Vulkanausbrüche auf Island...

23 Kommentare / 0 neu
15.04.2010 18:41
#1
Bild des Benutzers tukaka
Offline
Kommentare: 272
Vulkanausbrüche auf Island...

Habe mir auf Grund der vulkanischen Aktivität auf Island und der daraus resultierenden Aschewolke überlegt, welche Folgen dies für die Märkte haben könnte. Bisher ist ja erst der "kleine" Eyjafjallajökull ausgebrochen. Nicht auszudenken, was passieren kann, sollte der Vulkan Katla ausbrechen (siehe Bericht NZZ)

http://www.nzz.ch/nachrichten/kultur/literatur_und_kunst/island_vulkan_1...

Die heutige Schliessung der Lufträume in Grossbritannien und weiter Teile Nordeuropas, werden sicher ihre Folgen haben, insbesondere wenn die Aktivität länger andauern sollte.

Noch wichtiger ist die Frage, wie stark die Aschewolke das Klima beeinflussen kann. Sollten wirklich Ernteausfälle drohen, wie dies in der Geschichte nach grossen Vulkanausbrüchen bereits vorgekommen ist, würden die Nahrungmittelpreise vermutlich explodieren. Wer also ein Fan vom Zocken mit Nahrungmitteln ist, könnte die aktuelle Lage für einen Einstieg nutzen. (Ich gehöre übrigens nicht zu diesen Fans!)

Aufklappen
Wenn Freiheit überhaupt etwas bedeutet, dann das Recht, anderen Leuten das zu sagen, was sie nicht hören wollen.

George Orwell
29.08.2014 11:45
Bild des Benutzers Elias
Offline
Kommentare: 16250
Der Bardarbunga-Vulkan ist ausgebrochen

Der lange angekündigte Ausbruch des Vulkans in Island ist erfolgt. Allerdings gab es keine explosive Eruption, deren Asche den Flugverkehr gefährden könnte. Alarmstufe Rot gilt trotzdem.

http://www.20min.ch/ausland/news/story/Der-Bardarbunga-Vulkan-ist-ausgeb...

 

----

Der Weise gewinnt mehr Vorteile durch seine Feinde als der Dummkopf durch seine Freunde.
Benjamin Franklin

13.10.2011 16:17
Bild des Benutzers tukaka
Offline
Kommentare: 272
Re: Folgen des Vulkanausbruchs auf Island...

tukaka wrote:

Habe mir auf Grund der vulkanischen Aktivität auf Island und der daraus resultierenden Aschewolke überlegt, welche Folgen dies für die Märkte haben könnte. Bisher ist ja erst der "kleine" Eyjafjallajökull ausgebrochen. Nicht auszudenken, was passieren kann, sollte der Vulkan Katla ausbrechen (siehe Bericht NZZ)

http://www.nzz.ch/nachrichten/kultur/literatur_und_kunst/island_vulkan_1...

Die heutige Schliessung der Lufträume in Grossbritannien und weiter Teile Nordeuropas, werden sicher ihre Folgen haben, insbesondere wenn die Aktivität länger andauern sollte.

Wird es Zeit Fluggesellschaft zu shorten? Wink

http://www.nzz.ch/nachrichten/panorama/vulkan_katla_1.12971732.html

Wenn Freiheit überhaupt etwas bedeutet, dann das Recht, anderen Leuten das zu sagen, was sie nicht hören wollen.

George Orwell

21.04.2010 15:17
Bild des Benutzers Elias
Offline
Kommentare: 16250
Vulkanausbrüche auf Island...

Quote:

Droht ein isländisches Pompeji?

Die Zusammensetzung des Magma am Eyjafjalla verändert sich – in eine unangenehme Richtung: Das Magma könnte zum Sprengstoff werden und einen apokalyptischen Ausbruch verursachen.

..

..

Für den Fall, dass das Magma weiterhin silikathaltiger wird oder die saure Magmareservoire des benachbarten Katla angreift, muss man gemäss Ulmer mit dem ultimativen Horrorszenario rechnen: Der plinianischen Eruption.

http://www.20min.ch/news/dossier/vulkan/story/Droht-ein-islaendisches-Po...

