Europa-Börsen rappeln sich auf!

Facebook - in aller Munde. Untersuchungen in mehreren Ländern wegen möglichem Datenmissbrauch in grösstem Stil. Zieht die ganze Tech-Branche mit. Twitter als "Direkt-Betroffener" gleichfalls auf Tauchstation.
21.03.2018 08:44
cash Guru

Facebook - in aller Munde. Untersuchungen in mehreren Ländern wegen möglichem Datenmissbrauch in grösstem Stil. Zieht die ganze Tech-Branche mit. Twitter als "Direkt-Betroffener" gleichfalls auf Tauchstation. Schlusskurs minus 10pc! Twitter und Facebook Kursverluste über 70 Milliarden Dollar in zwei Tagen. Wilde Gerüchte wollen von grösseren regulativen Eingriffen wissen, die geplant sind. Facebook-Chef Mark Zuckerberg von den USA und England eingeladen, "sich zu erklären...". Volatilität in der ganzen Branche wird anhalten, teilweise noch zunehmen. Grosse Gefahr für Schnäppchenjäger, sich die Finger (tüchtig) zu verbrennen. Erstmals Rufe nach mehr staatlicher Aufsicht!

Weisses Haus - Trump hat mit Putin gesprochen, man will sich tunlichst in Kürze treffen...

Weisses Haus II - Gerüchte in Washington verdichten sich, Trump wolle Donnerstag 60 Milliarden Strafzölle gegen China ankündigen. Zoff mit China programmiert!

Wall Street - CH-Aktien: haussierend Swatch und Richemont (Basler Uhrenmesse strahlt aus) fester Baer, freundlich UBS, Zurich, besser Swiss Re, Givaudan und Logitech.

Wall Street II - der "Fear Index" (Angst-Index) ist auf ein historisches Hoch gesprungen. Zeigt die angespannte Nervosität des Marktes.

FED - Gerüchte mehren sich, dass FED heute Zinsen um 0,25pc anheben werde. Müsste den Dollar anspornen.

G-20 - will sich aus Regulierung von Cryptowährungen "raushalten". Bitcoin 9090 (Momentaufnahme) mit beachtlichen Umsätzen. Offensichtlich werden Short-Positionen eingedeckt!

G-20 harte Haltung Amerikas bei Strafzöllen.

Zur Rose - 2017: rote Rosen, rote Zahlen: Börsengang im vergangenen Jahr wird für den Verlust verantwortlich gemacht! Fürs laufende Jahr wird mit einem Wachstum von 20pc Umsatz in Lokalwährung gerechnet. Die Gewinnschwelle sollte erreicht werden.

Emmi - Credit Suisse erhöht Kursziel erneut, jetzt auf 875 (815) mit überdurchschnittlich!

Kühne + Nagel - Kepler Cheuvreux senkt auf halten (kaufen), Kursziel reduziert auf 158 (186).

Panalpina - Kepler Cheuvreux geht zurück auf 135 (157) halten (kaufen).

Evolva - Berenberg reduziert auf 0.20 (0.25) mit Verkaufsempfehlung.

Richemont - RBC Capital Markets 101 (99) überdurchschnittlich.

China - Fitch Survey bestätigt Benotung China "A+" stabil.

Ferner Osten - Tokio Börse geschlossen (Frühlingsanfang), Hongkong plus 0,2pc, Schanghai minus 0,4pc, Seoul unverändert, Singapur plus 0,1pc, Sydney plus 0,2pc. Dollar 0.9548, Euro 1.1718, CNY 6.3332, Gold 1313, Silber 16.23, Erdöl 67.62. .

Optionen/Vorbörse - besser gestimmt, im Fokus UBS, ABB und Adecco. Einzig Surveillance wegen ex Dividende etwas leichter, sonst alle SMI-Werte im Plus.

Tendenz - Footsie plus 27 Punkte, DAX plus 11 Punkte, CAC plus 29 Punkte. SMI vorbörslich plus 9 Punkte, Dow Jones Futures plus 14 Punkte.