PRO SVP BLOG

1'719 posts / 0 new
Letzter Beitrag
stones.
Bild des Benutzers stones.
Offline
Zuletzt online: 29.12.2011
Mitglied seit: 02.04.2010
Kommentare: 207
Bundesratswahl

Für die SVP wäre Herr Parmelin keine schlechte Wahl.

Dieser hat ja die Ständeratswahl verpasst und könnte so ohne Probleme Bundesrat sein. Ist nicht besonders spannend für die Ringier Presse aber auf die kann ja keine Rücksicht genommen werden.

Hannes Germann würde ich lieber nicht im Bundesrat sehen, da die Partei sonst schon wenig Ständeratssitze hat und Germann dort ein sicherer Wert ist.

Also Parmelin Welsch Landesteilmässig für Calmy Rey Welsch und dann von der SP die Tessinerin Marina Carobbio anstelle von Widmer Strumpf von der BDP. Polenta statt Bündnerfleisch... Würde das jemand stören? Man kennt sie ja kaum. Ausserlich gleicht sie der Ruth Dreifuss vor 30 Jahren... Alle Landesteile wären vertreten ausser das Bündnerland. Aber die hatten jetzt 4 Jahre Showtime.

Cheers

stones

MMoser
Bild des Benutzers MMoser
Offline
Zuletzt online: 23.10.2012
Mitglied seit: 04.04.2011
Kommentare: 754
Re: Bundesratswahl

stones schrieb:

Für die SVP wäre Herr Parmelin keine schlechte Wahl.

Dieser hat ja die Ständeratswahl verpasst und könnte so ohne Probleme Bundesrat sein. Ist nicht besonders spannend für die Ringier Presse aber auf die kann ja keine Rücksicht genommen werden.

Hannes Germann würde ich lieber nicht im Bundesrat sehen, da die Partei sonst schon wenig Ständeratssitze hat und Germann dort ein sicherer Wert ist.

Also Parmelin Welsch Landesteilmässig für Calmy Rey Welsch und dann von der SP die Tessinerin Marina Carobbio anstelle von Widmer Strumpf von der BDP. Polenta statt Bündnerfleisch... Würde das jemand stören? Man kennt sie ja kaum. Ausserlich gleicht sie der Ruth Dreifuss vor 30 Jahren... Alle Landesteile wären vertreten ausser das Bündnerland. Aber die hatten jetzt 4 Jahre Showtime.

Hallo Stones

Pflichte Dir bei und könnte ich damit leben.

Wobei Germann wohl ein guter Bundesrat würde.

Aber Du hast recht, es braucht viel mehr SVP im Ständerat.

Ich rechne damit, dass EWS abgewählt wird. Weil Ihre ehemaligen Freunde aus Eigeninteressse handeln und sie falls lassen wie ein Stein.

Persönlich hätte ich auch gerne ein bodenständigeren Bundesrat (Rime etc.) Im 2. Weltkrieg war Rudolf Minger der einzige Bundesrat, welcher nicht studiert hatte. Dank ihm wurde ein Romand General. Man wollte keinen Preussenfreund an der Spitze der CH Armee. Der Entscheid viel gegen den Sohn von General Wille zu Gunsten Giusan. Minger wollte einen Romand, weil er den Deutschschweizer Offizieren nicht traute. Ich denke, ihm verdankt die Schweiz viel. Beruf Landwirt....

Gruss und en schöne Sunntig...

MMoser

Gruss

MMoser

stones.
Bild des Benutzers stones.
Offline
Zuletzt online: 29.12.2011
Mitglied seit: 02.04.2010
Kommentare: 207
PRO SVP BLOG

Hallo MMoser

Wie ist das eigentlich wenn Germann Bundesrat wird, würde es dann in Schaffhausen Neuwahlen für den Ständerat geben und hätte die SVP einen Kandidaten? Würde das die Chancen vom nichtgewählten SP_Freivogel vergrössern?

