Philipp Hildebrand tritt zurück

27 Kommentare / 0 neu
09.01.2012 14:42
#1
Bild des Benutzers Mercurius77
Offline
Kommentare: 14
Philipp Hildebrand tritt zurück

Nationalbankpräsident zieht die Konsequenzen aus der Affäre
Nationalbankpräsident Philipp Hildebrand zieht die Konsequenzen aus der Affäre. Er tritt per sofort zurück.

tsf. Die Affäre um Nationalbankpräsident Philipp Hildebrand spitzt sich dramatisch zu. Die Nationalbank teilte um 14 Uhr 30 mit, Hildebrand trete per sofort von seinem Amt zurück. Er will an einer Medienkonferenz von 15 Uhr 15 im Bedienzentrum des Bundes in Bern seinen Entscheid kommentierten und dabei eine Anzahl Dokumente veröffentlichen.

Quelle: http://www.nzz.ch/nachrichten/wirtschaft/aktuell/philipp_hildebrand_tritt_zurueck_1.14232949.html


 


 

Aufklappen

 

"Meine Kommentare sind keine Auforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren oder sonstigen Empfehlungen, sondern spiegeln nur die persönliche Meinung wieder. Jegliche Haftung, gleich welcher Art wird ausgeschlossen!"

16.06.2012 11:36
Bild des Benutzers aprecio
Offline
Kommentare: 1042
wo ist plan B

plan 9 from outer space

Art. 7 Verfolgungszwang

1 Die Strafbehörden sind verpflichtet, im Rahmen ihrer Zuständigkeit ein Verfahren einzuleiten und durchzuführen, wenn ihnen Straftaten oder auf Straftaten hinweisende Verdachtsgründe bekannt werden.

2 Die Kantone können vorsehen, dass:

a.
die strafrechtliche Verantwortlichkeit der Mitglieder ihrer gesetzgebenden und richterlichen Behörden sowie ihrer Regierungen für Äusserungen im kantonalen Parlament ausgeschlossen oder beschränkt wird;
b.
die Strafverfolgung der Mitglieder ihrer Vollziehungs- und Gerichtsbehörden wegen im Amt begangener Verbrechen oder Vergehen von der Ermächtigung einer nicht richterlichen Behörde abhängt.

aber

Art. 2 Ausübung der Strafrechtspflege

1 Die Strafrechtspflege steht einzig den vom Gesetz bestimmten Behörden zu.

2 Strafverfahren können nur in den vom Gesetz vorgesehenen Formen durchgeführt und abgeschlossen werden.

http://www.admin.ch/ch/d/sr/312_0/index.html#id-1-2

hildebrand hat am diesjährigen swiss economic forum einen deutlichen hinweis gegeben: kapitalismus.

wenn gier nicht gegen gesetze verstösst, worauf ziehlt der jurist blocher dann?

leider habe ich keine videos vom SEF online gefunden! schade!

sehr schade!

 

15.06.2012 23:42
Bild des Benutzers Versace
Offline
Kommentare: 185

Ich werfe den ersten Stein, aber nur, wenn Du mir direkt gegenüberstehst!

Entspann Dich in der Natur: http://www.youtube.com/embed/MOKseXu8FOs

15.06.2012 16:01
Bild des Benutzers Elias
Offline
Kommentare: 16250

7 hat am 15.06.2012 - 15:43 folgendes geschrieben:

 

Mauscheleien seitens des BR ... Und am Schluss ist ja doch immer nur der Blocher an allem Schuld, gell!

Du meinst den sauberen Briefträger? Der Strippenzieher ist doch an nichts Schuld. Der hat sicher nie was gemauschelt, als er noch BR war. Der doch nicht. Er ist ein Opfer übler Machenschaften. Als Jurist konnte er nicht wissen, wie man mit einem ehrlichen Bankdatendieb umzugehen hat.  Und die Blocherwoche hatte schon lange vorher das Hallali auf den Hildi geblasen, ganz von sich aus. Eine Verkettung zufälliger Umstände, die nun ein schlechtes Licht auf den sachlichen Albisgütli-Redner werfen.

