Erneuter Schanghai-Crash!

Schanghai - Börse heute früh erneut abgestürzt - bis minus 6,6pc! Und der Druck hält an. Chinesische Kapitalflucht hat "lawinenartig" zugenommen.
26.01.2016 08:30

Schanghai - Börse heute früh erneut abgestürzt - bis minus 6,6pc! Und der Druck hält an. Chinesische Kapitalflucht hat "lawinenartig" zugenommen.

Währungen - grosse Kapitalflucht aus China. Zentralbank (PBoC) erwägt gemäss heutigen Gerüchten gar die Einführung von Kapitalkontrollen! Peking bekommt die "Segnungen" des Kapitalismus zu spüren!

SMI - es war nur ein kurzes Aufflackern. Europa wird auch von der China-Tsunamiwelle erfasst. Dazu die neuen politischen Probleme (EU, Flüchtlingsdebatte) und die Warnungen von Europol über wahrscheinliche (!) IS-Terroranschläge in Europa!

Erdöl - die Ölschwemme lässt keine durchgreifenden Rallies zu. Der Kurssprung der letzten Tage war reines Short-Covering. Als es vorbei war, brachen die Kurse wieder ein. China derzeit einziger Ölkäufer auf den Weltmärkten.

Tornos - Umsatz 2015: Umsatz minus 6,7pc.

Huber + Suhner - Umsatz 2015: minus 6pc. Auftragseingang minus 9pc. "Nach einer Stabilisierung im 2015 starten wir aus einer soliden Position ins 2016."

SFS - Umsatz 2015: Verkäufe mit minus 0,5pc knapp gehalten. Das zweite Halbjahr hat sich aber schon verbessert gezeigt, gedämpfte Zuversicht für 2016.

Actelion - erhielt von Kanada Zulassung für "Uptravi".

Ferner Osten - Tokio minus 2,3pc, Hongkong minus 2,3pc, Schanghai minus 6,4pc! Seoul minus 1,2pc, Singapur minus 1,2pc, Sydney geschlossen (Feiertag). Dollar 1.0135, Euro 1.0989, Gold 1115, Silber 14.30, Erdöl 29.48!

Optionen/Vorbörse - alle SMI-Werte vorbörslich schwächer.

Tendenz - Footsie minus 44 Punkte, DAX minus 141 Punkte, CAC minus 66 Punkte. SMI vorbörslich minus 74 Punkte.