PRO SVP BLOG

1'710 posts / 0 new
Letzter Beitrag
mach3
Bild des Benutzers mach3
Offline
Zuletzt online: 29.11.2016
Mitglied seit: 10.10.2008
Kommentare: 962
PRO SVP BLOG

NOCH KEINE EINTRAEGE

mach3
Bild des Benutzers mach3
Offline
Zuletzt online: 29.11.2016
Mitglied seit: 10.10.2008
Kommentare: 962
PRO SVP BLOG

zweiter Eintrag

mach3
Bild des Benutzers mach3
Offline
Zuletzt online: 29.11.2016
Mitglied seit: 10.10.2008
Kommentare: 962
PRO SVP BLOG

ne

mach3
Bild des Benutzers mach3
Offline
Zuletzt online: 29.11.2016
Mitglied seit: 10.10.2008
Kommentare: 962
PRO SVP BLOG

100 KommentareRuedi Lienhart

18:19 Uhr

Melden

1 Empfehlung Auf Facebook posten

Diese Linke Kuscheltheorie :oops: wird lang sam langweilig. Es ist haarsträubend was hier von der Feder geht. Wartet doch mal die Wahlen ab, schaut wer hat wie viel Pasta. Nachher kann sich das Parlament entscheiden ob es die Konkordanz noch will, oder nicht. Jede Partei soll die Personen die die Partei auswählt aufstellen. Dann den Bundesrat wählen. Nachher wissen wir was das Parlament vom Volk hält

http://www.tagesanzeiger.ch/schweiz/standard/Baader-loest-grosse-Widerst...

Hauptsache SP verliert einen Sitz, wenn nicht, dann Gute Nacht, Schweiz (Remember Schweizer wählen Schweizer, äh SVP!)

MarcusFabian
Bild des Benutzers MarcusFabian
Offline
Zuletzt online: 18.11.2016
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 16'379
PRO SVP BLOG

Na ja, die SVP versucht halt den Spagat, unter dem Motto "volksnah" eine möglichst grosse Zahl der Wähler unter ihrem Schirm zu vereinigen.

Ist nicht immer einfach.

mach3
Bild des Benutzers mach3
Offline
Zuletzt online: 29.11.2016
Mitglied seit: 10.10.2008
Kommentare: 962
PRO SVP BLOG

Die SVP hat ihre Linie, sie ist auch nicht perfekt, aber überzeugt mich weitgehendst.

Auch betreffend Gold hat ein SVP Vertreter oder Parlamentarier oder was weiss ich in den letzten Tagen eine Initiative initiert oder so ähnlich, stand jedenfalls im "Blick" auf der Frontseite links unten.

Elias
Bild des Benutzers Elias
Offline
Zuletzt online: 16.08.2017
Mitglied seit: 02.10.2006
Kommentare: 16'301
PRO SVP BLOG

mach3 schrieb:

Die SVP hat ihre Linie,

Das hat jeder Kokser auch.

Quote:

SVP lässt Tourismusbranche wieder hoffen

http://www.vilan24.ch/Wirtschaft-Tourismus.103.0.html?&cHash=9877f2a3cac...

Und was sieht der Tourist als erstes, wenn er in die Schweiz kommt :?:

http://www.google.ch/imgres?q=svp+masseneinwanderung&hl=de&sa=X&biw=1495...

Dafür gibt es jetzt dann neue Flieger. Am Volk vorbei gemauschelt.

Sparen kann man später wieder

Quote:

Maurers schimmelnde Panzer

Geheimwaffen in Walliser Stollen entdeckt

http://www.nzz.ch/nachrichten/politik/schweiz/maurers_schimmelnde_panzer...

Sami Schmid wollte sie verschrotten.

Er war der einzige halbe Bundesrat, der von Ueli Maurer als klinisch tot erklärt wurde

----

Der Weise gewinnt mehr Vorteile durch seine Feinde als der Dummkopf durch seine Freunde.
Benjamin Franklin

MarcusFabian
Bild des Benutzers MarcusFabian
Offline
Zuletzt online: 18.11.2016
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 16'379
PRO SVP BLOG

mach3 schrieb:

Auch betreffend Gold hat ein SVP Vertreter oder Parlamentarier oder was weiss ich in den letzten Tagen eine Initiative initiert oder so ähnlich,

Ja, ist ok. Schlüter & Co.

