Polanski

74 posts / 0 new
Letzter Beitrag
arunachala
Bild des Benutzers arunachala
Offline
Zuletzt online: 03.08.2020
Mitglied seit: 08.10.2007
Kommentare: 837
Polanski

pädophop oder geriaphil ...

seid schlang wie die klugen und schlug wie die klangen. (kasimir 487)

fritz.
Bild des Benutzers fritz.
Offline
Zuletzt online: 06.04.2015
Mitglied seit: 04.08.2006
Kommentare: 5'319
Polanski

Danke, dann also die Frage zurück an Pegasus:

Glaubst du Polanski sei pädophob oder geriophil? Und wie begründest du das?

Gruss

fritz

Pegasus
Bild des Benutzers Pegasus
Offline
Zuletzt online: 19.05.2016
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 3'470
pädophil

Polanski ist keinesfalls pädophil, er vernaschte auch Reihenweise "mündige Frauen", im vorliegenden Fall hatte er Geschlechtsverkehr mit einer Minderjähren, die ihm "ihre Mutter" auf dem Tablet servierte,

- gleichwohl, dass er zugegriffen hatte, ist bedauerlich und sehr verwerflich.

- ein Pädophiler hat jedoch Angst vor Frauen, sucht & verführt Minderjährige Kinder.

:roll: Wink :idea: :arrow:

.

So wie einem das Licht nicht ohne die Dunkelheit bewusst würde, so gibt es keine Situation, in der nicht etwas POSITIVES zu entdecken wäre.

Frei nach I Ging

<gelöscht>
Zeugenaufruf

@ MARCUS FABIAN: (EILT, deshalb auch per PN)

Zeugenaufruf der Kantonspolizei Bern von heute 05.01.10:

http://www.police.be.ch/site/index/pom_kapo_news/pom_kapo_aktuell_medien...

Könnte da ein Zusammenhang bestehen? Schönbühl und Thun liegen ja nur etwa 35 km auseinander!

MarcusFabian
Bild des Benutzers MarcusFabian
Offline
Zuletzt online: 18.11.2016
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 16'379
Polanski

Cambodia wrote:

Hier kann man bei Verdachtsfällen - auch in der Schweiz - Meldung machen:

http://www.fedpol.admin.ch/fedpol/de/home/themen/kriminalitaet/kindersex...

Interessanter Link. Danke. Ich werde ihn mal behalten und nochmals mit meiner Tochter sprechen. So wie sich die Lage für mich darstellt, wissen die Kinder der Umgebung mehr als die Polizei.

Cambodia wrote:

Oh doch, wenn wir ein Foto oder ein Autokennzeichen bekommen, werden wir aktiv!

Mit anderen Worten, wenn der Bürger bereits 99% der Ermittlungsarbeit erledigt hat! Hast Du Verständnis dafür, dass mich das nicht restlos überzeugt?

Vorschlag: Wie wäre es, wenn die Polizei mal gemeinsam mit der Schule einer betroffenen Gemeinde alle Schüler in der Aula versammelt, über Prävention, das richtige Verhalten etc. informiert und gleichzeitig die Kinder nach konkreten Erfahrungen fragt?

Im Schutz der Gruppe und unter Freunden werden die Kinder offen und frei von der Leber weg über ihre Erfahrungen berichten. Das wäre unter dem Strich auch für die Polizei zeitsparender als einzelne Kinder individuell auf einem Polizeiposten zu befragen.

MarcusFabian
Bild des Benutzers MarcusFabian
Offline
Zuletzt online: 18.11.2016
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 16'379
Re: Präventionspflicht - aktive Vereitelung möglicher Straft

fritz wrote:

Was ist das Gegenteil von pädophil?

Pädagoge? Wink

Pegasus
Bild des Benutzers Pegasus
Offline
Zuletzt online: 19.05.2016
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 3'470
Polanski

@MarcusFabian,

- Dein Vorschlag, die Polizei möge alle Kinder zusammen in diesem

akuten Fall aufklären, finde ich gut, bringe ihn bei dieser Amtsstelle vor,

dieser pädophile Strolch dürfte sodann alsbald dingfest gemacht werden,

dies wünsche ich Dir, bin nämlich auch Vater.

- am besten kannst Du selber aber die Tochter schützen, indem Du dich

vermehrt um sie kümmerst in der Freizeit, ihr alle Liebe gibst als ihr Vater,

gut aufklärst, dann wird dieser Strolch absulut keine Chance haben,

Pädophil;

- das Gegenteil sind z.B. Filmregisseure, die massenweise mit mündigen, mediengeilen Frauen Sex haben, weil diese sich über's Bett schnell mal "hochschlafen" wollen, was doch bekannt ist. Im übrigen ist bekannt, dass die jetzt über 40-jährige Frau verlangt hat, dass Polanski in Ruhe gelassen werden sollte, woraus auch einiges geschlussfolgert werden kann.

