Perr Steinbrück der deutsche Finanzminister (Meinungen)

72 posts / 0 new
Letzter Beitrag
Pesche
Bild des Benutzers Pesche
Online
Zuletzt online: 24.07.2017
Mitglied seit: 30.11.2006
Kommentare: 1'866
Perr Steinbrück der deutsche Finanzminister (Meinungen)

Was haltet Ihr von den Aussagen von Steinbrück :?:

Ich finde der gute Mann wurde als Kind zuwenig übers Knie gelegt :twisted:

Touni
Bild des Benutzers Touni
Offline
Zuletzt online: 12.11.2011
Mitglied seit: 06.01.2008
Kommentare: 1'664
Perr Steinbrück der deutsche Finanzminister (Meinungen)

Der Liebe sollte sich lieber mal um die Probleme im eigenen Land kümmern!

"Die Betrachtung der Dinge, so wie sie sind, ohne Ersatz oder Betrug, ohne Irrtum oder Unklarheit, ist eine edlere Sache als eine Fülle von Erfindungen." Francis Bacon (1561-1626)

NasdaqRob
Bild des Benutzers NasdaqRob
Offline
Zuletzt online: 07.11.2008
Mitglied seit: 25.05.2008
Kommentare: 496
Perr Steinbrück der deutsche Finanzminister (Meinungen)

wie Touni sagte...

der soll erstmal vor seiner eigenen Haustür wischen, dann reden wir weiter.

peinlich nur die Aktion von der SVP :kopfschüttel:

mfg Rob

there is one future: go green!

reckefoller
Bild des Benutzers reckefoller
Offline
Zuletzt online: 12.10.2009
Mitglied seit: 17.03.2008
Kommentare: 1'631
Perr Steinbrück der deutsche Finanzminister (Meinungen)

ganz baden-würrtemberg würde liebend gerne zur schweiz wechseln. na dann nehmen wir die doch! vielleicht kommen ja auch die bayern noch hinzu :mrgreen:

wir sollten nicht nur einzelne bundesbürger, sondern ganze bundesländer integrieren. dann hätten wir auch wieder ne autoindustrie (daimler, porsche, bmw!)

AND2k8
Bild des Benutzers AND2k8
Offline
Zuletzt online: 12.01.2010
Mitglied seit: 09.10.2008
Kommentare: 171
Perr Steinbrück der deutsche Finanzminister (Meinungen)

Quote:

wir sollten nicht nur einzelne bundesbürger, sondern ganze bundesländer integrieren. dann hätten wir auch wieder ne autoindustrie (daimler, porsche, bmw!)

Das wär doch mal ne Idee. Wir brauchen mehr Lebensraum *hust* Lol

Wobei: Wenn alle Werke Zwangspausieren... Ob da die Autoindustrie das richtig ist.

Zurück zum Thema:

- Für die Anschuldigungen habe ich nichts übrig. In der Kritik stehen ja nicht nur die Steuern (Holding, Unternehmen, wohlhabende Ausländer) sondern auch das Bankgeheimnis.

Niemand zahlt wirklich gerne Steuern - aber niemand zweifelt auch ernsthaft an der Notwendigkeit von Steuern. Also muss doch eine Steuer sinnvoll (verstehe ich das Steuersystem?) und verhältnismässig (stimmt die Leistung die ich dafür bekomme?) sein. Ausserdem sehe ich eigentlich nichts schlimmes im Steuerwettbewerb - wieso mehr einnehmen als nötig, immerhin gibts dafür relativ gute Arbeitsplätze, wenn Firmen ihr Management, Europabasis oder was auch immer hierhin verlegen.

Und das Bankgeheimnis. Nun, wir unterscheiden halt zwischen Betrug und Hinterziehung. Ein Datenschutz (bzw. das Geheimnis) schützt immer irgendwen und irgendwas. Bei Betrug hilft die Schweiz ja. Und bei Hinterziehung gibts eine Busse (in der Schweiz).

Aber deswegen die Bankkonten durchleuchten. Entweder man kann etwas beweisen oder man lässt es sein, diese "jeder hat etwas zu verbergen und ist kriminell"-Haltung ist völlig falsch.

