand leer blieb also nicht kalbte und durch die integrale Milchkontrolle nachgewissenermassen trotzdem zweimal täglich Milch gab......

Das es Sonderfälle gibt, hatten wir vor 7 Monaten schon besprochen. Die Regel ist die, dass eine Kuh wieder ein Kalb braucht

Und das sie 60 Tage trocken steht und somit nicht ununterbrochen Milch gibt.

Ramschi meint aber, weil Frauen über Jahre Milch geben können, können das Kühe grundsätzlich auch.

Und es geht mir auch darum, dass jemand, der nicht Melker ist oder nur ab und zu mal melkt, wohl kaum dazu in der Lage ist zu wissen, wann welche Kuh wieder trächtig sein muss.

Ramschpapierhaendler wrote:

Ich wohnte bis vor etwa 11 Jahren auf dem Hof. Und es waren insgesamt etwa 6 Jahre. Das mit den Kühen hab ich allerdings erst nach 2, 3 oder 4 Jahren realisiert. So genau weiss ich das jetzt auch nicht.

Und wenn man doch melkt und bis 2000 auf einem Bauernhof gelebt hat, dann weiss man, dass Kühe trocken stehen und postet das von sich aus.

----

Der Weise gewinnt mehr Vorteile durch seine Feinde als der Dummkopf durch seine Freunde.
Benjamin Franklin

CrashGuru
Bild des Benutzers CrashGuru
Offline
Zuletzt online: 08.12.2017
Mitglied seit: 21.11.2008
Kommentare: 2'264
Re: Liebe Streithähne,

Brunngass wrote:

mehr als ein Vierteljahrhundert war ich Milchkontrolleur des Schweizerischen Braunviehzuchtverbands in Zug.

Ich bezeuge vor allen Menschen und allen anarchistischen Heiligen, das jedes Jahr mindestens eine Kuh pro Bestand leer blieb also nicht kalbte und durch die integrale Milchkontrolle nachgewissenermassen trotzdem zweimal täglich Milch gab.Ich erinnere mich aber an keine die es pro Mal auf mehr als 5 - 6 Liter brachte.

DANKE lieber Brunngass. Endlich ein wirklicher Fachmann zum Thema, zwar hat Elias auch da noch etwas zu motzen, aber immerhin haben wir anderen nun Klarheit.

Einen schönen Sonntag nun allerseits..... Wink

Seiten