Windpark Honegg

3 posts / 0 new
Letzter Beitrag
waspch
Bild des Benutzers waspch
Offline
Zuletzt online: 20.10.2020
Mitglied seit: 29.07.2008
Kommentare: 901
Windpark Honegg

Seit heute ist es klar, es sie werden gebaut - Windkraftwerke ! Und das überall mit viel Rückenwind von Politik und Staat.

Man kann sich vorstellen, dass Eigenheimbesitzer welche nahe an den Winkraftprojekten wohnen, nicht gerade begeistert sind.
Wie in einer Bananenrebuplik werden Einsprüche aufgrund übergeordneten Interessens abgewiesen.

In einen Rechtsstaat würde ich ja erwarten dass wenigstens ein Mindestabstand von 1500 m eingehalten wird (internationale Norm).
Mit nichten, es wird keine Rücksicht genommen, geplant, Einsprüche abgewiesen und gebaut.

Für einmal sind die Bewohner in idyllischen Landschaften dran - Energie ist wichtiger als Landschaftsschutz.

Nun wird die ganze Schweizer Landschaft verschandelt, nicht nur ein paar Landstriche.

Ich frage mich wirklich ob es nicht besser wäre, Windkraftprks in unbesiedelten Gebieten zu bauen, zb. in den Alpen.
Von mir aus können sie auch Hausdächer auf bestehenden Immobilien mieten und da ihre Solarpanels installieren.

Es gibt sicher Alternativen.
So aber habe ich das Gefühl dass die Falschen am falschen Platz zur falschen Zeit alles falsch machen.

Elias
Bild des Benutzers Elias
Offline
Zuletzt online: 22.10.2020
Mitglied seit: 02.10.2006
Kommentare: 17'645
Testanlage «vertikale Windturbine»

Die vertikale Windturbine des Schweizer Erfinders Patrick Richter will die Nachteile der Windkraft aushebeln: Seine zertifizierte Version soll deutlicher leiser sein als konventionelle Windturbinen und auch Vögel nicht gefährden.

https://www.srf.ch/play/tv/schweiz-aktuell/video/testanlage-vertikale-wi...

 

Innovationen für eine klimaneutrale Schweiz: Schweiz aktuell berichtet über Windturbinen von und neuste Forschung zur Windenergie an der , beides swisscleantech Mitglieder.

https://twitter.com/hsr_rapperswil?lang=de

 

 

 

----

Der Weise gewinnt mehr Vorteile durch seine Feinde als der Dummkopf durch seine Freunde.
Benjamin Franklin

waspch
Bild des Benutzers waspch
Offline
Zuletzt online: 20.10.2020
Mitglied seit: 29.07.2008
Kommentare: 901
Windpark Honegg

Die Appenzeller Wind AG versucht nun mit freundlicher Unterstützung der Innerrhodischen Politik ein 250m hoher Windpark in der Enklave Oberegg zu projektieren.

In Appenzell selber würde das Projekt natürlich nie und nimmer durchkommen, da Lärm und Landschaftsbild stört und die Lebensqualität erheblich beeinträchtigt wird.

Darum wurden nun die Projekte in der Nähe der Innerrhödler gebodigt.

Man plant nun den Windpark in der Enklave Oberegg zu bauen, in eines der schönsten Naturgebiete der Schweiz.
Mit quasi demokratischen Mitteln kann nun die Mehrheit bestimmen wo der Windpark gebaut wird (entweder vor Deiner Haustüre oder bei der Minderheit in der Enklave Oberegg).

Tja, so funktioniert Demokratie: Die Scheisse trifft immer die Minderheit.

Man muss wissen dass die Enklave nur ein paar Kilometer gross ist und von SG und AR umgeben ist.

Wenn man sich ein wenig umhört entfacht dieses Projekt ein Fächenbrand an Emotinen und unter dem Strich kann man die Platzierung des Projektes durchaus als Kriegerklärung deuten.

Meiner Meinung nach ist es schon eine Riesenschweinerei, dass das Projekt in die Enklave ausgelagert wird.
Scheinbar möchten sich einige Projektinitianten grosse Kasse machen auf Kosten der Lebensqualität der hiessigen Bevölkerung.

Wo das grosse Geld lockt, sind Schmierfinken und Korruption nicht weit, das ist klar.

Wie auch immer, die Politiker in Appenzell Innerrhoden sollte sich ganz genau überlegen welchen Schaden sie mit dem Projekt anrichtet.

Noch eine kleine Anmerkung:
Wenn der Windpark gebaut wird, werden einige Immobilien stark an Wert verlieren.
Eine direkte Sicht auf das Windrad kann den Immobilienbesitzer schnell einmal ein paar hunterttausend Franken kosten.
Wenn man die Summe mit ein paar tausend Häuser multipliziert, entsteht schon ein recht grosser Schaden.
Ein Rauschen des Windrades kann einem dann schon die Freude an einem schönen Sommerabend nehmen und das hört man kilometerweit.

 

 

5G Sucks !