Roger Köppel

139 posts / 0 new
Letzter Beitrag
CrashGuru
Bild des Benutzers CrashGuru
Offline
Zuletzt online: 19.02.2019
Mitglied seit: 21.11.2008
Kommentare: 2'264
Re: Editorial Fremde Richter

mach3 wrote:

Lesen und Schnauze, bzw. Schreibfinger still, halten

http://www.weltwoche.ch/ausgaben/2009-50/artikel-2009-50-editorial-fremd...

Roger, over änd aut

Ich nehme an, Dein Voting betrifft den Köppel. Selten soviel Schei... gelesen.

Und: 1,5 Mio. sind bei 7,5 Mio. Einwohner KEINE Mehrheit. Sie sind nur die stimmende Mehrheit. Da besteht ein grosser Unterschied. Aber das übersteigt die Intelligenz einiger Zeitgenossen leider.

"Das Stimm-Volk" hat nicht immer recht. Das wird auch von der SVP behauptet, wenn sie die zahlreichen verlorenen Abstimmungen kommentiert.....

Elias
Bild des Benutzers Elias
Offline
Zuletzt online: 14.02.2019
Mitglied seit: 02.10.2006
Kommentare: 17'007
Re: Editorial Fremde Richter

mach3 wrote:

Lesen und Schnauze, bzw. Schreibfinger still, halten

http://www.weltwoche.ch/ausgaben/2009-50/artikel-2009-50-editorial-fremd...

Roger, over änd aut

Quote:

Im Parlament formiert sich eine Front gegen die vom Bundesrat abgesegnete «Ausschaffungsinitiative» der SVP. Auch sie soll völkerrechtlich ausgehebelt werden. Der unredliche Vorgang wirft die Frage auf: Hätten die mit Strassburg paktierenden Parlamentarier die Ausschaffungsinitiative auch dann attackiert, wenn sie die Minarettabstimmung gewonnen hätten?

ja, hätten sie.

Quote:

Es ist eine verkehrte Welt. Während sich unsere Landesregierung windet und distanziert, wird die Schweiz im Ausland für ihr Rückgrat und ihre Demokratie gelobt

Schon wieder das Rückgrat-Märchen. Von wem kam das Lob?

Quote:

«Ein Hurra auf die Schweiz!»

Rechtsaussen-Parteien hingegen jubeln: «Ein Hurra auf die Schweiz!» Mit diesen Worten kommentierte die Chefin der rechtspopulistischen Dänischen Volkspartei (DF), Pia Kjaersgaard, das Minarett-Verbot bei den Eidgenossen.

Auch der niederländische Rechtspopulist Geert Wilders, Vorsitzender der Partei für die Freiheit (PVV), lobt den Volksentscheid der Schweizer: «Zum ersten Mal haben sich Menschen in Europa der Islamisierung widersetzt», sagte er der Zeitung «De Telegraaf.»

Die offen fremdenfeindliche Lega Nord in Italien hielt mit ihrer Begeisterung für das Abstimmungsresultat bei der Anti-Minarett-Initiative ebenfalls nicht zurück. Und die rechtsextreme Front National von Jean-Marie Le Pen in Frankreich schrieb in einer Mitteilung: «Die sogenannten Eliten sollten endlich aufhören, die Befürchtungen der Menschen in Europa zu ignorieren.»

Das Lob kam nicht überparteilich, sondern ausschliesslich von rechtsaussen.

Egal welche Zeitung man liesst - von WOZ bis Weltwoche - reicht "lesen Schnauze, Schreibfinger still" nicht aus. Man muss es schon auch noch verstehen und hinterfragen können. Da happert es aber bei einigen. Allein schon darum, weil sie einer Richtung hörig sind und alles blind rezitieren, selbst wenn es absurd ist.

Mein Vorschlag: lesen, denken, in Frage stellen, recherchieren, schreiben, das geschriebene selber nochmals lesen und dann die Maus Richtung "Vorschau-Button", korrigieren, nochmals Vorschau und dann absenden.

