Rezession

47 posts / 0 new
Letzter Beitrag
pizol
Bild des Benutzers pizol
Offline
Zuletzt online: 17.03.2016
Mitglied seit: 20.10.2006
Kommentare: 169
Rezession

Nachdem vor ein paar Tagen die Nationalbank sich kritisch Geäussert hat ,wegen der Immobilienkrise, hat sich nun auch Bundesrat Blocher gemeldet. Er sagt dass sogar im nächsten Jahr eine Rezession in der Schweiz zu erwartenist! Was denkt Ihr?

Elias
Bild des Benutzers Elias
Offline
Zuletzt online: 19.11.2016
Mitglied seit: 02.10.2006
Kommentare: 16'250
Rezession

Blocher: Elektroschock-Selbstversuch 12.11.2007 20:26

Bundesrat Christoph Blocher hat sich mit einer Elektroschockpistole (Taser) beschiessen lassen. Er habe wissen wollen, wovon er spreche. "Also hat er sich beschiessen lassen und es offensichtlich unbeschadet überstanden."

Es hat es zwar überlebt, aber offensichtlich nicht unbeschadet.

Ein paar Synapsen sind ihm wohl durchgebraten.

----

Der Weise gewinnt mehr Vorteile durch seine Feinde als der Dummkopf durch seine Freunde.
Benjamin Franklin

marabu
Bild des Benutzers marabu
Offline
Zuletzt online: 30.11.2016
Mitglied seit: 27.07.2006
Kommentare: 1'521
Rezession

Abwarten....

Nirgendwo liegt das Gestern weiter zurück als

1. An der Börse

2. Im Sport

Werde dich an dein heutiges Statement erinnern! Wink

chuecheib
Bild des Benutzers chuecheib
Offline
Zuletzt online: 01.12.2011
Mitglied seit: 08.10.2007
Kommentare: 1'952
Rezession

also hier hätte ich noch eine theorie betreffend dem grossen knall Wink

http://www.goldseiten.de/content/diverses/artikel.php?storyid=5801

START! Time to play the Game !!!!!

Elias
Bild des Benutzers Elias
Offline
Zuletzt online: 19.11.2016
Mitglied seit: 02.10.2006
Kommentare: 16'250
Re: Rezession

pizol wrote:

Er sagt dass sogar im nächsten Jahr eine Rezession in der Schweiz zu erwartenist! Was denkt Ihr?

Verdammt, ich hätte es wissen müssen.

So schwachsinnig kann er nicht sein.

Bitte in Zukunft die Quelle angeben.

Gemäss meiner Quelle sagt er für die Schweiz KEINE Rezession für 2008 voraus.

http://news.search.ch/inland/2007-11-17/blocher-sagt-rezession-fuer-2008...

Quote:

Die Schweiz befinde sich noch in einer Hochkonjunktur, "doch es wird schlechter werden im nächsten Jahr

schlechter heisst nicht Rezession

----

Der Weise gewinnt mehr Vorteile durch seine Feinde als der Dummkopf durch seine Freunde.
Benjamin Franklin

phlipp
Bild des Benutzers phlipp
Offline
Zuletzt online: 24.11.2011
Mitglied seit: 18.04.2007
Kommentare: 2'780
Rezession

"Heut ist nicht alle Tage, ich komm wieder, keine Frage"

Kapitalist
Bild des Benutzers Kapitalist
Offline
Zuletzt online: 25.06.2017
Mitglied seit: 26.05.2006
Kommentare: 13'080
Re: Rezession

Elias wrote:

Blocher: Elektroschock-Selbstversuch 12.11.2007 20:26

Bundesrat Christoph Blocher hat sich mit einer Elektroschockpistole (Taser) beschiessen lassen. Er habe wissen wollen, wovon er spreche. "Also hat er sich beschiessen lassen und es offensichtlich unbeschadet überstanden."

Es hat es zwar überlebt, aber offensichtlich nicht unbeschadet.

Ein paar Synapsen sind ihm wohl durchgebraten.

Jemand der in seinem Alter einen solchen Selbstversuch durchführen lässt, der kann ja nicht ganz dicht sein. Wink

Besser reich und gesund als arm und krank!

MarcusFabian
Bild des Benutzers MarcusFabian
Offline
Zuletzt online: 18.11.2016
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 16'379
Rezession

Blocher spricht von Rückgang des Wirtschaftswachstums

Vielleicht gibt es eine Begriffsverwirrung, was eine Rezession ist:

Eine Rezession ist ein negatives Wirtschaftswachstum 3 Monate in Folge.

