Minarett Initiative

932 posts / 0 new
Letzter Beitrag
mach3
Bild des Benutzers mach3
Offline
Zuletzt online: 06.03.2020
Mitglied seit: 10.10.2008
Kommentare: 963
Minarett Initiative

Elias wrote:

weico wrote:
http://www.20min.ch/news/bern/story/Friedliche-Demo-von-Muslimen-auf-Bun...

War den Toleranten und Muslims wohl zu Nass...

Scheinbar nicht. Ein Toleranter hat sich verirrt

Aus obigem Link

Quote:

Der einzige Zwischenfall ereignet sich gegen 15:30 Uhr, als ein älterer Herr die Abschrankungen überwindet und aufs Podest zustürmt.

Er hatte in betrunkenem Zustand die muslimischen Redner beschimpft

hehe, Quelle blick.ch

Elias
Bild des Benutzers Elias
Offline
Zuletzt online: 21.09.2020
Mitglied seit: 02.10.2006
Kommentare: 17'634
Religion und Staat

Quote:

Schleierstreit in Ägypten

In Ägypten sorgt ein Verbot der Vollverschleierung für dicke Luft. Verhängt wurde es, nachdem Studenten sich damit getarnt in die Räume der Frauen eingeschlichen hatten. Doch ist das der wahre Grund fürs Verbot?

Der Streit hat sich verschärft, seit der oberste Geistliche der angesehenen Al-Ashar-Universität, Mohammed Tantaui, den Nikab aus Unterrichtsräumen und Wohnheimen verbannte. Zur Begründung erklärte er, die Verhüllung habe «mit dem Islam nichts zu tun» und sei auch ganz unnötig, da an der Hochschule ohnehin Geschlechtertrennung herrsche. Es folgten weitere Verbote in Bereichen des öffentlichen Lebens. Das verärgert etliche Frauen, die sich erklärtermassen aus religiösen Gründen verhüllen und sich deshalb benachteiligt sehen.

http://www.20min.ch/news/ausland/story/Schleierstreit-in--gypten-12143582

Wie schon mehrfach erwähnt: es gibt überall auf der Welt und auf allen Ebenen Reformer und Bewahrer.

----

Der Weise gewinnt mehr Vorteile durch seine Feinde als der Dummkopf durch seine Freunde.
Benjamin Franklin

Bullish
Bild des Benutzers Bullish
Offline
Zuletzt online: 18.09.2014
Mitglied seit: 27.03.2007
Kommentare: 2'932
Re: Religion und Staat

Elias wrote:

Wie schon mehrfach erwähnt: es gibt überall auf der Welt und auf allen Ebenen Reformer und Bewahrer.

Ganz richtig. Hier bei uns finden nur Flankengefechte statt, die Emanzipation wird vorallem die muslimischen Staaten betreffen (was heisst da "wird", ist schon alles seit Jahrzehnten im Gange).

Oder wieso ist die Weltpolizei sonst im Einsatz?

Auch interessant, wer so als "Tributpflichtiger" und "Vasall" bezeichnet wird:

[Die einzige Weltmacht: Amerikas Strategie der Vorherrschaft (Taschenbuch) von Zbigniew Brzezinski]

http://www.amazon.de/gp/product/3596143586?ie=UTF8&tag=none069-21&linkCo...

auch im Zusammenhang:

[Söhne und Weltmacht: Terror im Aufstieg und Fall der Nationen (Broschiert) von Gunnar Heinsohn]

http://www.amazon.de/gp/product/3492251242?ie=UTF8&tag=none069-21&linkCo...

weico
Bild des Benutzers weico
Offline
Zuletzt online: 20.07.2015
Mitglied seit: 16.11.2007
Kommentare: 4'550
Re: Religion und Staat

Bullish wrote:

Hier bei uns finden nur Flankengefechte statt, die Emanzipation wird vorallem die muslimischen Staaten betreffen (was heisst da "wird", ist schon alles seit Jahrzehnten im Gange).

Die muslimischen Staaten werden weiterhin unbedeutend (ausser den Öllieferungen..) und rückständig bleiben,solange Sie keine Trennung von Kirche und Religion vornehmen bzw. keine eigentliche rasche Aufklärung und Reformbewegung in Ihrer EIGENEN Religion und EIGENEN Länder stattfindet.

Gebildete islamische Schichten haben längst erkannt,wo das Problem liegt.Umsonst schicken Sie ihre Söhne und Töchter ja nicht ins westliche Ausland... 8)

http://www.wie.org/de/j13/anees.asp

P.S..

Wie will man auch auch mit dem "Westen" mithalten,wenn man einen Grossteil "seiner Ressourcen" im Haus einsperrt,ihre Recht beschneidet und nur immerzu Vergangenheitsverklärt auf die islamische Hochkultur verweist und zurückschaut!

weico

cerberus
Bild des Benutzers cerberus
Offline
Zuletzt online: 01.05.2020
Mitglied seit: 06.01.2009
Kommentare: 183
Minarett Initiative

weico wrote:

http://www.wie.org/de/j13/anees.asp

Quote:

... dass heute kein einziges moslemisches Land weder dem Maßstab einer modernen politischen und sozialen Regierungsform, noch dem der Religionsfreiheit, des wirtschaftlichen Fortschritts, der Gleichberechtigung von Mann und Frau, und auch nicht dem des kulturellen Aufblühens und der menschlichen Würde gerecht wird. Moslems leben weiterhin unter Diktatoren, Autokraten, Königen und autoritären Herrschern–ihre Lebensbedingungen sind stark von Unterdrückung geprägt.

Das wäre doch das passende Einstiegsvotum für NR Freysinger und v.a. für BR Calmy-Rey auf Al Jazeera gewesen.

Mir scheint, dass einige die realen Verhältnisse partout nicht sehen oder nicht sehen wollen.

