Rating-Agenturen

109 posts / 0 new
Letzter Beitrag
Elias
Bild des Benutzers Elias
Offline
Zuletzt online: 20.11.2017
Mitglied seit: 02.10.2006
Kommentare: 16'603
Rating-Agenturen

Quote:

Macht der Rating-Agenturen erneut in der Kritik

Die Herabstufung der Kreditwürdigkeit Portugals durch die Rating-Agentur Moody's hat die Finanzmärkte erschreckt. Das Gespenst einer Kettenreaktion unter den «Problemländern» taucht erneut auf – ebenso aber auch die Kritik an den Rating-Agenturen.

Italiens Finanzaufsicht lässt Rating-Agenturen antraben

(dpa) Die italienische Börsenaufsicht Consob setzt sich mit den Rating-Agenturen Standard & Poor's (S&P) und Moody's auseinander. Am Freitag müssen sich Spitzenvertreter von Moody's zu ihrer Stellungnahme vom 23. Juni äussern, in der 16 italienische Banken mit einer Herabstufung ihres Ratings gedroht wird. Am Montag hatte die Consob bereits Vertreter der amerikanischen Rating-Agentur S&P zur Rede gestellt. Der italienischen Finanzaufsicht sei es dabei um die schnelle Kritik von S&P an dem jüngsten Sparpaket der Regierung von Silvio Berlusconi gegangen.

http://www.nzz.ch/nachrichten/wirtschaft/aktuell/macht_der_rating-agentu...

Damals waren sie bei der Bewertung des US-Immobilienmarktes und bei Lehmann zu lasch und heute sind sie übereifrig. Man kann das Unglück auch herbeireden. Die aktuelle Situation ist allgemein bekannt.

Elias
Bild des Benutzers Elias
Offline
Zuletzt online: 20.11.2017
Mitglied seit: 02.10.2006
Kommentare: 16'603
Rating-Agenturen

Quote:

Falschbewertung: S&P muss Strafe zahlen

Ein Gericht in Mailand entschied demnach bereits in der vergangenen Woche, dass S&P die Gebühren zurückzahlen muss, die Parmalat in den Jahren 2000 bis 2003 für die Bewertung seiner Kreditwürdigkeit an die Agentur zahlte.

S&P hatte dem Konzern gute Noten gegeben, dabei stand Parmalat am Rande der Pleite und konnte dies nur mit massiven Bilanzfälschungen verschleiern.

http://www.cash.ch/news/topnews/falschbewertung_sp_muss_strafe_zahlen-10...

----

Der Weise gewinnt mehr Vorteile durch seine Feinde als der Dummkopf durch seine Freunde.
Benjamin Franklin

MarcusFabian
Bild des Benutzers MarcusFabian
Offline
Zuletzt online: 18.11.2016
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 16'379
Re: Rating-Agenturen

Elias wrote:

Damals waren sie bei der Bewertung des US-Immobilienmarktes und bei Lehmann zu lasch und heute sind sie übereifrig.

Ich formuliere es mal anders:

Sie sind bei der Bewertung von US-Assets zu lasch und bei allem anderen übereifrig.

Also total politisch motiviert!

Elias
Bild des Benutzers Elias
Offline
Zuletzt online: 20.11.2017
Mitglied seit: 02.10.2006
Kommentare: 16'603
Re: Rating-Agenturen

MarcusFabian wrote:

Elias wrote:
Damals waren sie bei der Bewertung des US-Immobilienmarktes und bei Lehmann zu lasch und heute sind sie übereifrig.

Ich formuliere es mal anders:

Sie sind bei der Bewertung von US-Assets zu lasch und bei allem anderen übereifrig.

Also total politisch motiviert!

es hat den Anschein

Quote:

Merkel vs. Moody's

Die deutsche Kanzlerin Angela Merkel sagt den Ratingagenturen den Kampf an. Das ist Rückenwind für die neue EU-Rating-Aufsicht Esma, die offen mit Hausdurchsuchungen und Strafzahlungen droht.

