PRO SVP BLOG

1'725 posts / 0 new
Letzter Beitrag
Elias
Bild des Benutzers Elias
Offline
Zuletzt online: 19.05.2022
Mitglied seit: 02.10.2006
Kommentare: 17'935
PRO SVP BLOG

spoili schrieb:

schade dass die schläge nichts genützt haben Lol

Dir haben sie offensichtlich geschadet.

Sagenhaft, was für Brät hier gepostet wird. Ihr möchtet ja so gerne besser als die Ausländer sein und scheitert schon beim Verfassen eines Forumbeitrags.

----

Der Weise gewinnt mehr Vorteile durch seine Feinde als der Dummkopf durch seine Freunde.
Benjamin Franklin

spoili
Bild des Benutzers spoili
Offline
Zuletzt online: 21.09.2012
Mitglied seit: 28.07.2011
Kommentare: 409
PRO SVP BLOG

besser sein wollen als ausländer???

die vertreten ihr megaego, ihr megastolz, ihre megaehre und ihre familienangehörigkeit bis zum gehtnichtmehr.

die tun so als wären sie was besonderes, etwas höherwertiges auf diesem planeten.

wenn die anderswertig sind im vergleich zu einem durchschnittsschweizer, dann bestimmt nicht höherwertig!

besser sein wollen als ausländer???

ich stehe bestimmt nicht im wettbewerb mit ausländern. ich spiele in einer dermassen anderen liga, dass ich bezweifle, dass es sich überhaupt noch um die gleiche sportart handelt. Lol

no money no honey - Ein richtiger Mann ist bürgerlich

Zyndicate
Bild des Benutzers Zyndicate
Online
Zuletzt online: 20.05.2022
Mitglied seit: 21.01.2010
Kommentare: 40'918
PRO SVP BLOG

spoili schrieb:

besser sein wollen als ausländer???

die vertreten ihr megaego, ihr megastolz, ihre megaehre und ihre familienangehörigkeit bis zum gehtnichtmehr.

die tun so als wären sie was besonderes, etwas höherwertiges auf diesem planeten.

wenn die anderswertig sind im vergleich zu einem durchschnittsschweizer, dann bestimmt nicht höherwertig!

besser sein wollen als ausländer???

ich stehe bestimmt nicht im wettbewerb mit ausländern. ich spiele in einer dermassen anderen liga, dass ich bezweifle, dass es sich überhaupt noch um die gleiche sportart handelt. Lol

Da haben wir wieder einer mehr, der alle in einen Topf schmeisst, passt perfekt zur SVP! :roll:

Ich verliere nie! Entweder ich gewinne oder ich lerne!

Elias
Bild des Benutzers Elias
Offline
Zuletzt online: 19.05.2022
Mitglied seit: 02.10.2006
Kommentare: 17'935
PRO SVP BLOG

spoili schrieb:

ich spiele in einer dermassen anderen liga, dass ich bezweifle, dass es sich überhaupt noch um die gleiche sportart handelt. Lol

Liga ... auch hier sind oft die Ausländer die Topscorer.

Aber darum geht es mir nicht. Ich wollte sagen: ihr lästert über die Ausländer und lästert gleichzeitig hier im Forum gegen Forumsteilnehmer die vielleicht Schweizer sind oder auch nicht.

Ihr verlangt von den Ausländern, dass sie sich uns anpassen. Wenn sie sich an dich anpassen, werden Freibäder zum Spiessrutenlauf.

----

Der Weise gewinnt mehr Vorteile durch seine Feinde als der Dummkopf durch seine Freunde.
Benjamin Franklin

MMoser
Bild des Benutzers MMoser
Offline
Zuletzt online: 23.10.2012
Mitglied seit: 04.04.2011
Kommentare: 754
PRO SVP BLOG

Hallo Patrioten

Nur eine kleine Anmerkung, aber passt zur Sache.

Hatte ein Mittagessen mit einem Kunden. Dieser hat unter anderem einen Sanitär betrieb und bildet 5 Lehrlinge aus.

Nun hatte er eine Stelle ausgeschrieben. 35 Bewerbungen 90% hatten zu wenig D-Kentnisse und den Eignungstest nicht bestanden (Physik).

Soll nicht heissen dass es an den Prüflingen liegt.