Eine Abschwächung des Wirtschaftswachstums von z.B. +2% auf +1.5% ist also noch keine Rezession.

Man sieht das in diesem Chart sehr schön: die grau schraffierten Flächen sind Rezessionen:

Sofern man den offiziellen Wachstumszahlen glauben darf, sind wir also noch nicht in einer Rezession. Allerdings ist das Wirtschaftswachstum am Sinken und somit stellen sich zwei Fragen:

1. In wie weit dürfen wir den offiziellen Wachstumszahlen glauben? (Kreditblase fliesst nämlich ins GDP).

2. Wann wird das Wirtschaftswachstum die Nullinie nach unten durchbrechen?

Für die Schweiz rechne ich nächstes Jahr noch nicht mit einer Rezession. Die dürfte wohl in den USA ihren Anfang nehmen und danach auf Europa rüberschwappen.

Elias
Bild des Benutzers Elias
Offline
Zuletzt online: 19.11.2016
Mitglied seit: 02.10.2006
Kommentare: 16'250
Rezession

Nachtrag zu meinen beiden Postings

1. Die Ausführung bezüglich der Definition einer Rezession von MarcusFabian ist korrekt.

2. Ich habe hirnlos (und aus Antipathie zu Blocher) und auch ohne nachzuprüfen im 1. Statement Nonsens rausgelassen.

3. Die Ausführung von Blocher sind nichts neues. Es liegt eine Rezession in der USA in der Luft. Nicht für die Schweiz.

Was sicher interessant ist, sind die Schlussfolgerungen, die man daraus ziehen kann.

Zinsen:

Wo werden die Zinsen Sinken (sicher in den USA, möglicherweise auch EZB, vielleicht CH)?

Was bedeutet das für die Bankentitel?

Die Subprimekise scheint immer noch nicht ausgestanden.

Was ist mit der Kreditkrise und wer ist betroffen?

In welche Richtung soll man bei den Bankentitel spekulieren?

Beide? Stangle?

Ich bin nun wirklich schon lange dabei. Das Börsenumfeld war selten so unklar wie jetzt. Mit einem Halbzeitwert von 48 Stunden. Täglich neue Erleuchtungen, um am übernächsten Tag durch bad/good news wieder umgekrempelt zu werden.

----

Der Weise gewinnt mehr Vorteile durch seine Feinde als der Dummkopf durch seine Freunde.
Benjamin Franklin

MarcusFabian
Bild des Benutzers MarcusFabian
Offline
Zuletzt online: 18.11.2016
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 16'379
Rezessionschane 9 zu 50

19.11.2007 - 09:34

Mehr Volkswirte von Rezession in USA überzeugt

New York (BoerseGo.de) - In den USA steigt unter den Volkswirten die Ansicht, dass die Wirtschaft des Landes in eine Rezession abrutscht. Gemäß einer vom National Association for Business Economics (NABE) getätigten Umfrage hat sich die Zahl der vom Schrumpfungsprozess überzeugten Experten in den letzten beiden Monaten fast verdoppelt. 9 von 50 Volkswirten sehen innerhalb eines Jahres die Wahrscheinlichkeit für eine Rezession. Hiefür spreche vor allem der größte Hausmarkteinbruch seit 16 Jahren, die Krise an den Finanzmärkten und das hohe Niveau der Energiepreise. Für das laufende Quartal erfolgt die Inaussichtstellung eines Wirtschaftswachstums von 1,5 Prozent. Mehr als zwei Drittel der Befragten ist der Ansicht, dass die Chance einer Rezession bei mindestens 25 Prozent liegt.

Weiters sehen die Experten Verschlechterungen beim Beschäftigungs-und Gewinnwachstum in den Unternehmen. Die Arbeitslosenrate werde im kommenden Jahr auf durchschnittlich 4,9 Prozent anziehen. Im Bereich des Gewinnwachstums sei ein Zuwachs von durchschnittlich 4,7 Prozent wahrscheinlich. Vergangenen September lagen die Prognosen für Arbeitslosenrate und Gewinnwachstum bei 4,8 Prozent bzw 5,6 Prozent.

http://www.boerse-go.de/news/news.php?ida=731450&idc=2

weico
Bild des Benutzers weico
Offline
Zuletzt online: 20.07.2015
Mitglied seit: 16.11.2007
Kommentare: 4'550
Rezession

Das sich solche Meldungen:

http://www.spiegel.de/wirtschaft/0,1518,519517,00.html

immer häufiger (und heftiger) auch in den (Tages)Medien finden ,ist sicherlich den meisten auch schon aufgefallen.