----

Der Weise gewinnt mehr Vorteile durch seine Feinde als der Dummkopf durch seine Freunde.
Benjamin Franklin

CrashGuru
Bild des Benutzers CrashGuru
Offline
Zuletzt online: 19.02.2019
Mitglied seit: 21.11.2008
Kommentare: 2'264
Re: Editorial Fremde Richter

Elias wrote:

Mein Vorschlag: lesen, denken, in Frage stellen, recherchieren, schreiben, das geschriebene selber nochmals lesen und dann die Maus Richtung "Vorschau-Button", korrigieren, nochmals Vorschau und dann absenden.

Sehr richtig. Wobei dann eventuell einiges nicht abgesendet würde....... Smile

mach3
Bild des Benutzers mach3
Offline
Zuletzt online: 10.12.2017
Mitglied seit: 10.10.2008
Kommentare: 962
Roger Köppel

lesen denken.

Ich bleibe aber rechts und lasse mich nicht von der linken Propaganda, so intelllektuelll sie auch sein mag, einlullen.

Wenigstens haben sie den Vogel nicht reingelassen.

Jetzt lasst den Köppel doch in Ruhe, er kann ja gar nicht fremdenfeindlich sein. Er will nur, das die Schweiz nicht überfremdet wird.

Elias
Bild des Benutzers Elias
Offline
Zuletzt online: 14.02.2019
Mitglied seit: 02.10.2006
Kommentare: 17'007
Roger Köppel

mach3 wrote:

Ich bleibe aber rechts und lasse mich nicht von der linken Propaganda, so intelllektuelll sie auch sein mag, einlullen.

spielt doch keine Rolle, von welcher Propaganda du dich einlullen lässt.

Ich lasse mich weder von Links, Mitte oder Rechts einlullen.

mach3 wrote:

Jetzt lasst den Köppel doch in Ruhe, er kann ja gar nicht fremdenfeindlich sein. Er will nur, das die Schweiz nicht überfremdet wird.

Der Witz ist gut. Köppel und Xenophil.

Was hat das Minarettverbot mit Überfremdung zu tun? Die Deutschen rennen uns immer noch die Bude ein.

Da hätte man Eisbein mit Sauerkraut und Weisswürste samt süssem Senf verbieten müssen.

----

Der Weise gewinnt mehr Vorteile durch seine Feinde als der Dummkopf durch seine Freunde.
Benjamin Franklin

mach3
Bild des Benutzers mach3
Offline
Zuletzt online: 10.12.2017
Mitglied seit: 10.10.2008
Kommentare: 962
Roger Köppel

Die Deutschen sind auch keine Muslime (im Normalfall, die Ausnahme bestätigt die Regel), welche Partei setzt sich fast als einzige für eine beschränkung der Personenfreizügikeit ein, hmm.

Elias
Bild des Benutzers Elias
Offline
Zuletzt online: 14.02.2019
Mitglied seit: 02.10.2006
Kommentare: 17'007
Roger Köppel

mach3 wrote:

Die Deutschen sind auch keine Muslime (im Normalfall, die Ausnahme bestätigt die Regel), welche Partei setzt sich fast als einzige für eine beschränkung der Personenfreizügikeit ein, hmm.

Die SVP will das Abkommen kündigen, die anderen überlegen sich eine Beschränkung.

----

Der Weise gewinnt mehr Vorteile durch seine Feinde als der Dummkopf durch seine Freunde.
Benjamin Franklin

Psytrance24
Bild des Benutzers Psytrance24
Offline
Zuletzt online: 25.09.2012
Mitglied seit: 07.12.2007
Kommentare: 11'067
Roger Köppel

Bullish wrote:

Psytrance24 wrote:
Und wie sagt man schon, es ist gesünder sich mit weiter entfernten Genen zu mischen.

Scheint leider nicht zu stimmen. Statistisch gesehen, sei es wahrscheinlicher, dass ein Kind an geistigen oder körperlichen Behinderungen leidet, wenn ein Kaukase und eine Asiatin dieses gezeugt haben, als wenn ein Kaukase dieses Kind mit seiner Cousine gezeugt hätte.

Quelle: Niall Ferguson, Krieg der Welt: http://www.amazon.de/Krieg-Welt-ging-schief-Jahrhundert/dp/3549072147/re...

Das glaube ich nicht.