 

Die Handlung und die handelnden Personen dieses Trauerspiels sind immer frei erfunden. Jede Ähnlichkeit mit toten, untoten oder lebenden Personen oder Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens ist nicht beabsichtigt und wäre rein zufällig. :yes:

----

Der Weise gewinnt mehr Vorteile durch seine Feinde als der Dummkopf durch seine Freunde.
Benjamin Franklin

15.06.2012 15:43
Bild des Benutzers 7
7
Offline
Kommentare: 76

Elias hat am 15.06.2012 - 12:07 folgendes geschrieben:



7 hat am 15.06.2012 - 11:40 folgendes geschrieben:



Selector hat am 14.06.2012 - 22:24 folgendes geschrieben:



In der heutigen Sendung auf unserem schweizer TV-Sender SF1:


http://www.videoportal.sf.tv/video?id=a21cf8d2-3ba3-4f1a-8880-75f1d380c149



Super. Hätte dies von SF1 so nicht erwartet. Einmal sachlich und ohne SVP-Hassbrille, sehenswert. 


 


Ja, es hat vielen gefallen.


Wer sich mit der Sache beschäftigt hat, der weiss, dass im Beitrag einige Dinge vorenthalten wurden.


 


Da hast du recht. Die Schlumpf und Hidi kamen zu gut weg. Aber ist vielleicht besser, das nicht alle Mauscheleien seitens des BR. Bankrat (Pseudountersuchung u.a.) und Hildi öffentlich werden. Die Glaubwürdigkeit dieser Gilde hat schon genug gelitten, mehr könnte der Schweiz schaden. Und am Schluss ist ja doch immer nur der Blocher an allem Schuld, gell!

15.06.2012 12:07
Bild des Benutzers Elias
Offline
Kommentare: 16250

7 hat am 15.06.2012 - 11:40 folgendes geschrieben:

Selector hat am 14.06.2012 - 22:24 folgendes geschrieben:

In der heutigen Sendung auf unserem schweizer TV-Sender SF1:

http://www.videoportal.sf.tv/video?id=a21cf8d2-3ba3-4f1a-8880-75f1d380c149

Super. Hätte dies von SF1 so nicht erwartet. Einmal sachlich und ohne SVP-Hassbrille, sehenswert. 

 

Ja, es hat vielen gefallen.

Wer sich mit der Sache beschäftigt hat, der weiss, dass im Beitrag einige Dinge vorenthalten wurden.

Im NR musste sich die SVP gestern zur Untergrenze offenbaren. Es gab in der Vergangenheit Phasen, wo jeder Frankenkurs unwürdig war, ihn zu verteidigen oder die SNB hat zu früh, zu spät oder zu wenig konsqeuent eingegriffen. Der gleiche Laberi hat vor einem Jahr die SNB inständig gebeten, sie möge die Untergrenze endlich einführen. Jetzt wird wieder -wie zu Hildebrands Zeiten - aus dem Hinterhalt gekezert und im gleichen Atemzug die riesigen Devisenbestände angeprangert.

 

Und das alles macht der selbsternannte Volkstribun nur zum Wohle unseres Landes. Und natürlich auch deshalb, damit er an der Albisgütli-Rede den Mob unterhalten kann.

----

Der Weise gewinnt mehr Vorteile durch seine Feinde als der Dummkopf durch seine Freunde.
Benjamin Franklin

15.06.2012 11:40
Bild des Benutzers 7
7
Offline
Kommentare: 76

Selector hat am 14.06.2012 - 22:24 folgendes geschrieben:

In der heutigen Sendung auf unserem schweizer TV-Sender SF1:

http://www.videoportal.sf.tv/video?id=a21cf8d2-3ba3-4f1a-8880-75f1d380c149

Super. Hätte dies von SF1 so nicht erwartet. Einmal sachlich und ohne SVP-Hassbrille, sehenswert. 

 

14.06.2012 22:24
Bild des Benutzers Selector
Offline
Kommentare: 568
Details

In der heutigen Sendung auf unserem schweizer TV-Sender SF1:

http://www.videoportal.sf.tv/video?id=a21cf8d2-3ba3-4f1a-8880-75f1d380c149

Dirol

14.06.2012 19:35
Bild des Benutzers Kapitalist
Offline
Kommentare: 12835

Der Hildebrand könnte sich jetzt eigentlich beim Blocher bedanken. Durch die ganze Affäre hat er praktisch ein ganzes Jahr bezahlten Urlaub von Nationalbank erhalten, immerhin mit einer Millionengage. Ab Oktober hat er einen neuen Job der ihm neu 7 Millionen im Jahr einbringt. 


