PRO SVP BLOG

1'719 posts / 0 new
Letzter Beitrag
sgrauso
Bild des Benutzers sgrauso
Offline
Zuletzt online: 24.05.2012
Mitglied seit: 29.09.2009
Kommentare: 544
PRO SVP BLOG

Hehehe kaum ist in St. Gallen ein SP-boy gewählt und schon erhöhen sie die Steuern.... Lol

 


 


 


Geld macht nicht glücklich, besonders wenn es wenig ist....


WWW.Venganza.org


 

Minerva.
Bild des Benutzers Minerva.
Offline
Zuletzt online: 09.03.2012
Mitglied seit: 09.11.2011
Kommentare: 489
PRO SVP BLOG

Hier ultralinkes Forum.

Das lustige dabei:

Der linkeste von allen Usern nennt sich Kapitalist.

Minerva.
Bild des Benutzers Minerva.
Offline
Zuletzt online: 09.03.2012
Mitglied seit: 09.11.2011
Kommentare: 489
PRO SVP BLOG

Kapitalist schrieb:

Elias schrieb:
Quote:
Stille Wahl

Wahl, die vorgenommen wird, indem die Kantonsregierung alle auf den Wahllisten aufgeführten Personen für den Nationalrat als gewählt erklärt, weil es nicht mehr Kandidatinnen und Kandidaten gibt, als Sitze im betreffenden Kanton zu vergeben sind.

Wenn man schon weiss, das man keine Chance hat, könnte man der Allgemeinheit diese Kosten ersparen.

Dieser Wahlgang hat ja schliesslich "nur" einige hunderttausend Franken gekostet, wird ja schliesslich vom Steuerzahler bezahlt. Man kann ja dann den Linken wieder vorwerfen sie würden das Geld der Steuerzahler mit beiden Händen zum Fenster herauswerfen. :oops:

Etwas positives darf man über den Blocher allerdings doch noch sagen: Er hat einen Teil der Wirtschaft etwas angekurbelt, das grafische Gewerbe und die Zeitungsverlage dürfen sich bei ihm bedanken. :idea:

????????????Du bist ja sowas von links. Links von dir ist nur noch die Wand.

Bist wohl pensioniert und sowas von frustiert und hast sonst immer von der Umverteilung gelebt.

Ausserdem wird der Wahlkampf nicht mit Steuergelder finanziert. Nur der der SP via Billag(SF).

Elias
Bild des Benutzers Elias
Offline
Zuletzt online: 12.08.2020
Mitglied seit: 02.10.2006
Kommentare: 17'628
PRO SVP BLOG

Minerva schrieb:

Hier ultralinkes Forum..

wo :?:

Hier noch der ultralinke Link dazu: http://www.buendnis-gegen-rechts.ch/Selbstschutz/BlackBlock.htm

----

Der Weise gewinnt mehr Vorteile durch seine Feinde als der Dummkopf durch seine Freunde.
Benjamin Franklin

Meerkat
Bild des Benutzers Meerkat
Offline
Zuletzt online: 12.07.2016
Mitglied seit: 03.01.2011
Kommentare: 511
PRO SVP BLOG

In aller Bescheidenheit: Ich glaube ihr seht da was falsch. Stille Wahlen kann es nur bei NR geben. In den meisten Kantonen wird der SR im Majorzverfahren gewählt. Wenn also im 1. Wahlgang nicht beide gewählt werden, gibt es in jedem Fall einen zweiten, da jeder Bürger gewählt werden kann (es gibt keine Listen wie beim NR). Bin kein Blocherianer, aber dieser 2. Wahlgang kann man ihm nicht anlasten.

"Das Fass ist übergelaufen"

Elias
Bild des Benutzers Elias
Offline
Zuletzt online: 12.08.2020
Mitglied seit: 02.10.2006
Kommentare: 17'628
PRO SVP BLOG

Minerva schrieb:

Ausserdem wird der Wahlkampf nicht mit Steuergelder finanziert. Nur der der SP via Billag(SF).