Manche schwafeln hier von verletzten Menschenrechten im Zusammenhang mit der Minarett-Initiative. Das ist Verhältnisblödsinn.

Wir müssen uns für die Menschenrechte einsetzen. Keine Frage. Und diese auch durchsetzen, wo diese wirklich im Kern gefährdet sind. Und das betrifft eben gerade weite Teile der muslimischen Welt.

Jeder der glaubt, dass die Börse nur noch steigen kann, ist entweder verrückt oder ein Bulle.

Elias
Bild des Benutzers Elias
Offline
Zuletzt online: 21.09.2020
Mitglied seit: 02.10.2006
Kommentare: 17'634
Minarett Initiative

cerberus wrote:

Wir müssen uns für die Menschenrechte einsetzen. Keine Frage. Und diese auch durchsetzen, wo diese wirklich im Kern gefährdet sind. Und das betrifft eben gerade weite Teile der muslimischen Welt.

Wie wahr, wie wahr cerberus ..... Wir hatten Jahrhunderte dazu gebraucht, um so weit zu kommen, wie wir heute sind.

Quote:

Der Kanton Appenzell führte das Frauenstimmerecht erst auf Zwang 1990 ein. Peinlich, peinlich, peinlich

Doch am 27.11.1990 entschied das Bundesgericht, dass zur Einführung des Frauenstimmrechts in Appenzell Innerrhoden weder eine Verfassungs- noch eine Gesetzesänderung und somit auch keine Volksabstimmung notwendig sei, es genüge vielmehr, die bestehenden Texte so zu interpretieren, dass die Frauen mitgemeint seien.

http://demokratie.geschichte-schweiz.ch/chronologie-frauenstimmrecht-sch...

Quote:

"Erst auf Zwang" bedeutet: Manche muss man zum Glück zwingen, weil sie so selten dämlich sind.

Wir waren und sind selber zu dämlich (im Anteil der Befürworter der Stimmbeteiligung, nicht im Anteil der Bevölkerung) und verlangen von anderen das, was wir doch selber soooo gerne wären.

Das ist das schöne an Alzheimer:

Wenn man ins Puff geht, weiss man nicht mehr dass man verheiratet ist

Und wenn man nach Hause kommt, weiss man nicht mehr , dass man im Puff war.

So läuft das in der Demokratie.

----

Der Weise gewinnt mehr Vorteile durch seine Feinde als der Dummkopf durch seine Freunde.
Benjamin Franklin

CrashGuru
Bild des Benutzers CrashGuru
Offline
Zuletzt online: 25.09.2020
Mitglied seit: 21.11.2008
Kommentare: 2'264
Minarett Initiative

cerberus wrote:

Wir müssen uns für die Menschenrechte einsetzen. Keine Frage. Und diese auch durchsetzen, wo diese wirklich im Kern gefährdet sind.

Na dann fangen wir doch gleich mal bei der SVP an Lol

fritz.
Bild des Benutzers fritz.
Offline
Zuletzt online: 06.04.2015
Mitglied seit: 04.08.2006
Kommentare: 5'319
Minarett Initiative

cerberus wrote:

Das wäre doch das passende Einstiegsvotum für NR Freysinger und v.a. für BR Calmy-Rey auf Al Jazeera gewesen.

Bei diesen Interviews ging es doch um die Schweiz und um das Schweizer Minarettverbot.

Ich verstehe nicht, warum die als Einstiegsvotum erzählen sollen, wie schlecht es in einzelnen anderen Ländern ist.

Die Schweiz hat sich jetzt ein Problem geschaffen und da soll auch die Bundesrätin dazu stehen und nicht davon ablenken, indem Probleme in anderen Ländern zitiert werden.

Gruss

fritz

Offspring
Bild des Benutzers Offspring
Offline
Zuletzt online: 12.08.2011
Mitglied seit: 22.09.2006
Kommentare: 92
Minarett Initiative

Wir haben uns ein kleineres neues Problem geschaffen, um grösseren neuen Problemen einen Riegel zu schieben! Aus diesem Grund haben die weitsichtigeren unter uns "Ja" gestimmt. Es geht ja nur um Türmchen...vorerst vielleicht, nachher geht es um unsere Zukunft. Wer "A" sagt, muss auch "B" sagen.

Wer riskiert, kann verlieren. Wer nichts riskiert, der hat schon verloren.

fritz.
Bild des Benutzers fritz.
Offline
Zuletzt online: 06.04.2015
Mitglied seit: 04.08.2006
Kommentare: 5'319
Minarett Initiative

Offspring wrote:

Wer "A" sagt, muss auch "B" sagen.

Willst du damit sagen, dass ab jetzt die Schweizer allen weiteren Initiativen gegen Ausländer und nichtchristliche Religionen auch zustimmen müssen - bis es irgendwann keine Ausländer mehr gibt und die Schweizer wieder alle Arbeiten selber machen müssen?

Vielleicht wird dann dein komisches Schweizerkreuz als Logo auch verboten....

Gruss

fritz

Elias
Bild des Benutzers Elias
Offline
Zuletzt online: 21.09.2020
Mitglied seit: 02.10.2006
Kommentare: 17'634
Bei Weitsichtigkeit: Fielmann

Offspring wrote:

Wir haben uns ein kleineres neues Problem geschaffen, um grösseren neuen Problemen einen Riegel zu schieben! Aus diesem Grund haben die weitsichtigeren unter uns "Ja" gestimmt. Es geht ja nur um Türmchen...vorerst vielleicht, nachher geht es um unsere Zukunft. Wer "A" sagt, muss auch "B" sagen.

So ein Schwachsinn.

Vorerst, vielleicht, eventuell, später .... oder auch nicht

Welchen grösseren Problemen wurde den ein Riegel geschoben?

Wäre ein Riegel geschoben, gäbe es kein "vorerst vielleicht, nachher".

