Dreifacher Hexensabbat bringt Unruhe!

SNB - Nationalbank belässt alles bei Bisherigen. Bleibt im Fahrwasser des FED.
16.09.2016 08:30

SNB - Nationalbank belässt alles bei Bisherigen. Bleibt im Fahrwasser des FED.

FED - gedämpfte US-Wirtschaftszahlen werden das FED nächste Woche weiter unentschlossen lassen. Erkenntnis: die tiefen Zinsen bleiben vorerst - und das für längere Zeit!

Atomkraft - Englands neue Premierministerin Theresa May gibt offizielles ok für den Bau der Nuklearanlage Hinkley Point C (2 grosse Reaktoren) für insgesamt 18 Milliarden Pfund (21 Milliarden Franken). Gebaut wird die Riesenanlage durch die Electricité de France in Partnerschaft mit China! Wird 7pc (!) des gesamten britischen Bedarfs abdecken. Klares Bekenntnis zum weiteren Einsatz von Kernenergie!

Deutsche Bank - amerikanisches Justizdepartement schlägt vor, Deutsche Bank solle 14 Milliarden Dollar (14 000 Millionen) Entschädigungen leisten. Deutsche Bank intern hofft, "nur" 4-5 Milliarden zahlen zu müssen. Der orientalische Bazar ist eröffnet! So oder so, die Rückstellungen der DB werden nicht reichen!

Swiss Life - nützt weiter die Gunst der Stunde und deckt sich mit billig(st)em Kapital ein: "Die Scheune wird gefüllt" nennt es ein Insider. Hat diese Woche erfolgreich eine Hybridanleihe über 600 Millionen Euro platziert. Der Coupon wurde auf 4,5pc bis zum ersten Rückzahlungstermin festgelegt. Cleverer Move! Aktie reagiert positiv.

Logitech - kauft die amerikanische Marke "Saitek" (Spielhersteller) für 13 Millionen in cash. Weiteres Simulationsprodukt mit guter Marktakzeptanz.

Partners Group - Credit Suisse bleibt neutral, erhöht passt aber Kursziel auf 473 (420) an.

Richemont - Citigroup neutral, senkt Kursziel auf 58 (62) und streicht Gewinnerwartungen um 23pc zusammen.

Ferner Osten - Tokio plus 0,7pc, Hongkong plus 0,7pc, Schanghai minus 0,7pc, Seoul geschlossen, Singapur plus 0,8pc, Sydney plus 1,1pc. Dollar 0.9723, Euro 1.0928, Gold 1315, Silber 18.96, Erdöl 46.37.

Optionen/Vorbörse - heute dreifacher Hexensabbat an den Optionsmärkten - Vorbörslich wenig überzeugend, Wochenend-Bedenken.

Tendenz - Footsie minus 12 Punkte, DAX minus 32 Punkte, CAC minus 9 Punkte. SMI vorbörslich minus 9 Punkte.