Credit Suisse und UBS bestehen US-Bankenstress!

FED – offizieller Bankenstress – Credit Suisse und UBS bestehen, aber US-Tochter der Deutschen Bank fällt durch! EU-Treffen – Sanktionen gegen Russland werden um sechs Monate verlängert! EU-Treffen...
29.06.2018 08:37
cash Guru

FED – offizieller Bankenstress – Credit Suisse und UBS bestehen, aber US-Tochter der Deutschen Bank fällt durch!

EU-Treffen – Sanktionen gegen Russland werden um sechs Monate verlängert!

EU-Treffen II – Minimal-Einigung in der Immigranten-Frage. Teilsieg für Angela Merkel, die ihre von vielen Seiten in Frage gestellte Position als Kanzlerin vorerst retten kann.

Börsen – atmen vorerst auf ob EU-Immigranten-Kompromiss. Wird an den Börsen für eine technische Erholung sorgen. Aber Wochenend-Bedenken werden hier auch dafür sorgen, dass die Avancen nicht in den Himmel stürmen.

Wall Street – CH-Aktien: fester für Nestlé, freundlich Givaudan, Credit Suisse, Baer, Novartis, bessere Adecco, leichtere Geberit, Swiss Re, Zurich, nachgebend Logitech, Roche, ABB, schwach LafargeHolcim, Swatch Group und Richemont.

Schweiz-Tourismus – Fremdenverkehrsbilanz 2017 minus 122 Millionen Franken: leicht negativ!

Pharma – Morgan Stanley erhöht den europäischen Pharmasektor auf markgewichten: „ Bewertung günstig, Gewinnentwicklung gewinnt an Fahrt“.

Novartis – will Alcon abspalten und an die Börse bringen. Novartis hatte Alcon erst 2011 für rund 50 Milliarden Dollar übernommen. Damaliger Novartis-Chef Daniel Vasella: „Die müssen wir unbedingt haben.“ Alcon Zentrale ist in Texas, rund 25 000 Mitarbeitende weltweit, davon 600 in der Schweiz (Standorte Schaffhausen, Genf, Rotkreuz/ZG und Freiburg).

Novartis will GV-ok für neues Aktienrückkaufs-Programm , das bis Ende 2019 laufen soll und über fünf Milliarden (!) Franken geht.

Luxus – Kepler Cheuvreux senkt europäische Luxusgüteraktien auf neutral. Trockener Kommentar: „heissgelaufen und verletzlich.“

ABBDeutsche Bank senkt Kursziel auf 28 (29), bliebt aber bei kaufen.

Bitcoin – 5901 (tiefst 5835),  sang- und klanglos durch 6000er gefallen.

Ferner Osten - Tokio plus 0,5, Hongkong plus 1,7pc, Schanghai minus 0,5pc, Seoul plus 0,4pc (Zementwerte fest bis sehr fest), Singapur plus 0,1pc, Sydney minus 0,4pc. Dollar 0.9942, Euro 1.1581, CNY 6.6085, Gold 1253, Silber 16.11, Erdöl 77.84.

Optionen/Vorbörse – feste Startstimmung in Europa. Vorerst eine technische Erholung, mehr noch nicht. Händler glauben aber, dass wir bei den meisten Aktien vorerst die „Kellerkurse“ gesehen haben. Wochenende wird auch Schnäppchenjäger bei steigenden Kursen zurückbinden.

Tendenz - Footsie plus 49 Punkte, DAX plus 118 Punkte, CAC plus 40 Punkte. SMI vorbörslich plus 55 Punkte, Dow Jones Futures plus 104 Punkte.