PRO SVP BLOG

1'714 posts / 0 new
Letzter Beitrag
Brunngass
Bild des Benutzers Brunngass
Offline
Zuletzt online: 19.04.2016
Mitglied seit: 13.04.2007
Kommentare: 1'305
Meilenweit ?

mal soll nicht übertreiben.

Es gab einen Antifaschisten,Markus Feldmann.Allerdings wurde der erst gesellschaftsfähig,als die Nazikollaborateure abtreten mussten (von Steiger).

Während in Auschwitz die ÖFEN rauchten schrieb der schweizerische Bauernkönig Ernst Laur in seinen Memioren: "zum Glück gehören die Judenmärkte,mit ihrem minderwertigen Vieh der Vergangenheit an".

Später sagte Bundesrat Rudolf Gnägi in einer 1.Augustrede:

"Möge es uns vergönnt sein alles Defätistische und Unschweizerische auszumerzen"

Unter Kriegsminister Gnägi war der Göttibub von Kaiser Wilhelm Chef des Alpenkorps.

Elias
Bild des Benutzers Elias
Offline
Zuletzt online: 14.02.2019
Mitglied seit: 02.10.2006
Kommentare: 17'007
Re: transport

CrashGuru schrieb:

MMoser schrieb:
Im zweiten Weltkrieg war es Rudolf Minger Gründer der SVP, welcher einen Romand zum General machte, weil er den Zürcher nicht wollte, welcher mit den Preussen befreundet war (Generalssohn Wille).

Jeder kann für sich selber entscheiden, wie anständig er sein will.

Bauern-, Gewerbe- und Bürgerpartei

Die Bauern-, Gewerbe- und Bürgerpartei (BGB) war eine 1936 am 23. Dezember 1936 als gesamtschweizerische Partei gegründete und 30. Januar 1937 konstituierte politische Partei in der Schweiz. Sie ging aus dem Zusammenschluss verschiedener kantonaler Bauernparteien hervor, deren Gründung in die Zeit des Ersten Weltkriegs (Zürich 1917, Bern 1918) und der zwanziger Jahre fällt.

Die Fortschrittspartei (FP) ging in die BGB über.

Mit Rudolf Minger, der Ende November 1917 im Bierhübeli in Bern die Gründung der Bernischen Bauern- und Bürgerpartei angestossen hatte, war die BGB von 1929 bis 1940 erstmals im Bundesrat vertreten. Er wurde am 12. Dezember 1929 gewählt und stand bis zu seinem Rücktritt 1940 dem Militärdepartement (damals EMD) vor. Alle weiteren BGB-Bundesräte stammten wie Minger aus dem Kanton Bern: Eduard von Steiger (1941–51), Markus Feldmann (1952–58 ), Friedrich Traugott Wahlen (1959–65) und Rudolf Gnägi (1966–79)...

..

,,

Quote:

Jungbauernbewegung Schweizer Jungbauern

Ab August 1940 werden die "Jungbauern" völlige Anhänger des 3. Reiches, proklamieren eine "Neue Zeit". Dr. Müller etabliert sich als Führer: Man solle sich Hitler anpassen und den Beitrag am neuen Europa leisten: Man soll den "Anschluss" nicht verpassen.

1946 allgemeine Auflösung und Übertritte zu den BGB-Fraktionen im Kanton Bern, Thurgau und Zürich

Und dann gab es noch den Bund treuer Eidgenossen BTE

----

Der Weise gewinnt mehr Vorteile durch seine Feinde als der Dummkopf durch seine Freunde.
Benjamin Franklin

Brunngass
Bild des Benutzers Brunngass
Offline
Zuletzt online: 19.04.2016
Mitglied seit: 13.04.2007
Kommentare: 1'305
Die Jungbauernzitate sind ja heftig,

um 1970 gab es im Amt Konolfingen 3 BGB-Nationalräte.

Locher, Tschanz und Freiburghaus

ALLE DREI WAREN AKTIVE JUNGBAUERN

weico
Bild des Benutzers weico
Offline
Zuletzt online: 20.07.2015
Mitglied seit: 16.11.2007
Kommentare: 4'550
Re: Was sonst

Elias schrieb:

Ich mag nicht, wie die SVP mit ihren eigenen Leuten umgeht.

