PRO SVP BLOG

1'719 posts / 0 new
Letzter Beitrag
Frischling
Bild des Benutzers Frischling
Offline
Zuletzt online: 02.01.2012
Mitglied seit: 02.06.2009
Kommentare: 303
PRO SVP BLOG

http://www.nzz.ch/nachrichten/zuerich/stadt_und_region/schweiz_bund_nati...

Die SVP'ler können nicht genug kriegen.... Egoismus in Reinkultur. Allen andern kürzen und sich selbst mehr Geld rüberschieben. Die Quittung war diese Wochenende.

MMoser
Bild des Benutzers MMoser
Offline
Zuletzt online: 23.10.2012
Mitglied seit: 04.04.2011
Kommentare: 754
PRO SVP BLOG

Frischling schrieb:

@Mmoser Herr Blocher hat die Aufnahmekapazität für Asylanten heruntergeschraubt. Er ging anscheinend von sinkenden Zahlen aus. Sonst hätte er da ausgebaut. Zu schreiben das Schengen zu mehr Asylanten führt ist wohl ein Witz.. vorher konnte hier jeder ein Zweitgesuch stellen. Heute funktioniert das nicht mehr.

Unsere Landwirtschaftssubventionen sind reinste Planwirtschaft. Damit wird nur die Landbevölkerung gemästet. Gleichzeitig haben wir noch massiv überteuerte Preise für unsere Lebensmittel. Zum Glück begreifen die Leute langsam diese Abzocke und gehen über die Grenze.

Du irrst Dich. Blocher hatte eine andere Strategie, als seine Nachfolgerinnen. Er musste seinen Handlungsspielraum ausschöpfen. Hat er gut gemacht.

Ich mag die Landwirtschaft. Es ist eine Art Planwirtschaft. Meiner Meinung nach im guten.

Unsere Verkehrspolitik ist auch eine Planwirtschaft. Leider mit einem schlechten Plan zum Schaden für die Wirtschaft.

Gruss

MMoser

Gruss

MMoser

Kapitalist
Bild des Benutzers Kapitalist
Online
Zuletzt online: 11.08.2020
Mitglied seit: 26.05.2006
Kommentare: 13'628
PRO SVP BLOG

MMoser schrieb:

Kapitalist schrieb:
Wunden lecken ist nun bei den SVP-Freunden angesagt! Lol

Die stille Vorweihnachtszeit nutzen um mit sich ins Reine zu kommen wäre auch nicht schlecht! Meditation ist nicht nur für Asiaten gut. :idea:

Die SVP ist übrigens nicht die mit Abstand grösste Partei in der Bundesversammlung, sie hat lediglich noch 59 Sitze, die SP hat 57 Sitze, der Abstand ist also ziemlich klein.

http://www.tagesanzeiger.ch/schweiz/standard/Nach-der-Wahl-wird-abgerech...

Heute könnte man sogar sagen: Selbst die Börsen reagieren positiv auf das Wahldebakel der SVP: Der SMI liegt aktuell + 1,85% im Plus! LolLolLol

Wie der ehemalige SVP-Bundesrat Ogi jeweils sagte: Freude herrscht! LolLolLol

Du bist immer so sachlich.....

Ich habe keine Wunde, höchsten Hunger...

Sorry, aber der musste jetzt einfach noch sein. LolLolLol

Ein altes Sprichwort sagt: Wer den Schaden hat, braucht sich um den Spott nicht zu sorgen. LolLolLol

Besser reich und gesund als arm und krank!

CrashGuru
Bild des Benutzers CrashGuru
Offline
Zuletzt online: 11.08.2020
Mitglied seit: 21.11.2008
Kommentare: 2'264
PRO SVP BLOG

weico schrieb:

CrashGuru schrieb:
weico schrieb:
CrashGuru schrieb:

Es geht nicht an, dass wir in diesem Forum auf das Niveau der Rechtsterroristen herunter fallen.

xxxx ...!

weico

Womit du dich qualifiziert hast.

...und du deine Ignoranz und UNqualifiziertheit zum Ausdruck bringst !

http://de.wikipedia.org/wiki/Heil

8)

P.S..wie müssen sich als die Schweizer schämen,dass sie früher des öfteren "Heil dir,Helvetia" gesungen haben...:lol:

weico

In deinen Augen unqualifiziert zu sein ist mir eine Ehre.

Wenn man dem Hund auf den Schwanz tritt.....

Kapitalist
Bild des Benutzers Kapitalist
Online
Zuletzt online: 11.08.2020
Mitglied seit: 26.05.2006
Kommentare: 13'628
PRO SVP BLOG

MMoser schrieb:

Du irrst Dich. Blocher hatte eine andere Strategie, als seine Nachfolgerinnen. Er musste seinen Handlungsspielraum ausschöpfen. Hat er gut gemacht.

Das Zürcher Wahlvolk sah das jetzt aber völlig anders, der hat eine riesige Ohrfeige gekriegt, rund 100'000 Stimmen weniger als die Gewählten, das ist eine klare Antwort! LolLolLol

Besser reich und gesund als arm und krank!