Nächste Woche scheint es im gleichen Ton weiterzugehen:

http://www.spiegel.de/spiegel/

..und der entsprechenden TV-Beitrag wird sicherlich bald folgen. Lol

..aber für eine "härtere Wortwahl" ,a la Gerald Celente, ist es wohl in unseren Breitengraden noch etwas zu früh... Wink

http://www.upi.com/NewsTrack/Business/2007/11/19/forecast_us_dollar_coul...

weico

marabu
Bild des Benutzers marabu
Offline
Zuletzt online: 30.11.2016
Mitglied seit: 27.07.2006
Kommentare: 1'521
Rezession

Man vergleiche die Prognosen mit den nachfolgenden Fakten:

Von dieser Sicht aus gesehen nicht gerade eine berauschende Aussicht. :roll: Der Junge hatte die Lage richtig eingeschätzt!

Zitat aus obigem Artikel:

"Celente -- who forecast the subprime mortgage financial crisis and the dollar's decline a year ago and gold's current rise in May -- told the newspaper the subprime mortgage meltdown was just the first "small, high-risk segment of the market" to collapse."

MarcusFabian
Bild des Benutzers MarcusFabian
Offline
Zuletzt online: 18.11.2016
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 16'379
Rezession

weico wrote:

..aber für eine "härtere Wortwahl" ,a la Gerald Celente, ist es wohl in unseren Breitengraden noch etwas zu früh... Wink

http://www.upi.com/NewsTrack/Business/2007/11/19/forecast_us_dollar_coul...

Forecast: U.S. dollar could plunge 90 pct

A financial crisis will likely send the U.S. dollar into a free fall of as much as 90 percent and gold soaring to $2,000 an ounce, a trends researcher said.

Ist ja eigentlich auch nichts neues. Immer eine Frage der Perspektive:

In den letzten 80 Jahren hat der Dollar 97.5% an Wert verloren.

In den letzten 35 Jahren (seit 1971) hat er 95% verloren.

Wen soll es da erstaunen, wenn wir nochmals 90% verlieren? Oder viellicht sogar 100% und der Dollar wird durch eine neue Währung ersetzt?

Allerdings, wenn der Dollar ab heutigem Niveau nochmals 90% verliert, bedeutet das, dass ein Franken rund $10 kostet und eine Unze Gold mindestens $8000.

weico
Bild des Benutzers weico
Offline
Zuletzt online: 20.07.2015
Mitglied seit: 16.11.2007
Kommentare: 4'550
Rezession

MarcusFabian wrote:

Ist ja eigentlich auch nichts neues. Immer eine Frage der Perspektive:

In den letzten 80 Jahren hat der Dollar 97.5% an Wert verloren.

In den letzten 35 Jahren (seit 1971) hat er 95% verloren.

Wen soll es da erstaunen, wenn wir nochmals 90% verlieren? Oder viellicht sogar 100% und der Dollar wird durch eine neue Währung ersetzt?

Exakt marcusfabian !

Nur mach mal solches jemandem "auf der Strasse" klar. Der schaut einem ,trotz all den Fakten,wie einen Irren an...! :shock:

Das diese Leute dann (immer)noch von eine starken Dollar sprechen ... Lol

weico

Elias
Bild des Benutzers Elias
Offline
Zuletzt online: 19.11.2016
Mitglied seit: 02.10.2006
Kommentare: 16'250
Rezession

Das die Amerikaner die grünen Scheine drucken wie wie die Irren, ist nichts neues.

Am Anfang des Threads stand aber die Behauptung, Blocher hätte für die Schweiz auf 2008 einen Rezession vorausgesagt.

In den USA rechnet man mit einem Wachstum von 1.8% statt 2.8% für nächstes Jahr.