Ich mag ihren miesen Stil nicht

..aber wenigsten ist der miese Stil offen und direkt und nicht so wie hinterhältig und versteckt,wie damals bei der SP (Ursula Koch)... :oops:

weico

Brunngass
Bild des Benutzers Brunngass
Offline
Zuletzt online: 19.04.2016
Mitglied seit: 13.04.2007
Kommentare: 1'305
@ WEICO,

da verwechselst Du Ursula Koch mit ihrem freisinnigen Vorgänger.

Der hat mit einer heillosen Intrigenwirtschaft das Feld für die Tschanunmorde vorbereitet.Dann ist er in die Ferien abgehauen und Lüönd schrieb genüsslich:

WENN WIRD DIE ROTE KÖCHIN ALS ERSTES IN DIE PFANNE HAUEN

In der entstehenden Verunsicherung kam es zu den 4 Todesschüssen. Frau Koch hat dann,nach Amtsantritt,das Amt wieder funktionsfähig gemacht.

Woher kam das Geld für die Mordhetze?

Die Zürcherwoche wurde durch Walter Frey finanziert.Im Rahmen seines Projekts Aufbau einer rechtskonservativen Partei.

Es gibt also eine Blutspur zu den SVP-Brüllicheibe in diesem Blog.

bengoesgreen
Bild des Benutzers bengoesgreen
Offline
Zuletzt online: 24.02.2013
Mitglied seit: 27.03.2008
Kommentare: 1'214
Re: transport

Quote:

Jungbauernbewegung Schweizer Jungbauern

Ab August 1940 werden die "Jungbauern" völlige Anhänger des 3. Reiches, proklamieren eine "Neue Zeit". Dr. Müller etabliert sich als Führer: Man solle sich Hitler anpassen und den Beitrag am neuen Europa leisten: Man soll den "Anschluss" nicht verpassen.

1946 allgemeine Auflösung und Übertritte zu den BGB-Fraktionen im Kanton Bern, Thurgau und Zürich

Und dann gab es noch den Bund treuer Eidgenossen BTE

Brunngass schrieb:

mal soll nicht übertreiben.

Es gab einen Antifaschisten,Markus Feldmann.Allerdings wurde der erst gesellschaftsfähig,als die Nazikollaborateure abtreten mussten (von Steiger).

Während in Auschwitz die ÖFEN rauchten schrieb der schweizerische Bauernkönig Ernst Laur in seinen Memioren: "zum Glück gehören die Judenmärkte,mit ihrem minderwertigen Vieh der Vergangenheit an".

Später sagte Bundesrat Rudolf Gnägi in einer 1.Augustrede:

"Möge es uns vergönnt sein alles Defätistische und Unschweizerische auszumerzen"

Unter Kriegsminister Gnägi war der Göttibub von Kaiser Wilhelm Chef des Alpenkorps.

Krass... Danke für die interessanten Informationen.

3) Φιλαργυρία

weico
Bild des Benutzers weico
Offline
Zuletzt online: 20.07.2015
Mitglied seit: 16.11.2007
Kommentare: 4'550
Re: @ WEICO,

Brunngass schrieb:

da verwechselst Du Ursula Koch mit ihrem freisinnigen Vorgänger.

kaum...

http://www.videoportal.sf.tv/video?id=d4b80cf1-cae5-408a-af4d-96b43b83cf2d

..und plötzlich war Frau Koch "aus gesundheitlichen Gründen" weg(gemobbt)..... :roll:

http://www.news.ch/Ursula+Koch+tritt+als+SP+Praesidentin+und+Nationalrae...

weico

stones.
Bild des Benutzers stones.
Offline
Zuletzt online: 29.12.2011
Mitglied seit: 02.04.2010
Kommentare: 207
Re: transport

fritz schrieb:

Machst du das etwa so?

Und du meinst, die Website eines Kandidaten sei der richtige Ort für objektive Informationen? :oops:

Ich muss zugeben, dass ich nicht alle Grinder auf den Plakaten kenne und für Wahlveranstaltungen habe ich weder Lust noch Zeit. Im www. finde ich dann einen CV der Person und so mache ich mir einen ersten Eindruck.

Als Parteilos lege ich auch nicht einfach eine vorgedruckte Liste in die Urne. Streichen macht Spass...

Sogar wenn das Geld für die Werbung aus der Tasche des Kandidaten selber kommt, bin ich immer noch der Meinung, dass er damit besseres anfangen könnte.

...vielleicht könnte er, aber lässt Du Dir vorschreiben was mit Deinem Geld gemacht wird?