CrashGuru
Bild des Benutzers CrashGuru
Offline
Zuletzt online: 11.08.2020
Mitglied seit: 21.11.2008
Kommentare: 2'264
PRO SVP BLOG

Kapitalist schrieb:

Das Zürcher Wahlvolk sah das jetzt aber völlig anders, der hat eine riesige Ohrfeige gekriegt, rund 100'000 Stimmen weniger als die Gewählten, das ist eine klare Antwort! LolLolLol

Lass es gut sein. Die SVP leckt ihre Wunden. Nachdem das Volk laut SVP ja immer recht hat, sollte es eigentlich logisch sein, dass die abgestrafte Führungsriege nun einmal den Mund hält und versucht Ursachenforschung zu betreiben.

Aber dazu scheinen diese Leute einfach nicht fähig zu sein.

Wobei wir ja zugeben müssen, dass uns das Resultat in dieser Deutlichkeit positiv überrascht hat Biggrin Das Volk hat doch recht...... :idea:

Kapitalist
Bild des Benutzers Kapitalist
Online
Zuletzt online: 11.08.2020
Mitglied seit: 26.05.2006
Kommentare: 13'628
PRO SVP BLOG

CrashGuru schrieb:

Kapitalist schrieb:

Das Zürcher Wahlvolk sah das jetzt aber völlig anders, der hat eine riesige Ohrfeige gekriegt, rund 100'000 Stimmen weniger als die Gewählten, das ist eine klare Antwort! LolLolLol

Lass es gut sein. Die SVP leckt ihre Wunden. Nachdem das Volk laut SVP ja immer recht hat, sollte es eigentlich logisch sein, dass die abgestrafte Führungsriege nun einmal den Mund hält und versucht Ursachenforschung zu betreiben.

Aber dazu scheinen diese Leute einfach nicht fähig zu sein.

Wobei wir ja zugeben müssen, dass uns das Resultat in dieser Deutlichkeit positiv überrascht hat Biggrin Das Volk hat doch recht...... :idea:

Ja, ich geb es zu, das Volk scheint klüger zu sein als ich gedacht habe. Wink

Besser reich und gesund als arm und krank!

Epona
Bild des Benutzers Epona
Offline
Zuletzt online: 04.01.2012
Mitglied seit: 24.10.2011
Kommentare: 141
PRO SVP BLOG

Kapitalist schrieb:

Ja, ich geb es zu, das Volk scheint klüger zu sein als ich gedacht habe. Wink

Irgendwie komisch, denn du Stalker bist doch auch ein Zürcher... :roll:

Zyndicate
Bild des Benutzers Zyndicate
Offline
Zuletzt online: 31.07.2020
Mitglied seit: 21.01.2010
Kommentare: 28'053
PRO SVP BLOG

Epona schrieb:

Die Ständeratswahlen 2011 haben der SVP ein Schlag ins Gesicht verpasst! Das ist sehr schade, denn die SP und restlichen Linken werden dafür sorgen, dass in Zukunft noch mehr genetischer Müll (Wortwahl aus dem Film Twins) aus dem Maghreb (arabisch ‏المغرب‎) in die Schweiz strömt und unser lasches Asylverfahren brutal ausnützt. Hier der Bericht aus der SonntagsZeitung von heute:

Aus der aktuellen Ausgabe

ASYLBEWERBER: DELIKTE NEHMEN DEUTLICH ZU

Polizei- und Justizdirektoren alarmiert über Diebstähle und Gewalttätigkeiten

Von Dani Glaus

Die Kriminalität von Asylsuchenden in der Schweiz steigt deutlich an. «Wir haben enorme Probleme mit sehr vielen der jungen Männer aus dem Maghreb», bestätigt der Berner Polizeidirektor Hans-Jürg Käser gegenüber der SonntagsZeitung. Er ist Vizepräsident der Konferenz sämtlicher Justiz- und Polizeidirektoren der Schweiz. Die Zunahme der Straftaten betrifft laut Käser alle Kantone.

Vor allem die Delinquenz junger Tunesier übertreffe bisherige Erfahrungen: «Was wir heute erleben, kennen wir aus früheren Flüchtlingswellen nicht.»

Die Angaben bestätigen auch SP-Sicherheitsdirektoren wie der Aargauer Urs Hofmann und der Thurgauer Claudius Graf-Schelling. Selbst die Schweizerische Flüchtlingshilfe SFH relativiert die Entwicklung nicht.

Mit der Einschätzung der Regierungsräte wird erstmals klar, wie es um die Probleme mit Asylsuchenden aus Nordafrika gesamtschweizerisch steht. Bisher wurden nur einzelne Polizeimeldungen bekannt. Gemäss den Kantonsregierungen begehen die straffälligen Asylsuchenden vor allem Ladendiebstähle, Autoeinbrüche, greifen Polizisten und Betreuer in Unterkünften an oder werden alkoholisiert gewalttätig.

Publiziert am 27.11.2011

Ich schreibe es hier in ganz deutlichen Worten: Wir müssen per sofort die Asylsuchenden in der kleinen Schweiz nach dem grossartigen System der Niederlanden in einem einzigen, dorfartigen Lager zentralisieren und internieren. Leider ist aber die zuständige Bundesrätin bei der SP und diese Oberlinke sieht leider immer nur das Gute in den Menschen. In diesem Sinne auch nach vier Jahren: Schade wurde Herrn Dr. Bolcher als Fachkompetenz vom linken und durchaus staatsfeindlichen Pöbel gestürzt!

