Börse startet mit Verleiderverkäufen zum Wochenende

Deutsche Industrie - Bestellungsrückgang August minus 1,4pc gegenüber Vormonat.
04.09.2015 08:30

SMI - nachgebend zum Wochenende - heute US-Arbeitszahlen, die etwas Feuer bringen könnten. Für Trader hat es zu viele Fragezeichen, drum wird das Wochenende mit leichtem Gepäck angegangen. Positionen werden klar glattgestellt, teilweise Tendenz zum Shorten.

u-blox - 1.Hj: Umsatz plus 33,1pc! Gewinn 15 Millionen Franken (14,4). Euro drückt! Bruttogewinn plus 26,3pc zeigt Ertragsstärke. Weiter Zuversicht fürs ganze 2015.Credit Suisse gibt sich neutral 185, ZKB signalisiert marktgewichten. Kepler Cheuvreux ist für kaufen bis 175.

Swatch - Credit Suisse ist für überdurchschnittlich, sieht 480.

Flughafen Zürich - UBS bleibt bei kaufen, senkt aber Kursziel auf 800 (845).

ABB - Berenberg ist direkt für Verkauf, sieht 17! "Zu hohe Bewertung."

Deutsche Industrie - Bestellungsrückgang August minus 1,4pc gegenüber Vormonat.

Gold - EZB-Chef Mario Draghi reduziert Inflationserwartungen auf drei Jahre. Gold als Inflationsschutz noch weniger gefragt. Daher das Desinteresse.

Ferner Osten - Tokio minus 2,1pc, Hongkong minus 0,7pc, Schanghai geschlossen, Seoul minus 1,5pc, Singapur minus 1,4pc, Sydney plus 0,3pc. Dollar 0.9729, Euro 1.827, Gold 1125, Silber 14.75, Erdöl 50.13.

Optionen - praktisch Funkstille bei den Tradern, einzelne Put-Optionen gesucht.

Tendenz - Footsie minus 64 Punkte, DAX minus 145 Punkte, CAC minus 63 Punkte. SMI vorbörslich minus 111 Punkte.