Wohl kaum

Gruss

fritz

Smile

Cheers

stones

fritz.
Bild des Benutzers fritz.
Offline
Zuletzt online: 06.04.2015
Mitglied seit: 04.08.2006
Kommentare: 5'319
Re: transport

stones schrieb:

lässt Du Dir vorschreiben was mit Deinem Geld gemacht wird?

Wohl kaum

Nein, ich will ja auch nicht gewählt werden.

Gruss

fritz

Elias
Bild des Benutzers Elias
Offline
Zuletzt online: 14.02.2019
Mitglied seit: 02.10.2006
Kommentare: 17'007
PRO SVP BLOG

Ein Anti-S-Blog wäre wohl besser.

Die Parteien mit dem S fischen immer über ihren Rand hinaus.

Die Überwindung des Kapitalismus ist zum Beispiel auch so etwas, was mich am Kopf kratzen lässt.

Ich wähle keine S-Partei.

----

Der Weise gewinnt mehr Vorteile durch seine Feinde als der Dummkopf durch seine Freunde.
Benjamin Franklin

Brunngass
Bild des Benutzers Brunngass
Offline
Zuletzt online: 19.04.2016
Mitglied seit: 13.04.2007
Kommentare: 1'305
die Genossen am Antikapitalismus aufzuhängen,

ist doch echt kleinlich.

Nimm Dir doch ein Beispiel an unserem Forumskapitalisten,niemand nutz doch die Nischen und Schwächen des freien Marktes besser als der.

Ich könnte Dir Ärgerlicheres aus der SP zum Besten geben als die "geplante Liquidation" der Kapitalisten,aber die SVP bietet einfach mehr Unterhaltung.

Nach Ansicht Deines Videos,wurde mir einmal mehr bewusst:

Im Kopf von Genossenschaftsverwalter Ueli Maurer sieht es so aus wie in einem Landi-Laden.

CrashGuru
Bild des Benutzers CrashGuru
Offline
Zuletzt online: 21.02.2019
Mitglied seit: 21.11.2008
Kommentare: 2'264
Re: die Genossen am Antikapitalismus aufzuhängen,

Brunngass schrieb:

....aber die SVP bietet einfach mehr Unterhaltung.

Auf diese Art Unterhaltung kann ich gerne verzichten :evil:

Malina
Bild des Benutzers Malina
Offline
Zuletzt online: 12.10.2011
Mitglied seit: 28.11.2010
Kommentare: 895
Re: transport

MMoser schrieb:

Viele der Plakate erinnern ja nicht zufällig an die NSDAP, leider stammt das Gedankengut aus derselben Ecke.

Bitte den User "MMoser" für diese beleidigende Lüge sperren! Vielen Dank! :idea:

Das Dengue-Fieber ist zurück! Bitte helfen Sie: www.beat-richner.ch

Brunngass
Bild des Benutzers Brunngass
Offline
Zuletzt online: 19.04.2016
Mitglied seit: 13.04.2007
Kommentare: 1'305
cambodia,unser Logiker

Camboia,Du handelst bestimmt im Auftrag der SVP.Dank diesem Blog ist schon derart viel über die SVP gemosert worden,dass am Schluss noch ein paar SVP-Wähler zu Hause bleiben.

Kapitalist
Bild des Benutzers Kapitalist
Offline
Zuletzt online: 22.02.2019
Mitglied seit: 26.05.2006
Kommentare: 13'472
Re: transport

Malina schrieb:

MMoser schrieb:
Viele der Plakate erinnern ja nicht zufällig an die NSDAP, leider stammt das Gedankengut aus derselben Ecke.

Bitte den User "MMoser" für diese beleidigende Lüge sperren! Vielen Dank! :idea:

Das Zitat stammt ja ursprünglich von mir.

Zufälligerweise steht ja der verantwortliche SVP-Werber zur Zeit in Österreich vor Gericht wegen Volksverhetzung. Er wurde deswegen in Österreich auch schon verurteilt! Die Werbung wurde in ähnlicher Weise auch schon in der Schweiz verwendet.

Solltest Dich also etwas besser informieren bevor Du Dich aufregst:

http://www.tagesanzeiger.ch/panorama/vermischtes/SVPWerber-Alexander-Seg...

Besser reich und gesund als arm und krank!

CrashGuru
Bild des Benutzers CrashGuru
Offline
Zuletzt online: 21.02.2019
Mitglied seit: 21.11.2008
Kommentare: 2'264
Re: transport

Malina schrieb:

MMoser schrieb:
Viele der Plakate erinnern ja nicht zufällig an die NSDAP, leider stammt das Gedankengut aus derselben Ecke.