Papier ist ja bekanntlich geduldig, und wenn man will kann man ALLES "wissenschaftlich" beweisen, meist hat man eine Intention (er wollte wahrscheinlich "beweisen" das man unter sich bleiben soll, vielleicht hat er sogar rassistische Motive). Ich persönlich habe lieber ein Kind mit einer Japanerin als mit meiner Cousine.

Und schlussendlich sind gemischte Gene viel weniger anfällig auf viele Krankheiten usw. usf.

Das Schicksal mischt die Karten und wir spielen.

A. Schopenhauer



Gegen Dummheit ist kein Kraut gewachsen.

The-Saint
Bild des Benutzers The-Saint
Offline
Zuletzt online: 10.02.2010
Mitglied seit: 11.05.2009
Kommentare: 2'168
Roger Köppel

Die ganze Diskussion könnte man sich eh Sparen, es wäre totaler Schwachsinn die Verträge ganz Aufzukünden aber es war ein gutes Instrumment von der SVP um auf sich Aufmerksam zu machen.

Das mit der Beschränkung ist ja schon ein alter Hut aber die News man könnte die Verträge Kündigen wahr eine Meisterleistung von der SVP PR Abteilung.

Wie schonmal geschrieben ich bin auch eher Rechts, und ich finde man hätte die Beschränkung letztes Jahr bzw. Anfang dieses Jahr machen müssen und nicht 1 1/2 Jahre zu Spät wen die Wirtschaft dan wieder Anzieht.

Und wo ich aber Elias Recht geben muss Mach3, es darf hier jeder im Forum seine Meinung Kund tun, wer Austeilt muss auch Einstecken können aber das doch Bitte auf einer gewissen Ebene.

Wen ich Propaganda unterhalb der Gürtellinie Lesen und Hören will muss ich nur mal den TV einschalten wen wieder aus der Wandelhalle Berichtet wird Smile dazu braucht es nicht auch noch das Forum.

LG Simon

mach3
Bild des Benutzers mach3
Offline
Zuletzt online: 10.12.2017
Mitglied seit: 10.10.2008
Kommentare: 962
Roger Köppel

ok, war ja nur als lustiger spruch gedacht, man muss nicht alles so ernst nehmen.

Sowieso hat niemand die Wahrheit für sich gepachtet. Aktuell ist in der Weltwoche wieder ein Klimawandel skeptischer Bericht, in dem aufgrund einer (!) Informationsquelle behauptet wird, seit 10 Jahren steige das Weltklima nicht an und in der Mittelalterlichen Warmzeit hätten wärmere Temperaturen geherscht als heute. Dieses Vorgehen ist nicht wissenschaftlich und desinformiert den Leser.

Die Minarett Debatte und die Verteidigung der direkten Demokratie kann ich jedoch voll und ganz unterstützen. Smile

Bullish
Bild des Benutzers Bullish
Offline
Zuletzt online: 18.09.2014
Mitglied seit: 27.03.2007
Kommentare: 2'932
Roger Köppel

Psytrance24 wrote:

Papier ist ja bekanntlich geduldig, und wenn man will kann man ALLES "wissenschaftlich" beweisen, meist hat man eine Intention (er wollte wahrscheinlich "beweisen" das man unter sich bleiben soll, vielleicht hat er sogar rassistische Motive). Ich persönlich habe lieber ein Kind mit einer Japanerin als mit meiner Cousine.

Und schlussendlich sind gemischte Gene viel weniger anfällig auf viele Krankheiten usw. usf.

Nein, er hatte keine rassistischen Intentionen. Genau im Gegenteil, er schildert, dass vor den Weltkriegen eine gelebte Multi-Kulti-Gesellschaft existierte. Dass die verschiedenen Ethnien sehr stark durchmischt waren, per Heirat etc. Dass genau eine Situation vorherrschte, von der wir heute dächten, wenn wir diese Erreichten, wären alle Konflikte überwunden.

Ähnlich sah es auch im Jugoslawien Konflikt aus, in jeder Stadt gab es jede Ethnie und viele waren durchmischt. Genau dies führt dann zu Zwangsdeportationen, weil sich keine Grenze ziehen lässt.