Die Euroländer wollen sich das nicht mehr gefallen lassen. Am Gängelband der Ratingagenturen zu hängen, könne ganze Volkswirtschaften zerstören und eine Währungsunion wie den Euro zerfetzen, monieren die Regierunsvertrer der Eurozone.

----

Der Weise gewinnt mehr Vorteile durch seine Feinde als der Dummkopf durch seine Freunde.
Benjamin Franklin

MarcusFabian
Bild des Benutzers MarcusFabian
Offline
Zuletzt online: 18.11.2016
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 16'379
Rating-Agenturen

Da wir jetzt einen eigenen Thread für Rating-Agenturen haben (Danke, Elias), schiebe ich mein Posting vom 4.7. (SMI Juli) mal hier rein.

---

Noch etwas interessantes zu den Rating-Agenturen:

Die drei grossen US Rating-Agenturen Fitch, S&P und Moodies raten die USA bekanntlich mit AAA.

Ihre Kriterien sind die Kreditwürdigkeit also die Fähigkeit eines Landes, Kredit aufzunehmen und zu bekommen.

Die chinesische Rating-Agentur Dagong Global Credit Rating Co. Ltd. sieht das anders. Sie bewertet Länder nach ihrer Fähigkeit, Kredite zurückzahlen zu können.

Ein AAA bekommen da nur Hong Kong, Schweden, Schweiz, Australien, Neuseeland und Singapur.

Die USA wurden letzten Sommer auf AA runtergestuft. Gleich wie GB und Frankreich. Deutschland, Niederlande, Macao, Taiwan, Österreich und Kanada haben ein AA+.

Quellen:

http://www.dagongcredit.com/dagongweb/uf/NineCountryReportNews.pdf

http://survivalandprosperity.com/2011/06/10/chinese-credit-rating-agency-dagong-says-u-s-defaulting-on-debt/

http://etfdb.com/2010/four-etf-plays-for-dagong-global-credits-top-rated-countries/

Emil
Bild des Benutzers Emil
Offline
Zuletzt online: 17.11.2017
Mitglied seit: 28.09.2007
Kommentare: 3'023
Rating-Agenturen

Machen die Chinesen nicht einen Überlegungsfehler? Die USA zahlt ja auch an sich selber zurück, da sie die Nötli ja auch selber drucken.

Oder geht es nur um die Fähigkeit?

Emil

MarcusFabian
Bild des Benutzers MarcusFabian
Offline
Zuletzt online: 18.11.2016
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 16'379
Rating-Agenturen

Den Chinesen geht es nicht um die Fähigkeit, Geld zu drucken sondern um die Kaufkraft des Papieres, dass sie dereinst als "Rückzahlung" erhalten werden.

Und diesbezüglich stehen die USA nicht viel besser da als Griechenland oder Portugal.

Emil
Bild des Benutzers Emil
Offline
Zuletzt online: 17.11.2017
Mitglied seit: 28.09.2007
Kommentare: 3'023
Rating-Agenturen

MarcusFabian wrote:

Den Chinesen geht es nicht um die Fähigkeit, Geld zu drucken sondern um die Kaufkraft des Papieres, dass sie dereinst als "Rückzahlung" erhalten werden.

Und diesbezüglich stehen die USA nicht viel besser da als Griechenland oder Portugal.

Ja meinetwegen; aber es gibt doch auch noch die Fähigkeit zu wollen oder eben nicht zu wollen. Ich glaube schon, dass bei USA diese beiden Fähigkeiten vorhanden sind.

Blum 3 Den Währungsverlust würde ich natürlich aufrechnen, wenn ich Chinese wäre. Das gibt dann halt mehr Döller, dereinst, wenn es den dann noch gibt.

Aber überhaupt finde ich das eben eine Frechheit sondergleichen, wenn man andere Länder runtermacht, während der eigene Staat vorgibt, in der Tinte zu hocken und aber laufend mega viel Geld ausgibt für unnötige militärische Aktivitäten, die letztendlich nichts bringen ausser ev. noch Oel.

Solange man auf die Spiele aber eingeht.......