Der Wahlkrampf nicht. Aber die Abstimmungszettel müssen ja gedruckt werden und irgendwer muss das bezahlen.

Der alte Sack wusste, dass er chancenlos war. Das Geld hätte man sich sparen können. Darum ging es.

----

Der Weise gewinnt mehr Vorteile durch seine Feinde als der Dummkopf durch seine Freunde.
Benjamin Franklin

mach3
Bild des Benutzers mach3
Offline
Zuletzt online: 06.03.2020
Mitglied seit: 10.10.2008
Kommentare: 963
Hunderviertzig - nie
Minerva.
Bild des Benutzers Minerva.
Offline
Zuletzt online: 09.03.2012
Mitglied seit: 09.11.2011
Kommentare: 489
PRO SVP BLOG

Elias schrieb:

Minerva schrieb:
Hier ultralinkes Forum..

wo :?:

Hier noch der ultralinke Linke dazu: http://www.buendnis-gegen-rechts.ch/Selbstschutz/BlackBlock.htm

Elias + Kapitalist:

Ultralinks seid ihr.

Wenn ich euren Schwachsinn lese wird mir übel. Deshalb lasse ich es zukünftig sein.

Wer sich von SF + Co. füttern lässt, muss sich nicht wundern wenn er eines Tages völlig verblödet.

Elias
Bild des Benutzers Elias
Offline
Zuletzt online: 12.08.2020
Mitglied seit: 02.10.2006
Kommentare: 17'628
PRO SVP BLOG

Meerkat schrieb:

In aller Bescheidenheit: Ich glaube ihr seht da was falsch. Stille Wahlen kann es nur bei NR geben. In den meisten Kantonen wird der SR im Majorzverfahren gewählt. Wenn also im 1. Wahlgang nicht beide gewählt werden, gibt es in jedem Fall einen zweiten, da jeder Bürger gewählt werden kann (es gibt keine Listen wie beim NR). Bin kein Blocherianer, aber dieser 2. Wahlgang kann man ihm nicht anlasten.

Quote:

Resultate der Ständeratswahlen (2007–2011)

Ordentliche Wahl, 2. Wahlgang (25. Oktober 2007)

Weil im 1. Wahlgang nur Helen Leumann-Würsch das absolute Mehr erreichte, musste ein zweiter Wahlgang angesetzt werden. Weil sich für diesen zweiten Wahlgang aber nur Konrad Graber anmeldete, wurde Graber am 25. Oktober als in Stiller Wahl zum Ständerat gewählt erklärt.

http://de.wikipedia.org/wiki/Resultate_der_St%C3%A4nderatswahlen_%282007...

es hat mehrere still gewählte drin im obigen Link

----

Der Weise gewinnt mehr Vorteile durch seine Feinde als der Dummkopf durch seine Freunde.
Benjamin Franklin

Elias
Bild des Benutzers Elias
Offline
Zuletzt online: 12.08.2020
Mitglied seit: 02.10.2006
Kommentare: 17'628
PRO SVP BLOG

Minerva schrieb:

Elias schrieb:
Minerva schrieb:
Hier ultralinkes Forum..

wo :?:

Hier noch der ultralinke Linke dazu: http://www.buendnis-gegen-rechts.ch/Selbstschutz/BlackBlock.htm

Elias + Kapitalist:

Ultralinks seid ihr.

Wenn ich euren Schwachsinn lese wird mir übel. Deshalb lasse ich es zukünftig sein.

Wer sich von SF + Co. füttern lässt, muss sich nicht wundern wenn er eines Tages völlig verblödet.

Man sollte im Suff nicht posten.