Bitte den User "MMoser" für diese beleidigende Lüge sperren! Vielen Dank! :idea:

Achtung: MMoser hat nur seine Meinung ausgedrückt. Und wir haben immerhin Redefreiheit.

Sonst müssten so einige SVP-Auguren wohl ebenfalls gesperrt (am besten ausgesperrt) werden mit ihren Behauptungen betreffend "alle XYZ sind faul, schmarotzer usw".

So wie Du auf das posting reagierst, könnte man auch auf diese Unterstellungen reagieren und immer gleich von Lüge sprechen. Du misst mit zwei sehr ungleichen Ellen. :idea:

fritz.
Bild des Benutzers fritz.
Offline
Zuletzt online: 06.04.2015
Mitglied seit: 04.08.2006
Kommentare: 5'319
Re: transport

Kapitalist schrieb:

Zufälligerweise steht ja der verantwortliche SVP-Werber zur Zeit in Österreich vor Gericht wegen Volksverhetzung. Er wurde deswegen in Österreich auch schon verurteilt!

Gilt die Ausschaffung eigentlich auch für SVP-Gesinnte?

Gruss

fritz

Kapitalist
Bild des Benutzers Kapitalist
Offline
Zuletzt online: 22.02.2019
Mitglied seit: 26.05.2006
Kommentare: 13'472
Re: transport

fritz schrieb:

Kapitalist schrieb:

Zufälligerweise steht ja der verantwortliche SVP-Werber zur Zeit in Österreich vor Gericht wegen Volksverhetzung. Er wurde deswegen in Österreich auch schon verurteilt!

Gilt die Ausschaffung eigentlich auch für SVP-Gesinnte?

Gruss

fritz

Das wird in den Kommentaren auf diesen Artikel heftigst diskutiert. Die Mehrheit scheint klar der Meinung zu sein er sei auszuschaffen:

http://www.tagesanzeiger.ch/panorama/vermischtes/SVPWerber-Alexander-Seg...

Besser reich und gesund als arm und krank!

MMoser
Bild des Benutzers MMoser
Offline
Zuletzt online: 23.10.2012
Mitglied seit: 04.04.2011
Kommentare: 754
Re: transport

CrashGuru schrieb:

Malina schrieb:
MMoser schrieb:
Viele der Plakate erinnern ja nicht zufällig an die NSDAP, leider stammt das Gedankengut aus derselben Ecke.

Bitte den User "MMoser" für diese beleidigende Lüge sperren! Vielen Dank! :idea:

Achtung: MMoser hat nur seine Meinung ausgedrückt. Und wir haben immerhin Redefreiheit.

Sonst müssten so einige SVP-Auguren wohl ebenfalls gesperrt (am besten ausgesperrt) werden mit ihren Behauptungen betreffend "alle XYZ sind faul, schmarotzer usw".

So wie Du auf das posting reagierst, könnte man auch auf diese Unterstellungen reagieren und immer gleich von Lüge sprechen. Du misst mit zwei sehr ungleichen Ellen. :idea:

Hallo

Dieser Satz stammt nicht von mir. Ich habe Zitat gewält und zu wenig Abstand genommen.

Ich wertete dies als Beleidigung und wehre mich gegen Vergleiche mit den Nazis.

Der Autor dieses Satzes war jemand anders, man findet ihn in diesem Forum.

Wie man lesen kann, bin ich ein SVP`ler und habe versucht sachlich Antwort zu geben.

Gruss

MMoser

Gruss

MMoser

MMoser
Bild des Benutzers MMoser
Offline
Zuletzt online: 23.10.2012
Mitglied seit: 04.04.2011
Kommentare: 754
Re: transport

Kapitalist schrieb:

MMoser schrieb:
Kapitalist schrieb:

Mit ihren knapp 30% hat sie jetzt schon viel zu viele Wähler! Es ist nichts gegen eine starke Oppositionspartei einzuwenden, aber sie darf unter keinen Umständen in die Nähe einer Mehrheit kommen!

Hitler wurde seinerzeit Reichskanzler mit einem Wähleranteil von rund 33%! Was es gebracht hat wissen hoffentlich die Meisten von uns!

Es werden mehr als 30% sein da bin ich mir sicher. Würden alle wählen gehen, wären es noch mehr.

Leider hast Du recht, eine solche Grösse ist gefährlich und bringt auch für den grössten mehr Nachteile.