Andererseits war die SVP die treibende Kraft hinter den Goldverkäufen ab 2000.

Insofern also absolut keine klare Linie, obschon ich diese Aussage natürlich (insbesondere in bezug auf die SVP) voll unterstütze:

Elias schrieb:

Das hat jeder Kokser auch.
mach3
Bild des Benutzers mach3
Offline
Zuletzt online: 29.11.2016
Mitglied seit: 10.10.2008
Kommentare: 962
PRO SVP BLOG

@ Elias

So ein bisschen Schimmel schadet den Panzern sicher nicht, da verschimmelt Papier schneller als ein Panzer. Die werde sich schon was überlegt haben, bei der Lagerung der Panzer., Die ja eine sehr effiziente Waffe sind.

Und Masseneinwanderung, ja, das ist ein Problem, das wir in der Schweiz haben. Ob man es wahrhaben will oder nicht.

mach3
Bild des Benutzers mach3
Offline
Zuletzt online: 29.11.2016
Mitglied seit: 10.10.2008
Kommentare: 962
PRO SVP BLOG

Frank Zuffnik

21:40 Uhr

Melden

4 Empfehlungen Auf Facebook posten

Jede Partei die mit unzaehligen Wahlplakaten meine schoene Schweiz zupflastert und verschandelt gehoert aus dem Bundesrat verbannt und ausgebuergert! Ich liebe unsere Schweiz und ich will nicht alle 3 Meter einen gedruckten Politiker vor die Nase gesetzt kriegen. Wer solchen Aufwand betreiben muss um gewaehlt zu werden, der hat wohl nicht viel anderes um zu ueberzeugen. Wie weit ist es gekommen!

Bin heute mit PW (wird v.a. in Deutschland verwendet, bei uns mehr Auto) durch Gelterkinden BL gefahren, und das war (neben den kleineren anderen normalen Wahlschildern) effektiv ein grosses SVP Wahlplakat ca. 2 mal 3 m. Es war aber schon beschädigt worden. Ein Herr de ... wurde angepriesen. Sein Kopf wurde aus dem Plakat herausgeschnitten.

Mir gefallen diese Plakate und das Geld, das dafür ausgegeben wurde, wurde in Zirkulation gesetzt.

Auch habe ich ein Wahlplakat gesehen, Sonntag, das durch den Wind halb umgestossen wurde, da war die Natur am Werk. War auch gross, aber nicht fachgerecht montiert..

fritz.
Bild des Benutzers fritz.
Offline
Zuletzt online: 06.04.2015
Mitglied seit: 04.08.2006
Kommentare: 5'319
PRO SVP BLOG

mach3 schrieb:

Ich liebe unsere Schweiz und ich will nicht alle 3 Meter einen gedruckten Politiker vor die Nase gesetzt kriegen. Wer solchen Aufwand betreiben muss um gewaehlt zu werden, der hat wohl nicht viel anderes um zu ueberzeugen.

Genau meine Meinung!

Hier gibt es auch noch was zur SVP:

http://www.tagesanzeiger.ch/schweiz/standard/Blocher-hat-sich-vollends-u...

Gruss

fritz

melchior
Bild des Benutzers melchior
Offline
Zuletzt online: 07.06.2017
Mitglied seit: 11.08.2011
Kommentare: 696
PRO SVP BLOG

@mach3

Ich dachte zuerst, dieser Thread sei ein Witz.

Du hättest doch irgend eine kleine Einleitung schreiben können. Wink Aber das Thema ist brisant.

Die Wahrsagerinnen Geschichte ist übrigens in Bearbeitung Lol

Die SVP war vor Blochers Zeit, die kleinste der grossen Parteien. Ein Schwerpunkt ihrer Ausrichtung, waren die Bauern. Noch heute ist das "Bäuerliche" eine Prägung dieser Partei.

Ob man Blocher mag oder nicht, was ich ihm attestieren muss: Dieser Mann hat ein politisches Gespür für brisante Themen. Er erkannte immer wieder, wo es vielen unter der Nägeln brennt.