Gruss

Matthias

Gruss

MMoser

Kapitalist
Bild des Benutzers Kapitalist
Offline
Zuletzt online: 19.05.2022
Mitglied seit: 26.05.2006
Kommentare: 13'629
PRO SVP BLOG

spoili schrieb:

Kapitalist schrieb:

Ich selber war während ca. 1 Jahres ein sehr schwieriger Bursche, wobei zu meiner Zeit jeweils noch Schläge gängiges Erziehungsmittel war, das wurde von allen "Autoritäten" praktiziert.

ich halte dich immernoch für einen schwierigen burschen. schade dass die schläge nichts genützt haben Lol

Richtig, da ja Nicht-SVP-Wähler, trotz Schweizerstammbaum seit 1485. Wink

Besser reich und gesund als arm und krank!

Elias
Bild des Benutzers Elias
Offline
Zuletzt online: 19.05.2022
Mitglied seit: 02.10.2006
Kommentare: 17'935
PRO SVP BLOG

MMoser schrieb:

Hallo Patrioten

Nur eine kleine Anmerkung, aber passt zur Sache.

Hatte ein Mittagessen mit einem Kunden. Dieser hat unter anderem einen Sanitär betrieb und bildet 5 Lehrlinge aus.

Nun hatte er eine Stelle ausgeschrieben. 35 Bewerbungen 90% hatten zu wenig D-Kentnisse und den Eignungstest nicht bestanden (Physik).

Soll nicht heissen dass es an den Prüflingen liegt.

Wie lautete denn die Stellenanzeige, dass sich so viele darauf beworben haben?

Was wäre gewesen, wenn 100% sprachlich genügt hätten?

Was ist mit den verbleibenden, haben die den restlichen Anforderungen genügt?

Was wird er in Zukunft machen, wenn der Lehrstellenmarkt zunehmend austrocknen wird?

----

Der Weise gewinnt mehr Vorteile durch seine Feinde als der Dummkopf durch seine Freunde.
Benjamin Franklin

Kapitalist
Bild des Benutzers Kapitalist
Offline
Zuletzt online: 19.05.2022
Mitglied seit: 26.05.2006
Kommentare: 13'629
PRO SVP BLOG

Elias schrieb:

MMoser schrieb:
Hallo Patrioten

Nur eine kleine Anmerkung, aber passt zur Sache.

Hatte ein Mittagessen mit einem Kunden. Dieser hat unter anderem einen Sanitär betrieb und bildet 5 Lehrlinge aus.

Nun hatte er eine Stelle ausgeschrieben. 35 Bewerbungen 90% hatten zu wenig D-Kentnisse und den Eignungstest nicht bestanden (Physik).

Soll nicht heissen dass es an den Prüflingen liegt.

Wie lautete denn die Stellenanzeige, dass sich so viele darauf beworben haben?

Was wäre gewesen, wenn 100% sprachlich genügt hätten?

Was ist mit den verbleibenden, haben die den restlichen Anforderungen genügt?

Was wird er in Zukunft machen, wenn der Lehrstellenmarkt zunehmend austrocknen wird?

Könnte ja auch heissen dass der Eignungstest falsch ausgelegt wurde, mindestens für einen Sanitär kann ich jetzt nur schwer nachvollziehen weshalb die gute Deutsch- und Physikkentnisse haben müssen, das ist doch vor allem ein manueller Beruf.

Besser reich und gesund als arm und krank!

MMoser
Bild des Benutzers MMoser
Offline
Zuletzt online: 23.10.2012
Mitglied seit: 04.04.2011
Kommentare: 754
PRO SVP BLOG

Elias schrieb:

MMoser schrieb:
Hallo Patrioten

Nur eine kleine Anmerkung, aber passt zur Sache.

Hatte ein Mittagessen mit einem Kunden. Dieser hat unter anderem einen Sanitär betrieb und bildet 5 Lehrlinge aus.

Nun hatte er eine Stelle ausgeschrieben. 35 Bewerbungen 90% hatten zu wenig D-Kentnisse und den Eignungstest nicht bestanden (Physik).

Soll nicht heissen dass es an den Prüflingen liegt.

Wie lautete denn die Stellenanzeige, dass sich so viele darauf beworben haben?

Was wäre gewesen, wenn 100% sprachlich genügt hätten?

Was ist mit den verbleibenden, haben die den restlichen Anforderungen genügt?

Was wird er in Zukunft machen, wenn der Lehrstellenmarkt zunehmend austrocknen wird?

Das ist ja der Punkt.

Handwerkliche Berufe sollten wieder interessanter werden.

Weniger Theorie mehr Praxis, wäre gut.

In der Schule lernt mach schon das der Dumme einen Handwerksberuf lernt und der gescheite die Matura oder das KV machen soll.