Stelle nur gerade in der Sonntagspresse fest, dass die SP sehr gut mit einem BR Germann leben könnte. Verdächtig, nicht wahr? :roll:

Cheers

stones

Kapitalist
Bild des Benutzers Kapitalist
Offline
Zuletzt online: 04.08.2020
Mitglied seit: 26.05.2006
Kommentare: 13'626
PRO SVP BLOG

Darf man sich freuen dass die SVP noch ein paar Ständeratssitze verloren hat? Lol

Besser reich und gesund als arm und krank!

weico
Bild des Benutzers weico
Offline
Zuletzt online: 20.07.2015
Mitglied seit: 16.11.2007
Kommentare: 4'550
PRO SVP BLOG

Kapitalist schrieb:

Darf man sich freuen dass die SVP noch ein paar Ständeratssitze verloren hat? Lol

Freuen darf man sich immer!

Ich freue mich z.B.,dass es in Ägypten wieder so kräftig "rumpelt"... :oops:

weico

fritz.
Bild des Benutzers fritz.
Offline
Zuletzt online: 06.04.2015
Mitglied seit: 04.08.2006
Kommentare: 5'319
PRO SVP BLOG

weico schrieb:

Ich freue mich z.B.,dass es in Ägypten wieder so kräftig "rumpelt"... :oops:

Wenigstens schämst du dich für diesen Gedanken...

Gruss

fritz

weico
Bild des Benutzers weico
Offline
Zuletzt online: 20.07.2015
Mitglied seit: 16.11.2007
Kommentare: 4'550
PRO SVP BLOG

fritz schrieb:

weico schrieb:

Ich freue mich z.B.,dass es in Ägypten wieder so kräftig "rumpelt"... :oops:

Wenigstens schämst du dich für diesen Gedanken...

..natürlich zutiefst...!

weico

Kapitalist
Bild des Benutzers Kapitalist
Offline
Zuletzt online: 04.08.2020
Mitglied seit: 26.05.2006
Kommentare: 13'626
PRO SVP BLOG

Kapitalist schrieb:

Darf man sich freuen dass die SVP noch ein paar Ständeratssitze verloren hat? Lol

Im Kanton Bern hat der Amstutz doch tatsächlich seinen Ständeratssitz verloren. Lol

Im Kanton Zürich wird der Blocher am nächsten Sonntag vermutlich auch nicht gewählt und auch im Aargau wird der Giezendanner den Sitz wohl auch nicht machen. Freude herrscht! Lol

In dem Fall müsste man ja wirklich noch den Hannes Germann in den Bundesrat wählen, dann wäre das auch noch ein weiterer Ständerat weniger. :idea:

Besser reich und gesund als arm und krank!

Kapitalist
Bild des Benutzers Kapitalist
Offline
Zuletzt online: 04.08.2020
Mitglied seit: 26.05.2006
Kommentare: 13'626
PRO SVP BLOG

Kapitalist schrieb:

MMoser schrieb:

Gravierende Missbräuche aufgedeckt

Erneut wurde heute ein Flop aus der Amtszeit von Eveline Widmer-Schlumpf als EJPD-Vorsteherin aufgedeckt. Hunderte von vorläufig Aufgenommenen, also beispielsweise abgewiesene Asylbewerber, die keinen Asylgrund haben, die aber nicht in ihr Herkunftsland zurückgeschafft werden können, sollen offenbar Ferien in ihrer Heimat gemacht haben.

Das scheint auch wieder so eine typische SVP-Übertreibung zu sein! Im Tages-Anzeiger von heute steht folgendes:

"Der Bund will die Reisefreiheit der rund 23'500 vorläufig aufgenommenen Personen wieder einschränken. Grund für die Verschärfung seien ein paar wenige Missbräuche, erklärt das Bundesamt für Migration (BFM) die geplante Massnahme......"

http://www.tagesanzeiger.ch/schweiz/standard/Asylbewerber-machten-Ferien...

Kleine Probleme möglichst hochspielen, leider "lebt" diese Partei von solchen Schlagzeilen. :idea:

Dann spricht man eben von Demagogie, eine Art der politischen Propaganda der Nazis!