----

Der Weise gewinnt mehr Vorteile durch seine Feinde als der Dummkopf durch seine Freunde.
Benjamin Franklin

Offspring
Bild des Benutzers Offspring
Offline
Zuletzt online: 12.08.2011
Mitglied seit: 22.09.2006
Kommentare: 92
Minarett Initiative

Nein, damit meine ich folgendes:

Wenn wir das Minarett-Verbot abgelehnt hätten, würde in spätestens 5 Jahren eine Muezzin-Initivative laufen, welche dann mit der Begründung "Ihr habt ja eure Kirchenglocken" angenommen wird..., anschliessend wird das Schweizervolk noch mehr gedrängt, Sachen für das Wohl der Ausländer zu Lasten der Schweizer Bevölkerung zu bewilligen, Schritt für Schritt wird die Schweiz multikultureller, sodass schlussendlich bis auf das Matterhorn nichts mehr so richtig für die Schweiz steht. Ich könnte meine Prinzipien ja auch das Klo runterspülen, aber stattdessen kämpfe ich gegen noch mehr Multikulti und für eine Schweiz, in der ich mich wohlfühle.

Wer riskiert, kann verlieren. Wer nichts riskiert, der hat schon verloren.

Elias
Bild des Benutzers Elias
Offline
Zuletzt online: 21.09.2020
Mitglied seit: 02.10.2006
Kommentare: 17'634
Minarett Initiative

Es stehen ja schon Minarette. Soweit ich weiss, sind diese von innen nicht begehbar.

Ein Muezzin bräuchte also auf jeden Fall Lautsprecher.

Die kann er auch ohne Minarett auf das Dach montieren.

Dieses "Problem" ist mit dem Bauverbot nicht gelöst.

Kann aber, wie auch Kirchengeläut, mit den Gesetzen betreffend Lärmemission verhindert werden.

Oder mit einer Initiative, die das verbietet.

Nochmals die Frage: Welchen grösseren Problemen wurde den ein Riegel geschoben :?:

----

Der Weise gewinnt mehr Vorteile durch seine Feinde als der Dummkopf durch seine Freunde.
Benjamin Franklin

fritz.
Bild des Benutzers fritz.
Offline
Zuletzt online: 06.04.2015
Mitglied seit: 04.08.2006
Kommentare: 5'319
Minarett Initiative

Offspring wrote:

Nein, damit meine ich folgendes:...

....

Du willst also sagen, dein Spruch "Wer A sagt ...." gilt nur für diejenigen, welche die Initiative abgelehnt haben... :?

Tatsache ist, dass (falls es keine Trendumkehr gibt...) es bald mal mehr Schweizer Moslems geben wird als Christen. Ich hoffe, dass sich die Moslems dann an den Schweizer Gründungsgedanken (die Schweiz ist ja aus einer aufständigen Minderheiten-Gruppierung entstanden) erinnern, und den wenigen übrigbleibenden Christen, die gleichen Rechte zusprechen wie der islamischen Mehrheit und nich gleich reagieren wie jetzt die christliche Noch-Mehrheit.

Gruss

fritz

Offspring
Bild des Benutzers Offspring
Offline
Zuletzt online: 12.08.2011
Mitglied seit: 22.09.2006
Kommentare: 92
Minarett Initiative

Elias wrote:

Nochmals die Frage: Welchen grösseren Problemen wurde den ein Riegel geschoben :?:

Nochmals eine Antwort:

- Multikulti-Gesellschaft wächst

- Islamisierung steigt weiter in ungewisse Höhen

- steigende Arbeitslosenquoten von Schweizern

- Respekt und Anstand der Jugend gehen noch mehr verloren,

- Zwangsheirat

- Burka

- Sonderregelungen in Schulen

- Muezzingeschrei

- Hassprediger in der Schweiz

- RESULTATANZWEIFLUNG EINER DEMOKRATISCHEN VOLKS-ABSTIMMUNG!!! Entschuldingung gegenüber AUSLAND!

- "Die Demokratie ist nur der Zug, auf den wir aufsteigen, bis wir am Ziel sind. Die Moscheen sind unsere Kasernen, die Minarette unsere Bajonette, die Kuppeln unserer Helme und die Gläubigen unsere Soldaten"

- Welches Gesetzt gilt für einen Islamisten? Das Gesetz der Schweiz oder das seiner Religion?

Denk mal darüber nach, oder rede weiter von "So ein Schwachsinn"...Das schweizer Volk hat abgestimmt, mit grosser Mehrheit wurde die Initiative angenommen.

Wer riskiert, kann verlieren. Wer nichts riskiert, der hat schon verloren.

Fruti aka. BlizZarD
Bild des Benutzers Fruti aka. BlizZarD
Offline
Zuletzt online: 01.07.2011
Mitglied seit: 04.06.2009
Kommentare: 273
Minarett Initiative

Offspring wrote:

Elias wrote:
Nochmals die Frage: Welchen grösseren Problemen wurde den ein Riegel geschoben :?:

Nochmals eine Antwort:

- Multikulti-Gesellschaft wächst

- Islamisierung steigt weiter in ungewisse Höhen

- steigende Arbeitslosenquoten von Schweizern

- Respekt und Anstand der Jugend gehen noch mehr verloren,

- Zwangsheirat

- Burka

- Sonderregelungen in Schulen

- Muezzingeschrei

- Hassprediger in der Schweiz

- RESULTATANZWEIFLUNG EINER DEMOKRATISCHEN VOLKS-ABSTIMMUNG!!! Entschuldingung gegenüber AUSLAND!

- "Die Demokratie ist nur der Zug, auf den wir aufsteigen, bis wir am Ziel sind. Die Moscheen sind unsere Kasernen, die Minarette unsere Bajonette, die Kuppeln unserer Helme und die Gläubigen unsere Soldaten"

- Welches Gesetzt gilt für einen Islamisten? Das Gesetz der Schweiz oder das seiner Religion?