Hinweis: Internierungslager sind keinesfall mit Konzentrationslager zu vergleichen!

A........

Ich verliere nie! Entweder ich gewinne oder ich lerne!

MMoser
Bild des Benutzers MMoser
Offline
Zuletzt online: 23.10.2012
Mitglied seit: 04.04.2011
Kommentare: 754
PRO SVP BLOG

Nun freut Euch doch. Eure Postings sollten nun endlich etwas Inhalt bringen. Analysen, Lösungsvorschlage und nicht Mutmassungen und Verurteilungen.

Ich spare Euch das was wäre wenn.

Schauen wir mal, was jetzt kommt. Machen wir das beste daraus.

Übernahmen, Vergleiche unter der Gürtellinie etc., werten Eure Postings nur herunter.

Eigentlich schade, das habt Ihr doch gar nicht nötig, oder?

Teilt Eure Freude mit sachlichen Inhalten.

Gruss

MMoser (sportlicher Verlierer)

Gruss

MMoser

MMoser
Bild des Benutzers MMoser
Offline
Zuletzt online: 23.10.2012
Mitglied seit: 04.04.2011
Kommentare: 754
PRO SVP BLOG

Wer sagt dann, wir hätten keine Kandidaten?

Germann, Zuppiger, Rimé etc... alles gestandene Personen in einer bodenständigen (sehr) guten Partei.

Wo schaut auch die Presse hin?

Gruss

MMoser

Gruss

MMoser

Minerva.
Bild des Benutzers Minerva.
Offline
Zuletzt online: 09.03.2012
Mitglied seit: 09.11.2011
Kommentare: 489
PRO SVP BLOG

MMoser schrieb:

Wer sagt dann, wir hätten keine Kandidaten?

Germann, Zuppiger, Rimé etc... alles gestandene Personen in einer bodenständigen (sehr) guten Partei.

Wo schaut auch die Presse hin?

Gruss

MMoser

at MMoser

Minerva ist auf deiner Seite.

Mein Vorschlag:

Wenn meine geliebte SVP blos so klug wäre wie meine Wenigkeit, dann müsste sie sich komplett aus der Landersregierung zurückziehen.

OPPOSITION.

Die Verantwortung für das preisgeben/aufgeben der Schweizer souveränität hätten dann die Linken und ihre "bürgerlichen/freisinnigen" Freunde zu tragen.

Dieses Land wäre schon seit sehr langer Zeit verarmt, gäbe es keine SVP.

Und dies wird noch kommen.

Der Schweizer ist von Natur aus hyperkorrekt und zu gutmütig und ein wenig naiv.

Das was die Schweiz umgiebt(pseudo Demokratien und Armut, basierend auf Dummheit und Faulheit) werden dieses schöne Land noch früh genug aussaugen.

Ich Empfehle den Träumern Machiavelli-Der Füst zur lektüre.

Vielen dürfte "Der Fürst" zu anspruchsvoll sein, deshalb brav SF weiterschauen und 20min und Tagi weiterlesen.

Wem aber SF zu anspruchsvoll ist, ist mit einem Geschichtsbuch auch gut bedient.

Kapitalist
Bild des Benutzers Kapitalist
Online
Zuletzt online: 11.08.2020
Mitglied seit: 26.05.2006
Kommentare: 13'628
PRO SVP BLOG

Minerva schrieb:

Mein Vorschlag:

Wenn meine geliebte SVP blos so klug wäre wie meine Wenigkeit, dann müsste sie sich komplett aus der Landersregierung zurückziehen.

Das ist ein sehr guter Vorschlag, ich kann das nur voll unterstützen. Im Gegensatz zu Dir bin ich allerdings der Meinung, dass das kein Verlust, sondern ein Gewinn für die Schweiz wäre! Wink

Besser reich und gesund als arm und krank!

stones.
Bild des Benutzers stones.
Offline
Zuletzt online: 29.12.2011
Mitglied seit: 02.04.2010
Kommentare: 207
PRO SVP BLOG

MMoser schrieb:

Wer sagt dann, wir hätten keine Kandidaten?

Germann, Zuppiger, Rimé etc... alles gestandene Personen in einer bodenständigen (sehr) guten Partei.

Wo schaut auch die Presse hin?

Gruss

MMoser

Hoi MMoser

Ich hoffe, Du hast wenigstens keinen Hunger mehr.. 8)

Ich nehme an, Du weisst genau wie unsere heutige Mostpresse von Ringier, Tagesanzeiger oder 20 Minuten funktioniert. Die wollen nur verkaufbare Schlagzeilen. Seit Tagen kommen Detail im Online Blick über den Selbstmord eines Ricola Managers. Wäre er nicht von Ricola wäre er keine zwei Zeilen wert. Denke mal an seine Familie...der Mann hat sich umgebracht, in der Firma wurde er vorher freigestellt und das dürfen die jetzt, zu allem anderen Leid, andauernd in dieser wunderbaren Zeitung lesen...Die Leuten finden das cool, klicken auf die Schlagzeile, dann kommt noch ein Werbebanner und Ringier verdient sich dumm und dämlich... OK war ein grosser Abschwenker...

um wieder auf die Wahlen zurückzukommen; die Mostpresse möchte jetzt Topnamen von Hardliner die für die SVP in Frage kommen. Nur diese Namen bekommen sie von der Partei nicht. Sehr gut, so schreiben sie halt, dass es keine fähigen Kandidaten gibt, damit kann man auch eine Schlagzeile machen.