----

Der Weise gewinnt mehr Vorteile durch seine Feinde als der Dummkopf durch seine Freunde.
Benjamin Franklin

21.04.2010 09:37
Bild des Benutzers Elias
Offline
Kommentare: 16250
Staaatshilfen

Die SBB ist Systemrelevant. Wer erinnert sich noch an den 22. Juni 2005?

Die Stromversorgung ebenfalls. Sehr interessant zu sehen, was alles unternommen werden muss, damit der Strom so reibungslos fliesst, wie er es tut. Ohne Strom läuft nicht mal die Ölheizung. Wer erinnert sich noch an den Stromausfall am 28. September 2003?

Solange man nicht davon betroffen ist oder die mittelbaren und unmittelbaren Abhängigkeiten nicht erkennt, ist man immer gegen die Staatshilfen.

Empathie.....

----

Der Weise gewinnt mehr Vorteile durch seine Feinde als der Dummkopf durch seine Freunde.
Benjamin Franklin

19.04.2010 19:27
Bild des Benutzers Stillhalter
Offline
Kommentare: 150
Vulkanausbrüche auf Island...

Gerade auf tagesanzeiger.ch gelesen:

Quote:

Bereits wird der Ruf nach Staatshilfe laut. Muss die öffentliche Hand nun nach den Banken auch noch die Fluggesellschaften retten?

auch noch die Fluggesellschaften retten? Die Frage, ob der Staat unterstützen kann und sollte, ist zumindest zu stellen. Denn ausserhalb der direkt betroffenen Kreise haben nur wenige verstanden, wie dramatisch die Situation ist. Das scheint auch für die Politik zu gelten.

http://www.tagesanzeiger.ch/news/standard/Nur-wenige-haben-verstanden-wie-dramatisch-die-Lage-ist/story/15469052

Da sieht man doch schön welche Auswirkung gewisse Finanzspritzen doch haben. Nun werden wir künftig wohl immer wieder Opfer finden, welche auf solche Gelder angewiesen sein werden. Nicht, dass ich bestreiten würde, dass die Fluggesellschaften extrem unter diesem Vulkanausbruch leiden müssen, sondern es geht mehr darum, dass sich dadurch wohl eine gewisse Mode entwickeln wird. Zumal die Fluggesellschaften ebenfalls 'systemrelevant' sind und zusätzlich bedeutend weniger Schuld an dieser Misere haben, als die Banken an der ihren.

Mir fallen noch ganz viele Firmen und Branchen ein, welche systemrelevant sind Lol Wäre doch ein toller Slogan für die SBB: "Ich bin auch systemrelevant" - Damit hätten auch sie ebenfalls recht Wink Mal schauen wo dies enden wird.

17.04.2010 21:59
Bild des Benutzers CuriousMe
Offline
Kommentare: 746
Vulkanausbrüche auf Island...

da ich (noch) cash hab, wart ich mal den montag und/oder dienstag ab. falls dieser Eyjafjallajökull noch weiter 'ejakuliert' wird dies schwerwiegende wirtschaftliche (und entsprechend auch börsentechnische) folgen haben!

krass was so ein 'rülpser' der natur anrichten kann - dies auch als erinnerung an uns homosapiens dass wir halt eigentlich nicht viel mehr als ein muggeschiss sind, auch wenn wir uns überproportional aufspielen und generell behaupten, die welt zu 'beherrschen' :!:

edit: aber solange wir uns lediglich über puts und calls sorgen, ist die welt wohl noch in ordnung :roll:

what's up!

17.04.2010 21:24
Bild des Benutzers omega
omega
Vulkanausbrüche auf Island...

Ramschpapierhaendler wrote:

fritz wrote:
omega wrote:
wie wäre es mit Puts von Fluggesellschaften ?

Würde ich machen, wenn ich Kohle hätte. Das Risiko ist dabei eher klein und die Chancen gross, ich glaube nicht, dass jetzt ein Titel einer Fluggesellschaft massiv steigen wird.

