Es rumort bei Baer und Notenstein

Wall Street – CH-Aktien: haussierend Swatch Group, Richemont, Geberit, fester Givaudan, freundlich Roche, besser Adecco, UBS Group, Swiss Re, Credit Suisse, ABB, Zurich, stabil Nestle,...
29.08.2018 08:36
cash Guru

Wall Street – CH-Aktien: haussierend Swatch Group, Richemont, Geberit, fester Givaudan, freundlich Roche, besser Adecco, UBS Group, Swiss Re, Credit Suisse, ABB, Zurich, stabil Nestle, LafargeHolcim, leichter Lonza, Novartis, Logitech, nachgebend Swisscom, schwächer Julius Baer.

Julius Baer – Aktie unter Druck, gestern Abend auch wieder im ARD-Handel. Gerüchte wiederholen sich, wonach die „Venezuela-connection“ Baer arg mit Sorgen belade. Insider: „Da tickt eine Bombe…“

Vontobel – hat sich die Bank mit der Übernahme der Notenstein einen Korb voller Sorgen eingehandelt? Gerüchte wollen wissen, dass im Private Banking Schweiz „es tüchtig rumort“. Es soll sogar ein Manager freigestellt worden sein.

US-Konsumentenstimmung – sie treibt die amerikanischen Börsen derzeit zu Höchstnotierungen. Die Verbraucherstimmung im August ist auf den höchsten Stand seit 18 Jahren gestiegen. Der vom Conference Board erhobene Indikator ist um 5,5 Punkte auf 133,4 Punkte gestiegen. Dies ist der höchste Stand seit Oktober 2000. Sogar Analysten auf dem falschen Fuss erwischt: deren Konsens lag bei einem Rückgang auf 126,6 Punkte!

Iran – will US-Zahlungssanktionen mit der Schaffung einer eigenen Kryptowährung unterlaufen. Soll  auf Rial basieren.

Ferrari – bleibt das Mass aller Dinge. Ein Ferrari 250 GTO Jahrgang 1962 wurde für 48,4 Millionen Dollar bei Sotheby`s versteigert.. Der seinerzeitige Kaufpreis: 18 000 Dollar. Nur 36 Exemplare wurden gebaut. In einem privaten Direktverkauf wurde schon früher mal 70 Millionen für einen 250GTO bezahlt.

Sonova – Andy-Rihs-Erbe Tobias Rihs trennt sich von 1.78 Millionen titeln. Credit Suisse ist mit dem Verkauf der 2,7pc-Beteiligung beauftragt. Aktie vorbörslich unter Druck.

Bâloise – grosse Frustverkäufe nach den doch überraschend schwachen Zahlen. Analysten unisono mit rückläufigen Kaufkursen: Goldman Sachs 153 neutral, Vontobel 162 halten, JP Morgan neutral 169, Deutsche Bank bleibt bei kaufen 170.

U-Blox – Credit Suisse senkt auf 205 (227), bleibt aber bei überdurchschnittlich.

Swiss ReJP Morgan bestätigt übergewichten 120.

GivaudanMorgan Stanley beginnt mit Übergewichten 2600.

SymriseMorgan Stanley startet mit marktgewichten 75 Euro.

Flughafen Zurich – ZKB bestätigt marktgewichten, Vontobel bleibt bei kaufen 255.

Basler Kantonalbank – zahlt den USA 60,4 Millionen Franken und ist ab dem Haken.

FED – US Senat bestätigt Richard Clarida als Vize. Gilt als Trump-Mann!

Emmi – 1.Hj: Umsatz plus 3,7pc (davon organisch 2,4). Reingewinn 72,1 Millionen Franken (66,0). Reingewinnmarge leicht auf 4,3pc (4,1) verbessert. Zuversicht fürs ganze Jahr.

Intershop – 1.Hj: Reingewinn CHF 32.7 Millionen (29,4), entspricht CHF 16.35 (14.69) pro Aktie. Eigenkapital per 30.6. CHF 610.5 Millionen Franken (619.2), entsprechend CHF 305.24 pro Aktie und einer Eigenkapitalquote von 44pc. Zuversicht fürs ganze Jahr „was die Beibehaltung der attraktiven Dividendenpolitik ermöglichen sollte. „

Jungfraubahnen – 466 300 Besucher zum Jungfraujoch (Top of Europe), ein Plus von 0,4pc im Vorjahresvergleich. Halbjahresgewinn 20,1 Millionen Franken, ein Plus von 18,5pc Gewinn je Aktie CHF 3.44. Zuversicht fürs zweite Halbjahr. „Unsere Vision fürs Jungfraujoch: Monate Hochsaison und einen Durchschnittsertrag von 120 Franken pro Gast.“

Ferner Osten - Tokio plus 0,2pc, Hongkong plus 0,1pc, Schanghai minus 0,5pc, Seoul plus 0,3pc, Singapur plus 0,1pc, Sydney plus 0,8pc. Dollar 0.9770, Euro 1.1418, CNY 6.8186, Gold 1203, Silber 14.73, Erdöl 75.89.

Optionen/Vorbörse – gehalten bis leicht besser, Givaudan gesucht,Sonova unter Druck, Emmi etwas leichter. Aber Tagestrend wird leicht freundlich erwartet.

Tendenz - Footsie plus 50Punkte, DAX plus 9 Punkte, CAC plus 18 Punkte. SMI vorbörslich plus 2 Punkte, Dow Jones Futures plus 43 Punkte.