Wünsche Dir einen schönen Abig.

Cheers

stones

stones.
Bild des Benutzers stones.
Offline
Zuletzt online: 29.12.2011
Mitglied seit: 02.04.2010
Kommentare: 207
PRO SVP BLOG

Ramschpapierhaendler schrieb:

Schliesse mich der Meinung meiner Vorredner an. Wer ständig Opposition betreibt soll gleich in die Opposition gehen. In der Regierung soll man zusammenarbeiten und Kompromisse fällen.

Es wäre bestimmt noch cool. Bundesratswahl 14. Dezember. Ueli Maurer tritt als Bundesrat zurück. Und wer bekommt seinen Sitz? Wäre noch spannend zu sehen, wie die linken und netten bei einem feinen Glas Wein die Sitze neu verteilen. Alle kompromissbereit und susammenarbeitend. Aus lauter Freude gründen sie vielleicht sogar eine Einheitspartei. 7 nette Bundesräte im Jahre 2012, wo es soviele Probleme zu regeln gibt wie noch nie zuvor. Wir werden sehen...

Cheers

stones

MMoser
Bild des Benutzers MMoser
Offline
Zuletzt online: 23.10.2012
Mitglied seit: 04.04.2011
Kommentare: 754
PRO SVP BLOG

stones schrieb:

Ramschpapierhaendler schrieb:

Schliesse mich der Meinung meiner Vorredner an. Wer ständig Opposition betreibt soll gleich in die Opposition gehen. In der Regierung soll man zusammenarbeiten und Kompromisse fällen.

Es wäre bestimmt noch cool. Bundesratswahl 14. Dezember. Ueli Maurer tritt als Bundesrat zurück. Und wer bekommt seinen Sitz? Wäre noch spannend zu sehen, wie die linken und netten bei einem feinen Glas Wein die Sitze neu verteilen. Alle kompromissbereit und susammenarbeitend. Aus lauter Freude gründen sie vielleicht sogar eine Einheitspartei. 7 nette Bundesräte im Jahre 2012, wo es soviele Probleme zu regeln gibt wie noch nie zuvor. Wir werden sehen...

Sehr gutes Posting stones

Es bleibt noch zu erwähnen, dass die SVP gar nie richtig Oposition gemacht hatte. Man verwechselt da wohl etwas.

Wir haben aufrichtige und gute Kandidaten mit entsprechendem Leistungsausweis.

Eine SVP ist gar nicht wegzudenken in der CH Politik.

Was wäre wohl, wenn das Beispiel Bettwil ein paar Wochen früher in der Presse gekommen wäre? Wir haben def. ein Problem und die Leute werden angelogen, leider.

AG = Regierungsrätin sagt, Sie hätte darauf keinen Einfluss, leider steht Ihre Unterschrift unter dem Dokument. Fazit, Lüge, schlechte Kommunikation, schlechter Standort unfähige Politikerin.

Presse: immer das gleich mit den Medien, aber das legt sich.

Gruss

MMoser

Gruss

MMoser

MMoser
Bild des Benutzers MMoser
Offline
Zuletzt online: 23.10.2012
Mitglied seit: 04.04.2011
Kommentare: 754
PRO SVP BLOG

Kapitalist schrieb:

MMoser schrieb:

Du irrst Dich. Blocher hatte eine andere Strategie, als seine Nachfolgerinnen. Er musste seinen Handlungsspielraum ausschöpfen. Hat er gut gemacht.

Das Zürcher Wahlvolk sah das jetzt aber völlig anders, der hat eine riesige Ohrfeige gekriegt, rund 100'000 Stimmen weniger als die Gewählten, das ist eine klare Antwort! LolLolLol

Was hat die Wahl mit der Aulsänderpolitk aus Blochers Bundesrats Zeiten zu tun? Ich komme nicht draus.

Gruss

MMoser

Gruss

MMoser

MMoser
Bild des Benutzers MMoser
Offline
Zuletzt online: 23.10.2012
Mitglied seit: 04.04.2011
Kommentare: 754
PRO SVP BLOG

Ramschpapierhaendler schrieb:

Das ist ein sehr guter Vorschlag, ich kann das nur voll unterstützen. Im Gegensatz zu Dir bin ich allerdings der Meinung, dass das kein Verlust, sondern ein Gewinn für die Schweiz wäre! Wink

Schliesse mich der Meinung meiner Vorredner an. Wer ständig Opposition betreibt soll gleich in die Opposition gehen. In der Regierung soll man zusammenarbeiten und Kompromisse fällen.

Was denkst Du, passiert im Parlament und in der Wandelhalle? In der Politik, werden fast nur Kompromisse gefällt. Geht gar nicht ohne. Gibst Du mir, gebe ich Dir.