"Demagogie wird heute unter anderem so definiert:

„Demagogie betreibt, wer bei günstiger Gelegenheit öffentlich für ein politisches Ziel wirbt, indem er der Masse schmeichelt, an ihre Gefühle, Instinkte und Vorurteile appelliert, ferner sich der Hetze und Lüge schuldig macht, Wahres übertrieben oder grob vereinfacht darstellt, die Sache, die er durchsetzen will, für die Sache aller Gutgesinnten ausgibt, und die Art und Weise, wie er sie durchsetzt oder durchzusetzen vorschlägt, als die einzig mögliche hinstellt.“

http://de.wikipedia.org/wiki/Demagogie

Heute hat NR Mörgeli auf Tele Zürich im Sonntalk auch wieder von hunderten von Missbräuchen gesprochen, aber wenn es in Tat und Wahrheit eben nur einige wenige sind, dann ist das eindeutig SVP-Demagogie!

Angeblich tritt doch die SVP für weniger Gesetze und Bürokratie ein, aber wenn man für jeden Hafenkäse nach neuen Gesetzen schreit, das ist doch schizophren, oder?

Besser reich und gesund als arm und krank!

carro4
Bild des Benutzers carro4
Offline
Zuletzt online: 06.05.2012
Mitglied seit: 14.08.2009
Kommentare: 254
PRO SVP BLOG

Kapitalist schrieb:

Kapitalist schrieb:
Darf man sich freuen dass die SVP noch ein paar Ständeratssitze verloren hat? Lol

Im Kanton Bern hat der Amstutz doch tatsächlich seinen Ständeratssitz verloren. Lol

Dieses Mal habe ich (und allem Anschein andere Berner auch) Genugtuung, dass der berner Statthalter von Blocher, Adrian Amstutz, nicht gewählt wurde! Bei der letzten Wahl blieb einem eher bürgerlichen Wähler nichts anderes übrig, als Amstutz zu wählen. Frau Wyss von der SP ist eindeutig zu links und mit dieser Frau findet die bürgerliche Seite den Konsenz nie. Wir kennen Frau Wyss schon länger! Frau Markwalder hat nur ein Riesenfehler, starke EU Befürworterin. Das konnte man unmöglich an der Urne goutieren. Wäre Frau Markwalder keine solche EU Freundin, hätte es Adrian Amstutz schon vor 8 Monaten sehr schwer gehabt. Das ist in dem Moment absolut kein Grund, sich über "...das Beste Resultat bei einer Ständeratswahl im Kanton Bern zu freuen" ( Aussage A.Amstutz). Eher sollte Herr Amstutz nun bemerkt haben, warum er vor ein paar Monaten mit diesem Glanzresultat gewählt wurde! Die anderen Kandidaten waren schlicht weg nicht wählbar. Vor ein paar Monaten habe ich aus diesem Grund auch sehr heftig für Herr Amstutz geworben. Dieses Mal habe ich, meine Familie und viele Bekannte Herrn Luginbühl und Herr Stöckli die Stimmee gegeben. Einige die ich kenne, haben nur Herr Luginbühl auf die Liste geschrieben. Denen ist jeder SP zuviel. Herr Stöckli ist aber als gemässigter SPler für mich durchaus wählbar.

Auf dem einzigen Mist, wo nichts wächst, ist der Pessimist.

carro4
Bild des Benutzers carro4
Offline
Zuletzt online: 06.05.2012
Mitglied seit: 14.08.2009
Kommentare: 254
PRO SVP BLOG

Kapitalist schrieb:

MMoser schrieb:
Nun Du hast es wohl mit den Nazis?

Nicht ich, sondern die SVP hat es mit den Nazis, mindestens mit deren Propagandamethoden!