Denk mal darüber nach, oder rede weiter von "So ein Schwachsinn"...Das schweizer Volk hat abgestimmt, mit grosser Mehrheit wurde die Initiative angenommen.

Endlich mal einer, der's auf den Punkt bringt. Super Auflistung!

Und jetzt sollen die Menschen endlich akzeptieren, was das Volk entschieden hat!! Das ist eine Demokratie!!

Fruti aka. BlizZarD

Wo ein Wille ist, ist auch ein Weg!

<gelöscht>
Minarett Initiative

Religionen sind für mich das langweiligste Thema auf der ganzen Erdkugel! Ich bin konfessionslos und immer noch offen für alle Weltanschauungen, aber ich glaube ausschliesslich und unabweichlich nur an in die Kräfte von SONNE - WASSER - ERDE - WIND - FEUER! :!: :!: :!:

Fruti aka. BlizZarD
Bild des Benutzers Fruti aka. BlizZarD
Offline
Zuletzt online: 01.07.2011
Mitglied seit: 04.06.2009
Kommentare: 273
Minarett Initiative

Ramschpapierhaendler wrote:

Fruti aka. BlizZarD wrote:
Endlich mal einer, der's auf den Punkt bringt. Super Auflistung!

Und jetzt sollen die Menschen endlich akzeptieren, was das Volk entschieden hat!!

Ja, ja, super Auflistung. Aber das grösste Problem fehlt noch: die Türmchen!

Meines Erachtens nach nicht eines der grössten Probleme. Aber wenn Du das meinst, i.O. Akzeptiere ich.

Offspring wollte vermutlich mit dem Riegel die weiteren Probleme: "Muezzingeschrei, Hassprediger, Burka, Multikulti-Gesellschaft usw." ansprechen. Und diese Probleme wurden durch die Annahme der Minarettinitiative eindeutig gebremst. Kann schon sein, dass diese irgendwann wieder lanciert werden, aber das kann keiner verhindern.

Ich bin stolz ein Schweizer zu sein und freue mich, dass das Volk diese Entscheidung herbeigeführt hat!

Alle diejenigen, die ihren Schweizer Pass verkaufen möchten, sich schämen oder ähnliches.. Die sollen doch auswandern, solche Leute brauchen wir eh nicht!!

Und noch was:

Alle die armen Muslime.. Kriegen jetzt keine Minarette usw... Aber warum leben sie denn da, wenn es ihnen nicht gefällt? SOllen sie doch auswandern und ihr Glück irgendwo anders versuchen..

Alles meine persönlichen Meinungen.. Ich akzeptiere andere Ansichten, möchte jedoch nochmals erwähnen:

"Bitte akzeptiert den eindeutigen Volksentscheid! BITTE!!"

Wünsche ALLEN eine schöne Weihnachtszeit.

Freundliche Grüsse

Fruti aka. BlizZarD

Wo ein Wille ist, ist auch ein Weg!

Fruti aka. BlizZarD
Bild des Benutzers Fruti aka. BlizZarD
Offline
Zuletzt online: 01.07.2011
Mitglied seit: 04.06.2009
Kommentare: 273
Minarett Initiative

Ramschpapierhaendler wrote:

Fruti aka. BlizZarD wrote:
"Muezzingeschrei, Hassprediger, Burka, Multikulti-Gesellschaft usw." ansprechen. Und diese Probleme wurden durch die Annahme der Minarettinitiative eindeutig gebremst.

Nimmt mich nur wunder inwiefern...? :roll:

Wäre es nicht viel klüger gewesen, eine Initiative zu lancieren, die die Probleme wirklich angeht? Fragt euch doch mal, warum die SVP dies nicht getan hat!

Ich weiss nicht, wie das so schwer zu verstehen sein kann...

Muezzingeschrei ist erledigt, da es keine neuen Minarette mehr gibt!

Hassprediger wird es auch weniger, bis sogar keine geben, da die Schweiz ohne Minaretten unattraktiv geworden ist. Das selbe gilt für Burkas.

Ich persönlich habe durch die Annahme der Initiative die Hoffnung, dass die schleichende Islamisierung endlich gestoppt werden kann!!

Warum hat die SVP das denn nicht getan? Kannst Du mir diesbezüglich mal eine ANtwort liefern, danke..

Freundliche Grüsse

Fruti aka. BliZzaRD¨

Wo ein Wille ist, ist auch ein Weg!

fritz.
Bild des Benutzers fritz.
Offline
Zuletzt online: 06.04.2015
Mitglied seit: 04.08.2006
Kommentare: 5'319
Minarett Initiative

Genau Ramschi, das war absolut keine Antwort auf die gestellte Frage. Und nochweniger war es ein Lösungsvorschlag - das ist aber das, was wir jetzt brauchen. Wir müssen Lösungen suchen. Auch wenn die gleichen Probleme tausend Mal augelistet werden, sind sie immer noch nicht gelöst.

Offspring wrote:

- RESULTATANZWEIFLUNG EINER DEMOKRATISCHEN VOLKS-ABSTIMMUNG!!! Entschuldingung gegenüber AUSLAND!

Jetzt mal noch ein paar Worte zu dieser Problematik. Was der Bundesrat im Ausland gesagt hat, sind eher Erklärungen als Entschuldigungen, aber ich gebe zu, das ist eine Gratwanderung.

Aber was sollen die im Ausland machen? Auf den Tisch stehen und verkünden: "Unser Volk hat entschieden, dass wir Schweizer Ausländer und besonders Moslems hassen. Und ich als Bundesrat stehe dazu. Wenn ihr weiter mit mir reden wollt, müsst ihr akzeptieren, dass ich euch hasse. Das Volk hat entschieden und wir sind die einzige richtige Demokratie. Punkt."

