Droht ein Sell-Off?

SMI - "Händler rechnen mit einem bereinigenden Gewitter! Risiko-Aversion auf Höchststand.
16.06.2016 08:30

SMI - "Händler rechnen mit einem bereinigenden Gewitter! Risiko-Aversion auf Höchststand.

FED - lässt Zinsen unverändert. Will klar Brexit-Abstimmung abwarten und Reaktionen auf den Märkten studieren. Gerüchte wollen wissen, dass innerhalb des FED verschiedene Meinungen aufeinanderprallen.

SNB - unsere Nationalbank weiter in der Rolle des "Kleinen Bruders". Abwarten, was die Grossen machen. Und inzwischen unverdrossen den Franken schwächen, um Dollar und Euro zu halten.

Edelmetalle - Gold heute früh in Schanghai mit "spürbar grösseren Umsätzen" über 1300 gesprungen. Trader sehen 1350. Chartmässig grosser Ausbruch bei 1308/1309! Silber folgt entsprechend und nähert sich 18.

GAM - trotz Kurssturz ist Goldman Sachs weiter für verkaufen. Sieht Gewinneinbruch von bis zu 40pc. Neues Kursziel 7.80 (12.50),

Bank of Japan - belässt Zinsen nach FED-Entscheid (Nicht-Entscheid) unverändert.

Ferner Osten - Tokio minus 3,0pc! Hongkong minus 2,1pc, Schanghai minus 0,3pc, Seoul minus 0,9pc, Singapur minus 0,9pc, Sydney unverändert. Dollar 0.9588, Euro 1.0815, Gold 1301, Silber 17.74, Erdöl 48.56.

Optionen/Vorbörse - erneut sehr schwach, viele Abschleicher, die den Rucksack vor dem Brexit erleichtern wollen. Bankaktien-Indikationen erneut zwei bis drei Prozent leichter! Einige Händler rechnen gar mit einem Sell-Off und bereinigendem Gewitter!

Tendenz - Footsie minus 84 Punkte, DAX minus 173 Punkte, CAC minus 58 Punkte. SMI vorbörslich minus 116 Punkte.