Was Kapitalist hier eigentlich sagen will, ist die Tatsache, dass die SVP seit längerem die Art von Propaganda von den Nazis übernommen haben. Ich habe mich schon vor Jahren mit dem Thema Propaganda in den 30er Jahren befasst, in Bücher gelesen und konnte per Zufall zwei Originale aus der Zeit (Bücher) kaufen. Es ist wirklich beeindruckend, wie die Propogandamaschinerie damals funktioniert hat. Bücher wo der Bürger die Fotos einkleben konnte! Analog Panini Bilder. Auch die übertriebene Rednerei etc. weist durchaus parallelen auf.Nur in der heutigen Zeit funktioniert das wohl nicht mehr. Die Bürger können sich viel besser informieren und es herrscht auch die Pressefreiheit, was in den 30er Jahren nicht so war. Eigentlich gilt auch hier:"Wer die Geschichte nicht kennt, ist verdammt, diese nochmals zu erleben"

Auf dem einzigen Mist, wo nichts wächst, ist der Pessimist.

Kapitalist
Bild des Benutzers Kapitalist
Offline
Zuletzt online: 04.08.2020
Mitglied seit: 26.05.2006
Kommentare: 13'626
PRO SVP BLOG

Wenn man so die Kommentare zur Abwahl von A. Amstutz liest, es herrscht vor allem Freude über die Abwahl:

http://www.tagesanzeiger.ch/schweiz/standard/Die-Berner-wollen-keinen-St...

Lol

Besser reich und gesund als arm und krank!

Zyndicate
Bild des Benutzers Zyndicate
Offline
Zuletzt online: 31.07.2020
Mitglied seit: 21.01.2010
Kommentare: 28'053
PRO SVP BLOG

Esch doch emmer schön, wenn vo de SVP eine weniger vorhande esch!!! Wink

Ich verliere nie! Entweder ich gewinne oder ich lerne!

sgrauso
Bild des Benutzers sgrauso
Offline
Zuletzt online: 24.05.2012
Mitglied seit: 29.09.2009
Kommentare: 544
PRO SVP BLOG

Kapitalist schrieb:

MMoser schrieb:

Gravierende Missbräuche aufgedeckt

Erneut wurde heute ein Flop aus der Amtszeit von Eveline Widmer-Schlumpf als EJPD-Vorsteherin aufgedeckt. Hunderte von vorläufig Aufgenommenen, also beispielsweise abgewiesene Asylbewerber, die keinen Asylgrund haben, die aber nicht in ihr Herkunftsland zurückgeschafft werden können, sollen offenbar Ferien in ihrer Heimat gemacht haben.

Das scheint auch wieder so eine typische SVP-Übertreibung zu sein! Im Tages-Anzeiger von heute steht folgendes:

"Der Bund will die Reisefreiheit der rund 23'500 vorläufig aufgenommenen Personen wieder einschränken. Grund für die Verschärfung seien ein paar wenige Missbräuche, erklärt das Bundesamt für Migration (BFM) die geplante Massnahme......"

http://www.tagesanzeiger.ch/schweiz/standard/Asylbewerber-machten-Ferien...

Kleine Probleme möglichst hochspielen, leider "lebt" diese Partei von solchen Schlagzeilen. :idea:

Dann spricht man eben von Demagogie, eine Art der politischen Propaganda der Nazis!

"Demagogie wird heute unter anderem so definiert:

„Demagogie betreibt, wer bei günstiger Gelegenheit öffentlich für ein politisches Ziel wirbt, indem er der Masse schmeichelt, an ihre Gefühle, Instinkte und Vorurteile appelliert, ferner sich der Hetze und Lüge schuldig macht, Wahres übertrieben oder grob vereinfacht darstellt, die Sache, die er durchsetzen will, für die Sache aller Gutgesinnten ausgibt, und die Art und Weise, wie er sie durchsetzt oder durchzusetzen vorschlägt, als die einzig mögliche hinstellt.“

http://de.wikipedia.org/wiki/Demagogie

Demagogie= Die Aussrede wenn das Volk nicht so stimmt wie das die Elitepolitiker wollten Lol

 


 


 


Geld macht nicht glücklich, besonders wenn es wenig ist....