Gruss

MMoser

Gruss

MMoser

CrashGuru
Bild des Benutzers CrashGuru
Offline
Zuletzt online: 18.05.2022
Mitglied seit: 21.11.2008
Kommentare: 2'264
PRO SVP BLOG

MMoser schrieb:

Das ist ja der Punkt.

Handwerkliche Berufe sollten wieder interessanter werden.

Weniger Theorie mehr Praxis, wäre gut.

In der Schule lernt mach schon das der Dumme einen Handwerksberuf lernt und der gescheite die Matura oder das KV machen soll.

Gruss

MMoser

Ja, auch in der Schule habe ich so manchen Unsinn gehört...... :!:

Kapitalist
Bild des Benutzers Kapitalist
Offline
Zuletzt online: 19.05.2022
Mitglied seit: 26.05.2006
Kommentare: 13'629
PRO SVP BLOG

MMoser schrieb:

Hallo Patrioten

Nur eine kleine Anmerkung, aber passt zur Sache.

Hatte ein Mittagessen mit einem Kunden. Dieser hat unter anderem einen Sanitär betrieb und bildet 5 Lehrlinge aus.

Nun hatte er eine Stelle ausgeschrieben. 35 Bewerbungen 90% hatten zu wenig D-Kentnisse und den Eignungstest nicht bestanden (Physik).

Soll nicht heissen dass es an den Prüflingen liegt.

Gruss

Matthias

Übrigens war das ja die perfekte Selektion, der konnte ja immer noch aus 3,5 Schülern auslesen, der brauchte ja nur einen. An der Universität heisst diese Selektionsmethode Numerus clausus. :idea:

http://de.wikipedia.org/wiki/Numerus_clausus

Besser reich und gesund als arm und krank!

MMoser
Bild des Benutzers MMoser
Offline
Zuletzt online: 23.10.2012
Mitglied seit: 04.04.2011
Kommentare: 754
PRO SVP BLOG

Gruss

MMoser

weico
Bild des Benutzers weico
Offline
Zuletzt online: 20.07.2015
Mitglied seit: 16.11.2007
Kommentare: 4'550
PRO SVP BLOG

CrashGuru schrieb:

Dass ich keine oder NULL Ahnung von DX habe und von China sowieso habe ich nicht bestritten.

Zu dem Thema sage ich nun : Damit habe ich fertig

Lol

Wenn du schon selber zur richtigen Erkenntnis kommst,dass du NULL Ahnung zu einem Thema hast,dann nimm dir (für's nächste Mal) doch einfach Deng's Ausspruch zu herzen:

"Leute, die den Lokus besetzt halten, ohne zu scheißen, sollen ihn räumen."

:idea:

weico

Elias
Bild des Benutzers Elias
Offline
Zuletzt online: 19.05.2022
Mitglied seit: 02.10.2006
Kommentare: 17'935
PRO SVP BLOG

MMoser schrieb:

Elias schrieb:
MMoser schrieb:
Hallo Patrioten

Nur eine kleine Anmerkung, aber passt zur Sache.

Hatte ein Mittagessen mit einem Kunden. Dieser hat unter anderem einen Sanitär betrieb und bildet 5 Lehrlinge aus.

Nun hatte er eine Stelle ausgeschrieben. 35 Bewerbungen 90% hatten zu wenig D-Kentnisse und den Eignungstest nicht bestanden (Physik).

Soll nicht heissen dass es an den Prüflingen liegt.

Wie lautete denn die Stellenanzeige, dass sich so viele darauf beworben haben?

Was wäre gewesen, wenn 100% sprachlich genügt hätten?

Was ist mit den verbleibenden, haben die den restlichen Anforderungen genügt?

Was wird er in Zukunft machen, wenn der Lehrstellenmarkt zunehmend austrocknen wird?

Das ist ja der Punkt.

Handwerkliche Berufe sollten wieder interessanter werden.

Weniger Theorie mehr Praxis, wäre gut.

In der Schule lernt mach schon das der Dumme einen Handwerksberuf lernt und der gescheite die Matura oder das KV machen soll.

Hallo Patrioten, wo seid ihr :?: :!: :?:

Quote:

Erfolgreiche Schweizer an der Berufsweltmeisterschaft in London

Sieben Gold-, fünf Silber- und sechs Bronze-Medaillen: An der 41. Berufsweltmeisterschaft in London verteidigte die 38-köpfige Schweizer Mannschaft aus 36 Berufen in mehreren Sparten erfolgreich ihren Weltklasse-Anspruch. Die Schlusszeremonie fand am Sonntag statt.

http://www.v3.suedostschweiz.ch/vermischtes/erfolgreiche-schweizer-der-b...

Unser Land ist darum so erfolgreich, weil so viele eine Lehre machen.