----

Der Weise gewinnt mehr Vorteile durch seine Feinde als der Dummkopf durch seine Freunde.
Benjamin Franklin

Minerva.
Bild des Benutzers Minerva.
Offline
Zuletzt online: 09.03.2012
Mitglied seit: 09.11.2011
Kommentare: 489
PRO SVP BLOG

Meerkat schrieb:

In aller Bescheidenheit: Ich glaube ihr seht da was falsch. Stille Wahlen kann es nur bei NR geben. In den meisten Kantonen wird der SR im Majorzverfahren gewählt. Wenn also im 1. Wahlgang nicht beide gewählt werden, gibt es in jedem Fall einen zweiten, da jeder Bürger gewählt werden kann (es gibt keine Listen wie beim NR). Bin kein Blocherianer, aber dieser 2. Wahlgang kann man ihm nicht anlasten.

Klar nicht. Ist ja auch nicht so populär.

Hier alles MAINSTREAM.

Hauptsache:

-Blick am Abend

-Blick am was weiss ich

-Tagesanzeiger und das Zeug am Sonntag

-SF

-20min

"konsumieren"

Massenvernichtungswaffen, die, wie man an Kapitalist +Co. hervorragend sehen kann, ihren Zweck erfüllen.

mach3
Bild des Benutzers mach3
Offline
Zuletzt online: 06.03.2020
Mitglied seit: 10.10.2008
Kommentare: 963
Eine Schande

für Bettwil wäre diese Asylunterkunft.

So eine schöne Gegend.

Und die Armeeanlage diente einem höheren Zweck. Schutz der Schweiz.

Mit Hundertzwanzig Wink wollte ich übrigens auf die Tempolimite auf schweizerischen Autobahnen hinweisen, hihi. Manch einer träumt ja vielleicht von zwanzig mehr, hihi.

Asyl wäre ich eher für Null.

Also wir haben ja langsam genug.

Soll die Armeeanlage vergameln, besser als so verwendet zu werden.

Meine Meinung.

Vielleicht schaue ich noch den Krimi auf SF 1

Kapitalist
Bild des Benutzers Kapitalist
Offline
Zuletzt online: 12.08.2020
Mitglied seit: 26.05.2006
Kommentare: 13'628
PRO SVP BLOG

MarcusFabian schrieb:

Kapitalist schrieb:

MMoser hat sich ja speziell durch Sachlichkeit und nicht durch SVP-Parolen ausgezeichnet. :oops:

Da stimme ich euch zu. Wären alle SVP-Politiker so sachlich und vernünftig wie unser MMoser, wäre mir diese Partei um einiges sympathischer.

Das war von mir allerdings ironisch gemeint. :idea:

Aber ich habe ja nichts gegen ihn persönlich, er soll doch seine Weltanschaung behalten und ich behalte meine. Wink

Besser reich und gesund als arm und krank!

Minerva.
Bild des Benutzers Minerva.
Offline
Zuletzt online: 09.03.2012
Mitglied seit: 09.11.2011
Kommentare: 489
PRO SVP BLOG

Die SVP sollte "die Line"

der cvp,fdp,bdp,sp und konsorte überlassen.

Totaler Rückzug aus der Regierung.

In 4-8J wird die Schweiz nicht mehr wieder zu erkennen sein und ist dann auch pleite. Dann gibt es auch kein Geld mehr für die Umverteilung.

Bettwil kann sich bei den netten Linken bedanken.

Kapitalist
Bild des Benutzers Kapitalist
Offline
Zuletzt online: 12.08.2020
Mitglied seit: 26.05.2006
Kommentare: 13'628
PRO SVP BLOG

Ramschpapierhaendler schrieb:

sgrauso schrieb:
Hehehe kaum ist in St. Gallen ein SP-boy gewählt und schon erhöhen sie die Steuern.... Lol

Ich hoffe doch, dass das ein Scherz von dir war. Der SP-Boy ist ja noch gar nicht im Amt.