WWW.Venganza.org


 

MMoser
Bild des Benutzers MMoser
Offline
Zuletzt online: 23.10.2012
Mitglied seit: 04.04.2011
Kommentare: 754
PRO SVP BLOG

stones schrieb:

Hallo MMoser

Wie ist das eigentlich wenn Germann Bundesrat wird, würde es dann in Schaffhausen Neuwahlen für den Ständerat geben und hätte die SVP einen Kandidaten? Würde das die Chancen vom nichtgewählten SP_Freivogel vergrössern?

Stelle nur gerade in der Sonntagspresse fest, dass die SP sehr gut mit einem BR Germann leben könnte. Verdächtig, nicht wahr? :roll:

Hallo stones

Würde Germann Bundesrat, dann würde der Ständerat in SH neu gewählt.

Schade wegen Amstutz, ich hatte mal ein längeres Gespräch mit ihm und finde ihn sehr gut.

Nun da müssen wir durch auch wenn ich es nicht nachvollziehen kann.

Gruss

MMoser

Gruss

MMoser

GOLDWING
Bild des Benutzers GOLDWING
Offline
Zuletzt online: 03.03.2015
Mitglied seit: 31.07.2010
Kommentare: 127
Pro SVP Blog

Es ist schon bedenklich wenn man lesen muss dass die SVP mit den Nazis verglichen wird.Scheinbar sind sich die wenigsten Bewusst wo wir Schweizer wären, ohne SVP,nämlich in der EU als willkommener grösster Beitragszahler, mit einem Mehrwertsteuersatz von 20%.

Die Polterei gewisser SVP-Politiker geht mir teilweise auch auf den Geist, wenn man dann die traurige Realität sieht, stellt man fest, es ist leider so.

Meiner Meinung nach hackt man zufest auf den Ausländern herum, anstatt die Linken Kuscheljuistizurteile anzuprangern. In meiner Region kann ich Nachts praktisch nicht mehr auf die Strasse,ohne Angst haben zu müssen.

CrashGuru
Bild des Benutzers CrashGuru
Offline
Zuletzt online: 04.08.2020
Mitglied seit: 21.11.2008
Kommentare: 2'264
Re: Pro SVP Blog

GOLDWING schrieb:

In meiner Region kann ich Nachts praktisch nicht mehr auf die Strasse,ohne Angst haben zu müssen.

Region ? wie viele km2 sind das so etwa ?

fritz.
Bild des Benutzers fritz.
Offline
Zuletzt online: 06.04.2015
Mitglied seit: 04.08.2006
Kommentare: 5'319
Re: Pro SVP Blog

GOLDWING schrieb:

Scheinbar sind sich die wenigsten Bewusst wo wir Schweizer wären, ohne SVP,nämlich in der EU...

Diese Aussage wird nicht wahrer, wenn sie ständig wiederholt wird.

Das Schweizer Volk wollte und will nicht in die EU, das hat mit der SVP nichts zu tun.

Gruss

fritz

bengoesgreen
Bild des Benutzers bengoesgreen
Offline
Zuletzt online: 24.02.2013
Mitglied seit: 27.03.2008
Kommentare: 1'214
PRO SVP BLOG

Ich bin im Kanton Bern wahlberechtigt und hatte doppeltes Glück, dass meine Auswahl die Stichwahl gewonnen hat und zudem ich meine Wettegewonnen habe, dass Amstutz abgewählt wird. 8)

3) Φιλαργυρία

MMoser
Bild des Benutzers MMoser
Offline
Zuletzt online: 23.10.2012
Mitglied seit: 04.04.2011
Kommentare: 754
Re: Pro SVP Blog

fritz schrieb:

Diese Aussage wird nicht wahrer, wenn sie ständig wiederholt wird.

Das Schweizer Volk wollte und will nicht in die EU, das hat mit der SVP nichts zu tun.

Gruss

fritz

Es kann nicht bewiesen werden. Aber ich denke es ist wirklich so.

