Deutsche Bankenprobleme schwappen auf Euro über!

Inflation - kommt die europäische Inflation via Deutschland?
30.09.2016 08:30

Inflation - kommt die europäische Inflation via Deutschland? Deutsche Verbraucherpreise plus 0,7pc im Jahresvergleich. Unerwartet hoch!

Deutsche Bank - Credit Suisse neutral 13. Sieht Russland und Türkei (Währung) als weitere Risiken.

Deutsche Bank II - internationale Hedgefunds ziehen sich schrittweise zurück. Schwerer Prestigeverlust für DB.

Commerzbank - eine Sauna-Schrumpfkur: 10 000 Leute werden entlassen. Die Zahl 10 000 wird vermieden und man spricht "nur" von 9600.

Vontobel - UBS erhöht Kursziel auf 46.10 (43.50).

ABB - Aktienrückkaufsprogramm (ex 2014) beendet. Kommt neues Programm?

Sika - Bernstein Partners erhöht auf 5419 (5212). Generell: Die ungraden Frankenangaben beruhen auf Währungsumrechnungen und gelten als Indikation.

Implenia - holt zweiten grossen Infrastrukturauftrag in Frankreich für "Grand Paris Express". Prestigeauftrag!

Peking - geschafft! Der Renminbi wird ab 1. Oktober von der Weltbank als Teil des Währungskorbes akzeptiert und eingesetzt. Weiterer Sargnagel für den Dollar als Weltwährung?!

Ferner Osten - Tokio minus 1,5pc, Hongkong minus 1,6pc, Schanghai plus 0,3pc, Seoul minus 1,1pc, Singapur minus 9,4pc, Sydney minus 0,7pc. Dollar 0.9656, Euro 1.0836, Gold 1324, Silber 19.10, Erdöl 48.82.

Optionen/Vorbörse - Deutsche Bankenprobleme belasten die europäischen Börsen. Nervöse Wochenend-Börse angesagt. Banken unter Druck.

Tendenz - Footsie minus 63 Punkte, DAX minus 132 Punkte (Deutsche Bank Kurssturz), CAC minus 60 Punkte. SMI vorbörslich minus 66 Punkte.