Zitate werden in der Presse umformuliert, das habe ich selber schon an mir erlebt. Darüber steht man.

Gruss

MMoser

Gruss

MMoser

Kapitalist
Bild des Benutzers Kapitalist
Online
Zuletzt online: 11.08.2020
Mitglied seit: 26.05.2006
Kommentare: 13'628
PRO SVP BLOG

MMoser schrieb:

Kapitalist schrieb:
MMoser schrieb:

Du irrst Dich. Blocher hatte eine andere Strategie, als seine Nachfolgerinnen. Er musste seinen Handlungsspielraum ausschöpfen. Hat er gut gemacht.

Das Zürcher Wahlvolk sah das jetzt aber völlig anders, der hat eine riesige Ohrfeige gekriegt, rund 100'000 Stimmen weniger als die Gewählten, das ist eine klare Antwort! LolLolLol

Was hat die Wahl mit der Aulsänderpolitk aus Blochers Bundesrats Zeiten zu tun? Ich komme nicht draus.

Gruss

MMoser

Dass Du nicht drauskommst wundert mich nicht,sorry.

Die Arbeit von Blocher als Bundesrat wird von der grossen Mehrheit der Zürcher Bevölkerung nicht positiv bewertet, sonst hätte er nicht eine so grosse Wahlschlappe kassiert. :idea:

Ich frage mich überhaupt ob Du jeweils in der Lage bist Postings gegen die SVP genau zu verstehen, Du nimmst relativ viel persönlich, das gar nicht an Dich, sondern an die SVP als Partei gerichtet ist. Man nennt dieses Syndrom: Selektive Wahrnehmung.

http://www.pflegewiki.de/wiki/Selektive_Wahrnehmung

Besser reich und gesund als arm und krank!

rascalinho
Bild des Benutzers rascalinho
Offline
Zuletzt online: 01.04.2015
Mitglied seit: 01.12.2007
Kommentare: 67
PRO SVP BLOG

Kapitalist, ich muss Dir aber auch einmal ganz klar sagen, dass Du - zumindest niveaumässig - mit den Hardlinern der SVP problemlos mithalten kannst.

Während die meisten hier relativ sachlich diskutieren, fällst Du immer wieder durch persönliche Angriffe, schadenfreudige Postings und selbst-disqualifizierende Aussagen auf.

Man kann unterschiedlicher Meinung sein und durchaus auch einen Diskurs führen. Deine Postings erscheinen mir aber pubertär und ziehen das Niveau klar herunter.

Ich glaube, es wäre das beste, wenn Du Dich aus dieser Diskussion in Zukunft zurückziehen würdest.

Kapitalist
Bild des Benutzers Kapitalist
Online
Zuletzt online: 11.08.2020
Mitglied seit: 26.05.2006
Kommentare: 13'628
PRO SVP BLOG

rascalinho schrieb:

Kapitalist, ich muss Dir aber auch einmal ganz klar sagen, dass Du - zumindest niveaumässig - mit den Hardlinern der SVP problemlos mithalten kannst.

Während die meisten hier relativ sachlich diskutieren, fällst Du immer wieder durch persönliche Angriffe, schadenfreudige Postings und selbst-disqualifizierende Aussagen auf.

Man kann unterschiedlicher Meinung sein und durchaus auch einen Diskurs führen. Deine Postings erscheinen mir aber pubertär und ziehen das Niveau klar herunter.

Ich glaube, es wäre das beste, wenn Du Dich aus dieser Diskussion in Zukunft zurückziehen würdest.

Sorry dass ich SVP-Anhänger verärgert habe. Lol

Ich schaue regelmässig den Sonntalk auf Tele Zürich, was glaubst Du wie häufig ich mich jeweils über die SVP-Exponenten (Mörgeli, Fehr, Giezendanner usw.) in dieser Sendung ärgern muss?

MMoser hat sich ja speziell durch Sachlichkeit und nicht durch SVP-Parolen ausgezeichnet. :oops:

Die Mehrheit des Volkes hat doch am letzten Wochenende ganz klar bewiesen was sie von der SVP-Politik hält, nämlich nichts, deshalb hat das Volk der SVP im Ständerat, wo es eine Volksmehrheit braucht, der SVP deutliche Verluste zugefügt. :idea:

Und auf einen groben Klotz braucht es einen groben Keil! :idea:

Besser reich und gesund als arm und krank!

MarcusFabian
Bild des Benutzers MarcusFabian
Offline
Zuletzt online: 18.11.2016
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 16'379
PRO SVP BLOG

Kapitalist schrieb:

MMoser hat sich ja speziell durch Sachlichkeit und nicht durch SVP-Parolen ausgezeichnet. :oops:

Da stimme ich euch zu. Wären alle SVP-Politiker so sachlich und vernünftig wie unser MMoser, wäre mir diese Partei um einiges sympathischer.

MMoser
Bild des Benutzers MMoser
Offline
Zuletzt online: 23.10.2012
Mitglied seit: 04.04.2011
Kommentare: 754
PRO SVP BLOG

Kapitalist schrieb:

Dass Du nicht drauskommst wundert mich nicht,sorry.

