Oelpreis und seine folgen

15 Kommentare / 0 neu
11.06.2008 23:55
#1
Bild des Benutzers kalos3844
Offline
Kommentare: 218
Oelpreis und seine folgen

frage mich, wie lange hält der trend des oelpreises nach oben an.

erste folgen sieht man schon in spanien (LKW blockade)

weiss nicht, ob das gut kommt, mit den spekulationen. bei weiteren drastischen preiserhöhungen (auch bei lebensmitteln durch spekulationen), hab ich langsam bange um den weltfrieden.

auf der einen seite bin ich auch ein zocker und möchte geld verdienen

(zocke nicht mit rohstoffen), auf der anderen seite muss man langsam überlegen, was bringt reichtum, wenn man nicht mehr sicher auf die strasse kann. wer möchte schon zustände wie im irak oder israel in der schweiz.

weiss nicht, was ihr davon hält....aber mir ist`s nicht mehr so drum. :!:

es stimmt halt doch: nobel muss die welt zu grunde gehn.

(soll nicht als ökopredigt verstanden werden, ist ja nicht von mir, der spruch)

Aufklappen
16.07.2008 22:44
Bild des Benutzers Eptinger
Offline
Kommentare: 1688
Oelpreis und seine folgen

Lol

Das kommt halt ganz darauf an, wie die Bestände steigen. Vielleicht finden sie plötzlich noch ein Oel-Fass-Lagerghetto, das bisher unentdeckt geblieben ist.

Jetzt hörte ich in den Abendnachrichten, dass die Wetterei auf sinkende Bankkurse an den Börsen durch die USA untersagt werden soll (ich nehme schon an, es betrifft die Ami-Börse). Gut möglich, dass den Oelspekulis auch der Spass verdorben wird. 8)

Gruss vom Eptinger

16.07.2008 19:12
Bild des Benutzers kalos3844
Offline
Kommentare: 218
Oelpreis und seine folgen

:arrow: fragt sich, ob das eine kurzfristige preissenkung oder nur ein wochenendkurssturtz ist.

hoffe, dass der preis nochmals krass nachsackt.......täte momentan der boerse gut..............man wird`s sehen.

16.07.2008 17:16
Bild des Benutzers Eptinger
Offline
Kommentare: 1688
Oelpreis und seine folgen

So interessant:

Lol

Rohöllagerbestände gesunken - Ölpreis fällt kräftig

16.07 16:45

In den USA sind die Lagerbestände an Rohöl in der vergangenen Woche überraschend gestiegen. Die Vorräte an Rohöl seien um 3,0 Millionen Barrel (je 159 Liter) auf 296,9 Millionen Barrel geklettert, teilte das US-Energieministerium am Mittwoch in Washington mit. Experten hatten zuvor mit einem Rückgang um drei Millionen Barrel gerechnet.

Die Bestände an Benzin stiegen um 2,4 Millionen Barrel auf 214,2 Millionen Barrel. Hier hatten Experten mit einem Rückgang um 1,1 Millionen Barrel gerechnet. Die Bestände an Heizöl und Diesel (Destillate) erhöhten sich um 3,2 Millionen Barrel auf 125,7 Millionen Barrel.

Der US-Ölpreis sank nach dem Zehn-Dollar-Kursrutsch vom Vortag erneut stark. Ein Barrel der US-Sorte West Texas Intermediate (WTI) zur Lieferung im August kostete am Nachmittag 132,34 US-Dollar und damit 6,40 Dollar weniger als zum Handelsschluss am Vortag./FX/jha/js

(Quelle: AWP)

Gruss vom Eptinger

18.06.2008 16:56
Bild des Benutzers alison1
Offline
Kommentare: 1
Oelpreis und seine folgen

ich glaube das der oelpreis weiter ansteigen wird.so langsam sieht man ja in Europa veraenderungen, das die Leute mehr nach der Umwelt schauen und das ist gut so,trotzdem ist Europa ja nicht das groesste Problem.

Ausserdem ist das Oel-problem jetzt doch schon seit so langer Zeit ein Thema und trotzdem hat sich noch nicht viel nachhaltig geaendert.

Klar,einzelpersonen aendern ihr Verhalten und das ist toll,aber wie soll man denn die Masse motivieren?

