Erste Umsatzausweise fürs 2014 zeichnen positives Bild

Richemont – Tiffany an der Wall Street minus 14pc! Rückläufige Verkaufszahlen über die Feiertage. Richemont rudert im gleichen Boot, daher Investoren-Bedenken.
13.01.2015 08:30

RichemontTiffany an der Wall Street minus 14pc! Rückläufige Verkaufszahlen über die Feiertage. Richemont rudert im gleichen Boot, daher Investoren-Bedenken.

Sika – überraschend starke Zahlen – hohe Wachstumsdynamik hält an. Umsatzsteigerung plus 13pc in Lokalwährungen, 8,3pc in Franken. "Eine überproportionale Gewinnsteigerung für 2014 ist angesagt."

Bossard – neuer Umsatzrekord. Zuversicht für 2015.

Geberit – Wachstum verlangsamt, aber immer noch zuversichtlich für 2015.

Lindt & Sprüngli – 2014 hohes Wachstum 9,8pc. "klar über Erwartungen."

HelvetiaVontobel beginnt Analyse mit Kaufempfehlung, sieht 560. "Übernahme von Nationale Suisse verspricht weitere Gewinnzunahme."

Russland – Inflation 11,4pc, höchste Rate seit 2008 (Crash).

Ferner Osten - Tokio minus 0,6pc, Hongkong plus 0,7pc, Schanghai plus 0,1pc, Seoul minus 0,2pc, Singapur minus 0,2pc, Sydney minus 0,3pc. Dollar 1.0142, Euro, Gold 1237, Silber 16.75, Erdöl 46.09!

Erdöl – Oil-Trader sprechen von grösseren Short-Positionen. Technischer Squeeze mit Rallye durchaus möglich. "Aber Öl-Situation bleibt fundamental auf schwach getrimmt."

Optionen – Pharmas, Adecco, Syngenta, Lonza, Swiss Re im Fokus.

Tendenz - Footsie plus 12 Punkte, DAX plus 27 Punkte, CAC plus 2 Punkte. SMI vorbörslich plus 9 Punkte. DJ Futures plus 24 Punkte.