Das wäre wie permanente Geschwindigkeitskontrollen über eine Blackbox im Auto. 8) So würde man auch zu Geld kommen, das einem zusteht, aber entgeht, weil man keine Kontrollen macht.

- Für die Reaktion der SVP (Hitler Vergleich) habe ich aber auch kein Verständnis.

NasdaqRob
Bild des Benutzers NasdaqRob
Offline
Zuletzt online: 07.11.2008
Mitglied seit: 25.05.2008
Kommentare: 496
Perr Steinbrück der deutsche Finanzminister (Meinungen)

@reckefoller

wie, Baden-Würdenberg auch? War nicht erst letzte Woche Vorarlberg (Österreich) ein Thema?

mfg Rob

there is one future: go green!

reckefoller
Bild des Benutzers reckefoller
Offline
Zuletzt online: 12.10.2009
Mitglied seit: 17.03.2008
Kommentare: 1'631
Perr Steinbrück der deutsche Finanzminister (Meinungen)

ja. die v-männer und frauen zwecks herbeiführung der abspaltung sind bereits installiert und vor ort. evi schlumpf ist informiert. die will jetzt der svp mal zeigen, wie mans richtig macht. die filetstücke der eu in die schweiz integrieren :mrgreen:

Endspurt
Bild des Benutzers Endspurt
Offline
Zuletzt online: 10.11.2011
Mitglied seit: 01.02.2007
Kommentare: 1'091
Perr Steinbrück der deutsche Finanzminister (Meinungen)

Ich muss (als Schweizer) gestehen, dass mir Peer Steinbrück politisch und menschlich gesehen, nicht unsympathisch ist. Ich verfolgte seine Karriere schon, als er noch Ministerpräsident in Nordrhein-Westfalen war. Sein Nachfolger dort wurde der CDU-Mann Rüttgers. Er ist ein klar denkender Politiker, der sich sehr gut artikulieren kann, er bringt die Sache auf den Punkt, und vor allem, er spricht die Probleme direkt an und redet nicht lange um den heissen Brei herum.

Seine pauschalen Anschuldigungen gegen die Schweiz sind nun allerdings zu heftig ausgefallen, das gibt der unsäglichen SVP aber nicht das Recht, Finanzminister Steinbrück in die Nähe des (un)seeligen Adolf zu rücken.

Viele Deutsche beneiden halt die Schweiz, weil bei uns vieles besser gelöst ist als im "grossen Kanton". Es gibt einige namhafte deutsche Politiker, die öffentlich immer wieder die Schweiz als Vorbild z.B. in Sachen Alters-Renten (3-Säulen-Prinzip) hervorheben.

marabu
Bild des Benutzers marabu
Offline
Zuletzt online: 18.07.2017
Mitglied seit: 27.07.2006
Kommentare: 1'525
Perr Steinbrück der deutsche Finanzminister (Meinungen)

Endspurt wrote:

Ich muss (als Schweizer) gestehen, dass mir Peer Steinbrück politisch und menschlich gesehen, nicht unsympathisch ist. Ich verfolgte seine Karriere schon, als er noch Ministerpräsident in Nordrhein-Westfalen war. Sein Nachfolger dort wurde der CDU-Mann Rüttgers. Er ist ein klar denkender Politiker, der sich sehr gut artikulieren kann, er bringt die Sache auf den Punkt, und vor allem, er spricht die Probleme direkt an und redet nicht lange um den heissen Brei herum.

Seine pauschalen Anschuldigungen gegen die Schweiz sind nun allerdings zu heftig ausgefallen, das gibt der unsäglichen SVP aber nicht das Recht, Finanzminister Steinbrück in die Nähe des (un)seeligen Adolf zu rücken.

Viele Deutsche beneiden halt die Schweiz, weil bei uns vieles besser gelöst ist als im "grossen Kanton". Es gibt einige namhafte deutsche Politiker, die öffentlich immer wieder die Schweiz als Vorbild z.B. in Sachen Alters-Renten (3-Säulen-Prinzip) hervorheben.

