Credit Suisse und deren Sorgen!

Wall Street - Trump vor seiner ersten Niederlage im "Obamacare"-Ersatz. Die eigenen Leute verweigern ihm Gefolgschaft.
24.03.2017 08:37

Wall Street - Trump vor seiner ersten Niederlage im "Obamacare"-Ersatz. Die eigenen Leute verweigern ihm Gefolgschaft. Für die amerikanischen Börsen starke Beachtung, bringt Nervosität, die auch global überschwappen kann. Obamacare als Trump-Waterloo?

Credit Suisse - Insider melden mir, dass Kapitalbedarf inzwischen "akut" geworden ist. Intern wird eine weitere Kapitalerhöhung einem möglichen IPO der CS Schweiz vorgezogen. Aber rascher Handlungsbedarf unbestritten.

Credit Suisse II - muss im Jahresbericht 2016 den Reinverlust von 2,4 auf 2,7 Milliarden nochmals um einige hundert Millionen (!) erhöhen! GV am 28. April wird einige kritische Anleger-Fragen aufs Tapet bringen.

Finma - Bundesgericht stutzt Finma-Gebaren (endlich) zusammen. Grenzen werden nunmehr aufgezeigt. Kann die Branche schon aufatmen?

Panalpina - Goldman Sachs bleibt pessimistisch, reduziert Kursziel stark auf 108 (134) und gibt sich neutral.

Kühne & Nagel - Goldman Sachs erhöht Kursziel leicht auf 144 (141), mit Neutral-Bewertung.

Ferner Osten - Tokio plus 0,8pc, Hongkong minus 0,2pc, Schanghai minus 0,1pc, Seoul minus 0,2pc, Singapur plus 0,3pc, Sydney plus 0,8pc. Dollar 0.9951, Euro 1.0766, CNY 6.8935, Gold 1243, Silber 17.60, Erdöl 50.60.

Optionen/Vorbörse - Schweizer Börse versucht Loslösung von Wall Street. Flucht in den Franken hält an, Nationalbank interveniert weiter "voll Rohr."

Tendenz - Footsie plus 3 Punkte, DAX plus 9 Punkte, CAC minus 6 Punkte. SMI vorbörslich plus 9 Punkte.