----

Der Weise gewinnt mehr Vorteile durch seine Feinde als der Dummkopf durch seine Freunde.
Benjamin Franklin

spoili
Bild des Benutzers spoili
Offline
Zuletzt online: 21.09.2012
Mitglied seit: 28.07.2011
Kommentare: 409
PRO SVP BLOG

ist ja nicht schwer da zu gewinnnen, wenn die anderen nur pappnasen hinschicken.

no money no honey - Ein richtiger Mann ist bürgerlich

Elias
Bild des Benutzers Elias
Offline
Zuletzt online: 19.05.2022
Mitglied seit: 02.10.2006
Kommentare: 17'935
PRO SVP BLOG

spoili schrieb:

ist ja nicht schwer da zu gewinnnen, wenn die anderen nur pappnasen hinschicken.

Aber ja doch.... Die Schweizer sind alles Dilettanten und die Ausländer sollen sich gefälligst uns anpassen.

----

Der Weise gewinnt mehr Vorteile durch seine Feinde als der Dummkopf durch seine Freunde.
Benjamin Franklin

MMoser
Bild des Benutzers MMoser
Offline
Zuletzt online: 23.10.2012
Mitglied seit: 04.04.2011
Kommentare: 754
PRO SVP BLOG

Elias schrieb:

Unser Land ist darum so erfolgreich, weil so viele eine Lehre machen.

Damit will ich sagen, dass es im Bildungssystem nicht ganz einfach ist.

Immer seltener will ein guter Schüler einen einfachen handwerklichen Beruf lernen.

Meiner Meinung nach müsste es ich für einen Betrieb lohnen, wenn er "gute" Arbeitsplätze anbietet und deren Prüflinge eine gute Abschlussprüfung absolvieren.

Das wäre auch eine mögliche Wirtschaftshilfe.

Die Schulen müssen aber da auch mitspielen.

Ich bin sicher dies wäre ein Schritt in die richtige Richtung.

Dieser Santitär Betrieb macht es seriös, er hat einen eigenen Eignungstest entworfen. Dass jemand dort eine Lehre machen kann, muss dieser die deutsche Sprache beherrschen. Das darf man doch verlangen.

Vor allem, wenn er wie viele in der Schweiz aufgewachsen ist. Leider wollen oft die Eltern selber nicht deutsch lernen, warum soll es dann der Junge?

Es wäre eine Überlegung wert, deren Eltern in die Pflicht zu nehmen, statt nur immer von Integration zu sprechen kann man ja auch Integration fordern.

Gruss

MMoser

Gruss

MMoser

technischer
Bild des Benutzers technischer
Offline
Zuletzt online: 18.05.2016
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 365
PRO SVP BLOG

Aus meiner Sicht kann ich da sagen:

Problem beim Bildungswesen erkannt. Respektive nicht das Problem, sondern die Situation.

Aber nun kommt die Gretchenfrage:

Was machen wir dagegen? Nicht das ich die Lösung hätte, aber ich habe auch sonst noch keine gehört...

Handwerkliche Berufe attraktiver machen? Ok, aber wie?

Muss man die überhaupt attraktiver machen oder sind wir ganz einfach inzwischen eine Nation die einen hohen Wissensstandard hat und das Handwerk im günstigen Ausland einkauft?

Und die Politik kommt halt immer mit den Phrasen "Probleme im Bildungswesen, keine Handwerker mehr, zu hohe Löhne, zu hohe Konsumentenpreise...", aber eine wirkliche Lösung kommt da nie. Man könnte sich ja bei einer gewissen Gruppierung etwas verspielen...

Oder hat jemand von Euch mal eine Lösung gehört?

MMoser
Bild des Benutzers MMoser
Offline
Zuletzt online: 23.10.2012
Mitglied seit: 04.04.2011
Kommentare: 754
PRO SVP BLOG

technischer schrieb:

Aus meiner Sicht kann ich da sagen:

Problem beim Bildungswesen erkannt. Respektive nicht das Problem, sondern die Situation.

Aber nun kommt die Gretchenfrage:

Was machen wir dagegen? Nicht das ich die Lösung hätte, aber ich habe auch sonst noch keine gehört...

Handwerkliche Berufe attraktiver machen? Ok, aber wie?

Muss man die überhaupt attraktiver machen oder sind wir ganz einfach inzwischen eine Nation die einen hohen Wissensstandard hat und das Handwerk im günstigen Ausland einkauft?