Nach den 2 Weltkriegen seien auch mehr Menschen in kriegerischen Auseinandersetzungen getötet worden als in den Weltkriegen. So seien die letzten 50 Jahre nicht friedlicher gewesen als die vorhergehenden, der "Weltkrieg" hat sich nur in die Peripherien verschoben (Afrika, etc.).

Die statistische Anormalität im Zeugungsresultat zweier verschiedenen "Ethnien" wurde nur beiläufig erwähnt, im Sinne, wie Elias oben die "Spinatgeschichte" erläuterte. Ob es "wahr" ist, kann man nicht sagen: wissenschaftlich bedeutet, dass es noch nicht falsifiziert wurde (in Popper's Sinne - glaube ich).

Aber ich kann das Buch nicht für andere lesen, hier noch einmal der Link zu Amazon:

[Krieg der Welt: Was ging schief im 20. Jahrhundert? (Gebundene Ausgabe) von Niall Ferguson]

http://www.amazon.de/gp/product/3549072147?ie=UTF8&tag=none069-21&linkCo...

Und zum "Rassisten" Ferguson (intellektuel provokativ ist er schon):

Quote:

http://de.wikipedia.org/wiki/Niall_Ferguson

Niall Ferguson (* 18. April 1964 in Glasgow, Schottland) ist ein britischer Historiker und derzeit Laurence A. Tisch-Professor of History an der Harvard University. Er unterrichtete unter anderem auch am Jesus College der Universität Oxford und an der Universität Stanford. Sein Hauptarbeitsgebiet ist der Imperialismus. Er gilt außerdem als ein Spezialist für Finanz- und Wirtschaftsgeschichte und für die Familiengeschichte der Rothschilds.

1998 sorgte er mit seinem Buch The pity of war (dt. 2001: Der falsche Krieg) für Furore, in dem er die Ursachen für den Ausbruch des Ersten Weltkriegs untersuchte. Dabei kam er zu dem Schluss, dass nicht, wie auch von vielen deutschen Historikern (etwa Wolfgang J. Mommsen) vermutet, Deutschland, sondern das Britische Empire für die Eskalation im Sommer 1914 hauptverantwortlich sei. .... Viele Thesen Fergusons sind allerdings umstritten ....

Bullish
Bild des Benutzers Bullish
Offline
Zuletzt online: 18.09.2014
Mitglied seit: 27.03.2007
Kommentare: 2'932
Re: Editorial Fremde Richter

CrashGuru wrote:

Und: 1,5 Mio. sind bei 7,5 Mio. Einwohner KEINE Mehrheit. Sie sind nur die stimmende Mehrheit. Da besteht ein grosser Unterschied. Aber das übersteigt die Intelligenz einiger Zeitgenossen leider.

Dies ist ein altes Problem, das schon die alten Athener beschäftigte.

[Der Staat der Athener von Aristoteles]

http://www.amazon.de/gp/product/3150030102?ie=UTF8&tag=none069-21&linkCo...

Als Solon (ca 600 v.Chr) Athen politisch reformierte (inkl. Schuldenerlass) erliess er ein Gesetz, dass wer sich in einem Bürgerkrieg den Waffen entziehe (egal für welche Partei), seine politischen Rechte verliere. Der Grund lag darin, dass zuviele Leute desinteressiert waren.

Auf den ersten Blick erwartet man nun, diese Massnahme führe zu mehr Gewalt, das Gegenteil ist der Fall. Aufrührer mussten nun mit mehr Gegenwehr rechnen - wie später auch Cicero mit "Wehret den Anfängen!" feststellte:

Quote:

... die anständigen Bürger sind auf irgendeine Art träger, kümmern sich nicht um die Anfänge politischen Unheils und werden schließlich erst durch die Unausweichlichkeit selbst aufgerüttelt, so dass sie selbst manchmal durch ihr Zögern und durch ihre Trägheit, während sie sogar unter Verlust ihres Ansehens die Ruhe behalten wollen, beides verlieren. Diejenigen aber, welche die Vorkämpfer des Staates sein wollen, bleiben sich nicht treu, wenn sie zu leichtfertig sind...

Momentan glauben ja alle politischen Seiten sich der "Anfängen zu wehren". Das ist sicher als gutes Zeichen zu deuten, die Probleme werden jetzt diskutiert und dann gelöst.