Die Arbeit von Blocher als Bundesrat wird von der grossen Mehrheit der Zürcher Bevölkerung nicht positiv bewertet, sonst hätte er nicht eine so grosse Wahlschlappe kassiert. :idea:

Ich frage mich überhaupt ob Du jeweils in der Lage bist Postings gegen die SVP genau zu verstehen, Du nimmst relativ viel persönlich, das gar nicht an Dich, sondern an die SVP als Partei gerichtet ist. Man nennt dieses Syndrom: Selektive Wahrnehmung.

http://www.pflegewiki.de/wiki/Selektive_Wahrnehmung

Ich denke nicht, dass ich nicht drauss komme. Ich teile einfach Deine Meinung nicht. Die tatsächliche Politik wird nicht im Fernsehen gemacht. Dort verkauft man sich nur. Bei der Ausländerpolitik haben wir viele Lücken (Nigeria etc.)Blocher wollte die Anzahl drastisch reduzieren, was ja auch richtig ist. Wie er das effektiv. machte weiss nur er und seine Minister (wenn überhaupt). Wir haben schon lange Probleme, dass zum Beispiel Imigranten seit über 10 Jahren als Asylanten gelten. Sie wissen nicht, wann sie ausgewiesen werden und müssen so leben. Sie befinden sich quasi in einem rechtslosen Zustand. Das ist menschenverachtend und nicht die Politik der SVP. Meines Wissen, wollte Blocher auch die Papierlosen wieder ausschaffen. ein sehr grosses Problem, sprich mal mit einem Polizisten. Er wollte auch, dass ein Asylant möglichst rasch arbeiten darf, ob er das umsetzen konnte weiss ich nicht. Da gilt ja ein Sperre. Die Nachfolgerin von Blocher hatte es schlechter gemacht. Sie entlies geschultes Personal und richtete intern ein Chaos an. Dieses Departement lag ihr nicht. Bei Somaruga (SP), kann ich noch nichts sagen. Sympatisch ist, dass die Verfahren verschnellert werden sollen.

Ob das wirklich Einfluss auf die Stimmen hat, bezweifle ich.

Ich sehe es als Fehler, dass Blocher noch einmal angetreten ist. Das hat uns geschadet. Ich denke dort liegt ein Teil des Übels. Ich wage sogar die Prognose, dass dies teilweise kantonsübergreifende Folgen hatte (St. Gallen). Man wollte ihn einfach nicht mehr. Ich könnte mir vorstellen, dass z.B. Nathalie Rickli gute Chancen gehabt hätte. Nun im nachhinein ist man immer schlauer.

ie Leute haben gewählt und das ist so.

Nur weil ich die Meinung der Partei aus eigener Ideologie vertrete, heisst das nicht, dass ich keine eigene Meinung bilden kann.

Gruss

MMoser

Gruss

MMoser

Minerva.
Bild des Benutzers Minerva.
Offline
Zuletzt online: 09.03.2012
Mitglied seit: 09.11.2011
Kommentare: 489
PRO SVP BLOG

Kapitalist schrieb:

rascalinho schrieb:
Kapitalist, ich muss Dir aber auch einmal ganz klar sagen, dass Du - zumindest niveaumässig - mit den Hardlinern der SVP problemlos mithalten kannst.

Während die meisten hier relativ sachlich diskutieren, fällst Du immer wieder durch persönliche Angriffe, schadenfreudige Postings und selbst-disqualifizierende Aussagen auf.

Man kann unterschiedlicher Meinung sein und durchaus auch einen Diskurs führen. Deine Postings erscheinen mir aber pubertär und ziehen das Niveau klar herunter.

Ich glaube, es wäre das beste, wenn Du Dich aus dieser Diskussion in Zukunft zurückziehen würdest.

Sorry dass ich SVP-Anhänger verärgert habe. Lol

Ich schaue regelmässig den Sonntalk auf Tele Zürich, was glaubst Du wie häufig ich mich jeweils über die SVP-Exponenten (Mörgeli, Fehr, Giezendanner usw.) in dieser Sendung ärgern muss?

MMoser hat sich ja speziell durch Sachlichkeit und nicht durch SVP-Parolen ausgezeichnet. :oops:

Die Mehrheit des Volkes hat doch am letzten Wochenende ganz klar bewiesen was sie von der SVP-Politik hält, nämlich nichts, deshalb hat das Volk der SVP im Ständerat, wo es eine Volksmehrheit braucht, der SVP deutliche Verluste zugefügt. :idea:

Und auf einen groben Klotz braucht es einen groben Keil! :idea:

..." was das Volk von der SVP hält"???

Wieviel % Wähleranteil hat die SVP? Wieviel die andern?

Kapitalist
Bild des Benutzers Kapitalist
Online
Zuletzt online: 11.08.2020
Mitglied seit: 26.05.2006
Kommentare: 13'628
PRO SVP BLOG

Minerva schrieb:

Kapitalist schrieb:

Die Mehrheit des Volkes hat doch am letzten Wochenende ganz klar bewiesen was sie von der SVP-Politik hält, nämlich nichts, deshalb hat das Volk der SVP im Ständerat, wo es eine Volksmehrheit braucht, der SVP deutliche Verluste zugefügt. :idea:

..." was das Volk von der SVP hält"???

