Börsen: nur kurze Terrornervosität?

Credit Suisse - baut Handelsraum in Dublin auf. 40 Händler und 60 Backoffice-Jobs werden nach Irland verlegt. Alles erst ein Anfang?
16.11.2015 08:30

Terror - führt vorerst nur zu erhöhter Nervosität an den Märkten. Materiell sind die wirtschaftlichen Schäden bisher minim. Und das zählt an der Börse. Die Flucht in Save Havens wird wieder den Franken belagern. Die Nationalbank ist erneut gefordert!

Wall Street - Befürchtungen, IS-Attacken in den USA, England und Deutschland die nächste Konsequenz. Die USA sind für IS Feind Nummer eins. Sie führen den grössten Teil der täglichen Bombardements gegen den IS in Syrien durch.

China-Börsen - die chinesische Wertschriftenbörse hat eine wesentliche Verschärfung der Aktienkäufe auf Kredit verfügt. So sollen die Märkte beruhigt und von der Spekulation gelöst werden. Solche Massnahmen haben bisher immer nur einen kurzfristigen Effekt erzeugt.

China-Währung - Peking ist ein Durchbruch gelungen: Der IWF ist für die Aufnahme des Yuan/Renminbi (RMB) in den Währungskorb. Damit kommt die 5. Währung in den Korb. Bisher US Dollar, japanischer Yen, Euro und das britischen Pfund. Definitiver Entscheid liegt beim Exekutivrat. Der tagt am 30. November!

Syngenta - Sammelklagen in zwei USA-Staaten zugelassen. Streitwerte über 6 Milliarden Dollar. Erhöht Druck auf Syngenta, aktionärsfreundliche Lösungen zu suchen und zu diskutieren. Aktie bleibt aber vorbörslich gesucht!

Sonova - 2015/2016 Hj: Umsatz mit minimem Plus. Gewinn minus 9,4pc. Gewinn unter Analystenerwartungen. Vor allem rückläufige Margen 19,5pc (21,8). Credit Suisse bleibt bei kaufen bis 155. Bernstein aber schwach gestimmt, sieht gerade noch 110!

Meyer Burger - deutliche Steigerung beim Auftragseingang, aber Projektverzögerungen dämpfen. Rechnet deshalb mit 2015-Verlust von 45-60 Millionen Franken. Aktie vorbörslich minus 10pc! Bernstein hingegen schwach gestimmt, taxiert unterdurchschnittlich mit Kursziel 110.

Credit Suisse - baut Handelsraum in Dublin auf. 40 Händler und 60 Backoffice-Jobs werden nach Irland verlegt. Alles erst ein Anfang?

Adecco - Credit Suisse geht von überdurchschnittlich auf neutral, neues Kursziel 73 (82).

Ferner Osten - Tokio minus 1,0pc, Hongkong minus 1,6pc, Schanghai plus 0,7pc, Seoul minus 1,5pc, Singapur minus 1,0pc, Sydney minus 0,8pc. Dollar 1.0058, Euro 1.0801, Gold 1096, Silber 14.42, Erdöl 44.77.

Japan - schlittert wieder verdächtig in Rezession. BIP 3Q hochgerechnet minus 0,8pc. Analysten hatten nur minus 0,2pc angesagt.

Russland - Rubel weiter unter Druck: 68 zum Dollar. Nur noch wenig vom Crash-Tiefst von 72 entfernt.

Optionen - vorbörslich das grosse Abwarten.

Tendenz - Footsie minus 42 Punkte, DAX minus 116Punkte, CAC minus 55 Punkte. SMI vorbörslich minus 55 Punkte.