Emil

Elias
Bild des Benutzers Elias
Offline
Zuletzt online: 20.11.2017
Mitglied seit: 02.10.2006
Kommentare: 16'603
Rating-Agenturen

Quote:

Der Macht der Rating-Agenturen Einhalt gebieten

Die EU-Kommission will die Macht der Ratingagenturen beschränken und prüft ein Verbot von Länder-Ratings von Rating-Agenturen. Auch die OECD übt heftige Kritik und wirft den Agenturen die Verschärfung der EU-Schuldenkrise vor.

Ratings verstärken Tendenzen

Die Agenturen übermittelten nicht einfach Informationen, sondern gäben Urteile ab, die bereits bestehende Tendenzen verstärkten, sagte Padoan mit Blick auf die jüngsten Herabstufungen der EU-Staaten Portugal und Griechenland. «Das ist, als würde ein am Rande des Abgrunds Stehender hinabgestossen.»

Verbot von Ratings für kriselnde Euro-Staaten

Die EU-Kommission erwägt nun, Ratingagenturen die Bewertung von kriselnden Euro-Staaten gesetzlich zu untersagen. EU-Binnenmarktkommissar Michel Barnier kann sich vorstellen, die Ratings für Staaten auszusetzen, die internationale Finanzhilfen erhalten.

http://www.nzz.ch/finanzen/nachrichten/wut_auf_die_rating-agenturen_1.11...

----

Der Weise gewinnt mehr Vorteile durch seine Feinde als der Dummkopf durch seine Freunde.
Benjamin Franklin

MarcusFabian
Bild des Benutzers MarcusFabian
Offline
Zuletzt online: 18.11.2016
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 16'379
Rating-Agenturen

Vielleicht klingt das brutal oder unrealistisch aber ein Verbot des Ratings bringt nichts.

Das einzige, was es bringen würde: Die Rating-Agenturen komplett ignorieren!

Es gibt Fonds und Pensionskassen, die nur in Firmen investieren dürfen, die ein bestimmtes Rating haben. Diese Vorschrift sollte man abschaffen und die PKs sollen nach eigener Einschätzung Aktien und Bonds kaufen.

Im Gegenzug wären dann die Unternehmen nicht mehr gezwungen, für hohe Beträge den Agenturen Rating-Aufträge zu erteilen.

Den Rating-Agenturen würde so sehr schnell die Finanzielle Basis und die Bedeutung entzogen.

Hans
Bild des Benutzers Hans
Offline
Zuletzt online: 20.11.2017
Mitglied seit: 22.05.2006
Kommentare: 2'028
Rating-Agenturen

>>Diese Vorschrift sollte man abschaffen und die PKs sollen nach eigener Einschätzung Aktien und Bonds kaufen.

Schnappsidee :roll:

Dies heizt nur die Casinomentalität noch mehr an ;-(

Gruss Hans

MarcusFabian
Bild des Benutzers MarcusFabian
Offline
Zuletzt online: 18.11.2016
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 16'379
Rating-Agenturen

Warum? Ist der durchschnittliche Fondsmanager schlechter im Bewerten von Wertpapieren als eine Rating-Agentur?

Elias
Bild des Benutzers Elias
Offline
Zuletzt online: 20.11.2017
Mitglied seit: 02.10.2006
Kommentare: 16'603
Rating-Agenturen

Quote:

Fitch stuft US-Staat Minnesota herab

Die schwierige Haushaltslage der Bundesstaaten ruft in den USA die Ratingagenturen auf den Plan: Fitch stufte am Donnerstag Minnesota auf "AA+" von "AAA" herab.

Grund seit der Haushaltsstreit zwischen dem demokratischen Gouverneur Mark Dayton und der von Republikanern beherrschten Legislative, hieß es. Wegen des Streits ist die Landesregierung seit Freitag nicht mehr zahlungsfähig. Mehr als 20.000 der 36.000 Staatsbediensteten sind im Zwangsurlaub, die Nationalparks des Bundesstaates sind in der Hochsaison geschlossen und Dutzende Straßenbauprojekte sind gestoppt worden.

http://www.cash.ch/news/alle/fitch_stuft_usstaat_minnesota_herab_-105407...

Immerhin trifft es nicht nur Europäer.