Etwas, dass man bei den anderen Parteien, oft vermisst.

Was die Lösung dieser brisanten Themen betrifft, so finde ich Blocher oft etwas unbeholfen. Ihn deshalb zu diabolisieren, halte ich für kontraproduktiv. Vielleicht hätte er da Hilfe gebraucht. Auch von den Linken und den Netten :? Der meinte wohl auch mich Lol

Doch hörten ihm viele schon gar nicht zu. Oder sie behaupteten: Diese Probleme, von denen der Blocher da schwafelt, die sind gar nicht brisant.

Nun gab der Erfolg, Blocher recht. Doch seine Lösungen sind noch genau so unbeholfen.

Das die anderen Parteien sich so lange geweigert haben, sich um das Volksinteresse zu kümmern und in Schöngeistigem versanken, ist sicher ein Grund für den Erfolg dieser Partei.

Ein riesiger Widerspruch.

Sie schreien nach Abbau bei fast allem.

Doch die Bauern sind ihre heiligen Kühe.

Da wird grosszügig Volksvermögen verteilt, an eine sehr sehr kleine Volksgruppe.......ca. 3% :!: Die SVP verteidigt das als wäre es der heilige Gral.

Das ist Raubbau, könnte man da rufen.

melchior
Bild des Benutzers melchior
Offline
Zuletzt online: 07.06.2017
Mitglied seit: 11.08.2011
Kommentare: 696
PRO SVP BLOG

Was habe ich falsch gemacht, dass der Text

sich so in die Länge zog...........MF Hilfe!

Kann man das so flicken, dass das wieder Platz hat im Fenster?

Dass man nicht mehr scollen muss.

sgrauso
Bild des Benutzers sgrauso
Offline
Zuletzt online: 24.05.2012
Mitglied seit: 29.09.2009
Kommentare: 544
PRO SVP BLOG

SVP pro für die nächsten Wahlen:

-War immer gegen die EU

-Blocher wurde auf Kindische weise aus dem BR geworfen

 


 


 


Geld macht nicht glücklich, besonders wenn es wenig ist....


WWW.Venganza.org


 

fritz.
Bild des Benutzers fritz.
Offline
Zuletzt online: 06.04.2015
Mitglied seit: 04.08.2006
Kommentare: 5'319
PRO SVP BLOG

sgrauso schrieb:

SVP pro für die nächsten Wahlen:

-War immer gegen die EU

-Blocher wurde auf Kindische weise aus dem BR geworfen

Hast du auch Gründe, die die Zukunft betreffen?

Gruss

fritz

Metropolit
Bild des Benutzers Metropolit
Offline
Zuletzt online: 04.01.2012
Mitglied seit: 18.08.2009
Kommentare: 808
Goldinitiative

Auch wenn ich grundsätzlich kein Freund der SVP bin ist dies die erste Initiative, die mir auf den ersten Blick positiv erscheint.

Weiss der Teufel wieviele neokapitalistische Superprofessoren der SNB noch zum Verkauf der Goldreserven zu "Höchstkursen" (wer weiss schon wo die sind) und zum Tausch in Papierwährung rät.

Klar, das Argument - wir hätten nie verkaufen dürfen, da wir jetzt höhere Goldpreise haben - zählt nicht, aber hat Bauer Toni das Gefühl, die Finanzexperten der Welt wissen was Morgen geschieht.

Trotzdem bin ich gegen weitere Goldverkäufe der SNB.

Link: http://www.nzz.ch/nachrichten/politik/schweiz/rettet_das_schweizer_gold_...

Erst bei Ebbe sieht man, wer ohne Badehose ins Wasser steigt.

(W. B )

sgrauso
Bild des Benutzers sgrauso
Offline
Zuletzt online: 24.05.2012
Mitglied seit: 29.09.2009
Kommentare: 544
PRO SVP BLOG

Die Leute schauen halt auf die Vergangenheit wenn sie an die Urnen gehen, sind ja keine Hellseher Lol

Und leider kann man sich bei Politiker nicht auf Versprechen basieren da sie meisten nichts einhalten...