Und die Politik kommt halt immer mit den Phrasen "Probleme im Bildungswesen, keine Handwerker mehr, zu hohe Löhne, zu hohe Konsumentenpreise...", aber eine wirkliche Lösung kommt da nie. Man könnte sich ja bei einer gewissen Gruppierung etwas verspielen...

Oder hat jemand von Euch mal eine Lösung gehört?

Du hast recht, es gibt da keine wirkliche Lösung und es ist nicht einfach eine zu finden.

Wenn man von Wirtschafthilfe spricht, sollte man zuerst Betriebe die Ausbildungsplätze berücksichtigen und diesen unter die Arme greifen.

Ausbildung ist eines der höchsten Güter.

Handwerksberufe müssen mehr praktisch geschult werden. Dafür der zweite Bildungsweg entsprechend angepasst werden.

Wir kopieren viel vom Trend aus dem Ausland (Schule, Bildung, Auswahlverfahren.), auch da sollten wir wieder etwas "alt" schweizerischer werden.

Meiner Meinung kopieren wir zuviel.

Ich hätte wohl heute Mühe eine passende Lehrstelle zu finden. Damals (1988) war dies kein Problem.

Schon viele male gepostet, aber immer noch aktuell, die Eltern müssen ihre Verantwortung mehr ernst nehmen.

Mit der Annäherung zum EU recht, verlieren wir immer mehr Autonomie. Alle reden uns drein.

Wir machen es in der Admin. besser als andere Länder. Trotzdem haben wir das Gefühl, wir müssen uns den umständlichen Regelungen der EU Anpassen (Abfallrecht z.B.).

Wenn ich in Deutschland mit Kunden verhandle, lerne ich vor allem viel über Prozesse und Hirachien. Das eigentliche fehlt mir aber. Als Schweizer komme ich mir als multifunktional vor und muss nicht immer alle Instanzen durchfragen, sondern darf relativ rasch selber eine Entscheidung fällen.

Swissness eben

Gruss

MMoser

Elias
Bild des Benutzers Elias
Offline
Zuletzt online: 19.05.2022
Mitglied seit: 02.10.2006
Kommentare: 17'935
PRO SVP BLOG

MMoser schrieb:

Dass jemand dort eine Lehre machen kann, muss dieser die deutsche Sprache beherrschen. Das darf man doch verlangen.

Vor allem, wenn er wie viele in der Schweiz aufgewachsen ist.

Warum Physik getestet wurde, ist unklar. Was genau getestet wurde, weiss man nicht.

Ich bezweifle, dass dein Kunde weiss, was Deutsch B1 ist.

Alles sehr sehr oberflächlich

Quote:

Sanitärinstallateur EFZ / Sanitärinstallateurin EFZ

Welcher Typ?

Nur wer die untenstehenden Punkte – wenn man ehrlich zu sich selbst ist – erfüllt, wird eine interessante Lehrstelle finden und Freude an seiner Arbeit haben.

Gute Gesundheit, kein Rückenleiden, Freude an körperlicher Arbeit

Handwerkliches Geschick bei der Arbeit mit Kunststoffen und Metall

Sorgfältig im Umgang mit keramischen Stoffen

Technisches Verständnis und ein gutes räumliches Vorstellungsvermögen

Kreativität bei der Lösung von praktischen Problemen

Praktisches Organisationstalent

Selbstständigkeit, Zuverlässigkeit und Durchhaltewillen

Freude an wechselnden Montageorten

Teamfähigkeit und Kollegialität

Voraussetzungen

Nur wer die untenstehenden Voraussetzungen erfüllt, besteht den berufskundlichen Unterricht.

Abgeschlossene Volksschule

gut in Deutsch (Niveau B1)

gut im Rechnen

Eignungstest AHTV erfolgreich bestanden

Im Fachunterricht (5 Lektionen) lernen Sie physikalisches Rechnen, ...

http://www.bslenzburg.ch/index.php?id=33

----

Der Weise gewinnt mehr Vorteile durch seine Feinde als der Dummkopf durch seine Freunde.
Benjamin Franklin

Kapitalist
Bild des Benutzers Kapitalist
Offline
Zuletzt online: 19.05.2022
Mitglied seit: 26.05.2006
Kommentare: 13'629
PRO SVP BLOG

MMoser schrieb:

Dass jemand dort eine Lehre machen kann, muss dieser die deutsche Sprache beherrschen. Das darf man doch verlangen.

Vor allem, wenn er wie viele in der Schweiz aufgewachsen ist.

Das können sie ja in der Regel auch, die Frage ist nur wie gut. Auch nicht alle Schweizer können gut Deutsch. Es ist bekannt dass ca. 5% aller Schüler welche die vollen 9 Jahre obligatorische Schule durchlaufen haben, trotzdem noch "Analphabeten" sind, die nicht in der Lage sind einfachere Texte zu erfassen resp. zu verstehen.