 


 

Besser reich und gesund als arm und krank!

30.05.2012 13:51
Bild des Benutzers Sabrina.
Offline
Kommentare: 31
Philipp Hildebrand tritt zurück

Es mag gut sein, dass sie keine Richtlinien verletzt hat. Ich finde aber das ist gar nicht der Punkt. Nur weil ihr der konkrete Verstoss nicht nachgewiesen werden konnte, heisst das nicht dass sie ihn nicht begangen hat. Ihr Mann hat eine Stellung inne in der er hundert Prozent seine Integrität waren muss. Wenn man in so einer Position ist sollte diese nicht so leichtfertig aufs Spiel setzen. Es war sicher nicht lebensnotwendig, dass sie diese Investition tätigt. 

09.05.2012 10:46
Bild des Benutzers Elias
Offline
Kommentare: 16250
Kashya Hildebrand hat keine Regeln verletzt

Revisionsgesellschaft KPMG überprüft

Devisentransaktionen Die Frau des zurückgetretenen Nationalbankpräsidenten Philipp Hildebrand hat mit ihren Geldgeschäften keine Regeln oder Richtlinien verletzt. Zu diesem Ergebnis kommt eine Untersuchung, die im Nachgang der Affäre Hildebrand von der Revisionsgesellschaft KPMG durchgeführt wurde. http://www.20min.ch/finance/news/story/Schweizer-Wirtschaft-droht-Euro-S...

 

Wichtig ist, dass jetzt der Briefträger dran kommt. Wem - wie ihm - das Bankgeheimnis soooo wichtig ist, darf nicht geschont werden.

----

Der Weise gewinnt mehr Vorteile durch seine Feinde als der Dummkopf durch seine Freunde.
Benjamin Franklin

04.05.2012 16:59
Bild des Benutzers Sabrina.
Offline
Kommentare: 31
Hildebrand tritt zurück

Die Vorgehensweise von Herrn Blocher kann man nicht gut heissen. Aber wir müssen froh sein, dass die Wahrheit ans Tageslicht gekommen ist. Von einer Schwächung des Landes ist meiner Meinung nach übertrieben. Wenn sich jemand seine Position so leichtfertig aufs Spiel setzt, muss man sich fragen wie geeignet er dafür ist. Seine Integrität hat nachhaltig gelitten. Er ist nach dieser Affäre für dieses Amt nicht tragbar. Es ist also richtig, dass er von jemandem ersetzt wird, der die Ansprüche erfüllt. Ich hoffe es war ihm und allen die ein Amt mit so viel Verantwortung inne haben eine Lektion. 

10.01.2012 09:32
Bild des Benutzers ponti2
Offline
Kommentare: 751
Der, nach eigenen Angaben,

Der, nach eigenen Angaben, Retter der Schweiz und Bewahrer der Traditionen und Werte.

Er zerstört von innen nach aussen. Wie ein Krebsgeschwür.

Wieviele Lügen wird dieser Mann noch verbreiten und wieviel schaden richtet dieser Freimaurer noch an bis man Ihn stoppt?

10.01.2012 08:13
Bild des Benutzers Elias
Offline
Kommentare: 16250
MarcusFabian hat am 09.01

MarcusFabian hat am 09.01.2012 - 20:55 folgendes geschrieben:

Elias hat am 09.01.2012 - 16:12 folgendes geschrieben:

Die Schwächung des Franken bringt auch eine Stärkung des Dollar mit sich, nicht nur des Euros.

Meinst Du im ernst, dass es den Dollar interessiert, wenn der Zentralbankpräsi eines Landes mit dem BSP von New Jersey in die Wüste geschickt wird?

Die Hoffnung von @alpenland ist, die SNB möge jetzt endlich eine höhere Mindestgrenze durchsetzen. Darauf habe ich versucht zu erklären, dass wenn der Mindestkurs erhöht wird (also der Franken abgewertet / geschwächt wird), dann verteuert sich nicht nur der Euro, sondern auch der Dollar.

 

alpenland hat am 09.01.2012 - 15:17 folgendes geschrieben:

Nun kann Einer kommen, der den CHF besser schwächt (hoffe ich).