This Peer is just a damned fuckin' asshole! :evil:

Mehr Steuern eintreiben kann er nicht mehr, die Schattenwirtschaft ist schon beträchtlich - und Einsparungen als Teppichetagensozi kann er auch keine machen. Der Mann hat ein Riesenproblem.

chrigi@cash
Bild des Benutzers chrigi@cash
Offline
Zuletzt online: 28.08.2010
Mitglied seit: 10.12.2007
Kommentare: 550
Perr Steinbrück der deutsche Finanzminister (Meinungen)

kurz und bündig - ein ars chloch

„Wer kämpft, kann verlieren. Wer nicht kämpft, hat schon verloren.“

PaulNo111
Bild des Benutzers PaulNo111
Offline
Zuletzt online: 30.11.2011
Mitglied seit: 01.04.2008
Kommentare: 778
Perr Steinbrück der deutsche Finanzminister (Meinungen)

Edit:

Ich ziehe meine Aussage zurück und lösche hiermit meinen Beitrag Wink

PaulNo111
Bild des Benutzers PaulNo111
Offline
Zuletzt online: 30.11.2011
Mitglied seit: 01.04.2008
Kommentare: 778
Perr Steinbrück der deutsche Finanzminister (Meinungen)

NasdaqRob wrote:

@reckefoller

wie, Baden-Würdenberg auch? War nicht erst letzte Woche Vorarlberg (Österreich) ein Thema?

Baden-Württemberg ja nicht. Oder wollt ihr etwa mit Schleichtempo 120 nach Stuttgart gurken?? Lol

selekta
Bild des Benutzers selekta
Offline
Zuletzt online: 16.05.2009
Mitglied seit: 23.07.2007
Kommentare: 630
Perr Steinbrück der deutsche Finanzminister (Meinungen)

Der mann hat von a bis z recht und ist wahrscheinlich intelligenter als die meisten der "scheinpatrioten" in diesem thrad zusammen...just MHO..

I don't wanna change the world, I only wanna stop pretending.

Pesche
Bild des Benutzers Pesche
Online
Zuletzt online: 24.07.2017
Mitglied seit: 30.11.2006
Kommentare: 1'866
Perr Steinbrück der deutsche Finanzminister (Meinungen)

selekta wrote:

Der mann hat von a bis z recht und ist wahrscheinlich intelligenter als die meisten der "scheinpatrioten" in diesem thrad zusammen...just MHO..

Ich finde der Mann hat überhaupt nicht Recht und intelligent würde ich auch nicht sagen.

Begründung:

Wenn einem Land die reichen Leute davonlaufen oder die Leute das Geld in Sicherheit bringen da stimmt doch etwas in diesem Land nicht mehr. Also muss man die Situation in diesem Land ändern und zwar so, dass das Geld wieder im Land bleibt. Man kann nicht einfach der Schweiz die Schuld zuweisen. Den unser Steuerrecht und Bankgeheimnis gab es schon bevor es eine BRD gab.

Ja Deutschland hat eben immer auf die falschen Pferde gesetzt. Seit über hundert Jahren verlassen die Intelligenten und Reichen das Land, dafür erhält Deutschland einige Arme und weniger Intelligente.........

Geld stinkt, aber ich liebe den Geschmack

Johnny P
Bild des Benutzers Johnny P
Offline
Zuletzt online: 02.12.2011
Mitglied seit: 28.09.2007
Kommentare: 3'970
Perr Steinbrück der deutsche Finanzminister (Meinungen)

Stoppt Steinbrück!23. Oktober 2008 – 7:59

Sehr geehrter Anleger,

seit geraumer Zeit erleben wir ein hässliches Phänomen in zweifacher Hinsicht. Zum einen wird die Außenpolitik zunehmend im Finanzministerium gemacht, wo sie wirklich total deplatziert ist, wie ich gleich aufzeigen werde, und zudem ist derzeit eine fiskalische Kriminalisierungskampagne am Werk, die auch an Landesgrenzen leider nicht halt macht und befürchten lässt, dass die Vergangenheit des Gebäudes in der Wilhelmstraße 97 offenbar auf die darin Handelnden zunehmend ausstrahlt.