Meines Wissens stemmt sich z.B. die SVP dagegen dass das schweizerische Schulsystem, das kantonal organisiert ist, zu koordinieren. :oops:

Besser reich und gesund als arm und krank!

Kapitalist
Bild des Benutzers Kapitalist
Offline
Zuletzt online: 19.05.2022
Mitglied seit: 26.05.2006
Kommentare: 13'629
PRO SVP BLOG

In der Schweiz bahnt sich ein schnellerer Ablauf im Asylverfahren an:

http://www.tagesanzeiger.ch/schweiz/standard/In-Holland-dauern-Asylverfa...

Ist es Zufall, dass das zuständige Justizdepartement an Stelle der SVP (Blocher, Widmer-Schlumpf) jetzt von der SP geführt wird? Wink

Besser reich und gesund als arm und krank!

sgrauso
Bild des Benutzers sgrauso
Offline
Zuletzt online: 24.05.2012
Mitglied seit: 29.09.2009
Kommentare: 544
PRO SVP BLOG

Kapitalist schrieb:

Auch nicht alle Schweizer können gut Deutsch. Es ist bekannt dass ca. 5% aller Schüler welche die vollen 9 Jahre obligatorische Schule durchlaufen haben, trotzdem noch "Analphabeten" sind, die nicht in der Lage sind einfachere Texte zu erfassen resp. zu verstehen.

Jep und warum? Weil sie in der Klasse in der Unterzahl sind.

Wenn es in einer Klasse über die Hälfte Migrantenkinder die nur gerbochen Deutsch können hat wundert es mich nicht dass auch die anderen nur den Balkanslang beherrschen Wink

 


 


 


Geld macht nicht glücklich, besonders wenn es wenig ist....


WWW.Venganza.org


 

sgrauso
Bild des Benutzers sgrauso
Offline
Zuletzt online: 24.05.2012
Mitglied seit: 29.09.2009
Kommentare: 544
PRO SVP BLOG

Kapitalist schrieb:

Meines Wissens stemmt sich z.B. die SVP dagegen dass das schweizerische Schulsystem, das kantonal organisiert ist, zu koordinieren. :oops:

Zum Glück! Ich war immer MEGAFROH dass ich Sommerferien von mitte Juni bis ende August hatte Lol

Meine Verwandten in der Deutschweiz waren immer neidisch Wink

 


 


 


Geld macht nicht glücklich, besonders wenn es wenig ist....


WWW.Venganza.org


 

Kapitalist
Bild des Benutzers Kapitalist
Offline
Zuletzt online: 19.05.2022
Mitglied seit: 26.05.2006
Kommentare: 13'629
PRO SVP BLOG

sgrauso schrieb:

Kapitalist schrieb:

Meines Wissens stemmt sich z.B. die SVP dagegen dass das schweizerische Schulsystem, das kantonal organisiert ist, zu koordinieren. :oops:

Zum Glück! Ich war immer MEGAFROH dass ich Sommerferien von mitte Juni bis ende August hatte Lol

Meine Verwandten in der Deutschweiz waren immer neidisch Wink

Das hat nichts mit den Ferien zu tun, oder wenn nur wenig. Es geht darum die Lehrpläne und Lehrziele gesamteidgenössisch zu koordinieren. Die Schweiz leistet sich im Prinzip 24 verschiedene Schulsysteme mit unterschiedlichen Lehrplänen.

Besser reich und gesund als arm und krank!

Kapitalist
Bild des Benutzers Kapitalist
Offline
Zuletzt online: 19.05.2022
Mitglied seit: 26.05.2006
Kommentare: 13'629
PRO SVP BLOG

sgrauso schrieb:

Kapitalist schrieb:

Auch nicht alle Schweizer können gut Deutsch. Es ist bekannt dass ca. 5% aller Schüler welche die vollen 9 Jahre obligatorische Schule durchlaufen haben, trotzdem noch "Analphabeten" sind, die nicht in der Lage sind einfachere Texte zu erfassen resp. zu verstehen.

Jep und warum? Weil sie in der Klasse in der Unterzahl sind.

Wenn es in einer Klasse über die Hälfte Migrantenkinder die nur gerbochen Deutsch können hat wundert es mich nicht dass auch die anderen nur den Balkanslang beherrschen Wink

Auch das ist ein Problem das man nicht auf die Ausländer schieben kann, auch da macht es sich die SVP etwas zu einfach.