 

----

Der Weise gewinnt mehr Vorteile durch seine Feinde als der Dummkopf durch seine Freunde.
Benjamin Franklin

10.01.2012 01:22
Bild des Benutzers Psytrance24
Offline
Kommentare: 11067
Euro fällt rapide schon unter

Euro fällt rapide schon fast unter 1.21

Das Schicksal mischt die Karten und wir spielen.

A. Schopenhauer



Gegen Dummheit ist kein Kraut gewachsen.

09.01.2012 23:19
Bild des Benutzers fritz.
Offline
Kommentare: 5319
Elias hat am 09.01.2012 - 16

Elias hat am 09.01.2012 - 16:12 folgendes geschrieben:

Blocher himself viel ihm in den Rücken.

Das hätte ich von dir nicht erwartet... ROFL

Gruss
fritz

09.01.2012 22:10
Bild des Benutzers MMoser
Offline
Kommentare: 754
martinidrink hat am 09.01

martinidrink hat am 09.01.2012 - 22:08 folgendes geschrieben:

Ich vermute mal diese Angelegenheit hat auch einen Zusammenhang mit den Währungsverlusten der UBS zu tun ...... 

Stand auch was im "Der Sonntag".  wurden 2 Wochen vorher Mini Futures eröffnet.

Man vermuttet auf Wunsch....

 

Gruss

MMoser

09.01.2012 22:08
Bild des Benutzers martinidrink
Offline
Kommentare: 294
Ich vermute mal diese

Ich vermute mal diese Angelegenheit hat auch einen Zusammenhang mit den Währungsverlusten der UBS zu tun ......  :roll:

Wer sich seiner Vergangenheit nicht erinnert, ist dazu verurteilt, sie zu wiederholen.

09.01.2012 20:55
Bild des Benutzers MarcusFabian
Offline
Kommentare: 16379
Elias hat am 09.01.2012 - 16

Elias hat am 09.01.2012 - 16:12 folgendes geschrieben:

 

Die Schwächung des Franken bringt auch eine Stärkung des Dollar mit sich, nicht nur des Euros.

Meinst Du im ernst, dass es den Dollar interessiert, wenn der Zentralbankpräsi eines Landes mit dem BSP von New Jersey in die Wüste geschickt wird?

 

09.01.2012 16:21
Bild des Benutzers Zyndicate
Offline
Kommentare: 14727
Ich hoffe, dass der Blocher

Ich hoffe, dass der Blocher für dieses Vorgehen bestraft wird! Da ist sicherlich nicht alles mit rechten Dingen (von Seite Blocher) zu und her gegangen!!!


Dieses Grossmaul sollte man stoppen!

Ich verliere nie! Entweder ich gewinne oder ich lerne!

09.01.2012 16:19
Bild des Benutzers ponti2
Offline
Kommentare: 751
Ems chemie erschlichen, 

Ems chemie erschlichen,  Alusuisse zerstört, Regierung unglaubwürdig gemacht und jetzt noch die Nationalbank und den Ruf der Schweiz destabilisiert. Was muss eigentlich noch alles passieren bis man den Blocher mal stoppt.

09.01.2012 16:12
Bild des Benutzers Fine-Tuner
Offline
Kommentare: 886
Wetten Christoph versucht nun

Wetten Christoph versucht nun enen seiner Spezies auf den Thron zu setzen?

Wie damals den Schildknecht.....der später mit Martin Ebner die BZ Bank ins Leben rief...eine Bank die Tausene von Sparern (sorry, Aktiensparern) ins Elend führte.

Vielleicht sollte sich mal jemand mit dem Dreck den Christoph am Stecken hat beschäftigen (ich sage nur : Seveso, Sandoz, Ems, BZ, Coto......und, und, und)?.....dass diese Person einmal Bundesrat war, krass.

Hildi hat Grösse bewiesen. Dem Blocher musste man damals den Schuh geben. 

Fine-Tuner

09.01.2012 16:12
Bild des Benutzers Elias
Offline
Kommentare: 16250
alpenland hat am 09.01.2012 -

alpenland hat am 09.01.2012 - 15:17 folgendes geschrieben:

Nun kann Einer kommen, der den CHF besser schwächt (hoffe ich).

