Dollar schleicht gegen 100!

US-Administration - Verschuldungsgrenze um 14 Tage verlängert. Oder einfach die Zündschnur verlängert, geregelt ist gar nichts! Trump hat sich die Stimmen mit Konzessionen bei anderen Geschäften erkauft.
08.12.2017 08:29
cash Guru

US-Administration - Verschuldungsgrenze um 14 Tage verlängert. Oder einfach die Zündschnur verlängert, geregelt ist gar nichts! Trump hat sich die Stimmen mit Konzessionen bei anderen Geschäften erkauft. Das geht nicht nochmals so, in 14 Tagen ist Show-Down!

Jerusalem - Hamas feuert schon erste Raketen gegen Israel! "More to come!" versprechen die Palästinenser.

Wall Street - Freundlich für ABB, Baer, UBS, Credit Suisse, Swatch Group, besser für Logitech, Adecco, gehalten Richemont, Swiss Re, etwas leichter Zurich, Novartis, nachgebend Nestlé, schwächelnd Givaudan, Lonza, schwach Roche.

Wall Street II - Erwartet heute gute Arbeitsmarkt-Zahlen. Könnte Markt nochmals beflügeln. 

EU - Brexit-Durchbruch in Brüssel! Personenfreizügigkeit "gerettet". "Weisser Rauch im EU-Kamin." Irland als gordischer Knoten. "Wir gehen jetzt entspannter in die zweite Phase". Der Teufel liegt im Detail! 

CH-Konjunktur - UBS KMU-Barometer: Index kletterte von Juli bis Oktober von 0,64 auf 0,75 Punkte. Bei den grossen Industrieunternehmen von 0,41 auf 0,54 Punkte. Beide Indices liegen damit über ihrem langjährigen Schnitt. Im Baugewerbe wird eiter über den Kostendruck lamentiert.

Burckhardt Compression: Research Partners erhöhen auf 360 (300) kaufen (halten).

Geberit - DZ Bank beginnt Analyse mit Kaufempfehlung bis 475.

Credit Suisse - Deutsche Bank geht auf 21 (19) kaufen.

Sunrise - Barclays geht auf 85 (80) marktgewichten.

Swiss Re - A.M. Best setzt auf "aa" mit stabilem Ausblick (Emittenten-Rating).

Bitcoin - Läuft amok, durchschlägt 19 000! Das sieht langsam nach einem sich anbahnenden Blow-Off aus. Das kann nicht gut ausgehen! Jetzt erster Rückschlag auf 16 000. Dann zurück auf 17 000. Marktüberblick schwierig, da "wilde Ausschläge" wenig mit echtem Marktgeschehen zu tun haben!

CH-Exportindustrie - Freut sich doppelt zum Jahresende: Dollar und Euro fest, festigt die Jahresbilanzen und macht weiter Freude im Export.

Ferner Osten - Alles freundlich bis fester : Tokio plus 1,4pc, Hongkong plus 1,3pc, Schanghai plus 0,5pc, Seoul plus 0,1pc, Singapur plus 1,0pc, Sydney plus 0,3pc. Dollar 0.9960!, Euro 1.1714, CNY 6.6155, Gold 1248, Silber 15.71, Erdöl 62.98.

Optionen/Vorbörse - Marktstimmung hat weltweit gedreht. Gute Wirtschaftszahlen aus Japan und China, "Government Shutdown" in den USA vorerst vermieden. Zürcher Vorbörse "fest" gestimmt: Alle SMI-Werte im Plus notiert. Händler melden, dass grössere Shortpositionen, die in den letzten 14 Tagen wegen Unsicherheit eingegangen wurden, nun "hastig" gedeckt werden (müssen). Wochenend-Zurückhaltung?

Tendenz - Footsie minus 15 Punkte, DAX plus 116 Punkte (hinter grossen Motoren), CAC plus 38 Punkte. SMI vorbörslich plus 38 Punkte.