Statt als Urgroßneffe des Bankgründers Adelbert Delbrück endlich einmal seinen Haushalt in Ordnung zu bringen, d.h. zu sparen und Ausgaben zu kürzen,

statt endlich einmal seine Aufsichtspflichten wahrzunehmen, die bei der Kreditanstalt für Wiederaufbau und IKB Deutsche Industriebank AG, wo er als direkt Verantwortlicher seine Pflichten aufs Schärfste verletzt hat und damit uns Bürger und Steuerzahler einen enormen Schaden aufbürdete

statt die BaFin und die Bundesbank so zu organisieren, dass sie ihrer Aufsichtspflicht auch wahrnehmen können und nicht die Ungeheuerlichkeit passieren konnte, dass (Landes-) Banken mit sog. SIC (=Structured Investment Vehicles) vollkommen unkontrolliert und ungeprüft Milliardenschäden anrichten konnten.

statt bei unseren Staatsbeteiligungen wie der Deutschen Telekom AG, wo eine Panne nach der anderen passiert und wegen des Datenklaus Benutzer und Passwortdaten von uns auf chinesischen Servern auftauchen, nach dem Rechten zu sehen und seine Gesellschafterpflichten im Auftrag von uns Bürgern wahrzunehmen

werden hart arbeitende und zu Wohlstand gekommene Bürger dieses Landes zunehmend aus fiskalischen Gründen kriminalisiert

werden die Steuern und Abgaben auf ein Niveau angehoben, dass beispiellos in der Geschichte der Bundesrepublik Deutschland ist

werden Familien und Niedrigverdiener über die +18,75 %-ige Anhebung der Umsatzsteuer von 16 auf 19 % überproportional getroffen und das Armutsrisiko bei Familien deutlich in die Höhe getrieben, was einen latenter Skandal darstellt

werden Aufsichtsversager wie Herr Asmussen (Aufsichtsratsmitglied IKB) zu Staatsekretären erhoben

wird das Bankgeheimnis vollkommen beseitigt und in orwellscher Manier der gläserne Bürger und totalüberwachte Bürger geschaffen

werden unsinnigste und mittelstandsschädigende Steuern wie die Erbschaftsteuer auf den Weg gebracht

wird die Abgeltungssteuer mit völlig überhöhten und den Aktienmarkt nachhaltig schädigenden 25 % Steuersatz eingeführt und

werden die guten Beziehungen zu unseren guten Nachbarn und Freunden Luxemburg, Liechtenstein, Österreich und die Schweiz aufs Schwerste belastet.

Dass in unseren Zeiten der Fürst von Liechtenstein von einem Vierten Reich spricht, heute der tschechische Ministerpräsident Vaclac Havel vor „excessiven staatlichen Eingriffen“ und „altem Sozialismus“ warnt und selbst unser Deutschlandfreund und –kenner Jean-Claude Juncker sich sehr undiplomatisch weigert sich einem „deutsch-französischen Kommando“ zu unterstellen, zeigt wie weit die außenpolitische Verrohung, die aus der einstigen Machtzentrale Hermann Görings dringt, fortgeschritten ist.

Junckers Kommentar, dass „mehr Schaden durch die Waffenexporte der Länder entsteht, die sein Land jetzt wegen des Bankgeheimnisses kritisieren“ ist nicht nur wahr, sondern zeigt auch, wie tief die Verletzung sitzt. Zudem hat er mit dem Ausspruch völlig recht, dass „es vollkommen unzulässig ist, Bankgeheimnis und Steuerparadies gleichzusetzen“. Wobei auch Steuerparadies nicht per se unzulässig ist. Und dass die Schweiz den deutschen Botschafter einbestellt zeigt, welcher außenpolitische Schaden derzeit fiskalgetrieben angerichtet wird. Und unser Außenminister und SPD-Kanzlerkandidat Steinmeier steht ohne Einzugreifen teilnahmslos daneben.

Die Devise von Steinbrück & Co ist die, dass jeder Bürger ein potentieller Steuersünder und damit potentielle Krimineller ist. Nur so ist sein Vorgehen zu verstehen. Dass wir nicht einmal mehr ein Bankgeheimnis haben, was ich persönlich mit zu einem der wichtigsten Bürgerrechten zähle, weil dort unser ganzes Leben seinen finanziellen Widerpart findet, ist ungeheuerlich. Und mich wundert, dass die Bürger dieses Landes sich das alles gefallen lassen.