----

Der Weise gewinnt mehr Vorteile durch seine Feinde als der Dummkopf durch seine Freunde.
Benjamin Franklin

warrantman
Bild des Benutzers warrantman
Offline
Zuletzt online: 12.12.2013
Mitglied seit: 14.09.2007
Kommentare: 88
Rezession

ich glaube nicht dass es zu einer weltweiten rezession kommen wird. wie sieht ihr das? der kof-ökonom hat es eigentlich klar & deutlich gesagt, dass die asiatischen märkte einen guten puffer darstellen.

http://investchannel.ch/fokus/Subprime-Krise-und-die-Folgen.aspx

http://www.kof.ethz.ch/news/

revinco
Bild des Benutzers revinco
Offline
Zuletzt online: 04.04.2017
Mitglied seit: 30.06.2006
Kommentare: 4'397
Rezession

USA rutsch immer näher in eine Rezession, und wenn in China die Blase platzt könnte es schon im 08/09 zu einer Rezession weltweit kommen denke ich mal (die Hoffnung besteht bei den Emerging Markets)

Der Einkaufsmanagerindex (PMI) hat letzte Woche seinen Teil beigetragen. Die USA wäre in endgültig in eine Rezession, wenn die 50er-Marke mehrmals unterschritten wird:

http://www.markt-daten.de/kalender/chart/indikatoren/napm-service-ab1997.gif

Sollte es entgegen dern Erwartungen eines schaches Wachstums dennoch zu einer US-Rezession kommen, so dürfte diese aber nur milde ausfallen. Der Rest der Welt werde sich infolge der hohen Wachstumsraten in den Emerging Markets weiterhin solide entwickeln. Die Weltwirtschaft dürfte mit rund 4% wachsen.

Vermögen strukturieren und sich möglichst für die unplanbaren Marktereignissen vorbereiten.

tradingvalue
Bild des Benutzers tradingvalue
Offline
Zuletzt online: 20.05.2009
Mitglied seit: 05.08.2007
Kommentare: 539
Rezession

Einige behaupten ja, die USA befänden sich bereits in einer Rezession.....

Dabei war es letzte Woche nicht einmal der PMI der so grosse Angst schürte. Es waren vor allem die Arbeitsmarktdaten, da diese noch einen höheren Stellenwert bei der Prognose bzw. Beurteilung von der aktuellen und zukünftigen Wirtschaftssituation und -entwicklung darlegen...

tschonas
Bild des Benutzers tschonas
Offline
Zuletzt online: 27.11.2012
Mitglied seit: 16.12.2007
Kommentare: 1'820
Rezession

tradingvalue wrote:

Einige behaupten ja, die USA befänden sich bereits in einer Rezession.....

Quatsch, da gibt's keine Rezession und es wird auch keine kommen! Vielleicht leben wird nicht mehr in der Hochkonjunktur, dennoch Rezession ist aus meiner Sicht ausgeschlossen!

weico
Bild des Benutzers weico
Offline
Zuletzt online: 20.07.2015
Mitglied seit: 16.11.2007
Kommentare: 4'550
Rezession

tradingvalue wrote:

Einige behaupten ja, die USA befänden sich bereits in einer Rezession.....

..und diese "Einige" werden immer mehr...! Wink

..wenn man sich nur mal die Inflationsraten (nicht nur die staatlich- geschönten.. :oops: ) z.B in USA,CHINA SPANIEN usw. anschaut , sieht man deutlich wohin die "Fahrt" geht..) Wink

China:

http://www.taz.de/1/politik/asien/artikel/1/geheimnis-inflation-in-china...

Spanien:

http://de.reuters.com/article/economicsNews/idDEKOE35188720080103

...und das in den USA ein negativer Realzins "herrscht" ist Rezessionsskeptikern vielleicht ja noch nicht so bekannt ..... :oops:

http://www.finanzen.net/nachricht/Wellenreiter_Kolumne_Auszug_aus_Jahres...

weico

Pegasus
Bild des Benutzers Pegasus
Offline
Zuletzt online: 19.05.2016
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 3'470
Rezession ?

Jetzt macht mal nicht gleich alle "in die Hosen", hier eine Einschätzung eines Profis, Wirtschaftsprofessor Franz Jäger zur Aufhellung;

http://www.stocks.ch/de/artikelanzeige/artikelanzeige.asp?pkBerichtNr=16...

Ganz seiner Meinung, nur Aktien von UBS würde ich zuallerletzt kaufen aus bereits dargelegten Gründen hier

Eine erfolgreiche nächste Woche allen wünscht Pegasus ....

:roll: Wink :idea: 8)

.

So wie einem das Licht nicht ohne die Dunkelheit bewusst würde, so gibt es keine Situation, in der nicht etwas POSITIVES zu entdecken wäre.