Das wäre auch nicht besser, darum versuchen sie die Problematik (die ja ohne Zweifel besteht) zu erklären und einige mögen das als Entschuldigung auffassen.

Gruss

fritz

Fruti aka. BlizZarD
Bild des Benutzers Fruti aka. BlizZarD
Offline
Zuletzt online: 01.07.2011
Mitglied seit: 04.06.2009
Kommentare: 273
Minarett Initiative

fritz wrote:

Jetzt mal noch ein paar Worte zu dieser Problematik. Was der Bundesrat im Ausland gesagt hat, sind eher Erklärungen als Entschuldigungen, aber ich gebe zu, das ist eine Gratwanderung.

Aber was sollen die im Ausland machen? Auf den Tisch stehen und verkünden: "Unser Volk hat entschieden, dass wir Schweizer Ausländer und besonders Moslems hassen. Und ich als Bundesrat stehe dazu. Wenn ihr weiter mit mir reden wollt, müsst ihr akzeptieren, dass ich euch hasse. Das Volk hat entschieden und wir sind die einzige richtige Demokratie. Punkt."

Das wäre auch nicht besser, darum versuchen sie die Problematik (die ja ohne Zweifel besteht) zu erklären und einige mögen das als Entschuldigung auffassen.

Gruss

fritz

Aber wer sagt denn, dass wir Ausländer und Moslems hassen? Ich persönlich hasse diese Leute überhaupt nicht!! Es sind Menschen wie wir.

ABER:

Die Schweiz ist UNSER Land. Und wie stellen hier die Spielregeln auf... Ganz einfach..

Warum wird die SVP und deren Mitglieder immer gleich als aussländerfeindlich, Fremdenhasser usw. beschimpft?!! Kann mir das mal wer erklären.. ?!

Freundlich Grüsse

Fruti aka. BliZzaRD

Wo ein Wille ist, ist auch ein Weg!

fritz.
Bild des Benutzers fritz.
Offline
Zuletzt online: 06.04.2015
Mitglied seit: 04.08.2006
Kommentare: 5'319
Minarett Initiative

Cambodia wrote:

Religionen sind für mich das langweiligste Thema auf der ganzen Erdkugel! Ich bin konfessionslos und immer noch offen für alle Weltanschauungen,...

Wenn alle so denken würden wie du (und ich), wäre die Welt viel friedlicher. Aber das ist Wunschdenken, für viele ist die Religion das Wichtigste im Leben.

Vielleicht würden sie sich aber ohne Religionen aus anderen Gründen die Köpfe einschlagen, der Mensch ist kreativ und wird immer Gründe finden.

Gruss

fritz

Elias
Bild des Benutzers Elias
Offline
Zuletzt online: 21.09.2020
Mitglied seit: 02.10.2006
Kommentare: 17'634
Minarett Initiative

Offspring wrote:

Elias wrote:
Nochmals die Frage: Welchen grösseren Problemen wurde den ein Riegel geschoben :?:

Nochmals eine Antwort:

- Multikulti-Gesellschaft wächst

- Islamisierung steigt weiter in ungewisse Höhen

- steigende Arbeitslosenquoten von Schweizern

- Respekt und Anstand der Jugend gehen noch mehr verloren,

- Zwangsheirat

- Burka

- Sonderregelungen in Schulen

- Muezzingeschrei

- Hassprediger in der Schweiz

- RESULTATANZWEIFLUNG EINER DEMOKRATISCHEN VOLKS-ABSTIMMUNG!!! Entschuldingung gegenüber AUSLAND!

- "Die Demokratie ist nur der Zug, auf den wir aufsteigen, bis wir am Ziel sind. Die Moscheen sind unsere Kasernen, die Minarette unsere Bajonette, die Kuppeln unserer Helme und die Gläubigen unsere Soldaten"

- Welches Gesetzt gilt für einen Islamisten? Das Gesetz der Schweiz oder das seiner Religion?

Denk mal darüber nach, oder rede weiter von "So ein Schwachsinn"...Das schweizer Volk hat abgestimmt, mit grosser Mehrheit wurde die Initiative angenommen.

Die Behauptung war schon birräweich

Die Antwort toppt nun aber alles.

Keiner der oben aufgeführten Punkte wird mit dem Bauverbot verhindert, gelöst oder verbessert.

Es bleibt weiterhin die Frage: Welchen grösseren Problemen wurde den ein Riegel geschoben :?:

----

Der Weise gewinnt mehr Vorteile durch seine Feinde als der Dummkopf durch seine Freunde.
Benjamin Franklin

Fruti aka. BlizZarD
Bild des Benutzers Fruti aka. BlizZarD
Offline
Zuletzt online: 01.07.2011
Mitglied seit: 04.06.2009
Kommentare: 273
Minarett Initiative

Ramschpapierhaendler wrote:

Fruti aka. BlizZarD wrote:
Muezzingeschrei ist erledigt, da es keine neuen Minarette mehr gibt!

Hatten wir vorher schon erledigt. Die Lärmschutzverordnung gibt's doch schon.

Kann sein, da kenne ich mich nicht aus.

[quote="Ramschpapierhaendler"

Fruti aka. BlizZarD wrote:

Hassprediger wird es auch weniger, bis sogar keine geben, da die Schweiz ohne Minaretten unattraktiv geworden ist. Das selbe gilt für Burkas.

Wenn das deine Meinung ist, bitte! Ich finde das ehrlich gesagt etwas blauäugig. Vielleicht gibt's im besten Fall ein par Prediger weniger (glaub ich aber nicht, es wird ja trotzdem mehr Moscheen geben). Vielleicht gibt es dafür mehr Hass?.

Das ist keines Wegs blauäugig.. Für mich ist das glasklar! Aber es wird immer Meinungsdifferenzen haben.