Das Problem ist das gleiche. Dank der schlechteren Bonität kommt nun auch Minnesota nicht mehr an so günstiges Geld, was die nächste Herabstufung zur Folge hat, worauf man noch schlechter zu Geld kommt, was den Ramschstatus zur Folge hat.

----

Der Weise gewinnt mehr Vorteile durch seine Feinde als der Dummkopf durch seine Freunde.
Benjamin Franklin

Denne
Bild des Benutzers Denne
Offline
Zuletzt online: 14.09.2017
Mitglied seit: 20.10.2008
Kommentare: 2'478
Rating-Agenturen

Quote:

Fitch stufte am Donnerstag Minnesota auf "AA+" von "AAA" herab.(...)

Wegen des Streits ist die Landesregierung seit Freitag nicht mehr zahlungsfähig.

Elias wrote:

Immerhin trifft es nicht nur Europäer.

Kalifornien hat's ja auch schon gehörig geschüttelt.

Dennoch ist es erstaunlich, dass ein US-Bundesstaat sein triple-A erst verliert, wenn die Hälfte der Staatsangestellten Zwangsferien machen muss und Bauprojekte gestoppt werden, weil die Staatskasse leer ist.

Als wenn's eine Überraschung wäre.

sgrauso
Bild des Benutzers sgrauso
Offline
Zuletzt online: 24.05.2012
Mitglied seit: 29.09.2009
Kommentare: 544
Rating-Agenturen

MarcusFabian wrote:

Warum? Ist der durchschnittliche Fondsmanager schlechter im Bewerten von Wertpapieren als eine Rating-Agentur?

Ganz genau! Holcim ist z.b. "nur" BBB die Amis AAA Lol

Habe zwar keine Bonds (und bin auch kein Superhirnifondsmanager) aber sollte ich zwischen den beiden wählen wem ich Geld leihe..... Sicher Holcim!

 


 


 


Geld macht nicht glücklich, besonders wenn es wenig ist....


WWW.Venganza.org


 

MarcusFabian
Bild des Benutzers MarcusFabian
Offline
Zuletzt online: 18.11.2016
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 16'379
Rating-Agenturen

Elias wrote:

Immerhin trifft es nicht nur Europäer.

Ok, aber jetzt lass Dir mal folgendes auf der Zunge zergehen:

Minnesota auf "AA+" von "AAA" ...

seit Freitag nicht mehr zahlungsfähig.

Sorry, aber wer zahlungsunfähig ist, kriegt ein D (Default) oder zumindest ein C.

sgrauso
Bild des Benutzers sgrauso
Offline
Zuletzt online: 24.05.2012
Mitglied seit: 29.09.2009
Kommentare: 544
Rating-Agenturen

Die Pappnasen sind doch lächerlich:

Zahlungsunfähigkeit und eine Abstufung der Kreditwürdigkeit. John Chambers, Geschäftsführer der weltweit größten Ratingagentur Standard & Poor's, stellte der Volkswirtschaft die Rute ins Fenster: Sollten die USA am 4. August fällig werdende Staatsanleihen über 30 Mrd. Dollar (21,0 Mrd. Euro) nicht zurückzahlen können, würden diese unmittelbar auf "D" heruntergestuft. "D" steht für "Default" - Zahlungsausfall und ist die unterste Stufe der Skala.

http://kurier.at/wirtschaft/3919892.php

Von AAA auf D???? Blum 3 Was ist das denn für eine Logik? Heute Top Morgen Pleite????

 


 


 


Geld macht nicht glücklich, besonders wenn es wenig ist....


WWW.Venganza.org


 

MarcusFabian
Bild des Benutzers MarcusFabian
Offline
Zuletzt online: 18.11.2016
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 16'379
Rating-Agenturen

sgrauso wrote:

http://kurier.at/wirtschaft/3919892.php

Zitat: Seit Freitag ist Minnesota zum zweiten Mal binnen sechs Jahren zahlungsunfähig.