 


 


 


Geld macht nicht glücklich, besonders wenn es wenig ist....


WWW.Venganza.org


 

Elias
Bild des Benutzers Elias
Offline
Zuletzt online: 16.08.2017
Mitglied seit: 02.10.2006
Kommentare: 16'301
PRO SVP BLOG

mach3 schrieb:

@ Elias

So ein bisschen Schimmel schadet den Panzern sicher nicht, da verschimmelt Papier schneller als ein Panzer. Die werde sich schon was überlegt haben, bei der Lagerung der Panzer., Die ja eine sehr effiziente Waffe sind.

hahaaaa, die alten Dinger sollen effizient gewesen sein. Der Leopard wäre es, hätten wir die weitläufigen Gebiete wie in Norddeutschland oder Russland. Die SVP-Pappnasen haben sich ganz sicher nichts dabei überlegt.

mach3 schrieb:

Und Masseneinwanderung, ja, das ist ein Problem, das wir in der Schweiz haben. Ob man es wahrhaben will oder nicht.

Masseneinwanderung:

Diese Menschen (aka Deutsche) wandern nicht nur ein, sie arbeiten auch und schaffen teilweise durch Gründung von Firmen zusätzliche Arbeitsplätze. Sie haben ihre Ausbildung im Ausland genossen und unserer Schulsystem nicht belastet.

Pillenknick ab 1972

Wichtig: sie zahlen in die AHV ein. Sie sind der Hauptgrund, warum es der AHV besser geht als auch schon und sie füllen in hohem Masse die seit 1972 entstandene demographische Lücke.

Und es wird wieder vermehrt gutes Deutsch in den Schulen gesprochen.

Wie kann man nur eine Partei wählen, die sowas macht :?:

Quote:

«Samuel Schmid ist so gut wie klinisch tot»

http://www.tagesschau.sf.tv/Nachrichten/Archiv/2008/02/15/Schweiz/Samuel...

Anständige Schweizer wählen darum eben nicht SVP (aka rechte und boshafte)

----

Der Weise gewinnt mehr Vorteile durch seine Feinde als der Dummkopf durch seine Freunde.
Benjamin Franklin

mach3
Bild des Benutzers mach3
Offline
Zuletzt online: 29.11.2016
Mitglied seit: 10.10.2008
Kommentare: 962
PRO SVP BLOG

heute abend auf sf 1 ziehe ich mir mal wieder den Zyschtigs Club rein, geht glaub um Ausländer.

Und ob die Panzer wirklich gut waren/sind weiss ich auch nicht. Ich glaube einfach, so schnell vergammeln die nicht.

Und Ich sehe das Problem bei der Masseneinwanderung nicht primär bei den Deutschen, sondern bei uns fremden kulturen, Familiennachzug sowie höherer Replikationsrate.

Elias
Bild des Benutzers Elias
Offline
Zuletzt online: 16.08.2017
Mitglied seit: 02.10.2006
Kommentare: 16'301
PRO SVP BLOG

mach3 schrieb:

Und ob die Panzer wirklich gut waren/sind weiss ich auch nicht. Ich glaube einfach, so schnell vergammeln die nicht.

Käse reift im Kaltbach, Panzer nicht.

Der Leopard muss entweder bewegt oder demontiert werden. Andernfalls geht er kaputt.

Quote:

Leopard: Vorwärts, Marsch ins Milliarden-Grab

Der teuerste Rüstungskauf der Schweizer Armee wandert in den Berg: Das VBS legt 246 von einst 380 gekauften Leopard-Kampfpanzern definitiv still. Sie sind nur noch als Ersatzteillager zu gebrauchen.

Seit 1998 warten die 148 Leoparde in riesigen, klimatisierten Lagerhallen in Rothenburg (LU) und Bronschhofen (SG) auf Kriegszeiten.

http://www.20min.ch/news/schweiz/story/11078761

----

Der Weise gewinnt mehr Vorteile durch seine Feinde als der Dummkopf durch seine Freunde.
Benjamin Franklin

mach3
Bild des Benutzers mach3
Offline
Zuletzt online: 29.11.2016
Mitglied seit: 10.10.2008
Kommentare: 962
PRO SVP BLOG

Also um einiges klarzustellen (kann man auch auf Schnaps beziehen) ich wähle SVP. Und mit Replikationsrate meine ich Fortpflanzungsrate, wenn auch das vielleicht nicht ganz korrekt ist, bin ja kein Spezialist.