Ramschpapierhaendler wrote:

Fruti aka. BlizZarD wrote:

Ich persönlich habe durch die Annahme der Initiative die Hoffnung, dass die schleichende Islamisierung endlich gestoppt werden kann!!

Meinst du, dass dann weniger Moslems in die Schweiz kommen? Ich kann mir nicht vorstellen, dass bisher auch nur ein einziger wegen der Minarette gekommen ist.

Im Koran steht geschrieben, dass sich die Moslems in einem neutralen Land festsetzen sollen und so an die Macht gelangen sollen. Zuerst werden sie einfach aufgenommen. Danach fordern sie immer mehr. Das Minarett ist AUSSCHLIESSLICH ein Machtsymbol, wird auch so im Koran erwähnt!!

Ich habe muslimische Kollegen.. Die meisten von denen sehen nicht ein, weshalb es plötzlich Minarette geben soll.. !! Sie gehen in die Moscheen und beten dort.

Ramschpapierhaendler wrote:

Fruti aka. BlizZarD wrote:

Warum hat die SVP das denn nicht getan? Kannst Du mir diesbezüglich mal eine ANtwort liefern, danke..

Bezugnehmend auf deine Punkte: Weshalb hat die SVP keine Initiative gestartet, in der ausdrücklich das Muezzingeschrei und die Burkas verboten werden und eine Einreisebeschränkung für Hassprediger oder allgemein Moslems gefordert wird? - Weil sie auch in Zukunft einen Strohsack brauchen, um darauf herumprügeln und so grössere Wähleranteile gewinnen zu können. Das ist MEINE Meinung. Vielleicht liege ich falsch, aber bisher konnte mir niemand einen einleuchtenderen Grund dafür liefern, weshalb die SVP "nur" über die Minarette abstimmen wollte.

Naja, meiner Meinung nach ganz einfach:

Wieso 10 Initiativen einleiten, wenn man 1 einleiten kann und damit flächendeckend Probleme "lösen" kann.. ? Macht sogar sehr viel Sinn.

Ich habe einfach das Gefühl, es geht gar nicht um die Initiative, sondern um die Initianten und deren Partei.. Wäre die Initiative von den Grünen gekommen, hätte niemand mit "Fremdenhass", "Nazis" usw. um sich geworfen..

.. Die Initiative wäre aber mangels PR vermutlich auch nicht angenommen worden.

Nur meine bescheidene Meinung.

Freundliche Grüsse

Fruti aka. BlizZarD

Wo ein Wille ist, ist auch ein Weg!

Fruti aka. BlizZarD
Bild des Benutzers Fruti aka. BlizZarD
Offline
Zuletzt online: 01.07.2011
Mitglied seit: 04.06.2009
Kommentare: 273
Minarett Initiative

Elias wrote:

Offspring wrote:
Elias wrote:
Nochmals die Frage: Welchen grösseren Problemen wurde den ein Riegel geschoben :?:

Nochmals eine Antwort:

- Multikulti-Gesellschaft wächst

- Islamisierung steigt weiter in ungewisse Höhen

- steigende Arbeitslosenquoten von Schweizern

- Respekt und Anstand der Jugend gehen noch mehr verloren,

- Zwangsheirat

- Burka

- Sonderregelungen in Schulen

- Muezzingeschrei

- Hassprediger in der Schweiz

- RESULTATANZWEIFLUNG EINER DEMOKRATISCHEN VOLKS-ABSTIMMUNG!!! Entschuldingung gegenüber AUSLAND!

- "Die Demokratie ist nur der Zug, auf den wir aufsteigen, bis wir am Ziel sind. Die Moscheen sind unsere Kasernen, die Minarette unsere Bajonette, die Kuppeln unserer Helme und die Gläubigen unsere Soldaten"

- Welches Gesetzt gilt für einen Islamisten? Das Gesetz der Schweiz oder das seiner Religion?

Denk mal darüber nach, oder rede weiter von "So ein Schwachsinn"...Das schweizer Volk hat abgestimmt, mit grosser Mehrheit wurde die Initiative angenommen.

Die Behauptung war schon birräweich

Die Antwort toppt nun aber alles.

Keiner der oben aufgeführten Punkte wird mit dem Bauverbot verhindert, gelöst oder verbessert.

Es bleibt weiterhin die Frage: Welchen grösseren Problemen wurde den ein Riegel geschoben :?:

Einfach nur lächerlich, sry... Aber wie kann man sowas nicht verstehen?! Deine Antowrt wurde schon längst beantwortet, blättere eine Seite zurück..

Durch die Annahme der Initiative wird es kein Muezzingeschrei geben, es werden weniger Muslime kommen, Hassprediger werden seltener kommen [da sie nicht mehr daran glauben, dass man die Schweiz einfach so "übernehmen" kann..!].

Also schaltet bitte Euer Hirn ein und hört mit dem stereotypischen Denken auf, danke..

Freundliche Grüsse

Fruti aka. BlizZarD

Wo ein Wille ist, ist auch ein Weg!

Fruti aka. BlizZarD
Bild des Benutzers Fruti aka. BlizZarD
Offline
Zuletzt online: 01.07.2011
Mitglied seit: 04.06.2009
Kommentare: 273
Minarett Initiative

Ramschpapierhaendler wrote:

@ Fruti:

Ich akzeptiere deine andere Meinung. Aber stereotyp scheint mir eher, wenn du immer noch vom "verhinderten Muezzingeschrei" sprichst. Schliesslich weisst du ja seit heute, dass wir eine Lärmschutzverordnung haben. Diese regelt übrigens auch das Läuten der Kirchenglocken.

Hallo Ramschpapierhändler

Danke. Ich akzeptiere Deine Meinung ebenfalls.

Leider werde ich bei solchen Diskussion sehr schnell hitzig.. ;).