Elias
Bild des Benutzers Elias
Offline
Zuletzt online: 14.02.2019
Mitglied seit: 02.10.2006
Kommentare: 17'007
Roger Köppel

Wer kennt eigentlich noch den Karl-Eduard von Schnitzler, auch Sudel-Ede genannt?

Es gab damals die Schnitzler-Olympiade (nicht bei seinen Anhängern). Ziel war es, den Kasten abzustellen bevor er ein Wort sagen konnte.

http://www.youtube.com/watch?v=YfZWzmdxXQE

http://www.youtube.com/watch?v=7Vim7uSZ-Fc

Ist aus heutiger Sicht unvorstellbar, dass sich die Leute das angesehen und geglaubt haben.

Unsere Enkel werden sich die Arena-Sendungen, Blocher-Tv, etc. reinziehen und sich auch ihre Gedanken machen.

----

Der Weise gewinnt mehr Vorteile durch seine Feinde als der Dummkopf durch seine Freunde.
Benjamin Franklin

fritz.
Bild des Benutzers fritz.
Offline
Zuletzt online: 06.04.2015
Mitglied seit: 04.08.2006
Kommentare: 5'319
Re: Editorial Fremde Richter

Bullish wrote:

Momentan glauben ja alle politischen Seiten sich der "Anfängen zu wehren". Das ist sicher als gutes Zeichen zu deuten, die Probleme werden jetzt diskutiert und dann gelöst.

Bisher habe ich von Seite SVP noch keine Lösungsansätze gesehen.

Gruss

fritz

Psytrance24
Bild des Benutzers Psytrance24
Offline
Zuletzt online: 25.09.2012
Mitglied seit: 07.12.2007
Kommentare: 11'067
Roger Köppel

Bullish wrote:

Nach den 2 Weltkriegen seien auch mehr Menschen in kriegerischen Auseinandersetzungen getötet worden als in den Weltkriegen. So seien die letzten 50 Jahre nicht friedlicher gewesen als die vorhergehenden, der "Weltkrieg" hat sich nur in die Peripherien verschoben (Afrika, etc.).

Ob es "wahr" ist, kann man nicht sagen: wissenschaftlich bedeutet, dass es noch nicht falsifiziert wurde (in Popper's Sinne - glaube ich).

Viele Thesen Fergusons sind allerdings umstritten ....

lassen wir das, bin einfach anderer Meinung und werde mir dieses Buch sicherlich nicht kaufen. Und ob er in Harvard war oder nicht interessiert mich keinen Dreck, Bush Junior war ja auch in Harvard, soviel dazu.

Das Schicksal mischt die Karten und wir spielen.

A. Schopenhauer



Gegen Dummheit ist kein Kraut gewachsen.

Elias
Bild des Benutzers Elias
Offline
Zuletzt online: 14.02.2019
Mitglied seit: 02.10.2006
Kommentare: 17'007
Roger Köppel

Psytrance24 wrote:

Und ob er in Harvard war oder nicht interessiert mich keinen Dreck, Bush Junior war ja auch in Harvard, soviel dazu.

Der Unterschied: Bush war mal einer "von uns".

Er war Kriegsdienstverweigerer und Alkoholiker

http://www.3sat.de/dynamic/sitegen/bin/sitegen.php?tab=2&source=/kulturz...

Dann wurde er gläubig und entsagte dem Alkohol.

Sein Bruder Jeb Bush wollte ja auch Präsident werden. Das Ergebnis in Florida im Jahr 2000 war das Zünglein an der Waage.

Ob es besser geworden wäre, wenn er weiter gesoffen hätte?

Wissen die Götter, aber die sagen's nicht.

----

Der Weise gewinnt mehr Vorteile durch seine Feinde als der Dummkopf durch seine Freunde.
Benjamin Franklin

mach3
Bild des Benutzers mach3
Offline
Zuletzt online: 10.12.2017
Mitglied seit: 10.10.2008
Kommentare: 962
SVP-Hardliner

wollen «Unzurechnungsfähig» aus Strafrecht streichen:

Andrea Geissbühler ist Polizistin – und regt sich auf, wenn Gewalttäter mit leichten Strafen davonkommen, weil sie betrunken oder bekifft waren, als sie zuschlugen.