Besser reich und gesund als arm und krank!

stones.
Bild des Benutzers stones.
Offline
Zuletzt online: 29.12.2011
Mitglied seit: 02.04.2010
Kommentare: 207
PRO SVP BLOG

Elias schrieb:

Warum Physik getestet wurde, ist unklar. Was genau getestet wurde, weiss man nicht.

Ich bezweifle, dass dein Kunde weiss, was Deutsch B1 ist.

Alles sehr sehr oberflächlich

Quote:

Wenn der Kunde von MMoser Lehrlinge ausbildet, dann kennt er wohl die Anforderungen für die Auszubildenden besser als wir. MMoser hat sich ja nicht zwei Wochen lang mit dem Kunden über Details in der Lehrlings-ausbildung unterhalten. Wir sollten froh sein, dass es noch Betriebe gibt, die sich die Mühe nehmen und Lehrlinge ausbilden.

Cheers

stones

Elias
Bild des Benutzers Elias
Offline
Zuletzt online: 19.05.2022
Mitglied seit: 02.10.2006
Kommentare: 17'935
PRO SVP BLOG

stones schrieb:

Elias schrieb:
Warum Physik getestet wurde, ist unklar. Was genau getestet wurde, weiss man nicht.

Ich bezweifle, dass dein Kunde weiss, was Deutsch B1 ist.

Alles sehr sehr oberflächlich

Wenn der Kunde von MMoser Lehrlinge ausbildet, dann kennt er wohl die Anforderungen für die Auszubildenden besser als wir. MMoser hat sich ja nicht zwei Wochen lang mit dem Kunden über Details in der Lehrlings-ausbildung unterhalten. Wir sollten froh sein, dass es noch Betriebe gibt, die sich die Mühe nehmen und Lehrlinge ausbilden.

Wieso postet man dann zu einem Hören-Sagen-Thema, von dem man keine Ahnung hat, ohne sich vorher selber schlau zu machen :?:

Ich habe beruflich auch mit Stelleninseraten, Bewerbungen und Bewerbungsschreiben zu tun. Ganz offensichtlich war das Inserat so abgefasst, dass sich 35 Leute in der Lage wähnten, die Anforderungen zu erfüllen.

Wäre ähnliches im Inserat gestanden, hätten sich schon mal weniger angemeldet

Quote:

Voraussetzungen

Nur wer die untenstehenden Voraussetzungen erfüllt, besteht den berufskundlichen Unterricht.

Abgeschlossene Volksschule

gut in Deutsch (Niveau B1)

gut im Rechnen

Eignungstest AHTV erfolgreich bestanden

----

Der Weise gewinnt mehr Vorteile durch seine Feinde als der Dummkopf durch seine Freunde.
Benjamin Franklin

MMoser
Bild des Benutzers MMoser
Offline
Zuletzt online: 23.10.2012
Mitglied seit: 04.04.2011
Kommentare: 754
PRO SVP BLOG

Elias schrieb:

stones schrieb:
Elias schrieb:
Warum Physik getestet wurde, ist unklar. Was genau getestet wurde, weiss man nicht.

Ich bezweifle, dass dein Kunde weiss, was Deutsch B1 ist.

Alles sehr sehr oberflächlich

Wenn der Kunde von MMoser Lehrlinge ausbildet, dann kennt er wohl die Anforderungen für die Auszubildenden besser als wir. MMoser hat sich ja nicht zwei Wochen lang mit dem Kunden über Details in der Lehrlings-ausbildung unterhalten. Wir sollten froh sein, dass es noch Betriebe gibt, die sich die Mühe nehmen und Lehrlinge ausbilden.

Wieso postet man dann zu einem Hören-Sagen-Thema, von dem man keine Ahnung hat, ohne sich vorher selber schlau zu machen :?:

Ich habe beruflich auch mit Stelleninseraten, Bewerbungen und Bewerbungsschreiben zu tun. Ganz offensichtlich war das Inserat so abgefasst, dass sich 35 Leute in der Lage wähnten, die Anforderungen zu erfüllen.

Wäre ähnliches im Inserat gestanden, hätten sich schon mal weniger angemeldet

Quote:

Voraussetzungen

Nur wer die untenstehenden Voraussetzungen erfüllt, besteht den berufskundlichen Unterricht.

Abgeschlossene Volksschule

gut in Deutsch (Niveau B1)

gut im Rechnen

Eignungstest AHTV erfolgreich bestanden

Lieber Elias

Manchmal verstehe ich Dich wirklich nicht.