Das heisst doch nichts anderes als dass man schon vor 6 Jahren das Rating auf - sagen wir mal BBB - hätte herunterfahren müssen!

sgrauso
Bild des Benutzers sgrauso
Offline
Zuletzt online: 24.05.2012
Mitglied seit: 29.09.2009
Kommentare: 544
Rating-Agenturen

Komisch auch das Geschiss um Griechenland, das man ja nicht fallen lassen darf wegen dem Domino Effekt! Aber die News um Minnesota hat kaum viel Virbel in den Medien gebracht. Obwohl es sicher auch hier eine Anstekungsgefahr gibt (wer will noch Bonds von US Staaten? einer ist ja scoh pleite Wink )

 


 


 


Geld macht nicht glücklich, besonders wenn es wenig ist....


WWW.Venganza.org


 

Denne
Bild des Benutzers Denne
Offline
Zuletzt online: 14.09.2017
Mitglied seit: 20.10.2008
Kommentare: 2'478
Rating-Agenturen

sgrauso wrote:

Komisch auch das Geschiss um Griechenland, das man ja nicht fallen lassen darf wegen dem Domino Effekt! Aber die News um Minnesota hat kaum viel Virbel in den Medien gebracht.

Kalifornien ist seit mindestens 3 Jahren de facto pleite. Der Gouvernator hat bereits 2009 zehntausende Beamte zwangsbeurlaubt und öffentliche Einrichtungen geschlossen. Kalifornien allein gehört zu den 10 grössten Volkswirtschaften der Erde. Irgendwo hab ich mal gelesen, dass Washington maroden Bundesstaaten nicht unter die Arme greifen darf.

Allein, mir fehlt der Glaube.

Bullish
Bild des Benutzers Bullish
Offline
Zuletzt online: 18.09.2014
Mitglied seit: 27.03.2007
Kommentare: 2'932
Rating-Agenturen

sgrauso wrote:

Komisch auch das Geschiss um Griechenland, das man ja nicht fallen lassen darf wegen dem Domino Effekt! Aber die News um Minnesota hat kaum viel Virbel in den Medien gebracht. Obwohl es sicher auch hier eine Anstekungsgefahr gibt (wer will noch Bonds von US Staaten? einer ist ja scoh pleite Wink )

Der Unterschied ist, soviel ich weiss, dass Griechenaleihen zentralbankfähig waren, Minnesota Anleihen aber nicht.

Quote:

Die Federal Reserve in Washington nimmt keine Anleihen der amerikanischen Bundesstaaten auf ihre Bücher

Die fehlende Übereinstimmung von politischen und geldpolitischen Grenzen macht es fast unmöglich, dass eine regionale Fed-Bank von der Regierung eines Bundesstaates in die Pflicht genommen wird. Im Regelfall akzeptiert das Fed-System auch keine Anleihen der Bundesstaaten bei Offenmarktgeschäften, sondern nur Anleihen der Bundesregierung. Eine regionale Schuldenkrise wie in Europa schlüge sich insoweit nicht in den Bilanzen der regionalen Fed-Banken nieder.

http://m.faz.net/RubEC1ACFE1EE274C81BCD3621EF555C83C/Doc~EBFF2979F391F41...

Wer es genauer wissen will:

Quote:

Von Hans-Werner Sinn und Timo Wollmershäuser

Target-Kredite im Eurosystem – Die Stellungnahmen der Bundesbank – Was sind

Target-Salden? – Kreditverlagerung – Zur ökonomischen Interpretation der

Kreditverlagerung – Target-Kredite, Leistungsbilanz und Kapitalverkehr – Fünf vor

Zwölf – Target-Salden in den USA – Anhang: Antwort auf die Kritiker

Kurzfassung

Die Target-Salden der GIPS-Länder (Griechenland, Irland, Portugal, Spanien) betrugen

314 Milliarden Euro im März 2011. Sie messen das Zusatzgeld, das ihre Notenbanken

über das Maß hinaus verliehen haben, das für die eigene, innere Geldversorgung

benötigt wurde. Das zusätzliche Geld wurde von den GIPS-Ländern verwendet, um

einen Nettozufluss von Gütern und Vermögensobjekten wie Firmen, Aktien,

Staatspapieren oder auch nur Bankforderungstiteln zu bezahlen.

http://www.cesifo-group.de/DocDL/IfoWorkingPaper-105.pdf

Denne
Bild des Benutzers Denne
Offline
Zuletzt online: 14.09.2017
Mitglied seit: 20.10.2008
Kommentare: 2'478
Rating-Agenturen

Quote:

Im Regelfall akzeptiert das Fed-System auch keine Anleihen der Bundesstaaten bei Offenmarktgeschäften, sondern nur Anleihen der Bundesregierung.