Der Vergleich mit Hitler ist etwas unfair. Seine Macht hatte nicht die gleiche demokratische Basis.

wir sind das einzige Land mit einer direkten Demokratie auf der Welt (nebst Lichtenstein).

Hitler war ein grössenwahnsiniger Diktator und Massenmörder.

Zum Diktator und Massenmörder hat er sich erst entwickelt als er an der Macht war, vorher hat er sich mit Sprüchen, welche den Sprüchen der SVP ähneln, profiliert.

Viele der Plakate erinnern ja nicht zufällig an die NSDAP, leider stammt das Gedankengut aus derselben Ecke.

Dieser Satz stammt von hier.

Ich wiederhole, Vergleiche mit Nazis sind unsachlich und unfair.

Gruss

MMoser

Gruss

MMoser

Kapitalist
Bild des Benutzers Kapitalist
Offline
Zuletzt online: 22.02.2019
Mitglied seit: 26.05.2006
Kommentare: 13'472
Re: transport

MMoser schrieb:

Kapitalist schrieb:
MMoser schrieb:
Kapitalist schrieb:

Mit ihren knapp 30% hat sie jetzt schon viel zu viele Wähler! Es ist nichts gegen eine starke Oppositionspartei einzuwenden, aber sie darf unter keinen Umständen in die Nähe einer Mehrheit kommen!

Hitler wurde seinerzeit Reichskanzler mit einem Wähleranteil von rund 33%! Was es gebracht hat wissen hoffentlich die Meisten von uns!

Es werden mehr als 30% sein da bin ich mir sicher. Würden alle wählen gehen, wären es noch mehr.

Leider hast Du recht, eine solche Grösse ist gefährlich und bringt auch für den grössten mehr Nachteile.

Der Vergleich mit Hitler ist etwas unfair. Seine Macht hatte nicht die gleiche demokratische Basis.

wir sind das einzige Land mit einer direkten Demokratie auf der Welt (nebst Lichtenstein).

Hitler war ein grössenwahnsiniger Diktator und Massenmörder.

Zum Diktator und Massenmörder hat er sich erst entwickelt als er an der Macht war, vorher hat er sich mit Sprüchen, welche den Sprüchen der SVP ähneln, profiliert.

Viele der Plakate erinnern ja nicht zufällig an die NSDAP, leider stammt das Gedankengut aus derselben Ecke.

Dieser Satz stammt von hier.

Ich wiederhole, Vergleiche mit Nazis sind unsachlich und unfair.

Gruss

MMoser

Diese Vergleiche sind eben leider nicht unsachlich sondern Realität, wie der Prozess gegen den Urheber der Plakataktion zeigt:

http://www.tagesanzeiger.ch/panorama/vermischtes/SVPWerber-Alexander-Seg...

Das Gedankengut das diese Plakataktionen vertritt stammt eben leider wirklich aus der Naziküche.

Setz Dich in Deiner Partei dafür ein damit diese Art der Provokation und Werbung aufhört, dann musst Du Dir in Zukunft auch keine solchen Vergleiche mehr anhöhren. Wink

Besser reich und gesund als arm und krank!

Kapitalist
Bild des Benutzers Kapitalist
Offline
Zuletzt online: 22.02.2019
Mitglied seit: 26.05.2006
Kommentare: 13'472
PRO SVP BLOG

Elias schrieb:

Ein Anti-S-Blog wäre wohl besser.

Die Parteien mit dem S fischen immer über ihren Rand hinaus.

Die Überwindung des Kapitalismus ist zum Beispiel auch so etwas, was mich am Kopf kratzen lässt.

Ich wähle keine S-Partei.

Das ist ja schon einmal gut, damit wählst Du ja auch die SVP nicht. LolLolLol

Besser reich und gesund als arm und krank!

MMoser
Bild des Benutzers MMoser
Offline
Zuletzt online: 23.10.2012
Mitglied seit: 04.04.2011
Kommentare: 754
Re: transport

Das Gedankengut das diese Plakataktionen vertritt stammt eben leider wirklich aus der Naziküche.

Setz Dich in Deiner Partei dafür ein damit diese Art der Provokation und Werbung aufhört, dann musst Du Dir in Zukunft auch keine solchen Vergleiche mehr anhöhren. Wink

Wie erwähnt....

sachliche Argumente bringen mehr als Provokationen unter der Gürtellinie.

Viele klein- und mittelgrosse Unternehmen, sind froh um eine SVP.

Als Lohnempfänger bin ich es ebenfalls.