Und zudem ist er ja nicht in der Regierung (Exekutive, die für Steuererhöhungen zuständig sind), sondern im Ständerat, das ist die Legislative und die sind zusammen mit dem Nationalrat für die Gesetze und Verordnnungen zuständig. :idea:

Besser reich und gesund als arm und krank!

Kapitalist
Bild des Benutzers Kapitalist
Offline
Zuletzt online: 12.08.2020
Mitglied seit: 26.05.2006
Kommentare: 13'628
PRO SVP BLOG

Minerva schrieb:

Kapitalist schrieb:
Elias schrieb:
Quote:
Stille Wahl

Wahl, die vorgenommen wird, indem die Kantonsregierung alle auf den Wahllisten aufgeführten Personen für den Nationalrat als gewählt erklärt, weil es nicht mehr Kandidatinnen und Kandidaten gibt, als Sitze im betreffenden Kanton zu vergeben sind.

Wenn man schon weiss, das man keine Chance hat, könnte man der Allgemeinheit diese Kosten ersparen.

Dieser Wahlgang hat ja schliesslich "nur" einige hunderttausend Franken gekostet, wird ja schliesslich vom Steuerzahler bezahlt. Man kann ja dann den Linken wieder vorwerfen sie würden das Geld der Steuerzahler mit beiden Händen zum Fenster herauswerfen. :oops:

Etwas positives darf man über den Blocher allerdings doch noch sagen: Er hat einen Teil der Wirtschaft etwas angekurbelt, das grafische Gewerbe und die Zeitungsverlage dürfen sich bei ihm bedanken. :idea:

????????????Du bist ja sowas von links. Links von dir ist nur noch die Wand.

Bist wohl pensioniert und sowas von frustiert und hast sonst immer von der Umverteilung gelebt.

Ausserdem wird der Wahlkampf nicht mit Steuergelder finanziert. Nur der der SP via Billag(SF).

Ich habe ja nichht von den Werbekosten gesprochen! Glaubst Du eigentlich dass die Durchführung einer Wahl gratis sei? Stimmmaterial drucken, versenden und auszählen? Das bezahlt mit Garantie der Steuerzahler.

Ich schäme mich nicht links zu stehen, wäre ich rechts würde mich das eher beschämen. :oops:

Ich bin auch gar nicht frustriert, weshalb auch? Ich hatte einen guten Job beim Staat und beziehe eine gute Altersrente von dort! Ich habe tatsächlich fast mein ganzes Leben auf Kosten der Zürcher Steuerzahler gelebt. Wink

Besser reich und gesund als arm und krank!

Meerkat
Bild des Benutzers Meerkat
Offline
Zuletzt online: 12.07.2016
Mitglied seit: 03.01.2011
Kommentare: 511
PRO SVP BLOG

Statt Wikipedia vielleicht mal das zürcherische "Gesetz über Wahlen und Abstimmungen" studieren:

§ 59. Für die Ständeratswahlen und die Regierungsratswahlen ist § 56 nicht anwendbar. Es findet in jedem Fall eine Urnenwahl statt.

andere Quelle Google books: Urnenwahl von Behörden im Majorzsystem: ausgehend vom Recht des Kantons Zürich By Bernhard Maag

N.B. Ich finde Links- wie Rechtsextreme unausstehlich. Lebe auch damit, im Mainstream zu sein. Ich glaube die Schweiz ist damit bisher nicht schlecht gefahren

"Das Fass ist übergelaufen"

Kapitalist
Bild des Benutzers Kapitalist
Offline
Zuletzt online: 12.08.2020
Mitglied seit: 26.05.2006
Kommentare: 13'628
PRO SVP BLOG

Meerkat schrieb:

Statt Wikipedia vielleicht mal das zürcherische "Gesetz über Wahlen und Abstimmungen" studieren:

§ 59. Für die Ständeratswahlen und die Regierungsratswahlen ist § 56 nicht anwendbar. Es findet in jedem Fall eine Urnenwahl statt.