Aber wir haben dadurch wenigstens verhindert, dass es zu einer Initiative kommt, bei welcher das Muezzingeschrei erlaubt werden soll. Denn da wäre wohl die Initiative höher zu werten als die Lärmschutzverordnung. Naja, lassen wir das =).

Aber auf die Frage von Elias wurden bereits mehrere Antworten gegeben.. Mehr als wiederholen können selbst wir nicht ;).

Freundliche Grüsse

Fruti aka. BlizZarD

Wo ein Wille ist, ist auch ein Weg!

Elias
Bild des Benutzers Elias
Offline
Zuletzt online: 21.09.2020
Mitglied seit: 02.10.2006
Kommentare: 17'634
Minarett Initiative

Fruti aka. BlizZarD wrote:

Einfach nur lächerlich, sry... Aber wie kann man sowas nicht verstehen?! Deine Antowrt wurde schon längst beantwortet, blättere eine Seite zurück..

Durch die Annahme der Initiative wird es kein Muezzingeschrei geben, es werden weniger Muslime kommen, Hassprediger werden seltener kommen [da sie nicht mehr daran glauben, dass man die Schweiz einfach so "übernehmen" kann..!].

Also schaltet bitte Euer Hirn ein und hört mit dem stereotypischen Denken auf, danke..

Hier ist was los.

Das tragische ist, dass man diesen Stuss ernsthaft glaubt.

Es kommen weniger?

Sie kommen seltener?

Und das wegen einem Bauverbot?

Ich dachte, es sei ein Riegel geschoben worden.

Das ist Wunschdenken.

----

Der Weise gewinnt mehr Vorteile durch seine Feinde als der Dummkopf durch seine Freunde.
Benjamin Franklin

fritz.
Bild des Benutzers fritz.
Offline
Zuletzt online: 06.04.2015
Mitglied seit: 04.08.2006
Kommentare: 5'319
Minarett Initiative

Fruti aka. BlizZarD wrote:

Offspring wollte vermutlich mit dem Riegel die weiteren Probleme: "Muezzingeschrei, Hassprediger, Burka, Multikulti-Gesellschaft usw." ansprechen. Und diese Probleme wurden durch die Annahme der Minarettinitiative eindeutig gebremst.

Dafür gibt es noch keine Beweise. Ich glaube eher, dass es das Gegenteil ist. Die wenigen Fundamentalisten werden jetzt noch Zulauf bekommen. Es war schon immer so, dass wenn eine Minderheit unterdrückt wurde, diese sich verstärkt hat und Zulauf bekommen hat.

Einige Moslems sagen sich jetzt, die Schweizer hassen uns sowieso und starten eine Untergrundbewegung. Vielleicht beginnen sie dann Bomben zu basteln oder werden sonst kriminell. Dann kann man sie ausweisen und die SVP ist am Ziel angelangt, aber auf sehr zweifelhafte Art und Weise.

Ich mag mich noch an meine Kindheit erinnern, da gab es einen einzigen Türkenjungen in der Nachbarschaft, der wurde komplett ausgegrenzt, obwohl er Deutsch sprach.

Da gab es mal ein Konzert von Jugendlichen, das ganze Quartier durfte hin, nur der Türkenjunge nicht. Plöztlich kam der aber an Händen und Gesicht blutend durch das Fenster geflogen. Das war seine einzige Möglichkeit, um auf sein Problem hinzuweisen. Und auf ähnliche Weise reagieren viele Leute, die ausgegrenzt werden.

Fruti aka. BlizZarD wrote:

Ich bin stolz ein Schweizer zu sein und freue mich, dass das Volk diese Entscheidung herbeigeführt hat!

Alle diejenigen, die ihren Schweizer Pass verkaufen möchten, sich schämen oder ähnliches.. Die sollen doch auswandern, solche Leute brauchen wir eh nicht!!

Das haben die SVP-ler dem Schweizer U17-Nationagoalie in der Arena auch gesagt. Der ist in der Schweiz geboren und hat einen Schweizer Pass, er war noch nie dort, wo seine Mutter (oder Vater) herkommt. Jetzt willst du solche Leute einfach wegschicken?

Ausserdem können die dort nicht einfach wohnen, mit einem Schweizer Pass wird das jetzt sogar noch schwieriger.

Was du verlangst, ist eine weltweite Personenfreizügigkeit, dann kann jeder wohnen, wo er will. Dann würde aber der Ausländeranteil in der Schweiz enorm steigen. Und das würde dir ja wieder nicht gefallen.

Fruti aka. BlizZarD wrote:

Alle die armen Muslime.. Kriegen jetzt keine Minarette usw... Aber warum leben sie denn da, wenn es ihnen nicht gefällt? SOllen sie doch auswandern und ihr Glück irgendwo anders versuchen

Hast du dir schon mal überlegt, dass sich mindestens 99% der Weltbevölkerung nicht auswählen können, wo sie leben?

Gruss

fritz

Fruti aka. BlizZarD
Bild des Benutzers Fruti aka. BlizZarD
Offline
Zuletzt online: 01.07.2011
Mitglied seit: 04.06.2009
Kommentare: 273
Minarett Initiative

Elias wrote:

Fruti aka. BlizZarD wrote:
Einfach nur lächerlich, sry... Aber wie kann man sowas nicht verstehen?! Deine Antowrt wurde schon längst beantwortet, blättere eine Seite zurück..

Durch die Annahme der Initiative wird es kein Muezzingeschrei geben, es werden weniger Muslime kommen, Hassprediger werden seltener kommen [da sie nicht mehr daran glauben, dass man die Schweiz einfach so "übernehmen" kann..!].

Also schaltet bitte Euer Hirn ein und hört mit dem stereotypischen Denken auf, danke..

Hier ist was los.

Das tragische ist, dass man diesen Stuss ernsthaft glaubt.

Es kommen weniger?

Sie kommen seltener?

