Wirtschaftshygiene in Zuerich

1 post / 0 neu
29.12.2008 00:37
#1
Bild des Benutzers ecoego.
Offline
Kommentare: 466
Wirtschaftshygiene in Zuerich

Da werden Sterne, Nummern und Toques verteilt von selbsternannten Gastrogurus. Von Ringier s Gault bis zu den Michelinen. Mit viel Tam-tam werden Beizen gelobt oder verdammt. Oeffentlich. Aber wenn s um s wirklich Lebendige geht, um die E.coli-ker, Staphylo- und andere Coccus , Kaefer, Schimmel, Ratten, Maeuse, verdorbene Produkte, schlampige Putzerei, Dreck in der Pfanne, ja da macht der Zuercher Regierungsrat fulminanter full-stop: Nix da Hygiene labels. Sollen sich die Leute doch krank fressen. Warum? Von wegen „Schweigepflicht“ der Inspektoren. Aha!

Staatliche Lebensmittelkontrolle eine laecherliche Farce at best oder eine unglaubliche Sauerei at worst? Korruption, Beschiss ist nicht unmoeglich – gilt auch deswegen die Schweigepflicht? Nettes „Service Public“? Das ist wie die verdrehten Finanzprodukte: man weiss nicht was drin ist bis es chloepft und das Geld weg, respektive bis man kotzt oder im Spital liegt?

Trotzdem: Danke schoen lieber Regierungsrat von Zuerich fuer die Information! Als ziemlich Vielreisender werde ich in Zukunft meine ZH Aufenthalte abkuerzen und in hygienisch informativeren und transparenteren Orten repasten und uebernachten. In etwa einer Stunde Reisezeit ist man schnell weit weg von der ZH Lebensmittelschweinepflicht.

Grund der Aufregung? Tagesanzeiger http://tinyurl.com/75ff9d excerpt:

Kein Hygiene-Label für Zürcher Gastrobetriebe

Aktualisiert am 04.12.2008

Gastrobetriebe müssen sich nicht vor einem Hygiene-Label fürchten. Die Schweigepflicht der Lebensmittelkontrolleure steht diesem im Weg, entschied der Regierungsrat.

Der Zürcher Regierungsrat will kein Qualitäts-Label für hygienisch geführte Restaurants, Metzgereien, Bäckereien und Lebensmittelläden. Eine solches Label würde der Schweigepflicht der Lebensmittelkontrolleure widersprechen.

bye

Aufklappen
Pers Meinung, e & o moeglich