Etwas nervös ins Wochenende

Wall Street - heute werden Arbeitslosenzahlen erwartet. Keine klare Meinung, aber Börse wird darauf reagieren.
05.04.2013 08:33

Zinsen - EZB (Europäische Zentralbank) belässt Zinsen unverändert bei 0.75pc. Das heisst, die Geldschwemme hält an.

Wall Street - heute werden Arbeitslosenzahlen erwartet. Keine klare Meinung, aber Börse wird darauf reagieren.

Italien - hat der EU nach dem Hilfspaket-Erhalt eine ausgeglichene Rechnung versprochen. Jetzt ist schon die Rede von einem Defizit von 2,9pc. Und wir haben erst April...

China - Vogelgrippe fordert weitere Todesopfer. Anleger in Schanghai und Hongkong zeigen sich beunruhigt. China-Märkte heute aber wegen Feiertag geschlossen, daher nur Hongkong als Fieberthermometer.

Japan - Nikkei erstmals seit 2008 (!) über 13 000. Stimulans der Bank of Japan bringt Aktienkäufer zurück.

Ferner Osten - Tokio plus 1,6pc (Tageshöchst plus 4pc!), Hongkong minus 2,6pc, Schanghai Feiertag, Seoul minus 1,6pc, Singapur minus 0,3pc, Sydney minus 0,5pc. Dollar 0.9402, Euro 1.2150, Gold 1549, Silber 26.87, Erdöl 106.41.

Optionen - kein drive mehr zum Wochenende.

Tendenz - Footsie minus 6 Punkte, DAX minus 20 Punkte, CAC minus 6 Punkte. SMI vorbörslich plus 1 Punkt. DJ Futures minus 21 Punkte.