Was nicht ist, kann ja noch werden. Wie schnell Regelfälle keine mehr sind, haben wir ja in den letzten paar wenigen Jahren erlebt. Oder Washington hilft den Bundesstaaten irgendwie anders.

Washington lässt keinen Bundesstaat pleitegehen. Schon gar nicht vor den Wahlen.

Fine-Tuner
Bild des Benutzers Fine-Tuner
Offline
Zuletzt online: 21.05.2016
Mitglied seit: 25.05.2006
Kommentare: 886
Rating-Agenturen

Ich verstehe das Gezettere um diese Agenturen nicht. Es ist doch hinlängst bekannt, dass diese auch nur mit Wasser kochen und auf dem Klo, wie wir alle, drücken müssen. Auch sie können nicht in die Zukunft sehen. Alles was sie mitteilen sind Mutmassungen, Orakelsprüche und Spekulationen....also das sollte doch wirklich allen klar sein.

Dass die damalige EBK (heute FINMA) einige der Agenturen per Gesetz zu ultimo ratio machte, indem sie die Eigenmittelanforderungen an diese Agenturen band, war schon damals ein ....Schildbürgerstreich ....oder solte man sagen ein geschickter Schachzug der Agenturen?....wieviel haben die Agenturen den zuständigen Beamten wohl bezahlt...ups, das war jetzt auch böse.

Aber zahlen ist ein gutes Stichwort in diesem Zusammenhang. Wer bezahlt eigentlich die Agenturen? Wahrscheinlich diejenigen, die sie raten..LOL. Wie lächerlich ist das? Eigentlich gar nicht, eher beängstigend.

Hatte UBS nicht noch ein Super-RAting, als sie eigentlich schon stehend k.o. war?..und ein Jahr zuvor für über chf40millionen ein re-audit duchführen liess und das Super-Rating - wenn wunderts bei 40mio - bestätigt wurde......kommt Leute, die dürfen wir nicht ernst nehmen. Sind einfach ein paar smarte jungs, die es immerhin schaffen für ein paar Orakelsprüche chf1000.- pro Stunde zu kassieren....aber wenn ich ein gutes Rating brauche, zahle ich auch chf2000.- pro Stunde.....oder? ...ja also nicht ich, aber zum beispiel banken, die ohne gutes Rating den Laden dicht machen können.

Schon die Tatsache, dass jemand ein Rating braucht ist m.E. verdächtig.

Also fassen wir zusammen:

1. Ratingagenturen sind nichts als moderne Schamanen, die - wie die alten Schamanen auch - versuchen die Naivität der Masse auszunützen, indem sie Ihnen durch Augenwischerei weismachen wollen, dass sie in die Zukunft sehen könnten....

2.Ratingagenturen sind Huren ihrer Herren; ....die Herren sind ihre Kunden die gleichzeitig die "Gerateten" sind....also um hier noch von unabhängiger Beurteilung zu sprechen, muss man schon sehr viel Phantasie haben....

Fine-Tuner

weico
Bild des Benutzers weico
Offline
Zuletzt online: 20.07.2015
Mitglied seit: 16.11.2007
Kommentare: 4'550
Rating-Agenturen

Fine-Tuner wrote:

Ratingagenturen sind Huren ihrer Herren; ....die Herren sind ihre Kunden die gleichzeitig die "Gerateten" sind....also um hier noch von unabhängiger Beurteilung zu sprechen, muss man schon sehr viel Phantasie haben....