Richter sprechen in solchen Fällen von Schuldunfähigkeit oder zumindest verminderter Zurechnungsfähigkeit. «War der Täter zur Zeit der Tat nicht fähig, das Unrecht seiner Tat einzusehen oder gemäss dieser Einsicht zu handeln, so ist er nicht strafbar», heisst es in Artikel 19 des Strafgesetzbuches.

http://www.blick.ch/news/schweiz/politik/volle-strafe-fuer-zugedroehnte-...

in_God_we_trust
Bild des Benutzers in_God_we_trust
Offline
Zuletzt online: 24.01.2016
Mitglied seit: 30.03.2009
Kommentare: 6'424
Roger Köppel

Elias wrote:

Bush war mal einer "von uns".

Er war Kriegsdienstverweigerer und Alkoholiker

Wusste gar nicht, dass hier alle Kriegsdienstverweigerer und Alkoholiker sind?:shock: :shock: :shock:

Elias wrote:

Dann wurde er gläubig und entsagte dem Alkohol.

Ob es besser geworden wäre, wenn er weiter gesoffen hätte?

Du meinst, wenn er als Kriegsdienstverweigerer und Alkoholiker Präsident geworden wäre? Lol

Gruss
iGwt

"Es ist umsonst, dass ihr früh aufsteht und euch spät erst niedersetzt, um das Brot der Mühsal zu essen; denn der Herr gibt es den Seinen im Schlaf." ( Psalm 127:2 )

mach3
Bild des Benutzers mach3
Offline
Zuletzt online: 10.12.2017
Mitglied seit: 10.10.2008
Kommentare: 962
Roger Köppel

So Sarazzin veröffentlicht ein Buch, Titel vergessen und die BAZ erleidet einen leichten Rutsch auf die andere Seite von links..

Roger wird's freuen..

in_God_we_trust
Bild des Benutzers in_God_we_trust
Offline
Zuletzt online: 24.01.2016
Mitglied seit: 30.03.2009
Kommentare: 6'424
Roger Köppel

Zwei Schritte in die richtige Richtung!

Gruss
iGwt

"Es ist umsonst, dass ihr früh aufsteht und euch spät erst niedersetzt, um das Brot der Mühsal zu essen; denn der Herr gibt es den Seinen im Schlaf." ( Psalm 127:2 )

Frischling
Bild des Benutzers Frischling
Offline
Zuletzt online: 02.01.2012
Mitglied seit: 02.06.2009
Kommentare: 303
Roger Köppel

Für jemandem, dem Fakten egal sind sicher. Die rechtskonservative Scheinwelt muss ja irgendwie begründet werden, da wird die Realität ausgeblendet und die Faklten gebogen bis sie ins Weltbild passen.

in_God_we_trust
Bild des Benutzers in_God_we_trust
Offline
Zuletzt online: 24.01.2016
Mitglied seit: 30.03.2009
Kommentare: 6'424
Roger Köppel

Welches die Scheinwelt ist, ob die linke oder die rechte Sicht, kann man relativ schnell beantworten: Man muss sich nur fragen, wo die reale Macht ist. Die Macht ist - zum Glück - bei den Rechten. Wäre sie nämlich bei den Linken, wären wir schon lange im Chaos untergegangen. Beispiel ehem. Sovietunion.

Auch China würde keinen Aufschwung erleben, wenn die Macht in Wirklichkeit nicht bei den Rechten wäre. Auch in China ist der Kommunismus nur noch eine Scheinwelt.

Gruss
iGwt

"Es ist umsonst, dass ihr früh aufsteht und euch spät erst niedersetzt, um das Brot der Mühsal zu essen; denn der Herr gibt es den Seinen im Schlaf." ( Psalm 127:2 )

Merendil
Bild des Benutzers Merendil
Offline
Zuletzt online: 28.06.2011
Mitglied seit: 28.04.2009
Kommentare: 213
Roger Köppel

in_God_we_trust wrote:

Welches die Scheinwelt ist, ob die linke oder die rechte Sicht, kann man relativ schnell beantworten: Man muss sich nur fragen, wo die reale Macht ist. Die Macht ist - zum Glück - bei den Rechten. Wäre sie nämlich bei den Linken, wären wir schon lange im Chaos untergegangen. Beispiel ehem. Sovietunion.