Gruss

fritz

Oder Reedereien und Schifffahrtsgesellschaften callen.

Ich hätte SBB Calls en masse gekauft! :mrgreen:

16.04.2010 14:14
Bild des Benutzers Murthag
Offline
Kommentare: 109
Vulkanausbrüche auf Island...

Elias wrote:

Interessant:

Quote:

Die Angst vor dem grossen Nachbarn

Die Isländer reagieren gelassen auf die Eruption am Eyjafjalla-Gletscher. Mehr Sorgen bereitet ihnen ein nahe gelegener Vulkan – sein Ausbruch ist überfällig

Ein Ausbruch folgte dem anderen

Und doch sind die Experten besorgt: Denn ganz in der Nähe des Eyjafjalla-Gletschers befindet sich ein Vulkan von weit grösserem Kaliber: der Katla. Noch schlummert er tief unter dem Eis des Myrdals-Gletschers, und es gibt keine Anzeichen für ein Erwachen. Der Geologe Pall Einarsson aber verwies in der Zeitung «Morgunbladid» darauf, dass auf die drei historisch belegten Ausbrüche des Eyjafjalla 920, 1612 und 1821-23 stets eine Eruption des Katla folgte. Der überaus aktive Vulkan spie in der Vergangenheit alle 40 bis 80 Jahre Feuer. Letztmals war dies 1918 der Fall – der Katla wäre also überfällig.

http://www.20min.ch/news/kreuz_und_quer/story/Die-Angst-vor-dem-grossen-...

Hab ich auch bei verschiedenen Seiten gelesen...

Chemie Callen

Fluggesselschaften putten I-m so happy

Das wäre mal was andere, ein Sommer ohne Sonne =o

16.04.2010 14:02
Bild des Benutzers CrashGuru
Offline
Kommentare: 2261
Vulkanausbrüche auf Island...

Oder Chemie callen. Es gibt sicher bald ein Mittel gegen Staublungen.... evtl. wird das dann von der WHO als Pandemie geoutet. Aber hallo, dann gehen die Titel aber ab LolLol

16.04.2010 13:58
Bild des Benutzers Elias
Offline
Kommentare: 16250
Vulkanausbrüche auf Island...

Interessant:

Quote:

Die Angst vor dem grossen Nachbarn

Die Isländer reagieren gelassen auf die Eruption am Eyjafjalla-Gletscher. Mehr Sorgen bereitet ihnen ein nahe gelegener Vulkan – sein Ausbruch ist überfällig

Ein Ausbruch folgte dem anderen

Und doch sind die Experten besorgt: Denn ganz in der Nähe des Eyjafjalla-Gletschers befindet sich ein Vulkan von weit grösserem Kaliber: der Katla. Noch schlummert er tief unter dem Eis des Myrdals-Gletschers, und es gibt keine Anzeichen für ein Erwachen. Der Geologe Pall Einarsson aber verwies in der Zeitung «Morgunbladid» darauf, dass auf die drei historisch belegten Ausbrüche des Eyjafjalla 920, 1612 und 1821-23 stets eine Eruption des Katla folgte. Der überaus aktive Vulkan spie in der Vergangenheit alle 40 bis 80 Jahre Feuer. Letztmals war dies 1918 der Fall – der Katla wäre also überfällig.

http://www.20min.ch/news/kreuz_und_quer/story/Die-Angst-vor-dem-grossen-...

Quote:

Isländische Schadenfreude

Über die möglichen Folgen eines Katla-Ausbruchs wollen die Experten nicht spekulieren. Man beobachte die Lage sehr genau, sagte der Geologe Einarsson. In der Bevölkerung des nach dem Kollaps des aufgeblähten Bankensystems von der Krise schwer gebeutelten Landes macht sich derweil Schadenfreude breit – vor allem weil ausgerechnet Grossbritannien und die Niederlande besonders stark von der Aschenwolke und ihren Folgen für den Luftverkehr betroffen sind.

