Steueroptimierung, ganz legal?

2 posts / 0 new
Letzter Beitrag
Hans
Bild des Benutzers Hans
Offline
Zuletzt online: 23.06.2017
Mitglied seit: 22.05.2006
Kommentare: 1'999
Steueroptimierung, ganz legal?

Auszug:

>>Jaquet und seine Frau fielen in der Nachbarschaft am Männedörfler Hügel durch Luxusautos mit liechtensteinischen Nummernschildern auf. «Wir fragten uns, ob die Familie hier lebt und pro forma im Ausland registriert ist», sagt ein Männedörfler.

Als CS-Trust-Chef habe Olivier Jaquet mit Bonus bis 1,5 Millionen im Jahr verdient, sagt ein

Ex-CS-Manager. Wenn man davon ausgeht, dass er bei Clariden Leu deutlich mehr verdient, liegt eine Steuerersparnis von mehreren Hunderttausend Franken im Jahr drin.<<

http://www.sonntagszeitung.ch/home/artikel-detailseite/?newsid=192351

Scheint in diesem Fall so, dass die zuständigen Behörden einfach wegschauen Sad

stones.
Bild des Benutzers stones.
Offline
Zuletzt online: 29.12.2011
Mitglied seit: 02.04.2010
Kommentare: 207
Steueroptimierung, ganz legal?

Als Bürger sei die Frage erlaubt, ob dieser Jaquet evtl. ein Betrüger ist? Wohnt fürstlich in der Schweiz und zahlt die Steuern dem Fürst. Für mich ist es Betrug und damit ist er als Spitzenbanker untragbar. Einer der Privat Geld hinterzieht macht das auch für seine Kunden und für's Geschäft. Natürlich für einen Spitzenlohn und einen coolen Bonus.

Anklage von Männedorf ist wohl fällig?

PS: Auch der neue Maronichef der UBS ist untragbar. Wenn einer wartet bis in den Zeitungen von dubiosen VR Mandaten die Rede ist, dann von diesen Aemtchen zurücktritt und meint, er könne jetzt weissgewaschen als UBS Gott auftreten,dann sitzt er wohl im falschen Film....

Unsere Banken verspielen den letzten Kredit. Wahrschein muss man mal eine hopps gehen lassen...?

Cheers

stones