Ich spare Dir das zwinkern...

Du hast auch schon (sehr) gute und sachliche Beiträge geschrieben...

Gruss

MMoser

Gruss

MMoser

Kapitalist
Bild des Benutzers Kapitalist
Offline
Zuletzt online: 22.02.2019
Mitglied seit: 26.05.2006
Kommentare: 13'472
Re: transport

MMoser schrieb:

Wie erwähnt....

sachliche Argumente bringen mehr als Provokationen unter der Gürtellinie.

Da sind wir uns ja einig. Wink

Besser reich und gesund als arm und krank!

MMoser
Bild des Benutzers MMoser
Offline
Zuletzt online: 23.10.2012
Mitglied seit: 04.04.2011
Kommentare: 754
Re: transport

Kapitalist schrieb:

MMoser schrieb:

Wie erwähnt....

sachliche Argumente bringen mehr als Provokationen unter der Gürtellinie.

Da sind wir uns ja einig. Wink

Du meinst sicher das wegen den Unternehmen.

Ja, da sind wir uns einig.

Heute im Radio, SVP im Aufwind.... bravo, Vernunft siegt.

Gruss

MMoser

Gruss

MMoser

Kapitalist
Bild des Benutzers Kapitalist
Offline
Zuletzt online: 22.02.2019
Mitglied seit: 26.05.2006
Kommentare: 13'472
Re: transport

MMoser schrieb:

Wie erwähnt....

sachliche Argumente bringen mehr als Provokationen unter der Gürtellinie.

Viele klein- und mittelgrosse Unternehmen, sind froh um eine SVP.

Als Lohnempfänger bin ich es ebenfalls.

Ich spare Dir das zwinkern...

Als ehemaliger Staatsangestellter (Uni Zürich) habe ich der SVP vor allem mehrere Lohnkürzungen zu verdanken. Als Arbeitnehmer hat sie mich jetzt nicht so begeistert. :idea:

Besser reich und gesund als arm und krank!

Elias
Bild des Benutzers Elias
Offline
Zuletzt online: 14.02.2019
Mitglied seit: 02.10.2006
Kommentare: 17'007
Re: transport

MMoser schrieb:

Ich wertete dies als Beleidigung und wehre mich gegen Vergleiche mit den Nazis.

Der Autor dieses Satzes war jemand anders, man findet ihn in diesem Forum.

Wie man lesen kann, bin ich ein SVP`ler und habe versucht sachlich Antwort zu geben.

Die NPD und der Front National haben die Plakate der SVP kopiert.

----

Der Weise gewinnt mehr Vorteile durch seine Feinde als der Dummkopf durch seine Freunde.
Benjamin Franklin

weico
Bild des Benutzers weico
Offline
Zuletzt online: 20.07.2015
Mitglied seit: 16.11.2007
Kommentare: 4'550
PRO SVP BLOG

weico

MMoser
Bild des Benutzers MMoser
Offline
Zuletzt online: 23.10.2012
Mitglied seit: 04.04.2011
Kommentare: 754
PRO SVP BLOG

Das tut mir leid und ich werte das nicht, für Deine (teilweise schlechten) Beiträge.

Man wünscht niemandem, dass jemand sein Stelle verliert.

Ich musste Stellen abbauen, das tut weh und ist schlichtweg Scheisse (ich wollte selber den Bettel hinwerfen).

Mein Ziel ist, dass so etwas nicht wieder passiert.

Darum arbeite ich etwas mehr und motiviere meine Mitarbeiter.

Die meisten machen mit und sehen die Notwendigkeit.

Das ist gut so.

Aber eben wir sind in der Privatwirtschaft. Ich werte das als Vorteil, gegenüber einem Staatsbetrieb.

Die Politik der SVP werten wir lar als Vorteil.

Gruss

MMoser

Gruss

MMoser

Gruss

MMoser

Malina
Bild des Benutzers Malina
Offline
Zuletzt online: 12.10.2011
Mitglied seit: 28.11.2010
Kommentare: 895
PRO SVP BLOG

@ MMoser:

Sorry! Ich entschuldige mich bei Dir, es war wegen dem vermeindlichen Zitat nicht richtig erkennbar!

Der Schreiber dieser Nazi-Lüge nimmt hier allerdings niemand ernst und er kann seinen Müll offenbar unbehelligt weiter schreiben. Schade! :!:

Das Dengue-Fieber ist zurück! Bitte helfen Sie: www.beat-richner.ch

Seiten