Sie hatten von Island eine Entschädigung von 3,9 Milliarden Euro verlangt für die Pleite der Bank Icesave. Der entsprechende Vertrag wurde jedoch Anfang März in der ersten Volksabstimmung in der Geschichte des Landes mit über 90 Prozent Nein wuchtig abgelehnt. Nun kursiert auf Island ein bissiger Witz: «Was fällt euch ein, uns Asche (auf englisch Ash) zu schicken? Wir wollten Cash!» schimpfen die Engländer. Die Antwort der Isländer: «Oh, tut uns leid, aber in unserem Alphabet gibt es kein C.»

----

Der Weise gewinnt mehr Vorteile durch seine Feinde als der Dummkopf durch seine Freunde.
Benjamin Franklin

16.04.2010 12:48
Bild des Benutzers fritz.
Offline
Kommentare: 5319
Vulkanausbrüche auf Island...

omega wrote:

wie wäre es mit Puts von Fluggesellschaften ?

Würde ich machen, wenn ich Kohle hätte. Das Risiko ist dabei eher klein und die Chancen gross, ich glaube nicht, dass jetzt ein Titel einer Fluggesellschaft massiv steigen wird.

Gruss

fritz

16.04.2010 12:26
Bild des Benutzers Murthag
Offline
Kommentare: 109
Vulkanausbrüche auf Island...

http://www.derbund.ch/panorama/vermischtes/Gibt-es-nun-ein-Jahr-ohne-Som...

hmm wen das echt nur n Vorbote war wie der meint...Put ich ma schön die Fluggesselschaften wen Vorzeichen eines Ausbruchs kommen Biggrin

16.04.2010 11:16
Bild des Benutzers Pesche
Offline
Kommentare: 1768
Vulkanausbrüche auf Island...

ACHTUNG:

Wegen dem Aschenstaub werden Solarkollektoren und Zellen verstauben. Dadurch wird der Oeko-Strom teurer mit all den Folgen für das Bezin. Zudem muss die Chemie riesige Mengen von Putzmittel bereit stellen.

Die USA fragen sich ob der Vulkanausbruch ein Teroranschlag war. Island soll zum Schurkenstaat erklährt werden.

Die Banken von Island nehmen kein Papiergeld mehr an..

Obama will Streichhölzer weltweit verbieten. Dadurch sollen keine weitere Vulkane mehr angezündet werden können.

Geld stinkt, aber ich liebe den Geschmack

16.04.2010 11:02
Bild des Benutzers fritz.
Offline
Kommentare: 5319
Vulkanausbrüche auf Island...

Beim Ausbruch des Tambora ist ein ganzer Sommer ausgeblieben, das war 1815, die jüngeren unter euch werden sich kaum daran erinnern...

Pinatubo war da nur ein Furz dagegen.

Gruss

fritz

16.04.2010 08:01
Bild des Benutzers scaphilo
Offline
Kommentare: 701
Vulkanausbrüche auf Island...

Der Artikel ist doch fast ein Monat alt, ist denn bis jetzt noch was passiert?

@edit: Das hat wohl etwas gedauert bis es in Frankfurt angekommen ist ... http://www.spiegel.de/reise/aktuell/0,1518,689309,00.html

15.04.2010 21:32
Bild des Benutzers boersenspiel
Offline
Kommentare: 1332
Vulkanausbrüche auf Island...

Vielleicht sind auch Versicherungen in grösserem Stil davon betroffen? :roll:

15.04.2010 19:32
Bild des Benutzers tukaka
Offline
Kommentare: 272
Re: Folgen des Vulkanausbruchs auf Island...

weico wrote:

Nur jetzt ,wegen dieses kleinen Ausbruchs (medial ein sehr grosser..), gleich auf "explodierende Nahrungsmittelpreise" zu setzten,ist wohl einwenig übertrieben Lol

weico

Überteibungen an der Börse sind zur Zeit doch was ganz normales Wink

Da kann man schon mal auf solche Ideen kommen! Lol

Wenn Freiheit überhaupt etwas bedeutet, dann das Recht, anderen Leuten das zu sagen, was sie nicht hören wollen.

