Ein unruhiges Wochenende bremst durchgreifende Erholungsversuche!

Zurich - VRPräsident Tom de Swan und Konzernchef Senn wollen heute früh mit einer Telefonkonferenz (09:00) die Gemüter beruhigen.
30.08.2013 08:36

Santhera - 1.Hj: weiterhin im Minus, aber Ergebnis im Vergleich zum Vorjahr klar verbessert. Nettoverlust noch 3,23 Millionen (Verlust 5,47). Die liquiden Mittel schmelzen aber weiter ab auf 7,57 Millionen Franken (12.28).

Ems Chemie - 1.Hj: Gewinn plus 9,6pc. Weitere Margenverbesserung. Aber "...die uneinheitliche Entwicklung der Märkte dürfte anhalten."

Schmolz & Bickenbach - a.o.GV 26. September. Frühere Kapitalerhöhung wird - nach Forderung von Victor Vekselberg und seiner Renova, dort widerrufen. Es wird eine von dieser Seite vorgeschlagene Kapitalerhöhung vorgelegt.

Zurich - VRPräsident Tom de Swan und Konzernchef Senn wollen heute früh mit einer Telefonkonferenz (09:00) die Gemüter beruhigen.

Wall Street - amerikanische Börsen am Montag wegen Labour Day geschlossen.

Ferner Osten - Tokio minus 0,5pc, Hongkong unverändert, Schanghai plus 0,5pc, Seoul plus 1,0pc, Singapur plus 0,1pc, Sydney plus 0,6pc. Dollar 0.9304, Euro 1.2321, Gold 1408, Silber 23.70, Erdöl 114.26.

Optionen - zum Wochenende zurückhaltend.

Tendenz - Footsie minus 3 Punkte, DAX plus 17 Punkte, CAC minus 2 Punkte. SMI vorbörslich plus 7 Punkte. DJ Futures plus 41 Punkte.