Fine-Tuner

Unabhängige Beurteilung = http://www.egan-jones.com/

weico

Elias
Bild des Benutzers Elias
Offline
Zuletzt online: 20.11.2017
Mitglied seit: 02.10.2006
Kommentare: 16'603
Rating-Agenturen

Quote:

Prügelknabe Rating-Agentur

Eigentlich müssten Rating-Agenturen Krisen voraussehen. Sie haben aber sowohl in der Finanz- als auch in der Euro-Krise versagt. Für die Politiker sind die Bonitätshüter die perfekten Sündenböcke.

Das Zünglein an der Waage

Stuft eine Rating-Agentur die Kreditwürdigkeit eines Schuldners herab, steigen dessen Kosten zur Refinanzierung. Seine Lage wird dadurch noch auswegsloser,

Keine neutraler Referee

Ein weiteres Problem der Bonitätswächter liegt in ihrer zweifelhaften Unabhängigkeit. Die Agenturen sind längst nicht die neutralen Schiedsrichter, als die sie sich gerne sehen.

http://www.20min.ch/finance/news/story/Pruegelknabe-Rating-Agentur-17825837

----

Der Weise gewinnt mehr Vorteile durch seine Feinde als der Dummkopf durch seine Freunde.
Benjamin Franklin

Elias
Bild des Benutzers Elias
Offline
Zuletzt online: 20.11.2017
Mitglied seit: 02.10.2006
Kommentare: 16'603
Rating-Agenturen

Quote:

Die Macht der Rating-Agenturen zerschlagen

Die amerikanischen Rating-Agenturen kommen in Europa zunehmend unter Druck. EU-Justizkommissarin Viviane Reding hat eine Zerschlagung ins Spiel gebracht. «Europa darf sich den Euro nicht von drei US-Privatunternehmen kaputt machen lassen», erklärte sie in einem Interview.

http://www.nzz.ch/nachrichten/wirtschaft/aktuell/die_macht_der_rating-ag...

----

Der Weise gewinnt mehr Vorteile durch seine Feinde als der Dummkopf durch seine Freunde.
Benjamin Franklin

waspch
Bild des Benutzers waspch
Offline
Zuletzt online: 02.10.2017
Mitglied seit: 29.07.2008
Kommentare: 836
Rating-Agenturen

Nach der Kreditkrise erhalten die Banken langjährige Kredite für 1% oder weniger.

Nun haben die Banken das Problem, dass sie das Geld nirgens mit einer fetten Rendite investieren können, da es mit Aktien nichts zu verdienen gibt.

Mit den Hypotheken ist die Marge ebenfalls zu klein.

Nun ist es immer einfach etwas zu zerstören, als aufzubauen.

Das einfachste scheint es nun, die Ratingagenturen zu bezahlen, damit sie die Länder herunterstuft, damit die Banken doch noch Ihre fetten Renditen und Boni einfahren können. Denn Sie wissen genau was Sie tun !

Goldman Sucks !

MarcusFabian
Bild des Benutzers MarcusFabian
Offline
Zuletzt online: 18.11.2016
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 16'379
Rating-Agenturen

Es gibt ja nicht nur die drei grossen Rating-Agenturen Fitch, S&P und Moodys sondern auch andere.

Weico hat oben egan-jones verlinkt, die Chinesen verlassen sich auf dagong rating agency.

Vielleicht sind die ja besser als die drei grossen?

Wir wissen ja nur, dass die drei Grossen in den letzten Jahren sehr viel Inkompetenz an den Tag gelegt haben und in ihren Ratings eindeutig einen pro-anglosächsischen bias haben. Was läge da also näher, als den drei Grossen die Aufträge zu entziehen, auf ihre Ratings keinen Wert mehr zu legen und statt dessen sich eine seriösere Rating-Agentur zu suche oder sogar selbst eine eigene, europäische Rating Agentur auf die Beine zu stellen?

Man muss ja nicht gleich das ganze Produkt verbieten, nur weil einige Anbieter des Produktes inkompetent sind.

Fine-Tuner
Bild des Benutzers Fine-Tuner
Offline
Zuletzt online: 21.05.2016
Mitglied seit: 25.05.2006
Kommentare: 886
Rating-Agenturen

MarcusFabian wrote:

Es gibt ja nicht nur die drei grossen Rating-Agenturen Fitch, S&P und Moodys sondern auch andere.