Heute gebe ich Dir recht, die Meiungen sind klarer als vor 20 Jahren. Die Fakten sind auch anders.

Wichtigsten ist, dass wir unsere Eigenständigkeit auch behalten und dafür schauen, dass dies so bleibt.

Dazu gehört auch, dass sich Leute in Komissionen, Vereinen in der Politik beteiligen oder zumindest abstimmen gehen.

Die Kindererziehung gehört ebenfalls dazu.

Ich staune, wie sich die Zeiten ändern. Man therapiert Kindergärntner und sucht teilweise Probleme wo keine sind. Lieber die Eltern "scheinentlasten" und den Problemen aus dem Weg gehen. Wer nicht passt wird passend gemacht oder versorgt. Auch in diesem Bereich gibt es vor allem eine Partei welche eine sinnvolle Politik betreibt.

Gruss

MMoser

Gruss

MMoser

Kapitalist
Bild des Benutzers Kapitalist
Offline
Zuletzt online: 04.08.2020
Mitglied seit: 26.05.2006
Kommentare: 13'626
Re: Pro SVP Blog

MMoser schrieb:

Lieber die Eltern "scheinentlasten" und den Problemen aus dem Weg gehen. Wer nicht passt wird passend gemacht oder versorgt. Auch in diesem Bereich gibt es vor allem eine Partei welche eine sinnvolle Politik betreibt.

Du meinst wahrscheinlich die ehemaligen Verdingkinder, die wurden ja vor allem bei Bauern untergebracht und dort "versklavt". Die SVP hiess damals noch BGB, die Erziehungsmethoden scheinen noch ähnlich zu sein. :idea:

Besser reich und gesund als arm und krank!

MMoser
Bild des Benutzers MMoser
Offline
Zuletzt online: 23.10.2012
Mitglied seit: 04.04.2011
Kommentare: 754
Re: Pro SVP Blog

Kapitalist schrieb:

Du meinst wahrscheinlich die ehemaligen Verdingkinder, die wurden ja vor allem bei Bauern untergebracht und dort "versklavt". Die SVP hiess damals noch BGB, die Erziehungsmethoden scheinen noch ähnlich zu sein. :idea:

Nun meiner Frau`s Grossvater und ein ehemaliger Angestellter waren Verdingkinder. Bevor der Film herauskam, habe ich ein paar mal darüber gelesen und mit (betroffnen) Leuten gesprochen, beides Alkoholiker. Den Film kann ich vermutlich nicht schauen, dass tut mir weh, denn ich mag Kinder, seit ich Vater bin um so mehr.

Ich denke dies war zu tragisch, als dass Du darüber Witze machst oder billige Vergleiche anstellst. Denn dann beleidigst Du die betroffenen.

Ich meinte die heutige Zeit. Wir haben eine Entwicklung, welche mir Sorgen macht. Es fängt im Elternhaus an und hört bei den lehrenden auf. Das kostet die Kommunen. Meist ausserordentliche Beträge, weil meist präventiv gehandelt werden muss um später grösseren schaden zu vermeiden. Wobei ich nicht weiss ob ich darüber mit Dir einen schlauen Austausch führen kann. Möchte ich eigentlich auch nicht. Zuerst Nazis und nun Verdingkindervermittler. Nicht sehr sozial Deine Gedanken....

Vielleicht wäre es besser, wenn Du Dich schlau machen würdest und Dich damit befasst, wie das damals kommen konnte und abgelaufen ist. Die Kontrolleure waren meist käuflich. Vermutlich eher links, aber auf jedenfalls Angestellte in einem öffentlichen Amt. Wie auch der Chef der Gemeinde, der Gemeindeschreiber. Soviel ich weiss, meist keine Bauern.

MMoser

:oops: -->> Dein Signet mal für Dich...