Wie unsinnig, irrational und vor allem unverhältnismäßig das Verhalten des Finanzministers ist, zeigt die Tatsache, dass er bei der Verfolgung von Steuersündern laut Expertenmeinung maximal 500 Mio. Euro bis 1 Mrd. Euro und da bin ich schon an der obersten Grenze angelangt, einnehmen wird. Nur zum Vergleich: Ein Drittel davon wurde allein durch die Überweisung bei der KFW an Lehmann Brothers in einer Sekunde vernichtet. Bei der IKB, wofür das Finanzministerium und damit Herr Steinbrück direkt verantwortlich war, wurden 8 Mrd. Euro (!!!) verbrannt.

D.h. wenn Finanzminister Steinbrück den Tatbestand der Steuerhinterziehung einfach abgeschafft hätte und seinen Aufsichtspflichten nachgekommen wäre, hätten wir uns in diesem Jahr +7,3 Mrd. Euro gespart. Und das ohne Kriminalisierung, ohne Beseitigung des Bankgeheimnisses und ohne unsere ausländischen Freunden vor die Schienbeine zu treten.

Daran sieht man, wie stark dieser Mann mit Deckung unserer aus dem einst sozialistischen Osten stammende Bundeskanzlerin aus dem Ruder gelaufen ist.

Es reicht. Steinbrück führt sich auf, wie der berüchtigte Elefant im Porzellanladen und vergisst dabei, dass er selbst im Glashaus sitzt und mit Steinwerfen tunlichst vorsichtig sein sollte.

Es reicht! Stoppt endlich Steinbrück! Stoppt die Große Koalition!

Einen schönen Tag und hohe Renditen wünscht Ihnen.

Ihr Norbert Lohrke

http://www.aktienboard.com/content/200810/stoppt-steinbrueck-n531576

„Alles was die Sozialisten vom Geld verstehen, ist die Tatsache, dass sie es von anderen haben wollen.“

Konrad Adenauer

Outside
Bild des Benutzers Outside
Offline
Zuletzt online: 21.09.2011
Mitglied seit: 03.01.2008
Kommentare: 617
Perr Steinbrück der deutsche Finanzminister (Meinungen)

Wow...toll geschrieben...

da zieh ich den hut davor.

danke fürs reinstellen.

money for nothing!

PaulNo111
Bild des Benutzers PaulNo111
Offline
Zuletzt online: 30.11.2011
Mitglied seit: 01.04.2008
Kommentare: 778
Perr Steinbrück der deutsche Finanzminister (Meinungen)

Outside wrote:

Wow...toll geschrieben...

da zieh ich den hut davor.

danke fürs reinstellen.

Ja, endlich sagt mal einer klipp und klar was Sache ist.

@selekta

tolle Einstellung, einfach den Politkern blind vertrauen. Sag das mal einem Deutschen, denke die wenigsten werden dir zustimmen. Wirst dich eher lächerlich machen.

Pesche
Bild des Benutzers Pesche
Online
Zuletzt online: 24.07.2017
Mitglied seit: 30.11.2006
Kommentare: 1'866
Hut ab

Norbert Lohrke meine Hochachtung

Ich hoffe Norbert Lohrke muss nicht in die Schweiz flüchten

Geld stinkt, aber ich liebe den Geschmack

AND2k8
Bild des Benutzers AND2k8
Offline
Zuletzt online: 12.01.2010
Mitglied seit: 09.10.2008
Kommentare: 171
Perr Steinbrück der deutsche Finanzminister (Meinungen)

Einen solchen Artikel habe ich von diesem Norbert Lohrke vor einigen Monaten schon gelesen - damals gings um die abgekauften Daten und die "showmässige" Razzia bei Zumwinkel (der Geld in Liechtenstein hatte). Er kommt zum Schluss, dass es ein Ablenkungsmanöver war (Angriff ist die beste Verteidigung), damit andere Misstände in den Hintergrund rücken. Im Stil von: Man kann um 100 EUR kämpfen und alle klatschen beifall, weil niemand sieht, dass man gerade einen Tausender verloren hat.

Aber der Autor verwendet ein bisschen viel den Konjunktiv. Schliesslich gibts einige Banken die Probleme haben.