Von fremden Kulturen sind ausgeschlossen: Christilich geprägte (über 1000 Jahre) sowie sprachlich sehr verwandte.

Gruss aus der Schwiz

mach3
Bild des Benutzers mach3
Offline
Zuletzt online: 29.11.2016
Mitglied seit: 10.10.2008
Kommentare: 962
PRO SVP BLOG

Flo am 11.09.2008 12:44 Diesen Beitrag melden

Schwätzer

Ich habe 2006 meine RS als Panzersoldat gemacht. Viele Kommentare hier sind verletzend für alle Pänzeler. Bei uns gab es keinen, der nicht im entscheidenden moment 100% Einsatz gab. Von wegen Pfadilager. Bei uns war jeder irgendwie stolz auf seinen Leo. Wenn schon Armee, dann richtig (auch mit Leos)

mach3
Bild des Benutzers mach3
Offline
Zuletzt online: 29.11.2016
Mitglied seit: 10.10.2008
Kommentare: 962
PRO SVP BLOG

Berggeist am 02.09.2008 08:58 Diesen Beitrag melden

Immerhin Reserve

Immerhin werden die LEOs nicht eingeschmolzen. Wenn es zum Showdown im neuen kalten Krieg kommt, werden wir plötzlich froh sein, Panzer zu haben welche man wieder (mit grossem Aufwand) fahrtüchtig machen kann......

MarcusFabian
Bild des Benutzers MarcusFabian
Offline
Zuletzt online: 18.11.2016
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 16'379
PRO SVP BLOG

mach3 schrieb:

Ich habe 2006 meine RS als Panzersoldat gemacht. Viele Kommentare hier sind verletzend für alle Pänzeler.

Nichts gegen die Pänzeler. Aber man hat uns schon damals in der RS 1982 beigebracht, dass Panzer ihre Stärke am besten auf flachem, weitem Gelände ausspielen, wenn sie in grosser Stückzahl, auf breiter Front und in hoher Geschwindigkeit anrücken.

Entsprechend hat man uns erklärt, dass die Schweiz kein Land ist, in dem ein Panzer viel nützt.

Deshalb stellt sich unweigerlich die Frage, wozu wir in der Schweiz Panzer brauchen? Als fahrbare Haubitzen?

mach3
Bild des Benutzers mach3
Offline
Zuletzt online: 29.11.2016
Mitglied seit: 10.10.2008
Kommentare: 962
PRO SVP BLOG

Ehemaliger-Swisstankcommander am 01.09.2008 22:58 Diesen Beitrag melden

Leopard

Es ist für eine Armee nicht einfach, sich auf eine rasch ändernde Welt einzustellen. Als die Entscheidung gefällt wurde für den Leopard, hatten wir 80er Jahre, kalter Krieg, Jugoslawien vor dem Zerfall. Weiss eigentlich niemand mehr wie das war?

Elias
Bild des Benutzers Elias
Offline
Zuletzt online: 16.08.2017
Mitglied seit: 02.10.2006
Kommentare: 16'301
PRO SVP BLOG

Für die beste Armee der Welt ist es ein leichtes, sich auf die rasch änderte Welt einzustellen.

Die Tiger können weder bei Nacht noch bei schlechtem Wetter eingesetzt werden.

Krieg findet bei uns nur an schönen Tagen zwischen 9:00 und 16;00 statt, ausser an allgemeinen Sonn- und Feiertagen, da ist Ruhetag,

----

Der Weise gewinnt mehr Vorteile durch seine Feinde als der Dummkopf durch seine Freunde.
Benjamin Franklin

MarcusFabian
Bild des Benutzers MarcusFabian
Offline
Zuletzt online: 18.11.2016
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 16'379
PRO SVP BLOG

... und nicht vergessen: Der Schweizer Soldat stirbt in sauberen Schuhen!

melchior
Bild des Benutzers melchior
Offline
Zuletzt online: 07.06.2017
Mitglied seit: 11.08.2011
Kommentare: 696
PRO SVP BLOG

MarcusFabian schrieb:

Aber man hat uns schon damals in der RS 1982 beigebracht, dass Panzer ihre Stärke am besten auf flachem, weitem Gelände ausspielen, wenn sie in grosser Stückzahl, auf breiter Front und in hoher Geschwindigkeit anrücken.