Gruss

MMoser

Kapitalist
Bild des Benutzers Kapitalist
Offline
Zuletzt online: 04.08.2020
Mitglied seit: 26.05.2006
Kommentare: 13'626
PRO SVP BLOG

@Moser:

Sorry, aber laut SVP-Doktrin kann man das jetzt wieder den Linken in die Schuhe schieben. :oops:

Tatsache ist dass die Gemeinden nichts für diese Kinder bezahlen wollten, weshalb man sie den Bauern als billige Arbeitskräfte übergab, da ist überhaupt kein Platz für Witze. Das entsprach ja vor allem der Geisteshaltung der Bauern und eben der damaligen BGB! :oops:

Das heutige Bildungsprogramm der SVP ist einfach antiquiert und so etwas von Schrott! :oops:

Aber als Mitglied der SVP ist man offenbar dermassen blind, da nützen auch Diskussionen leider nichts mehr. :oops:

Besser reich und gesund als arm und krank!

MMoser
Bild des Benutzers MMoser
Offline
Zuletzt online: 23.10.2012
Mitglied seit: 04.04.2011
Kommentare: 754
PRO SVP BLOG

Kapitalist schrieb:

@Moser:

Sorry, aber laut SVP-Doktrin kann man das jetzt wieder den Linken in die Schuhe schieben. :oops:

Tatsache ist dass die Gemeinden nichts für diese Kinder bezahlen wollten, weshalb man sie den Bauern als billige Arbeitskräfte übergab, da ist überhaupt kein Platz für Witze. Das entsprach ja vor allem der Geisteshaltung der Bauern und eben der damaligen BGB! :oops:

Das heutige Bildungsprogramm der SVP ist einfach antiquiert und so etwas von Schrott! :oops:

Aber als Mitglied der SVP ist man offenbar dermassen blind, da nützen auch Diskussionen leider nichts mehr. :oops:

Nun hast Du Dir die Antwort bereits wieder selber gegeben. Du solltest nicht schreiben wenn Du emotional bist. Bildungs- und Familienpolitik sind ganz nahe bei einander.

Gruss

MMoser

Gruss

MMoser

stones.
Bild des Benutzers stones.
Offline
Zuletzt online: 29.12.2011
Mitglied seit: 02.04.2010
Kommentare: 207
PRO SVP BLOG

Kapitalist schrieb:

... da nützen auch Diskussionen leider nichts mehr. :oops:

@ Kapitalist

Diskutieren mit wem? mit Dir vielleicht? Sorry, du kannst gar nicht diskutieren. Für eine Diskussion braucht es mehr als ein paar Floskeln und Zitate aus dem Tagi.

Schade um die vielen guten Ansätze und Beiträge von MMoser.

Cheers

stones

sgrauso
Bild des Benutzers sgrauso
Offline
Zuletzt online: 24.05.2012
Mitglied seit: 29.09.2009
Kommentare: 544
PRO SVP BLOG

ich glaube ein SVPler hat dem Kapitalist die Braut abgespannt Lol

So verbittert wie der ist kann ich mir nur diesen Grund vorstellen Wink

 


 


 


Geld macht nicht glücklich, besonders wenn es wenig ist....


WWW.Venganza.org


 

aprecio
Bild des Benutzers aprecio
Offline
Zuletzt online: 10.08.2015
Mitglied seit: 15.03.2011
Kommentare: 1'042
vorschlag

ich wäre dafür, diesen thread bis zu den nächsten wahlen abzuschliessen.

es fliessen momentan viele persönliche meinungen ein... warum wird nicht in zukunft einfach auf konkrete themen eingegangen die evtl. aktuell werden? in neuen threads?

was persönliche erfahrungen im ausland für die ganze svp sprechen, verstehe ich leider nicht, sorry. im eigenen land fühlt sich jeder zuhause, hat freunde und familie - beziehungen. im ausland ist es ganz anders und die psychische belastung fällt jedem unterschiedlich schwer.

im allgemeinen würde ich sagen, wir sind uns einig, dass missbrauch nicht i.o. ist.

Kapitalist
Bild des Benutzers Kapitalist
Offline
Zuletzt online: 04.08.2020
Mitglied seit: 26.05.2006
Kommentare: 13'626
Re: vorschlag

aprecio schrieb:

ich wäre dafür, diesen thread bis zu den nächsten wahlen abzuschliessen.