Auch China würde keinen Aufschwung erleben, wenn die Macht in Wirklichkeit nicht bei den Rechten wäre. Auch in China ist der Kommunismus nur noch eine Scheinwelt.

Und wenn die SP jemals die wählerstärkste Partei wird, landen wir beim Kommunismus. Und dann geht die Schweiz unter. Natürlich :roll: Jetzt kommen dann sicher bald mal Wörter wie "linke Gutmenschen" etc. -.-^^

Frischling
Bild des Benutzers Frischling
Offline
Zuletzt online: 02.01.2012
Mitglied seit: 02.06.2009
Kommentare: 303
Roger Köppel

@in_God_we_trust

Die WeWo-SVP Schweiz wäre in etwa: (Kurzfassung)

Alle Schweizer sind Bauern, oder Banker, alles andere Existiert nicht mehr. Da ja die Bilateralen etc. nur ein Ausverkauf der Heimat sind.. Wir hätten keine Sozialversicherungen (das ist ja eh Kommunismus) mehr, d.h. arme Kranken würden wie in Drittweltländern ganz einfach verrecken. Die grenzen zum Ausland wären geschlossen (sonst kommen nur Kriminelle), wir müssten dann für jeden Auslandsbesuch ein Visum beantragen etc... Die Schweiz wäre wieder ein Auswanderungsland, da ja ausser in der Landwirtschaft und in einigen Banken die Steurschlupflöcher anbieten keine Arbeitsplätze mehr vorhanden sind. Umweltschutz (igitt wieder so Linkes für nichts) wäre ebenso abgeschafft, die Flüsse und Seen wären nur noch eine Kloake.

in_God_we_trust
Bild des Benutzers in_God_we_trust
Offline
Zuletzt online: 24.01.2016
Mitglied seit: 30.03.2009
Kommentare: 6'424
Roger Köppel

Frischling wrote:

Alle Schweizer sind Bauern, oder Banker, alles andere Existiert nicht mehr.

Wie erklärst Du Dir dann eine SVP Wählerschaft von 30%? (Bauern gibt es nur 5% und Banker etwa 2%.)

Sind für Dich diese 30% SVP Wähler nur Vollidioten? Dann wäre etwa jeder 3. Schweizer ein Vollidiot! Das Gegenteil ist wahr: Die SVP Wähler stehen mit beiden Beinen auf dem Boden. Ausser Bauern und Bankern sind es noch allgemein Unternehmer und Büetzer, die es mit harter Arbeit (und ohne zu meckern) auf einen grünen Zweig gebracht haben oder noch bringen werden.

Gruss
iGwt

"Es ist umsonst, dass ihr früh aufsteht und euch spät erst niedersetzt, um das Brot der Mühsal zu essen; denn der Herr gibt es den Seinen im Schlaf." ( Psalm 127:2 )

Frischling
Bild des Benutzers Frischling
Offline
Zuletzt online: 02.01.2012
Mitglied seit: 02.06.2009
Kommentare: 303
Roger Köppel

@in_God_we_trust

Nein sicher keine Idioten aber schizophren.....

Wie viele Deiner hart arbeitender Unternehmer und Bützer würden ohne den Staat überleben? Vermutlich wenige. Die ganze Bauwirtschaft könnte ohne den Staat nicht in dieser Form überleben. Da wird der Staat verteufelt, aber warum bewirbt sich dann der SVP-Bauunternehmer auf Staataufträge, warum nimmt der SVP-Handwerker solche Arbeiten an? Der Staat ist ja das schlimmste auf der Welt. Ich bin ein absoluter Gegner von Schwellen, 30’ger Zonen, Verkehrsberuhigungen usw.... Aber was muss ich sehen, die SVP-Hochburgen im Kanton ZH sind voll davon. Dieselben SVP-Hochburgen waren bei allen sozialpolitischen Abstimmungen in letzter Zeit auf der linken Seite. Dieselben Leute die hier SVP wählen, sind im Verhalten weiter Links als ich. Aber im Alltag bin ich dann für SVP-Wähler ein Gutmensch. Und ich kenne einige EX-SVP-Wähler die ihre Meinung geändert haben, seitdem sie in der Exportwirtschaft arbeiten. Denn eine Erfolgreiche SVP-Politik hätte ihren Arbeitsplatz vernichtet.