Ich habe vor kurzem eine Doku ueber den Sudan gesehen und da sieht man die Folgen des Oel-problems aus einer anderen Perspektive und welche Konsequenzen es hat.

Hier kann man es sehen:

Inside Sudan:

http://www.vbs.tv/shows.php?show=570487902&source=sc

16.06.2008 09:19
Bild des Benutzers Simona
Offline
Kommentare: 1324
Oelpreis und seine folgen

Danke Elias für die ausführliche Info.

Sowas lohnt sich doch und zahlt sich offensichtlich nach einiger Zeit als rentabel aus.

Es kann durchaus Sinn machen solche Offerten beim Hausbau vermehrt zu unterbreiten.

Die Anschaffungskosten in der Höhe eines neuen Kleinwagens wären wohl zu tragen, wenn man sich ein Haus bauen lassen will, dessen Unterhalt sich dies-bezüglich in den Folgejahren recht kostengünstig zeigt.

Gruss,

Simona

14.06.2008 14:21
Bild des Benutzers Elias
Offline
Kommentare: 16250
Oelpreis und seine folgen

Unter der Voraussetzung, dass der Ölpreis nicht mehr weiter steigt, wird in den nächsten Monaten der Basiseffekt beim Ölpreis verstärkt zum Tragen kommen und deshalb wird es zu einer Reduktion der Inflation kommen.

----

Der Weise gewinnt mehr Vorteile durch seine Feinde als der Dummkopf durch seine Freunde.
Benjamin Franklin

14.06.2008 09:21
Bild des Benutzers Murphy
Offline
Kommentare: 634
Oelpreis und seine folgen

Konsequenz von hohem Öl: Inflation!

Die Börse ist ein Haifischbecken, und ich bin der weisse Hai darin!

http://market-trade.blogspot.com

13.06.2008 20:54
Bild des Benutzers Elias
Offline
Kommentare: 16250
Erdsondenheizung

Simona wrote:

Darf ich dich fragen wie hoch die Kosten dafür ungefähr waren? (Einfamilienhaus / Mehrfamilienhaus)?

Die Kosten für die Wärmepumpe (EFH) betrugen im Jahr 2002 Fr. 10'430 (Förderbeitrag Fr. 3'000 schon abgezogen)

Die Bohrungen etc. finde ich nirgends separat aufgeführt

Gemäss folgendem Link ca 20'000

http://www.ewjr.ch/pdf/Jahreskostenvergleich%20Mai%202008.pdf

Quote:

Wärmepumpen

Investitionskostenbeitrag Wärmepumpen: Für jede neu installierte elektrische Wärmepumpe wird ein Förderbeitrag von Fr. 3000. – zuzüglich Fr. 400.- pro kW Wärmeleistung gemäss

Abnahmeprotokoll erstattet.

http://www.ewjr.ch/produkte/anwend.htm

Die gesamten Stromkosten betragen bei uns Fr. 1'200 pro Jahr. Eintausendzweihundert.

Für Licht, Küche, Heizung etc.

----

Der Weise gewinnt mehr Vorteile durch seine Feinde als der Dummkopf durch seine Freunde.
Benjamin Franklin

13.06.2008 18:00
Bild des Benutzers Simona
Offline
Kommentare: 1324
Oelpreis und seine folgen

Elias wrote:

Wir hatten uns vor 6 Jahren für eine Erdsondenheizung entschieden.

Dass sie sich so schnell bezahlt macht hätte ich nicht gedacht.

Eine Folge wird sein, dass Renovationen und bessere Isolationen vermehrt gemacht werden, was für gewisse Branchen Aufträge bringt.

Neubauten werden wohl kaum mehr auf Öl oder Gas setzen.

Die Abhängigkeit vom Öl wird abnehmen

Hi Elias

Darf ich dich fragen wie hoch die Kosten dafür ungefähr waren?

(Einfamilienhaus / Mehrfamilienhaus)?

Es interesiert mich, da ich mir die Rentabilität für die Baubranche

vorstellen können möchte. Kannst mir auch auf PN antworten. Merci.

Gruss,

Simona

12.06.2008 18:51
Bild des Benutzers MarcusFabian
Offline
Kommentare: 16379
Oelpreis und seine folgen

Konsequenz ist z.B., dass die Amis in den letzten Monaten 4.3% weniger gefahren sind.