Wieviel % Wähleranteil hat die SVP? Wieviel die andern?

Die Mehrheit liegt eben in der Demokratie bei über 50%, da reichen 26% noch nicht!

Und mindestens das Zürchervolk hätte Blocher vor vier Jahren wohl auch als Bundesrat abgewählt, Gutzwiller hat bei den Wahlen am Sonntag 243'000, Diener 214'000, und Blocher nur 123'000 Stimmen erhalten. Deutlicher als Blocher kann man ja eine Mehrheit wohl nicht verpassen! :idea:

Besser reich und gesund als arm und krank!

Elias
Bild des Benutzers Elias
Offline
Zuletzt online: 11.08.2020
Mitglied seit: 02.10.2006
Kommentare: 17'627
PRO SVP BLOG

Minerva schrieb:

..." was das Volk von der SVP hält"???

Wieviel % Wähleranteil hat die SVP? Wieviel die andern?

Die Partei hat zu wenig Wähleranteil. Bei der Wahl des Bundesrates durch das Volk kommen harte Zeiten auf sie zu. Dann können sie mit der Konkordanz erst mal eine Tüte drehen und zusammen mit den Hanfbauern über subventionsfreie und vorallem gewinnbringende Agrarprodukte sinnieren. Damit holen sie sicher mal auf der linken Seite Stimmen.

Quote:

Volkspartei

Als Volks partei bezeichnet man in Deutschland eine Partei, die für Wähler und Mitglieder aller gesellschaftlicher Schichten und unterschiedlicher Weltanschauungen im Prinzip offen ist. Dadurch unterscheidet sie sich von anderen Parteitypen wie der Klassen oder Interessenpartei sowie der Honoratiorenpartei

im Prinzip gilt das auch für die SVP, solange man auf strammer Parteilinie ist.

Sami Schmid hat keine andere Weltanschauung, nur eine differenzierte Sicht und wurde trotzdem von seinen "Kameraden" gnadenlos gemobbt.

Quote:

Debakel für den Volkstribun Blocher

Die rechtskonservative SVP wollte bei der Volksabstimmung ihre Stärke als Oppositionspartei beweisen - und scheiterte massiv. Die Niederlage an der Urne legt nahe, dass sich die Partei-Leitfigur Christoph Blocher verkalkuliert hat. Der Gang in die Opposition könnte für ihn verhängnisvoll werden.

http://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,557037,00.html

Quote:

Volkstribun

Tiberius Gracchus war Volkstribun und er wollte den Armen helfen, indem er ihnen Land zuwies und er wollte den Königsschatz von Pergamum (Roms Erbe) an die Armen verteilen.

http://www.welt-geschichte.de/html/rom.html

----

Der Weise gewinnt mehr Vorteile durch seine Feinde als der Dummkopf durch seine Freunde.
Benjamin Franklin

Kapitalist
Bild des Benutzers Kapitalist
Online
Zuletzt online: 11.08.2020
Mitglied seit: 26.05.2006
Kommentare: 13'628
PRO SVP BLOG

Da wäre noch ein Artikel aus dem heutigen Tages-Anzeigers für die Freunde der SVP, Korruption scheint im Dunstkreis der "Saubermännerpartei" auch noch vorzukommen:

http://www.tagesanzeiger.ch/schweiz/standard/SVPSpender-angeklagt/story/...

Besser reich und gesund als arm und krank!

stones.
Bild des Benutzers stones.
Offline
Zuletzt online: 29.12.2011
Mitglied seit: 02.04.2010
Kommentare: 207
PRO SVP BLOG

MMoser schrieb:

Die tatsächliche Politik wird nicht im Fernsehen gemacht. Dort verkauft man sich nur. Deine Aussage ist eigentlich richtig aber unterschätze das Fernsehen und die Presse nicht. Die parteilosen Wähler holen ihre Infos am TV und in der Zeitung. Da wird etwas aufgeschnappt und dann ist das in Stein gemeiselt. Schau mal hier im Forum.Andauernd links auf diverse Käseblätter. TV und Zeitungen sind links angesiedelt, Weltwoche, als Gegenpol, ausgenommen. Wähler sehen die wirkliche Politik nicht, denn diese findet, wie du schreibst im Hintergrund statt. Wenn du schreibst "dort verkauft man sich nur" würde ich schreiben "dort sollte man sich möglichst gut verkaufen". Da gibt es noch viel Potenzial. Bei der Ausländerpolitik haben wir viele Lücken (Nigeria etc.)Blocher wollte die Anzahl drastisch reduzieren, was ja auch richtig ist. Wie er das effektiv. machte weiss nur er und seine Minister (wenn überhaupt). Wir haben schon lange Probleme, dass zum Beispiel Imigranten seit über 10 Jahren als Asylanten gelten. Sie wissen nicht, wann sie ausgewiesen werden und müssen so leben. Sie befinden sich quasi in einem rechtslosen Zustand. Das ist menschenverachtend und nicht die Politik der SVP. Meines Wissen, wollte Blocher auch die Papierlosen wieder ausschaffen. ein sehr grosses Problem, sprich mal mit einem Polizisten. Er wollte auch, dass ein Asylant möglichst rasch arbeiten darf, ob er das umsetzen konnte weiss ich nicht. Als SVP Mitglied solltest Du das wissen. Schreib dem Blocher ein Mail. Du bekommst 100%ig eine Antwort von der Quelle. Da gilt ja ein Sperre. Die Nachfolgerin von Blocher hatte es schlechter gemacht. Sie entlies geschultes Personal und richtete intern ein Chaos an. Dieses Departement lag ihr nicht. Bei Somaruga (SP), kann ich noch nichts sagen. Sympatisch ist, dass die Verfahren verschnellert werden sollen. Vor allem sollten die kriminellen Ausländer endlich ausgeschaft werden. Wenn mich meine Tochter fragt, warum die schwarzen Dealer immer noch um den Bahhof schleichen, obwohl sie doch Ausgeschaft werden müssten, dann habe ich keine gute Antwort im Köcher. Wir hatten eine Abstimmung und die SVP muss das jetzt durchsetzen. Kriminelle raus, basta. Dann kann man in Zukunft neue Themen bearbeiten. Etwas salop gesagt: die Plakate sind nach 4 Jahren immer noch die gleichen, die Kriminellen aber auch. Du wirst mir jetzt sagen, dass die anderen Parteien schuld an der Verschleppung der Dossiers sind. Ja logisch, steckt vielleicht sogar Absicht dahinter, aber der Bürger misst die SVP nur am Erfolg.