andere Quelle Google books: Urnenwahl von Behörden im Majorzsystem: ausgehend vom Recht des Kantons Zürich By Bernhard Maag

N.B. Ich finde Links- wie Rechtsextreme unausstehlich. Lebe auch damit, im Mainstream zu sein. Ich glaube die Schweiz ist damit bisher nicht schlecht gefahren

Eine Urnenwahl hat ja stattgefunden! Im 1. Wahlgang hat einfach niemand das absolute Mehr erreicht, aber es hat deutliche Unterschiede in der Stimmenzahl gegeben. Wenn jetzt alle Kandidaten die stimmenmässig abgeschlagen waren ihre Kandidatur zurückgezogen hätten, dann hätte auf den 2. Wahlgang verzichtet werden können!

Ein solcher Fall ist im Wahlgesetz allerdings nicht speziell geregelt, aber es gibt einen Passus, dass bei fehlender gesetzlicher Regelung Bundesrecht angewendet wird. Wenn die stille Wahl im 2. Wahlgang bei Ständeratswahlen in anderen Kantonen zulässig ist, dann kann man deshalb darauf schliessen dass das auch im Kanton Zürich möglich wäre. :idea:

Besser reich und gesund als arm und krank!

mach3
Bild des Benutzers mach3
Offline
Zuletzt online: 06.03.2020
Mitglied seit: 10.10.2008
Kommentare: 963
PRO SVP BLOG

das habe ich doch schon ein mal in der Schule gehört. Und inrgendwie blicke ich immer noch nicht ganz durch..

Legilative, Exekutive. Judikative. So, doch noch recht geschrieben Und bis jetzt ohne Rechtschreibefehler.

Anbei noch folgender Link:

http://www.deutsch-werden.de/gewaltenteilung-legislative-exekutive-judik...

mach3
Bild des Benutzers mach3
Offline
Zuletzt online: 06.03.2020
Mitglied seit: 10.10.2008
Kommentare: 963
PRO SVP BLOG

Und die Polizei zählt dann wohl zur Exekutive, die war im Link leider nicht erwähnt. Ich nehme mal an, dass das so ist. Dann zählt sie zu

Sie umfasst die Regierung (Gubernative) und die öffentliche Verwaltung (Administrative), der in erster Linie die Ausführung der Gesetze anvertraut ist. Auch die Exekutive kann normsetzende Befugnisse wahrnehmen, zum Beispiel mit dem Recht auf Erlass von Rechtsverordnungen. Dabei haben Verordnungen nicht den Status von Gesetzen, sondern werden vielmehr von bestehenden Gesetzen abgeleitet.

hab ich mal schnell kopiert.

Die Linken sind nicht dumm. Aber sie haben andere Ansichten als die Rechten.

Meerkat
Bild des Benutzers Meerkat
Offline
Zuletzt online: 12.07.2016
Mitglied seit: 03.01.2011
Kommentare: 511
PRO SVP BLOG

Kapitalist schrieb:

Wenn die stille Wahl im 2. Wahlgang bei Ständeratswahlen in anderen Kantonen zulässig ist, dann kann man deshalb darauf schliessen dass das auch im Kanton Zürich möglich wäre. :idea:

Falsch, kann man nicht. Wahl der SR ist Sache der Kantone. Gemäss WAG § 55 muss für SR-Kandidaten keine Liste eingereicht werden. Ich könnte mich also jederzeit ("Meerkat for Ständerat!") nach dem 1. Wahlgang aufstellen lassen. Es gibt für SR dafür keine Fristen.

N.B. Bin nicht Jurist!