Und das wegen einem Bauverbot?

Ich dachte, es sei ein Riegel geschoben worden.

Das ist Wunschdenken.

Du weichst der Thematik aus, sry..

Du wolltest wissen, was für ein Riegel durch das Verbot geschoben wurde, oder?

Ganz einfach:

Es werden weniger Muslime kommen.. Die Schweiz wurde dadurch um Meilen unattraktiver als vorher.. !

Ein neutrales Land wie die Schweiz scheint auf den ersten Anblick extrem anfällig auf eine bspw. schleichende Islamisierung. Aber die Schweizer haben einmal mehr gezeigt: "Nicht mit uns!"

Das stinkt den Muslimen jetzt gewaltig.

Die werden vermutlich in irgendein anderes Land ziehen und dort versuchen, Minarette zu bauen. Wird auch klappen, denke ich. Mir ist's egal, solange es nicht in der Schweiz ist.

Also wurde dadurch ein Riegel geschoben.. Hast Du jetzt verstanden, was wir dir zu erklären versuchen?

Freundliche Grüsse

Fruti aka. BlizZarD

Wo ein Wille ist, ist auch ein Weg!

Fruti aka. BlizZarD
Bild des Benutzers Fruti aka. BlizZarD
Offline
Zuletzt online: 01.07.2011
Mitglied seit: 04.06.2009
Kommentare: 273
Minarett Initiative

fritz wrote:

Fruti aka. BlizZarD wrote:

Offspring wollte vermutlich mit dem Riegel die weiteren Probleme: "Muezzingeschrei, Hassprediger, Burka, Multikulti-Gesellschaft usw." ansprechen. Und diese Probleme wurden durch die Annahme der Minarettinitiative eindeutig gebremst.

Dafür gibt es noch keine Beweise. Ich glaube eher, dass es das Gegenteil ist. Die wenigen Fundamentalisten werden jetzt noch Zulauf bekommen. Es war schon immer so, dass wenn eine Minderheit unterdrückt wurde, diese sich verstärkt hat und Zulauf bekommen hat.

Einige Moslems sagen sich jetzt, die Schweizer hassen uns sowieso und starten eine Untergrundbewegung. Vielleicht beginnen sie dann Bomben zu basteln oder werden sonst kriminell. Dann kann man sie ausweisen und die SVP ist am Ziel angelangt, aber auf sehr zweifelhafte Art und Weise.

Ich mag mich noch an meine Kindheit erinnern, da gab es einen einzigen Türkenjungen in der Nachbarschaft, der wurde komplett ausgegrenzt, obwohl er Deutsch sprach.

Da gab es mal ein Konzert von Jugendlichen, das ganze Quartier durfte hin, nur der Türkenjunge nicht. Plöztlich kam der aber an Händen und Gesicht blutend durch das Fenster geflogen. Das war seine einzige Möglichkeit, um auf sein Problem hinzuweisen. Und auf ähnliche Weise reagieren viele Leute, die ausgegrenzt werden.

Fruti aka. BlizZarD wrote:

Ich bin stolz ein Schweizer zu sein und freue mich, dass das Volk diese Entscheidung herbeigeführt hat!

Alle diejenigen, die ihren Schweizer Pass verkaufen möchten, sich schämen oder ähnliches.. Die sollen doch auswandern, solche Leute brauchen wir eh nicht!!

Das haben die SVP-ler dem Schweizer U17-Nationagoalie in der Arena auch gesagt. Der ist in der Schweiz geboren und hat einen Schweizer Pass, er war noch nie dort, wo seine Mutter (oder Vater) herkommt. Jetzt willst du solche Leute einfach wegschicken?

Ausserdem können die dort nicht einfach wohnen, mit einem Schweizer Pass wird das jetzt sogar noch schwieriger.

Was du verlangst, ist eine weltweite Personenfreizügigkeit, dann kann jeder wohnen, wo er will. Dann würde aber der Ausländeranteil in der Schweiz enorm steigen. Und das würde dir ja wieder nicht gefallen.

Fruti aka. BlizZarD wrote:

Alle die armen Muslime.. Kriegen jetzt keine Minarette usw... Aber warum leben sie denn da, wenn es ihnen nicht gefällt? SOllen sie doch auswandern und ihr Glück irgendwo anders versuchen

Hast du dir schon mal überlegt, dass sich mindestens 99% der Weltbevölkerung nicht auswählen können, wo sie leben?

Gruss

fritz

Danke für Deine Antwort.

Nochmals: Ich halte nichts von Fremdenhass. Ich habe viele ausländische Kollegen in meinem Freundeskreis. Diese haben sich auch absolut integriert [nicht zuletzt dank Leuten wie mir!].

Leute die aufgrund dieser Initiative sagen, sie schämen sich, Schwiezer zu sein, haben es shclicht und einfach nicht verdient, hier leben zu dürfen! Da ist es mir auch völlig egal, wohin sie gehen!

Solange sie sich integrieren, arbeiten und nach unseren Gesetzen leben, sind sie willkommen.

Ich will keine weltweite Personenfreizügigkeit, keineswegs!

Aber die vielen Einwanderer haben sich gewünscht, hier leben zu dürfen [sonst wären sie nicht gekommen]. Wir haben sie aufgenommen und unterstützen sie finanziell [so extrem wie nirgens sonst!!]. Wenn sie aufgrund einer solchen Abstimmung gleich eine Krise schieben müssen, dann können sie gehen.. Mal schauen, wo sie aufgenommen werden..

Aber sowas brauchen wir hier echt nicht!!

Bitte erklärt mir mal, wieso die SVP "immer" mit Wörtern wie "Nazi, Fremdenhasser, ausländerfeindlich usw." beshcimpft wird. Danke.

Freundliche Grüsse

Fruti aka. BlizZarD

Wo ein Wille ist, ist auch ein Weg!

Seiten