Ob das wirklich Einfluss auf die Stimmen hat, bezweifle ich.

Ich sehe es als Fehler, dass Blocher noch einmal angetreten ist. Das hat uns geschadet. Glaube ich nicht. Blocher hat in seinem Blocher TV am 23. Oktober gesagt, dass er keine Chance habe, schon gar nicht in einem zweiten Wahlgang. Bisherige werden, wenn sie einigermassen gut sind, nicht aus dem Stöckli abgewählt. Er wollte nur, dass die bisherigen nicht einfach durchspazieren können. Kannst du alles auf TV Blocher nachsehen. Ich denke dort liegt ein Teil des Übels. Ich wage sogar die Prognose, dass dies teilweise kantonsübergreifende Folgen hatte (St. Gallen). Man wollte ihn einfach nicht mehr. Ich könnte mir vorstellen, dass z.B. Nathalie Rickli gute Chancen gehabt hätte. Glaube ich auch nicht. Grund siehe oben. Nathalie Rickli hat ein Bombenresultat gemacht und sie wird es noch weit bringen. Warten wir ein bisschen ab, einverstanden? Nun im nachhinein ist man immer schlauer.

ie Leute haben gewählt und das ist so.

Nur weil ich die Meinung der Partei aus eigener Ideologie vertrete, heisst das nicht, dass ich keine eigene Meinung bilden kann. Zum Glück hast Du Deine eigene Meinung. Es gibt Leute die haben keine, mit denen solltest und kannst du nicht diskutieren. Es ist/wäre reinste Zeitverschwendung.

Jetzt habe ich zu viel geschrieben, aber mein Kunde hat Verspätung, steckt im Stau

Gruss

MMoser

Cheers

stones

Elias
Bild des Benutzers Elias
Offline
Zuletzt online: 11.08.2020
Mitglied seit: 02.10.2006
Kommentare: 17'627
PRO SVP BLOG

Quote:

Stille Wahl

Wahl, die vorgenommen wird, indem die Kantonsregierung alle auf den Wahllisten aufgeführten Personen für den Nationalrat als gewählt erklärt, weil es nicht mehr Kandidatinnen und Kandidaten gibt, als Sitze im betreffenden Kanton zu vergeben sind.

Wenn man schon weiss, das man keine Chance hat, könnte man der Allgemeinheit diese Kosten ersparen.

----

Der Weise gewinnt mehr Vorteile durch seine Feinde als der Dummkopf durch seine Freunde.
Benjamin Franklin

Kapitalist
Bild des Benutzers Kapitalist
Online
Zuletzt online: 11.08.2020
Mitglied seit: 26.05.2006
Kommentare: 13'628
PRO SVP BLOG

Elias schrieb:

Quote:
Stille Wahl

Wahl, die vorgenommen wird, indem die Kantonsregierung alle auf den Wahllisten aufgeführten Personen für den Nationalrat als gewählt erklärt, weil es nicht mehr Kandidatinnen und Kandidaten gibt, als Sitze im betreffenden Kanton zu vergeben sind.

Wenn man schon weiss, das man keine Chance hat, könnte man der Allgemeinheit diese Kosten ersparen.

Dieser Wahlgang hat ja schliesslich "nur" einige hunderttausend Franken gekostet, wird ja schliesslich vom Steuerzahler bezahlt. Man kann ja dann den Linken wieder vorwerfen sie würden das Geld der Steuerzahler mit beiden Händen zum Fenster herauswerfen. :oops:

Etwas positives darf man über den Blocher allerdings doch noch sagen: Er hat einen Teil der Wirtschaft etwas angekurbelt, das grafische Gewerbe und die Zeitungsverlage dürfen sich bei ihm bedanken. :idea:

Besser reich und gesund als arm und krank!

Seiten