"Das Fass ist übergelaufen"

Minerva.
Bild des Benutzers Minerva.
Offline
Zuletzt online: 09.03.2012
Mitglied seit: 09.11.2011
Kommentare: 489
PRO SVP BLOG

Kapitalist schrieb:

*** 29.11.2011 21:39 editiert, mf: Zu groses Zitat ***

Ich bin auch gar nicht frustriert, weshalb auch? Ich hatte einen guten Job beim Staat und beziehe eine gute Altersrente von dort! Ich habe tatsächlich fast mein ganzes Leben auf Kosten der Zürcher Steuerzahler gelebt. Wink

Für mich bist du ein Parasit.

Kapitalist
Bild des Benutzers Kapitalist
Offline
Zuletzt online: 12.08.2020
Mitglied seit: 26.05.2006
Kommentare: 13'628
PRO SVP BLOG

mach3 schrieb:

Die Linken sind nicht dumm. Aber sie haben andere Ansichten als die Rechten.

Du hast es kapiert, bravo. Lol

Besser reich und gesund als arm und krank!

Kapitalist
Bild des Benutzers Kapitalist
Offline
Zuletzt online: 12.08.2020
Mitglied seit: 26.05.2006
Kommentare: 13'628
PRO SVP BLOG

Minerva schrieb:

Für mich bist du ein Parasit.

Vielleicht wirst du ja eines Tages schwer krank, so dass Du in wenigen Tagen ohne gute Behandlung sterben wirst (körperlich meine ich, nicht im Geist) und dann bist Du vielleicht noch froh wenn Dir so ein Parasit das Leben rettet. :idea:

Besser reich und gesund als arm und krank!

Kapitalist
Bild des Benutzers Kapitalist
Offline
Zuletzt online: 12.08.2020
Mitglied seit: 26.05.2006
Kommentare: 13'628
PRO SVP BLOG

Minerva schrieb:

Hier ultralinkes Forum.

Das lustige dabei:

Der linkeste von allen Usern nennt sich Kapitalist.

Was ist wohl lustiger: Ein Linker der sich Kapitalist nennt oder ein Mann der sich Malina, Epona oder Minerva nennt? LolLolLol

Besser reich und gesund als arm und krank!

stones.
Bild des Benutzers stones.
Offline
Zuletzt online: 29.12.2011
Mitglied seit: 02.04.2010
Kommentare: 207
PRO SVP BLOG

Elias schrieb:

?

Die Partei hat zu wenig Wähleranteil.

stimmt, müsste man ändern.

Sami Schmid hat keine andere Weltanschauung, nur eine differenzierte Sicht und wurde trotzdem von seinen "Kameraden" gnadenlos gemobbt.

Sämi tönt so nett und gut...aber eigentlich war er doch der erste "richtige" BDP Bundesrat. Der Vorreiter von der EWS sozusagen. Samuel war kein offizieller Bundesratskandidat. Nominiert waren Rita Fuhrer und Eberle. Warum wurde damals keine Frau gewählt? Noch etwas, Schmid war der Hauptschuldige an der ganzen Nef Affaire. Diesen Samuel als halben Bundesrat zu bezeichnen war doch ein Kompliment, eigentlich war er nicht einmal ein halber. Den hätte man in die Ferien schicken können und keiner hätte etwas gemerkt.

Cheers

stones

Kapitalist
Bild des Benutzers Kapitalist
Offline
Zuletzt online: 12.08.2020
Mitglied seit: 26.05.2006
Kommentare: 13'628
PRO SVP BLOG

stones schrieb:

Sami Schmid hat keine andere Weltanschauung, nur eine differenzierte Sicht und wurde trotzdem von seinen "Kameraden" gnadenlos gemobbt.

Sämi tönt so nett und gut...aber eigentlich war er doch der erste "richtige" BDP Bundesrat. Der Vorreiter von der EWS sozusagen. Samuel war kein offizieller Bundesratskandidat. Nominiert waren Rita Fuhrer und Eberle. Warum wurde damals keine Frau gewählt? Noch etwas, Schmid war der Hauptschuldige an der ganzen Nef Affaire. Diesen Samuel als halben Bundesrat zu bezeichnen war doch ein Kompliment, eigentlich war er nicht einmal ein halber. Den hätte man in die Ferien schicken können und keiner hätte etwas gemerkt.