Weico hat oben egan-jones verlinkt, die Chinesen verlassen sich auf dagong rating agency.

Vielleicht sind die ja besser als die drei grossen?

....

Wie eine Gebetsmühle sage ich Euch, das Problem ist inhärent. Das heisst, diese Agenturen können nie und nimmer unabhängig sein, KEINE ..solange sie von den Gerateten selbst bezahlt werden.

Der gesamte Umsatz dieser Agenturen besteht ausschliesslich aus Honorareinkommen der Kunden, denen sie ein Rating VERKAUFEN!

.....ODER GLAUBT HIER JEMAND DIE GRIECHEN BEZAHLEN NOCH FÜR DIESE RATINGS?.....HIER SIND SIE EFFEKTIV UNABHÄNGIG UND KÖNNEN OHNE EIGENE VERLUSTE DRAUFHAUEN ....UND MACHEN ZU IHRER ERKENNTNIS, WAS ÄH SCHON ALLE WUSSTEN... WO WAREN SIE ALS ES UM WIRKLICH WICHTIGE KUNDEN GING, NAMENTLICH UM DIE GESAME FINANZINDUSTRIE??.....VON DENEN SIE HEUTE NOCH EINEN GROSSTEIL IHRER HONORARE GENERIEREN....

Ratingagenturen und Wirtschaftsprüfer haben ihre Glaubwürdigkeit schon längst, seit der Auflösung von Anderson Consulting im Jahre 2002, verloren. Bemerkenswert ist nur, wie diese Kaffesatzleser es immer wieder schaffen, die Massen zu beeinflusen.

DIE BESTE RATINGAGENTUR WÄRE DIE STEUERBEHÖRDE!...aber wer lässt schon wirklich gerne die Hosen runter...?

Fine-Tuner

MarcusFabian
Bild des Benutzers MarcusFabian
Offline
Zuletzt online: 18.11.2016
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 16'379
Das europäische Ratingmonster

Unter dem Titel "Das europäische Ratingmonster" macht sich das Bankhaus Rott wie folgt über eine staatliche EU-Rating-Agentur lustig:

[Visionen 2011] Die politisch geprägte Einrichtung bekäme vermutlich einen Namen wie „European Rating Agency – ERA. A new ERA“. Dieser Name würde sogleich in 700 Sprachen auf das neu für die ungefähr 5000 Mitarbeiter zu errichtende Gebäude gemalt werden. Die Hälfte der Mitarbeiter säße in Paris, 2450 verteilten sich auf verschiedenen Büros in ganz Europa. 50 Stellen fänden ihren Sitz in einem alten Ministeriumsgebäude in Bonn.

http://www.rottmeyer.de/das-europaische-ratingmonster/

Fine-Tuner wrote:

DIE BESTE RATINGAGENTUR WÄRE DIE STEUERBEHÖRDE!

Steuerbehörde als Rating-Agentur? Die Idee ist weder schlecht noch neu. Die Zahlen der IRS geben einen besseren Aufschluss über die Kennzahlen der USA (wie Wirtschaftslage, Arbeitslosigkeit etc.) als die geschönten offiziellen Statistiken.

Das Problem ist, dass sie zwar exakte Zahlen für die Vergangenheit und Gegenwart liefern aber eine Lehman-Pleite hätten die wohl auch nicht vorhergesehen.

marabu
Bild des Benutzers marabu
Offline
Zuletzt online: 20.11.2017
Mitglied seit: 27.07.2006
Kommentare: 1'561
Rating-Agenturen

Ramschi, du liegst 100% richtig. Die Politiker werden immer widerlicher in Ihrer verlogenen Haltung. Man erkennt immer mehr, dass sie eine der Hauptursachen der Schuldenkrise sind. Ihr liebstes Spielzeug, die grosse "Geldtasche" mit den bunten Scheinchen, wird künftig bedeutend kleiner vor ihnen liegen. Das finden die aber gar nicht lustig: Man kann weniger Geld verteilen und sich auch weniger über Diäten und andere Extras hermachen. 8)

Seiten