Die Wahlen sind noch nicht ganz vorbei, am nächsten Wochenende werden noch diverse SVP-Kandidaten bei Ständeratswahlen abschiffen, unter anderem der Chef von MMoser. Lol

Wenn man so die Kommentare im Tages-Anzeiger zu den letzten Ständeratswahlen liest, kommt man zum Schluss dass es in der Schweiz zwar gegen 30% Anhänger der SVP gibt, die Mehrheit scheint aber die SVP klar abzulehnen!

Bei anderen Parteien ist wohl die Ablehnung nicht annähernd so gross. :idea:

Besser reich und gesund als arm und krank!

MMoser
Bild des Benutzers MMoser
Offline
Zuletzt online: 23.10.2012
Mitglied seit: 04.04.2011
Kommentare: 754
Re: vorschlag

Kapitalist schrieb:

aprecio schrieb:

ich wäre dafür, diesen thread bis zu den nächsten wahlen abzuschliessen.

Die Wahlen sind noch nicht ganz vorbei, am nächsten Wochenende werden noch diverse SVP-Kandidaten bei Ständeratswahlen abschiffen, unter anderem der Chef von MMoser. Lol

Wenn man so die Kommentare im Tages-Anzeiger zu den letzten Ständeratswahlen liest, kommt man zum Schluss dass es in der Schweiz zwar gegen 30% Anhänger der SVP gibt, die Mehrheit scheint aber die SVP klar abzulehnen!

Bei anderen Parteien ist wohl die Ablehnung nicht annähernd so gross. :idea:

Der Tiger kämpft, bravo!

Mag sein dass Du recht hast. Ob wir wirklich verlieren oder verloren haben, das wird sich zeigen.

Ich fände es schade und würde es als neue Chance werten, lernen wir daraus und verkaufe wir uns eben das nächste mal besser.

Leider argumentierst Du wirklich nicht in der Sache.

Mein Chef, zahlt mir meinen Lohn. Ich bin froh, dass es ihn gibt. Er ist ein aufrechter und anständiger Patron. Er besitzt ein Familienunternehmen und kämpft jeden Tag, dass es dem Betrieb gut geht. Er besitzt kein politisches Mandat, hat aber in etwa die gleiche Meinung wie ich und ... ist auch Mitglied der SVP. Er hat ja sonst keine Partei, die sein Anliegen als Dienstleistungsunternehmer ernst nimmt. Meinst Du ihn? Kennst Du ihn denn?

Ich fände es spannend, über politische Sachtehmen zu diskutieren. Spannender als, dass wir über einander herziehen. Ich respektiere auch andere Meinungen.

Wenn Sie sachlich sind.

Freuen wir uns über die schönen Dinge im Leben, oder?

Gruss

MMoser

Gruss

MMoser

MMoser
Bild des Benutzers MMoser
Offline
Zuletzt online: 23.10.2012
Mitglied seit: 04.04.2011
Kommentare: 754
Re: vorschlag

Kapitalist schrieb:

Wenn man so die Kommentare im Tages-Anzeiger zu den letzten Ständeratswahlen liest, kommt man zum Schluss dass es in der Schweiz zwar gegen 30% Anhänger der SVP gibt, die Mehrheit scheint aber die SVP klar abzulehnen!

Bei anderen Parteien ist wohl die Ablehnung nicht annähernd so gross. :idea:

Glaubst du wirklich alles was in der Zeitung steht?

Ob es wirklich so ist, weiss wohl niemand.

Ich teile immer noch die Auffassung, dass die meisten den politischen Inhalt der SVP gut finden,sofern sie ihn kennen. Eigenständigkeit, mehr Freiheit und weniger Staat.

Das ist ein Privileg, dem müssen wir Sorge Tragen.

Leider gehen viele nicht wählen. Dass wiederum ist nun eine Behauptung von mir.

Gruss

MMoser

Gruss

MMoser

Seiten