Frei nach I Ging

Elias
Bild des Benutzers Elias
Offline
Zuletzt online: 19.11.2016
Mitglied seit: 02.10.2006
Kommentare: 16'250
Rezession

weico wrote:

...und das in den USA ein negativer Realzins "herrscht" ist Rezessionsskeptikern vielleicht ja noch nicht so bekannt ..... :oops:

Negativer Zins hatten wir in der Schweiz schon mehrfach.

siehe http://de.wikipedia.org/wiki/Negativzins

Japan hatte es bis vor kurzem auch.

Wir hatten auch schon Rezession ohne negative Zinsen.

Die Wahrscheinlichkeit, dass die USA in die Rezession abgleitet, liegt zur Zeit bei 50%. In Europa reden wir immer noch von abgeschwächtem Wachstum. Ende Januar werden die Zinsen nochmals runter gehen.

----

Der Weise gewinnt mehr Vorteile durch seine Feinde als der Dummkopf durch seine Freunde.
Benjamin Franklin

Dr.Zock
Bild des Benutzers Dr.Zock
Offline
Zuletzt online: 22.01.2015
Mitglied seit: 16.06.2006
Kommentare: 5'617
Rezession

@ Johnny P

Ich glaube nicht dass die FED gleich um 0.5% senken wird. Ein viertel Prozent reichen. Denn so schlecht sind die Konjunkturdaten doch nicht. Ausserdem muss die FED ja auch die inflationären Gesichtspunkte berücksichtigen.

Gruss

Dr.Zock

Es ist leichter, einer Begierde ganz zu entsagen, als in ihr maßzuhalten. ( Friedrich Nietzsche )

Johnny P
Bild des Benutzers Johnny P
Offline
Zuletzt online: 02.12.2011
Mitglied seit: 28.09.2007
Kommentare: 3'970
Rezession

Es wird sicher spannend werden. Ich glaube aber das 0.5% gesenkt werden. Die letzte Senkung war fruchtlos. Die FED kassierte zudem die Kritik, dass die nächste Senkung schon bald wieder nötig werde. Daher rechne ich mit 0.5%.

Den Zinsentscheid werde ich allerdings von der Seitenlinie aus mitverfolgen. Hatte das letzte mal ziemlich hohe Verluste :!:

„Alles was die Sozialisten vom Geld verstehen, ist die Tatsache, dass sie es von anderen haben wollen.“

Konrad Adenauer

marabu
Bild des Benutzers marabu
Offline
Zuletzt online: 30.11.2016
Mitglied seit: 27.07.2006
Kommentare: 1'521
Rezession

Johnny P wrote:

Es wird sicher spannend werden. Ich glaube aber das 0.5% gesenkt werden. Die letzte Senkung war fruchtlos. Die FED kassierte zudem die Kritik, dass die nächste Senkung schon bald wieder nötig werde. Daher rechne ich mit 0.5%.

Den Zinsentscheid werde ich allerdings von der Seitenlinie aus mitverfolgen. Hatte das letzte mal ziemlich hohe Verluste :!:

Nötig? Überhaupt nicht nötig! Zinsen um 0.25% anheben, das wäre die Antwort und ein deutliches Signal für eine Abkehr einer in den letzten Jahren desaströsen Finanzpolitik!!

Hier liegt die Tragik des FED seit dem Schlawiner Greenspan. Er liess die Zügel schleifen und die Notenpresse rotierte selbst in Zeiten des Wirtschaftsaufschwungs (2003). Damit verkam das FED zum Handlanger der Wallstreet und deren auf kurzfristigen Profit ausgehenden Geiern.

Die Leidtragenden sind der Mittelstand. Reiche wurden exponentiell reicher, während das "gewöhnliche Fussvolk" dazu verführt wurde, auch an der boomenden Börse teilzunehmen, sei es auch nur mit Kleingeld oder Pump auf ihre Papphäuser.

Die wahre Aufgabe eines FED läge darin, auf langfristiges, seriöses Wachstum Wert zu legen, d.h. die Inflationsrate möglichst tief zu halten. Rezessionen sind in einer freien Marktwirtschaft gut, um Schlechtes auch mal "eingehen" zu lassen, damit Neues gedeihen kann.

Was jetzt abgeht, ist der verwegene Ritt in eine Stagflation.