Ist doch schön, oder?

Die Amis verbrauchen doppelt soviel Energie wie ein Europäer oder Japaner. Würden sie auf EU/J Autos umsteigen und nicht Klimaanlage und Heizung gleichzeitig laufen lassen, kämen die Amis sogar mit dem Öl aus eigener Förderung aus.

Ich propagiere nicht, dass der Ölpreis noch sehr viel weiter steigen soll. Aber er soll für eine ganze Weile auf schmerzhaftem Niveau bleiben.

Denn: Umdenken funktionniert offenbar nur übers Portemonnaie!

12.06.2008 13:47
Bild des Benutzers Elias
Offline
Kommentare: 16250
Oelpreis und seine folgen

Wir hatten uns vor 6 Jahren für eine Erdsondenheizung entschieden.

Dass sie sich so schnell bezahlt macht hätte ich nicht gedacht.

Eine Folge wird sein, dass Renovationen und bessere Isolationen vermehrt gemacht werden, was für gewisse Branchen Aufträge bringt.

Neubauten werden wohl kaum mehr auf Öl oder Gas setzen.

Die Abhängigkeit vom Öl wird abnehmen

----

Der Weise gewinnt mehr Vorteile durch seine Feinde als der Dummkopf durch seine Freunde.
Benjamin Franklin

12.06.2008 13:00
Bild des Benutzers kalos3844
Offline
Kommentare: 218
Oelpreis und seine folgen

das positive an der oelkrise ist ja, dass jetzt ein krasses umdenken passieren muss.

Beispiel: GM schliesst 4 Werke wo SUV und Pick-Up`s produziert werden. im gegenzug möchte GM sofort den CHEVROLET VOLT in Serie produzieren. (das ist ein Voll-Elektroauto siehe google). somit wäre GM einer der ersten gross-serienhersteller, der ein einigermassen brauchbares elektro-fahrzeug anbietet.

kehrseite der sache ist, gibt es viele elektroautos, o steigt der stromkonsum drastisch an -- folge: stromknappheit -- folge: strompreis explodiert.

http://www.autobild.de/artikel/studie-chevrolet-volt_58893.html

für die einen ist es sicher der ruin, doch es könnte auch eine chance sein, mann muss sie nur sofort nutzen.

hoffen wir, die milchbüchleinrechnung geht auf....hoffnung stirbt zuletzt.

12.06.2008 12:37
Bild des Benutzers Pegasus
Offline
Kommentare: 3470
Schockierend: Das verdient die OPEC!

12.06.2008 - 09:11

Rohstoff-Report.de - Nach Einschätzung des US-Energieministeriums verdienten die OPEC-Länder im Jahr 2007 673 Milliarden Dollar, und damit 10% mehr als im Vorjahr. Saudi Arabien verdiente den Löwenanteil mit 194 Milliarden Dollar, was 29% der gesamten OPEC-Einnahmen entspricht. Die Pro-Kopf-Einnahmen lagen bei 1140 Dollar, und damit 8% über dem Niveau des Vorjahres. Seit Jahresbeginn flossen bereits schon 423 Milliarden Dollar in die OPEC-Länder. In diesem Jahr könnten die Ölexporteinnahmen der OPEC nach Einschätzung des US-Energieministeriums über die Grenze von einer Billion US-Dollar steigen und 1,178 Billionen Dollar erreichen. 2009 sollen es den Vorhersagen zufolge schon 1,214 Billionen Dollar sein.

Quelle; OPEC: Pro Kopf-Einnahmen aus dem Ölexport

:roll: Wink :idea: 8)

So wie einem das Licht nicht ohne die Dunkelheit bewusst würde, so gibt es keine Situation, in der nicht etwas POSITIVES zu entdecken wäre.

Frei nach I Ging

12.06.2008 02:29
Bild des Benutzers Typhoon
Offline
Kommentare: 1204
Oelpreis und seine folgen

lies das Buch von Jan Van Helsing "Hände weg von diesem Buch" nicht dass ich seine Anschauung wiedergeben möchte, aber der Weg zur neuen "Weltordnung" läuft halt wie von ihm vorhergesat im 07.

Die Macht in den Händen und das liebe Oel.

Wir die dummen Lemminge.