Ablenkungsmanöver Zumwinkel

Johnny P
Bild des Benutzers Johnny P
Offline
Zuletzt online: 02.12.2011
Mitglied seit: 28.09.2007
Kommentare: 3'970
Perr Steinbrück der deutsche Finanzminister (Meinungen)

Lohrke motzt doch täglich in seiner Kolumne über alles und jeden...mir kommt er manchmal sehr frustiert vor und man spürt förmlich das es ihm wohl das Depot zerhackt hat LolLolLol

Aber ich lese ihn gerne und er hat nicht nur unrecht...der Vgl. mit der Steuerhinterziehung / Suprimeverlusten die ich zitierte ist aber schon eine Milchbüechlirächnig Wink

heute drischt er übrigens auf Big joe ein...völlig zurecht Wink

„Alles was die Sozialisten vom Geld verstehen, ist die Tatsache, dass sie es von anderen haben wollen.“

Konrad Adenauer

Touni
Bild des Benutzers Touni
Offline
Zuletzt online: 12.11.2011
Mitglied seit: 06.01.2008
Kommentare: 1'664
Perr Steinbrück der deutsche Finanzminister (Meinungen)

in der NZZ stand ein schöner Satz, der die Sache auf den Punkt bringt: in der Schweiz gehört der Staat dem Bürger, in Deutschland gehört der Bürger dem Staat.

wenn der Bürger nichts zu melden hat, ausser alle paar Jahre das Parlament neu zu "wählen", so hat der Satz definitiv was wahres.

"Die Betrachtung der Dinge, so wie sie sind, ohne Ersatz oder Betrug, ohne Irrtum oder Unklarheit, ist eine edlere Sache als eine Fülle von Erfindungen." Francis Bacon (1561-1626)

Fine-Tuner
Bild des Benutzers Fine-Tuner
Offline
Zuletzt online: 21.05.2016
Mitglied seit: 25.05.2006
Kommentare: 886
Perr Steinbrück der deutsche Finanzminister (Meinungen)

Also der Steinbrecher lässt mich völlig kalt. Was soll er denn sagen:

"Liebe Steuerbürger, bitte verschiebt Euer Geld in die CH, damit wir hier verlumpen".....??

Würden die Deutschen die Erbschaftssteuer abschaffen und ein Holdingprivileg einführen, hätten sie das Problem gelöst. Aber ich glaub, die haben das noch nicht bemerkt....sind einfach nicht klug genug.

Übrigens, von wegen Steuerhinterziehung:

Viele Schweizer verstecken heute ihr Geld in Deutschland, denn bekanntlich müssen die deutschen Banken der Schweiz keine Zinsbetreffnisse von Schweizern melden.

Schweizer zahlen weder Verrechnungssteuern noch Einkommenssteuern auf Zinsen und Dividenden in Deutschland. Von Vermögenssteuern ganz zu schweigen.

....also für Schweizer ist Deutschland ein optimales Off Shore Center........

Fine-Tuner

selekta
Bild des Benutzers selekta
Offline
Zuletzt online: 16.05.2009
Mitglied seit: 23.07.2007
Kommentare: 630
Perr Steinbrück der deutsche Finanzminister (Meinungen)

Quote:

in der Schweiz gehört der Staat dem Bürger, in Deutschland gehört der Bürger dem Staat.

Corrigenda: In der Schweiz gehört Staat den Banken, in Deutschland gehört der bürger Porsche Wink

I don't wanna change the world, I only wanna stop pretending.

ecoego.
Bild des Benutzers ecoego.
Offline
Zuletzt online: 24.09.2011
Mitglied seit: 08.12.2006
Kommentare: 466
Perr Steinbrück der deutsche Finanzminister (Meinungen)

Fine-Tuner

Quote:

Also der Steinbrecher lässt mich völlig kalt

Logic and to the point, F-T. Erlaub mir noch eine kurzes Dreingeschwaetze:

Liebe Schweizer SteuerresidentInnen, denkt doch auch einmal an Euch selbst anstatt sich ueber die Steinbrueche dieser Welt aufzuregen und – sorry – ziemlich schizophren, Bankgeheimnis*, Steuerprivilegien fuer Auslaender zu verteidigen, die es fuer Euch nicht gibt, tabu sind! Das erinnert entfernt an die US, im Sueden, in den 60iger (voriges Jahrhundert): „No Swiss need apply – for Foreigners only“.