Johnny P
Bild des Benutzers Johnny P
Offline
Zuletzt online: 02.12.2011
Mitglied seit: 28.09.2007
Kommentare: 3'970
Rezession

...ich teile deine Meinung voll und ganz, aber das FED wird die Blase aufpumpen bis sie zerplatzt!!!

„Alles was die Sozialisten vom Geld verstehen, ist die Tatsache, dass sie es von anderen haben wollen.“

Konrad Adenauer

marabu
Bild des Benutzers marabu
Offline
Zuletzt online: 30.11.2016
Mitglied seit: 27.07.2006
Kommentare: 1'521
Rezession

Johnny P wrote:

...ich teile deine Meinung voll und ganz, aber das FED wird die Blase aufpumpen bis sie zerplatzt!!!

Ich denke die Sache ist noch etwas komplizierter. Andere Nationalbanken (natürlich vor allem auch die EZB) werden je nach Situation im eigenen Land mehr oder weniger ebenfalls etwas "mitspielen" müssen. Dazu kommen die rohstoffreichen Länder, vor allem die Oelstaaten, welche kalkuliert die US-Wirtschaft stützen wollen (müssen 8) ) sowie die aufstrebenden Märkte der BRIC-Staaten, welche wiederum kein Interesse am Abwürgen der US-Wirtschaft haben.

Ein Spiel für "Thermodynamiker"! :roll:

Johnny P
Bild des Benutzers Johnny P
Offline
Zuletzt online: 02.12.2011
Mitglied seit: 28.09.2007
Kommentare: 3'970
Rezession

naja die EZB macht bis jetzt nicht den Eindruck, dass sie sich allzu stark auf die Amispielchen einlassen würden...und denkt immer daran der Amimarkt wird immer wie weniger Wichtig! Es muss nur noch aus den Köpfen der Spekulanten raus!

„Alles was die Sozialisten vom Geld verstehen, ist die Tatsache, dass sie es von anderen haben wollen.“

Konrad Adenauer

weico
Bild des Benutzers weico
Offline
Zuletzt online: 20.07.2015
Mitglied seit: 16.11.2007
Kommentare: 4'550
Rezession

Johnny P wrote:

naja die EZB macht bis jetzt nicht den Eindruck, dass sie sich allzu stark auf die Amispielchen einlassen würden...und denkt immer daran der Amimarkt wird immer wie weniger Wichtig! Es muss nur noch aus den Köpfen der Spekulanten raus!

Die Zentralbanken werden aber sicher bald gezwungen sein.. Wink

Denn IMMER NOCH gilt:

"Wenn Amerika hustet, holt sich die ganze Welt den Schnupfen"

Und dass Amerika schon "hustet" ,glaubt auch Goldmann Sachs:

http://www.reuters.com/article/businessNews/idUSN0956579820080109

weico

weico
Bild des Benutzers weico
Offline
Zuletzt online: 20.07.2015
Mitglied seit: 16.11.2007
Kommentare: 4'550
Rezession

..vor den Jahresabschlüssen 2007 war das "R-Wort" noch "verpönt und jetzt ist das Thema Rezession plötzlich täglich in den Medien..! :oops:

Goldman Sachs (und die UNO..) geht jetzt sogar schon von einem Dominoeffekt (USA-Japan-Welt) aus:

http://www.spiegel.de/wirtschaft/0,1518,527800,00.html

P.S: Natürlich geht man,wie in Finanzkreisen ja immer, zuerst mal von einer 50-50 wahrscheindlichkeit aus... Lol :twisted: 8)

weico

MarcusFabian
Bild des Benutzers MarcusFabian
Offline
Zuletzt online: 18.11.2016
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 16'379
Rezession

marabu wrote:

Nötig? Überhaupt nicht nötig! Zinsen um 0.25% anheben, das wäre die Antwort und ein deutliches Signal für eine Abkehr einer in den letzten Jahren desaströsen Finanzpolitik!!

Damit hast Du eigentlich Recht. Allerdings würde eine Zinsehöhung dem US-Konsumenten den Hals brechen. Die Schuldenlast ist bereits jetzt so hoch wie nie zuvor. Wenn höhere Zinsbelastungen kommen, geht der Konsum unweigerlich drastisch zurück. Und damit auch Unternehmensgewinne. In der Folge mehr Konkurse, Zwangsversteigerungen von Häusern etc.

Der Sündenfall ist in der Greenspan-Aera passiert. Es war falsch, die Konsumenten zu verführen, auf Punp zu konsumieren. Irgendwann rächt sich das.

Seiten