geldsammler
Bild des Benutzers geldsammler
Offline
Zuletzt online: 01.12.2011
Mitglied seit: 14.03.2010
Kommentare: 3'447
..

ja die svp...

man muss mich jetzt nicht falsch verstehen..

ich (war) mal ein blocherfan. somit auch von seinen anhängern..

seit blocherabgewählt wurde, und da wurde ich auch noch wütend, bin ich aber eher ein svp gegner.

denn mir gingen die augen erst nach der abwahl von blocher auf.

so ein kindisches verhalten, so verlogen, so unsympatisch wenn sie etwas erzwingen wollen, so brutal im umgehen mit dem eigenen volk, ganu unter dem motto, nach mir kommt nichts mehr. mir scheint die svp so langsam aber sicher, einer mafia verkommen.

und wenn es heute nach mir gehen würde, müsste man die svp in der politik aus dem verkehr ziehen.

tja, so krass kann sich eine positive meinung eines schweizerbürgers in eine negative meinung wandeln.

Doomsayers негативний вплив моєї середовищі!

in_God_we_trust
Bild des Benutzers in_God_we_trust
Offline
Zuletzt online: 24.01.2016
Mitglied seit: 30.03.2009
Kommentare: 6'424
Roger Köppel

Ramschpapierhaendler wrote:

Gegenfrage: sind für dich die etwa 70% Nicht-SVP-Wähler alles Vollidioten? Wink

Nein, aber noch nicht von der Wahrheit erleuchtet. Lol

Spass beiseite. Vergraben wir das Kriegsbeil! Ich attestiere beiden SP und SVP und allen andern, dass sie sich mehrheitlich für das Wohl der Schweiz einsetzen. Heute hab ich einen guten Tag, darum gebe ich auch mal was aus.

Und so schlecht geht es uns ja nicht, Gott sei Dank. Smile

Gruss
iGwt

"Es ist umsonst, dass ihr früh aufsteht und euch spät erst niedersetzt, um das Brot der Mühsal zu essen; denn der Herr gibt es den Seinen im Schlaf." ( Psalm 127:2 )

geldsammler
Bild des Benutzers geldsammler
Offline
Zuletzt online: 01.12.2011
Mitglied seit: 14.03.2010
Kommentare: 3'447
Re: ..

geldsammler wrote:

ja die svp...

man muss mich jetzt nicht falsch verstehen..

ich (war) mal ein blocherfain. somit auch von seinen anhängern..

seit blocher abgewählt wurde, und da wurde ich auch noch wütend, bin ich aber eher ein svp gegner.

denn mir gingen die augen erst nach der abwahl von blocher auf.

so ein kindisches verhalten, so verlogen, so unsympatisch wenn sie etwas erzwingen wollen, so brutal im umgehen mit dem eigenen volk, ganu unter dem motto, nach mir kommt nichts mehr. mir scheint die svp so langsam aber sicher, einer mafia verkommen.

und wenn es heute nach mir gehen würde, müsste man die svp in der politik aus dem verkehr ziehen.

tja, so krass kann sich eine positive meinung eines schweizerbürgers in eine negative meinung wandeln.

Doomsayers негативний вплив моєї середовищі!

in_God_we_trust
Bild des Benutzers in_God_we_trust
Offline
Zuletzt online: 24.01.2016
Mitglied seit: 30.03.2009
Kommentare: 6'424
Re: ..

geldsammler wrote:

ich (war) mal ein blocherfain. somit auch von seinen anhängern..

Ich bin kein Blocherfan, sondern ein Gottfan, wenn Du so willst.

War auch mal SP Fan. Deshalb weiss ich heute, dass SP'ler denken, man muss senil sein um SVP zu wählen. Heute wähle ich SVP und denke mir: "Jugend ist eine Krankheit, die von Tag zu Tag besser wird!".

Gruss
iGwt

"Es ist umsonst, dass ihr früh aufsteht und euch spät erst niedersetzt, um das Brot der Mühsal zu essen; denn der Herr gibt es den Seinen im Schlaf." ( Psalm 127:2 )

Seiten