Der Dollar spurtet weiter!

USA - Arbeitslosigkeit erstmals seit 2008 mit 5,9pc unter 6pc. Dollar reagiert heute früh im Fernen Osten mit einem Spurt auf 0.9672!
06.10.2014 08:34

USA - Arbeitslosigkeit erstmals seit 2008 mit 5,9pc unter 6pc. Dollar reagiert heute früh im Fernen Osten mit einem Spurt auf 0.9672!

Frankreich - die Schweiz, einmal mehr in vorauseilendem Gehorsam, liefert 300 Kundendossiers an Frankreich. Der UBS wird das wenig helfen, denn hartnäckige Gerüchte in Paris sagen, dass Frankreichs Justiz sich auf die UBS eingeschossen und verbissen (!) hat. "Das wird teuer" seufzt und ein UBSler mir ins Ohr!

Julius Bär - ist die UBS in Frankreich "weichgekocht", wird auch Bär zur Kasse gebeten!

Wall Street - am Mittwoch beginnt die 9-Monats-Ausweis-Periode. Traditionell ist es Alcoa. Händler erwarten die Zahlen mit Ungeduld, sie werden ihnen den Trend fürs die Jahresergebnisse zeigen.

Ebola - Ausweitung gefährdet Kakaoernte. Grosse Bedenken, Kakaoproduzenten Elfenbeinküste und Ghana könnten betroffen sein. "Im schlimmsten Falle könnten sich die Kakaopreise verdoppeln". Betroffen vor allem Barry Callebaut, Nestlé und Lindt & Sprüngli.

Sulzer - UBS senkt auf neutral 110 (118).

Aryzta - Berenberg geht auf 95 (92).

Zurich - JP Morgan neutral 315.

Deutschland - das Land Nordrhein-Westfalen hat mit gestohlenen CDs 1,5 Milliarden Euro Steuergelder und Bussen kassiert. Offizieller Kauf von Diebesgut zahlt sich aus!

Ferner Osten - Tokio plus 1,2pc, Hongkong plus 0,5pc, Seoul minus 0,2pc, Singapur plus 0,8pc, Sydney minus 0,4pc. Dollar 0.9671! Euro 1.2112 (Händler melden Short-Eindeckungen), Gold 1189, Silber 16.78, Erdöl 92.10.

Optionen - vorbörslich gute Stimmung.

Tendenz - Footsie plus 12 Punkte, DAX plus 105 Punkte (Freitag war Feiertag), CAC plus 20 Punkte. SMI vorbörslich plus 49 Punkte. DJ Futures plus 62 Punkte.