In der Badi galt ich als Feigling, nur weil wegen der Anwesenheit meiner Frau und meines Sohnes zuerst eine Eskalation umgehen und trotzdem helfen wollte und half. Nur so zum sagen ich hatte def. keine Angst.

Beim Sanitär Test schreibst Du ich werte vom hören sagen?

Meinst Du ich kenne meine Kunden nicht?

Zudem bin ich Prüfungsexperte bei zwei Berufen ein einfacher und ein kaufmännischer (Branchenkunde).

Auch ich habe damals eine Schnupperlehre als Sanitär gemacht und habe später meinen Vater vor die Wahl gestellt, entweder Rheinmatrose oder Lastwagenführer.

Sogar beim Lastwagenchauffeur musste ich einen Eintrittstest machen und es war auch Physik dabei.

Du nimmst das ganze so auseinander, da würde ich mich nicht einmal getrauen, Dich um Rat zu fragen wenn ich eine Stelle ausschreiben würde. Ich schreibe meine Stelleninserate alle selber aus, sogar die Kaderstellen. Auslesen kann ich diese auch alleine ohne Support.

Bei dem einfachen Beruf sind meist Schüler mit einfachem Bildungsstand. Der Gewerbeschullehrer (kein SVP`ler) und ich verstehen uns bestens und tauschen uns regelmässig aus. Es ist tatsächlich ein Problem wenn z.B. eine Klasse in der Realschule ein grosser Ausländeranteil herrschte. Das soll nun aber nicht rassistisch sein.

Es ist einfach so, es ist richtig, dass wir Ausländer aufnehmen. Aber nach der Devise weniger ist mehr. Das bildet auch weniger Rassismus.

Heute hörte ich im Radio, dass das Postulat über die Standortfrage des Asylzentrum in Bettwil von der SVP (mit FDP) zum zweiten mal abgelehnt wurde.

Umgehend darauf höre ich aber eine CVP Grossrätin welche dies ablehnte im Radio sagen, dass der Standort Bettwil def. nicht geeignet sei. Einfach Wischiwaschi.

Für solche Fälle braucht es def. eine starke SVP. Wie Du aber sicherlich auch merken konntest, bin ich mit den Internas auch nicht einverstanden.

Nun, ich hoffe immer noch auf den 2. Sitz der SVP anstelle der BDP.

Wenn nicht, mache ich trotzdem so weiter wie bis anhin.

Gruss

MMoser

Gruss

MMoser

MMoser
Bild des Benutzers MMoser
Offline
Zuletzt online: 23.10.2012
Mitglied seit: 04.04.2011
Kommentare: 754
PRO SVP BLOG

Kapitalist schrieb:

MMoser schrieb:

Es gehen def. weniger raus als reinkommen. Warum sollen sie auch? Bei uns haben sie ab dem ersten Tag arbeit, Arbeitslosengeld zu gute und leben fürstlich.

Das ist auch so eine unwahre Behauptung, aber leider typisch für die SVP:

"Stellenlose mit zu wenig Beitragsmonaten

Als Grundsatz gilt: Wer Taggelder beziehen will, muss in den letzten zwei Jahren vor der Anmeldung beim Arbeitsamt (Rahmenfrist für die Beitragszeit) während mindestens zwölf Monaten angestellt gewesen sein. Diese Beitragszeit muss auf den Tag genau erfüllt sein; fehlt von diesen zwölf Monaten auch nur ein Tag, besteht kein Anspruch auf Taggeld."

http://www.beobachter.ch/arbeit-bildung/arbeitslosigkeit/artikel/jobverl...

Ich möchte das noch richtigstellen:

Verliert ein Gast seinen Status als Asylant, darf er arbeiten. Kann sein, dass ihm die Gemeinde im voraus eine menschenwürdige Wohnung vermittelt (ist ja auch recht so). Er beginnt seine Stelle und verliert diese noch in der Probezeit.

Dann kriegt er Arbeitslosenhilfe (@weico, ich sage dem so in Betrachtung des Ausländers), denn er wird entschädigt, damit er über die Runden kommt. Er hat dann nicht mehr die gleichen Bedingungen wie im Verhältnis ein arbeitsloser Schweizer.

Dies soll lediglich die Ansicht eines Ausländers darlegen. Ihm geht es gut und es kommt Geld, ich sage dem Arbeitslosenentschädigung aus einer anderen Kasse.

Beispiele gibt es viele auch in meinem Kanton.

Wie es in Australien oder Kanada ist, weiss ich nicht

, ich glaube dort läufts anders.

Das wollte ich damit sagen.

Ich weiss ein typischer SVP`ler.

Gruss

MMoser

Gruss

MMoser

Seiten