Wenigstens hat er keine unnötigen Kampfflugzeuge für 4 Milliarden beschaffen wollen! :oops:

Der SP wurden schon mehrmals ungeliebte Bundesräte untergejubelt (Bringolf, Uchtenhagen, Brunner usw. wurden nicht gewählt), da hat die SVP (oder damalige BGB) auch mitgewählt! Der Unterschied ist einfach, dass die SP sich mit ihren ungeliebten Bundesräten "contre coeur" arrangiert hat. :idea:

Besser reich und gesund als arm und krank!

Denne
Bild des Benutzers Denne
Offline
Zuletzt online: 10.08.2019
Mitglied seit: 20.10.2008
Kommentare: 2'478
PRO SVP BLOG

Kapitalist schrieb:

Und zudem ist er ja nicht in der Regierung (Exekutive, die für Steuererhöhungen zuständig sind), sondern im Ständerat, das ist die Legislative und die sind zusammen mit dem Nationalrat für die Gesetze und Verordnnungen zuständig. :idea:

Uuhuh nope. Umgekehrt.

Verordnungen werden von der Exekutive erlassen, im Falle des Bundes also vom Bundesrat, nicht vom Parlament. Steuersätze hingegen werden üblicherweise in Gesetzen festgschrieben und müssen ergo von der Legislative, also dem Parlament beschlossen werden.

Denne
Bild des Benutzers Denne
Offline
Zuletzt online: 10.08.2019
Mitglied seit: 20.10.2008
Kommentare: 2'478
PRO SVP BLOG

mach3 schrieb:

Und die Polizei zählt dann wohl zur Exekutive, die war im Link leider nicht erwähnt. Ich nehme mal an, dass das so ist.

yepp. Ist Teil der Verwaltung. In Österreich wird die Polizei oft sogar ausdrücklich als "Exekutive" bezeichnet.

mach3 schrieb:

Auch die Exekutive kann normsetzende Befugnisse wahrnehmen, zum Beispiel mit dem Recht auf Erlass von Rechtsverordnungen. Dabei haben Verordnungen nicht den Status von Gesetzen, sondern werden vielmehr von bestehenden Gesetzen abgeleitet.

Verordnungen = Sache der Regierungen (Bundesrat, Kantonsregierungen, evtl Gemeinderäte)

Gesetze = Sache des Bundesparlaments (National- und Ständerat)

Verfassung = Sache des Volkes

Kapitalist
Bild des Benutzers Kapitalist
Offline
Zuletzt online: 12.08.2020
Mitglied seit: 26.05.2006
Kommentare: 13'628
PRO SVP BLOG

Denne schrieb:

Kapitalist schrieb:
Und zudem ist er ja nicht in der Regierung (Exekutive, die für Steuererhöhungen zuständig sind), sondern im Ständerat, das ist die Legislative und die sind zusammen mit dem Nationalrat für die Gesetze und Verordnnungen zuständig. :idea:

Uuhuh nope. Umgekehrt.

Verordnungen werden von der Exekutive erlassen, im Falle des Bundes also vom Bundesrat, nicht vom Parlament. Steuersätze hingegen werden üblicherweise in Gesetzen festgschrieben und müssen ergo von der Legislative, also dem Parlament beschlossen werden.

Je nach dem. Nach der Lehre ist die Exekutive (Bundesrat, Regierungsrat) die ausführende Instanz, die Legislative (Parlament) jedoch die gesetzgebende Instanz. Jedoch hast Du Recht dass die Übergänge jeweils fliessend sind. Die Regierung legt ein z.B. Budget oder Gesetz vor, das Parlament ändert ab oder winkt durch.

http://de.wikipedia.org/wiki/Gewaltenteilung

Besser reich und gesund als arm und krank!

Seiten