Wie real war der amerikanische Wohlstand?

4 Kommentare / 0 neu
28.01.2008 17:32
#1
Bild des Benutzers duke
Offline
Kommentare: 693
Wie real war der amerikanische Wohlstand?
Gruss duke
14.03.2008 11:40
Bild des Benutzers Fortuna
Offline
Kommentare: 229
Wie real war der amerikanische Wohlstand?

Da hat wohl eher die Liquiditätsprüfung versagt...

Der Hauptwert des Geldes besteht in der Tatsache, daß man in einer Welt lebt, in der es überbewertet wird.

29.02.2008 12:57
Bild des Benutzers ecoego.
Offline
Kommentare: 466
Bananenrepubliken everywhere...

Impressive, welterschuetterndes statement in obigem Artikel:

Quote:

...ihren Lebensstandard zu erhöhen, weil sie ihre Frauen auch arbeiten geschickt haben und mehr Stunden gearbeitet haben, und sich schließlich auch stark verschuldet haben...

So what s the difference mit den anderen Oecd Laendern? Doppelverdiener, workaholics, Haeusle belasten bis die Balken krachen, Ferienwohnung, Auto leasen, Einrichtung auf Pump, Kleinkredite - eine US Erfindung und specialty? What world is this author living in?

Der einzige Unterschied ist die Dimension und dass die USA einen accelerierteren Appetit auf Risiko, auf boom-bust haben, eine auch erfrischende what-the-heck-we-will-pull-through mentality. Inflation/Forex als Abschreiber von Schulden? Wie ueberall. Short memories?

Und so lang der Rest der Welt anscheinend so dumm ist diese "Bananenrepublik" zu finanzieren - who s fault is it anyway?

bye

Pers Meinung, e & o moeglich

06.02.2008 18:53
Bild des Benutzers weico
Offline
Kommentare: 4550
Wie real war der amerikanische Wohlstand?

Wie "Real" der Wohlstand für viele Leute noch ist,kann man heute in der Rundschau sehen..

http://www.sf.tv/sf1/rundschau/index.php

Alls Einstimmung auf die Rundschau passt vielleicht Bill Bonner's neuster Artikel von der Bananenrepublik .. :oops:

http://tinyurl.com/3c3ufc

weico