Jetzt aber! Als Hildebrand bei 1.40 intervenierte, wurde er schräg angefurzt. Selbst bei 1.30 zog man noch über ihn her. Kann man hier im Forum nachlesen. Blocher himself viel ihm in den Rücken.

Die Schwächung des Franken bringt auch eine Stärkung des Dollar mit sich, nicht nur des Euros. z.B. Benzin und Heizöl werden dann teuerer. Und die Verteidigung des Franken kann auch teuer werden. Vor einem Jahr hätten solche Bitten an die SNB hier im Forum für Hohn und Spott gesorgt. Siehe  auch "Untergang des Frankens"

----

Der Weise gewinnt mehr Vorteile durch seine Feinde als der Dummkopf durch seine Freunde.
Benjamin Franklin

09.01.2012 15:34
Bild des Benutzers Mercurius77
Offline
Kommentare: 14
Für mich nicht

Für mich nicht nachvollziehbar. Bei solch einem Amt.... da geht der Falsche...
Ich finde, die Aufdeckung der Affäre schadet der Schweiz mehr als das Sie nützt.

Was hat sich die ......... SVP dabei nur gedacht?


 


 

 

"Meine Kommentare sind keine Auforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren oder sonstigen Empfehlungen, sondern spiegeln nur die persönliche Meinung wieder. Jegliche Haftung, gleich welcher Art wird ausgeschlossen!"

09.01.2012 15:26
Bild des Benutzers Karat1
Offline
Kommentare: 1013
Blochers Ziel;

Blochers Ziel; Destabilisierung der Schweiz


Blocher arbeitet krampfhaft an der Destabilisierung der Schweiz. Niemand, ausser ein paar SVP-ler, hat ihn mehr gerne. Dafür hat Blocher aber auch einiges getan. Es ist ja nicht so, dass Blocher nicht in einigen Dingen recht hat, aber das alles macht er nicht nur zum Wohle der Schweiz, sondern zuerst zum Wohle von ihm selber und seinen "Unternehmungen"! Noch hat es in der SVP auch genügend Leute die ihm in seinem destruktiven Handeln nachdackeln. Die SVP könnte ohne die Dokrtin von Blocher wieder eine tragende Kraft in unserem Staate werden. Aber mit Blocher wird der Lack weiter abbröckeln! Ich warte eigentlich schon lange auf einen Aufstand in der SVP, aber noch ist da vermutlich der Leidensdruck nicht hoch genung.


Zum Fall Hildebrand kann ich persönlich nur sagen, dass er an seinem Posten die wichtigsten Entscheidungen richtig getroffen hat und die Stärke der Schweiz untermauert hat. Er war zur richtigen Zeit (Eurokrise) der richtige Mann am richtigen Platz. Dass nun das Aus wegen einer zwar unschönen, aber doch nicht so tragischen Sache, kommt finde ich persönlich schade.


Mal sehen ob bei seiner Erklärung nun noch was rauskommt, was mein eigentlich positives Bild von Herrn Hildebrand, doch noch trübt. Ich hoffe es nicht.


Karat


 

09.01.2012 15:17
Bild des Benutzers alpenland
Offline
Kommentare: 4269
Hätte er von mir aus nicht


Hätte er von mir aus nicht unbedingt müssen, aber unschön war das Vorschieben seiner Frau, die habe selbständig das Devisengeschäft abgewickelt uswusw....blablabla.
Besser wäre gewesen die Sache zuzugeben, mit dem Hinweis, dass das Regelment es nicht verbietet.

Nun kann Einer kommen, der den CHF besser schwächt (hoffe ich).

Unterdessen erhält sogar D Geld zu Minuszinsen !!!,
warum ist dies bei uns nicht schon längst eingeführt ????

09.01.2012 15:03
Bild des Benutzers Elias
Offline
Kommentare: 16250
Dann hat der Pöschtler

Dann hat der Pöschtler Blocher sein Ziel also endlich erreicht.  Hat aber lange gedauert. Das ging bei Zuppiger, Rorschacher,  Holenweger etc. flotter.

Dem Malermeister aus Döttingen, Embrach sind seine Probleme damit hoffentlich gelöst.

----

Der Weise gewinnt mehr Vorteile durch seine Feinde als der Dummkopf durch seine Freunde.
Benjamin Franklin