Entsprechend hat man uns erklärt, dass die Schweiz kein Land ist, in dem ein Panzer viel nützt.

Du hast ja die RS vor mir gemacht. Bei mir wars 85.

Ich hab mich schon oft gefragt, wäre es nicht viel sinnvoller, die Armee auf eine Guerilla-Taktik umzurüsten. Sicher auch viel günstiger. Mit den Bergen, wär das vielleicht viel effizienter im Ernstfall. Würde die Schweiz sich auf einen Tech-Krieg einlassen, dann gute Nacht.

maka
Bild des Benutzers maka
Offline
Zuletzt online: 02.02.2015
Mitglied seit: 28.03.2008
Kommentare: 291
PRO SVP BLOG

sgrauso schrieb:

Die Leute schauen halt auf die Vergangenheit wenn sie an die Urnen gehen, sind ja eine Hellseher Lol

SVP Wähler schauen tatsächlich in die Vergangenheit. Die anderen probieren es zukünftig besser zu machen.

Eines muss ich der SVP zugestehen. Sie erkennen die Probleme. Leider können sie aber nie eine wirkliche Lösung präsentieren.

Geiz ist des Anlegers Feind.

mach3
Bild des Benutzers mach3
Offline
Zuletzt online: 29.11.2016
Mitglied seit: 10.10.2008
Kommentare: 962
PRO SVP BLOG

Dude am 01.09.2008 21:44 Diesen Beitrag melden

3 925 000 000 Franken

3 925 000 000 Franken, damit hätte man die nächsten 100 Jahre lang jeden Tag ein Bottèlon für 100'000 Franken durchführen können.. Wink Aber unsere Eltern kauften damals lieber Panzer damit, welche sie nun Verschrotten..

Ah ja, Bottellon war damals aktiv, als Spanien noch prosperierte. Was ist in Spanien heute angesagt, Streiks und so..

Hast du andere Lösungen als die SVP? Die SP bringt keine Lösungen, sondern psychologenhaftes Gelabber, für das die Verdienenden Bezahlen müssen.

maka
Bild des Benutzers maka
Offline
Zuletzt online: 02.02.2015
Mitglied seit: 28.03.2008
Kommentare: 291
PRO SVP BLOG

Elias schrieb:

Krieg findet bei uns nur an schönen Tagen zwischen 9:00 und 16;00 statt,...

Stimmt nicht ganz. Er findet zwischen 8 - 12 und 13.30 - 17.00 Uhr statt.

Quote:

Luftwaffe: Polizei der Lüfte weiterhin nur zu den Bürozeiten Allzeit bereit: Das gilt nicht für den Luftpolizeidienst der Schweizer Luftwaffe. Der wird heute nämlich nur zu den Bürozeiten sichergestellt - von 8 bis 12 Uhr und von 13.30 bis 17 Uhr, montags bis freitags. Dass ist bürgerlichen Politikern schon länger ein Dorn im Auge; per Vorstoss wollen sie die Einsatzzeit ausweiten. Ursprünglich hätte das laut Aussagen aus dem VBS bis 2015 geschehen sollen. Nun ist man aber damit in Verzug, denn die Umsetzung kostet Geld und bedingt die Ausbildung von Bodenpersonal und die Anstellung neuer Piloten. Frühestens 2017 könne die Einsatzzeit ausgeweitet werden, heisst es nun. Und auch dann erst mit einem Zwischenschritt: Ab dann soll die Bereitschaft zwischen 6 und 22 Uhr sichergestellt sein. Wann die restlichen acht Stunden abgedeckt werden, bleibt vorläufig offen.

Quelle: Ausschnitt aus einem Artikel in der "Zentralschweiz am Sonntag"

Geiz ist des Anlegers Feind.

Seiten