Aber anscheined wird Diskriminierung in der CH ziemlich lange leger akzeptiert – damals gabs in der CH ja auch noch kein allgemeines Frauenstimmrecht…

bye

*Fuer Schweizer Steuerresidents gibts kein Bankgeheimnis in der Schweiz. Das weiss man heutzutage hoffentlich ueberall http://tinyurl.com/57bgk2

Pers Meinung, e & o moeglich

AND2k8
Bild des Benutzers AND2k8
Offline
Zuletzt online: 12.01.2010
Mitglied seit: 09.10.2008
Kommentare: 171
Perr Steinbrück der deutsche Finanzminister (Meinungen)

Das Bankgeheimnis ist (in der Schweiz) ja auch eher ein Datenschutz als ein vollständiges Geheimnis (die Beziehungen sind ja nicht anonym). Es wäre auch wirklich doof, wenn man gegen Betrügereien nicht vorgehen könnte, das gilt für Rechtshilfe gegenüber dem Ausland sowie mittels diesen Formularen für das Inland (d.h. das Steueramt).

Aber in Deutschland werden jegliche Beziehungen schon mal zentral geführt und der Zugriff ist sehr schnell hergestellt. Man kann überall Daten sammeln und damit irgendwas verhindern (und Geld verdienen). Aber soll das so sein?

Ein Konto zu eröffnen und das Prinzip Hoffnung (es wird nicht entdeckt) anzuwenden ist die primitivste Art. Aber wer viel hat, wird auch viel dafür unternehmen, um es weiterhin zu schützen.

Selbst wenn die Schweiz den Datenschutz auflöst, das hindert niemand daran über britische Inseln, Luxemburg, Österreich verschiedene Organe hintereinanderzuschalten.

Ausserdem könnte Deutschland auch direkt mal bei sich umschaun. Wieso haben deutsche Banken wohl Niederlassungen in Österreich und den Cayman Islands?

Touni
Bild des Benutzers Touni
Offline
Zuletzt online: 12.11.2011
Mitglied seit: 06.01.2008
Kommentare: 1'664
Perr Steinbrück der deutsche Finanzminister (Meinungen)

Steinbrück: "Mit der Regulierung der internationalen Finanzmärkte ist auch die Austrocknung der bekannten Steueroasen eingeleitet worden."

Ich hoffe für die Schweiz dass sie härte beweisst und nicht dem Druck der Amis und der EU nachgibt. Das Bankgeheimnis darf nicht weiter abgebaut werden! Nur damit ein paar Profiteure weitere Kontrollmöglichkeiten erhalten.

"Die Betrachtung der Dinge, so wie sie sind, ohne Ersatz oder Betrug, ohne Irrtum oder Unklarheit, ist eine edlere Sache als eine Fülle von Erfindungen." Francis Bacon (1561-1626)

Eptinger
Bild des Benutzers Eptinger
Offline
Zuletzt online: 18.07.2017
Mitglied seit: 08.12.2006
Kommentare: 1'700
Perr Steinbrück der deutsche Finanzminister (Meinungen)

:twisted: Die Schweiz sollte aufgrund der jüngsten Vorkommnisse die Geschäftsbeziehngen mit USA abbrechen.

Sie sind nicht nur Schuld an der herbeigeschnorrten Rezession und der sog. Finanzkrise (à la USA), sondern haben die Existenzen von 100'000 Tausenden von Menschen auf dem Gewissen.

Es fehlt nun gerade noch, dass unseren Bankmanagern aus der Schweiz dort drüben die Verhaftung droht. Es langt wohl nicht, dass fast jeder schweizer Firma, die in USA eine Niederlassung hat, frührer oder später Dreck nachgeschmissen wird, um sie finanziell auszuweiden. Und der Fall UBS ist ja schliesslich auch ein Ami-Import, nicht umgekehrt.