George Orwell

15.04.2010 19:27
Bild des Benutzers tukaka
Offline
Kommentare: 272
Vulkanausbrüche auf Island...

omega wrote:

wie wäre es mit Puts von Fluggesellschaften ?

gute idee Wink

Wenn Freiheit überhaupt etwas bedeutet, dann das Recht, anderen Leuten das zu sagen, was sie nicht hören wollen.

George Orwell

15.04.2010 19:26
Bild des Benutzers omega
omega
Vulkanausbrüche auf Island...

wie wäre es mit Puts von Fluggesellschaften ?

15.04.2010 19:24
Bild des Benutzers weico
Offline
Kommentare: 4550
Re: Folgen des Vulkanausbruchs auf Island...

tukaka wrote:

Und du sagst grosse Vulkanausbrüche können keinen Einfluss auf die Märkte haben?

Nein ,sag(te) ich nicht.

Ich kenn auch die Auswirkungen eines Krakatau usw... :oops:

Nur jetzt ,wegen dieses kleinen Ausbruchs (medial ein sehr grosser..), gleich auf "explodierende Nahrungsmittelpreise" zu setzten,ist wohl einwenig übertrieben Lol

P.S...aber sichelich ist auch eine mögliche Eiszeit natürlich nie ausgeschlossen... :oops:

weico

15.04.2010 19:14
Bild des Benutzers tukaka
Offline
Kommentare: 272
Re: Folgen des Vulkanausbruchs auf Island...

weico wrote:

tukaka wrote:
Noch wichtiger ist die Frage, wie stark die Aschewolke das Klima beeinflussen kann. Sollten wirklich Ernteausfälle drohen, wie dies in der Geschichte nach grossen Vulkanausbrüchen bereits vorgekommen ist, würden die Nahrungmittelpreise vermutlich explodieren.

Vergiss es.

Nicht mal ein wirklich grosser Ausbruch ,im Style eiens Pinatubo,hatte grosse Auswirkungen auf Nahrungsmittelpreise. Lol

weico

Geht dein Geschichtsverständnis nur zurück bis 1991? Wink Pinatubo war der grösste im 20 Jhdt, es gab schon wesentlich grössere!

Lies mal hier was in Island und der Welt 1783 und in den folgenden Jahren passiert ist:

http://de.wikipedia.org/wiki/Laki-Krater

Quote:

Der Ausbruch der Vulkanspalte der Lakagígar (dt. Lakikrater) begann am 8. Juni 1783. Die Eruption hielt bis zum Jahr 1784 an und gilt heute als eine der größten in historischer Zeit dokumentierten Vulkaneruptionen. Geschätzte 12 km³ Lava und vulkanische Asche wurden ausgestoßen. Die Vulkaneruption verwüstete einen erheblichen Teil des südlichen Island und hatte Auswirkungen in allererster Linie auf Island, aber auch auf das gesamte globale Klima. Wegen des dadurch hervorgerufenen vulkanischen Winters kam es zu Missernten und Massensterben.

Und du sagst grosse Vulkanausbrüche können keinen Einfluss auf die Märkte haben?

Hier noch ein Artikel zum Vulkanischen Winter Wink

http://de.wikipedia.org/wiki/Vulkanischer_Winter

Wenn Freiheit überhaupt etwas bedeutet, dann das Recht, anderen Leuten das zu sagen, was sie nicht hören wollen.

George Orwell

15.04.2010 19:02
Bild des Benutzers weico
Offline
Kommentare: 4550
Re: Folgen des Vulkanausbruchs auf Island...

tukaka wrote:

Noch wichtiger ist die Frage, wie stark die Aschewolke das Klima beeinflussen kann. Sollten wirklich Ernteausfälle drohen, wie dies in der Geschichte nach grossen Vulkanausbrüchen bereits vorgekommen ist, würden die Nahrungmittelpreise vermutlich explodieren.

Vergiss es.

Nicht mal ein wirklich grosser Ausbruch ,im Style eines Pinatubo,hatte damals grosse Auswirkungen auf Nahrungsmittelpreise. Lol

weico