- ein Polanski hat es von daher sicher nicht nötig, sich auf einem Schulhaushof

herum zu treiben um sich an einem Kinde zu vergreifen.

:roll: Wink :idea: :arrow:

.

So wie einem das Licht nicht ohne die Dunkelheit bewusst würde, so gibt es keine Situation, in der nicht etwas POSITIVES zu entdecken wäre.

Frei nach I Ging

Pegasus
Bild des Benutzers Pegasus
Offline
Zuletzt online: 19.05.2016
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 3'470
Spionage-Hubschrauber,

- mittels iPhone gesteuert,

http://www.areamobile.de/news/13765-parrot-ar-drone-spionage-hubschraube...

:roll: Wink :idea: :arrow:

- was es nicht alles gibt, sicher besser als ein verwackeltes Foto

8)

So wie einem das Licht nicht ohne die Dunkelheit bewusst würde, so gibt es keine Situation, in der nicht etwas POSITIVES zu entdecken wäre.

Frei nach I Ging

Pesche
Bild des Benutzers Pesche
Offline
Zuletzt online: 05.08.2020
Mitglied seit: 30.11.2006
Kommentare: 2'480
Polanski

Wer hat nun wieder wenn verarscht. Irgendwie sind die Amis doch Krank. Zuerst dafür sorgen dass ein Kinderschänder an den Pranger kommt und dann nicht in der Lage ein gültiges Auslieferungsgesuch zu schreiben.

Ich höre schon wieder die Amis die da behaupten werden die Schweiz habe Polanski freigelassen und verfolge Kinderschänder nicht.

Da noch die Frage wegen den Kosten, nehme doch an dass die ganze Sache uns Steuerzahler wieder eine Stange kosten wird.

Geld stinkt, aber ich liebe den Geschmack

Denne
Bild des Benutzers Denne
Offline
Zuletzt online: 10.08.2019
Mitglied seit: 20.10.2008
Kommentare: 2'478
Polanski

Kleines Verschwörungstheorielein:

Die Freilassung Polanskis war eines der Gegengeschäfte zum UBS-Staatsvertrag.

Nach dem Motto: "Ihr kriegt die Daten, aber lasst wenigstens den Polanski vom Haken. Sonst verlieren wir unser Gesicht noch vollends. Selbst euer Ar$ch ist nicht so fett, dass alle Bundes-, Stände- und Nationalräte drin Platz hätten."

Pesche
Bild des Benutzers Pesche
Offline
Zuletzt online: 05.08.2020
Mitglied seit: 30.11.2006
Kommentare: 2'480
Polanski

Denne wrote:

Kleines Verschwörungstheorielein:

Die Freilassung Polanskis war eines der Gegengeschäfte zum UBS-Staatsvertrag.

Nach dem Motto: "Ihr kriegt die Daten, aber lasst wenigstens den Polanski vom Haken. Sonst verlieren wir unser Gesicht noch vollends. Selbst euer Ar$ch ist nicht so fett, dass alle Bundes-, Stände- und Nationalräte drin Platz hätten."

Aha, Du meinst für die AMIS ist das Steuervergehen viel krimineller als Kinder schänden?? Irgendwo stimmt diese Logik für die AMIS. Ein Steuervergehen belasten die ganzen USA, dagegen begrenzt sich das Vergehen an einem Kind auf max eine Familie.

Geld stinkt, aber ich liebe den Geschmack

MarcusFabian
Bild des Benutzers MarcusFabian
Offline
Zuletzt online: 18.11.2016
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 16'379
Polanski

Pesche wrote:

Aha, Du meinst für die AMIS ist das Steuervergehen viel krimineller als Kinder schänden??

Yep, genau so ist es.

Beim Verdacht von Massenvernichtungswaffen in einem Öl-exportierenden Land (Irak) macht es ja viel mehr Sinn einzumarschieren und im Schnitt pro Monat 3300 Kinder zu killen als in einem öl-losen Schurkenstaat (N. Korea).

Genau das ist ja das Dilemma des Iran. Wir wissen aus Erfahrung, dass die USA

a) Vorzugsweise Länder annektieren, die Öl besitzen.

b) noch nie ein Land angegriffen haben, dass über Nuklearwaffen verfügt.

Da der Iran nicht sein Öl loswerden kann, um für die USA somit unattraktiv zu werden, bleibt ihm nur der Besitz von Nukis, um sich vor einem Angriff der USA zu schützen. So pervers das auch sein mag.

Angela.
Bild des Benutzers Angela.
Offline
Zuletzt online: 08.10.2012
Mitglied seit: 26.04.2012
Kommentare: 50
Polanski

Ich finde es war höchste Zeit, dass er endlich Verantwortung für sein Handeln übernehmen musste. Was einfach ein bisschen komisch ist, dass man ihm erst eine Ausszeichnung für sein Lebenswerk anbietet und danach inhaftieren lässt. Wenn hätte ihn Frankreich schon längst ausliefern lassen sollen. Aber dass er sich dafür verantworten musste steht ausser Frage. 

Seiten