Wer finanziert den Staat?

7 Kommentare / 0 neu
20.08.2007 16:01
#1
Bild des Benutzers tradingvalue
Offline
Kommentare: 539
Wer finanziert den Staat?

Interessante Studie von economie-suisse, obwohl mich das Resultat nicht sehr verwundert, dass es vor allem die Unternehmen sind..

Hier der direkte Link:

http://www.economiesuisse.ch/web/de/PDF%20Download%20Files/medienmappe_u...

Aufklappen
26.08.2007 21:50
Bild des Benutzers tradingvalue
Offline
Kommentare: 539
Wer finanziert den Staat?

@Fine-Tuner:

Ich finde sicherlich, dass wir eine massive Erleichterung des Steuerverfahrens brauchen... Dabei können wir massive administrative Kosten vermeiden (denke sogar mehr als 50% der Beamten)... Ob das wirklich mit der "Easy Flat Tax" lösbar ist (besonders Problem Steuergerechtigkeit-Steuereffizienz) ist fraglich und kann ich aufgrund nicht vorliegender exakter Beschreibung dieser Methode nicht beurteilen.

Dass wegen den Unternehmen hast Du sehr gut bemerkt... Die economie suisse hat das unseriös verfolgt, und den Ursprung dieser Gewinn-Steuer aus den Augen verloren (oder nicht betrachten wollen). Kann Deine Feststellungen selbstverständlich unterstreichen!!

Abend!

26.08.2007 18:48
Bild des Benutzers Fine-Tuner
Offline
Kommentare: 886
Wer finanziert den Staat?

Ich begrüsse grundsätzlich die Flat-Rate Idee.

Kommt natürlich auf die detaillierte Verordnung an.

Ich hoffe, dass damit 50% der Steuerbeamten eingespart

werden können.

Dass die Unternehmen per se die Finanzierer der Nation sind

ist natürlich ein Trugschluss. Ich finde es traurig,

dass die Ecosuisse uns für so dumm verkaufen will.

Zeigt mir einmal mehr, dass diese Herren das gemeine Volk,

für völlig verblöded halten. Krasse Aroganz von Leuten,

die sich einbilden, die Elite dieser Nation zu sein.

Wenn schon, dann sind es die Eigentümer dieser Unternhemen,

also die Aktionäre, die den Staat finanzieren,

denn die Steuern gehen ihnen als Gewinne ab!!!!!

Bezüglich MWST möchte ich meinen Vorredner unterstützen.

Es ist eine Schande, dass man für die Bewätligung seiner Steuererklärung irgendwelche Steuerheinis engagieren muss,

damit man sicher nicht kriminell wird.

Wenn nur noch ein paar das System nachvollziehen können,

ist etwas am System faul. Punto.

ae

21.08.2007 07:44
Bild des Benutzers tradingvalue
Offline
Kommentare: 539
Flat Tax

Gemäss Economie Suisse Verbandspräsident G. Bührer sei eine Einheitssteuer auf Bundesebene mit zwei Tarifsätzen für alle besser... So würden mit Wegfall der bereits angesprochenen Progression in erster Linie zwar die Reichen profitieren, aber endgültig käme die Reform der gesamten Bevölkerung zu Gute. Vor allem durch den Zuzug von vermögenden Ausländern würde das Steueraufkommen steigen... (Quelle: cash daily, 21.08.07)

21.08.2007 07:19
Bild des Benutzers tradingvalue
Offline
Kommentare: 539
Wer finanziert den Staat?

buoi wrote:

tradingvalue wrote:

Auch sehr interessant finde ich die Feststellung, dass die CH angeblich keine "unsozialen" Steuern kennt.. Selbst nicht die MWST.. Ich glaube, da sind viele Leute anderer Meinung, aber ökonomisch gesehen, ist es ein Fact.

Dann sieht man also ein, das es keine weiteren Steuergeschenke an die gut Situierten nötigt sind.

Ökonomie ist leider keine exakte Wissenschaft, darum ist das Wort Fact in diesem Zusammenhang auch nicht angebracht.

Ja, der Bericht spricht davon, dass die "Gutbetuchten" aufgrund der progressiven Steuer ja bereits einen höheren Prozentsatz (und der höheren Steuer bei gleichem Prozentsatz) zahlen würden.. Weiter spricht die Studie davon, dass die sozialen Unterschichten nicht negativ betroffen wären, was bisher ja immer von diversen Kreisen gesagt wurde, da sie angeblich eine "sehr minime, aber gerechte" Steuer zahlen müssten...

Wo ich aber bezüglich dieser Sache sicherlich noch Potenzial sehen würde, sind sicherlich die Administrativen Kosten.. Der Aufwand für das Ausfüllen der Steuererklärung wird heutzutage von vielen als mühsam und zeitraubend quotiert, und diesbezüglich könnte man nicht nur den Steuerpflichtigen, sondern auch beim Aufwand des Staates viel Geld sparen...

20.08.2007 23:56
Bild des Benutzers buoi
Offline
Kommentare: 21
Wer finanziert den Staat?

tradingvalue wrote:

Auch sehr interessant finde ich die Feststellung, dass die CH angeblich keine "unsozialen" Steuern kennt.. Selbst nicht die MWST.. Ich glaube, da sind viele Leute anderer Meinung, aber ökonomisch gesehen, ist es ein Fact.

Dann sieht man also ein, das es keine weiteren Steuergeschenke an die gut Situierten nötigt sind.

Ökonomie ist leider keine exakte Wissenschaft, darum ist das Wort Fact in diesem Zusammenhang auch nicht angebracht.

20.08.2007 16:13
Bild des Benutzers tradingvalue
Offline
Kommentare: 539
Wer finanziert den Staat?

"So finanzieren die Unternehmen die öffentlichen Sozialversicherungen zu 31%. Sie leisten damit neben dem Mittelstand den grössten Beitrag zum schweizerischen Sozialstaat" (Quelle: economiesuisse)

Natürlich leisten aufgrund der sehr progressiven Steuer auf Bundesebene auch die oberen Schichten viel zur Finanzierung des Staates...

Auch sehr interessant finde ich die Feststellung, dass die CH angeblich keine "unsozialen" Steuern kennt.. Selbst nicht die MWST.. Ich glaube, da sind viele Leute anderer Meinung, aber ökonomisch gesehen, ist es ein Fact.

Weiter natürlich ist das Ausland sehr wichtig.. Finanzplatz CH, Tourismus, etc.. --> weshalb haben wir wohl ein sehr hohes BNE?? Faktoreinkommen vom Ausland? (man siehe VGR: http://www.bfs.admin.ch/bfs/portal/de/index/themen/volkswirtschaft/volks...)