Früher hätte man solche eine Regierung mit der Mistgabel aufgespiesst. Aber da hatten wir auch noch Landesväter (nichts gegen die Töchter). Heute sind das auch nur noch lahme Wurstbrüder, damit beschäftigt, sich selber zu bedauern. Da muss man sich nicht wundern, wenn man nicht mehr für voll genommen wird in der Politik und Wirtschaft. Die dort drüben treten das Recht mit Füssen und wir, das Volk, baden sie Sauerei aus, gerne? Wo bleibt da der Natinalstolz? Kann man da noch einen haben :?:

Und nebenbei, wenn ich schon gerade am Lästern bin: die Schwaben-Regierung ist auch nicht viel besser. die sind auch immer dort wo es Knete gibt. Man denke nur an den zweiten Weltkrieg.

Gruss vom Eptinger

Pesche
Bild des Benutzers Pesche
Online
Zuletzt online: 24.07.2017
Mitglied seit: 30.11.2006
Kommentare: 1'866
Perr Steinbrück der deutsche Finanzminister (Meinungen)

Wie lange kann sich die Pfeife noch halten? Irgendwo muss dieser Steinbrück doch ein Knall haben. Steinbrück sollte sich einmal überlegen wieso die reichen Deutschen das Land verlassen resp. ihr Geld in Sicherheit bringen. Ich finde man muss Steinbrück nicht mit der brauen Generation vergleichen, aber auch zu dieser Zeit mussten viele Deutsche ihr Geld ins Ausland bringen.

Geld stinkt, aber ich liebe den Geschmack

Schloc
Bild des Benutzers Schloc
Offline
Zuletzt online: 19.01.2011
Mitglied seit: 19.02.2009
Kommentare: 156
Perr Steinbrück der deutsche Finanzminister (Meinungen)

Ich glaube, wenn Steinbrück selber ein hübsches Konto in der Schweiz hätte, hätten wir keine Probleme mit Deutschland. Smile D.h. wir (Schweiz, schweizer Banken) schicken einfach mal einen netten Kundeberater vorbei und machen Steinbrück ein unschlagbares Angebot. Schon haben wir einen neuen Freund! :twisted:

Die Zukunft ist wichtig, die Vergangenheit ist wichtig, das einzige was zählt ist die Gegenwart.

Pesche
Bild des Benutzers Pesche
Online
Zuletzt online: 24.07.2017
Mitglied seit: 30.11.2006
Kommentare: 1'866
Perr Steinbrück der deutsche Finanzminister (Meinungen)

Schloc wrote:

Ich glaube, wenn Steinbrück selber ein hübsches Konto in der Schweiz hätte, hätten wir keine Probleme mit Deutschland. Smile D.h. wir (Schweiz, schweizer Banken) schicken einfach mal einen netten Kundeberater vorbei und machen Steinbrück ein unschlagbares Angebot. Schon haben wir einen neuen Freund! :twisted:

Ja und wenn er nicht anbeisst müssen wir es wohl doch mit einem Psychiater versuchen. Denn dann wäre allen klar das Steinbrück ein Knall hat. Lol

Geld stinkt, aber ich liebe den Geschmack

fritz.
Bild des Benutzers fritz.
Offline
Zuletzt online: 06.04.2015
Mitglied seit: 04.08.2006
Kommentare: 5'319
Perr Steinbrück der deutsche Finanzminister (Meinungen)

@Schloc:

Gute Idee. Er scheint wirklich einer der wenigen deutschen Politiker zu sein, die ihr Geld nicht im Ausland haben. Einige seiner Politikerfreunde (und -gegner) sind ja gar nicht einverstanden mit seinem Getue.

Tatsache bleibt, seit fast hundert Jahren, weiss die ganze Welt, dass fast jeder Reiche sein Geld im Ausland anlegt und vielen wäre es lieber, wenn weiterhin ein Auge, oder besser gleich beide, zugedrückt würden.

Das wird auch in Deutschland gemacht, von vielen Schweizern, der sollte also erst mal dort aufräumen.

Uns "Normalbürgern" kann es ja sonst eher Recht sein, wenn das Verstecken von Vermögen nicht mehr möglich ist. Profitiert haben ja hauptsächlich die Reichen, und das auf Kosten der anderen.

Gruss

fritz

Seiten