In Europa dreht sich alles um Brexit

Wall Street – Warnung der Weltbank ob eines globalen wirtschaftlichen Wachstumsrückgangs verunsichert Wall Street weiter. Morgen kommen erste US-Bankabschlüsse, das wird aufschlussreich sein.
11.04.2019 08:36
cash Guru

Wall Street – Warnung der Weltbank ob eines globalen wirtschaftlichen Wachstumsrückgangs verunsichert Wall Street weiter. Morgen kommen erste US-Bankabschlüsse, das wird aufschlussreich sein.

EZB – Chef Mario Draghi: «Trumps stete Drohungen wegen Zollerhöhungen verunsichern die Märkte…»

FED – sieht keine Zinserhöhungen mehr für dieses Jahr. Gibt sich abwartend. Mutige Aussage! Und das, obwohl Trump erneut weitere Zinssenkungen verlangt.

Brexit – EU-Kommission beschliesst Verlängerung der Austrittsfrist per 31. Oktober (Halloween). Mit vielen wenn und aber. May muss sich heute vor ihrem Parlament offenbaren im Lichte der neuen Termine. Macron war gegen eine noch weitere Verlängerung, verursacht Störfeuer und Ärger. Ungeduld in der EU gross, aber klare Strategien fehlen auch hier. Die nächsten Tage werden in London und Brüssel turbulent bleiben.

Barry Callebaut – 1.Hj: «verdient im ersten HJ 2018/2019 deutlich (!) mehr als im VJ.» Gewinn plus 15,1pc, deutlich über Analystenerwartungen.  Ohne Sonderzahlen im Vorjahr echter Reingewinnzuwachs 9pc. Fürs ganze Jahr (Ende August) erwartet die Gesellschaft weitere Beschleunigung der Verkaufsdynamik! Zuversicht herrscht!

LVMH – Umsatz 1.Q. plus 16pc auf € 12,43 Milliarden gesteigert. Dank hoher Nachfrage nach Mode- und Lederwaren. Organisches Wachstum bei elf Prozent!

Oerlikon – Konzernchef Roland Fischer in der Handelszeitung: «Wir führen mit Unternehmen Gespräche über Zukäufe in Europa, den USA und Asien. Jeweilen in dreistelliger Millionenhöhe!»

Logitech – will auch eine grössere Uebernahme nicht ausschliessen. Vorbereitung auf eine Deal-Meldung grösseren Stils?

RocheGoldman Sachs geht auf Kursziel 315 (300) kaufen.

Credit SuisseDeutsche Bank 16 (18) kaufen!

Sika - Credit Suisse 165 (161) überdurchschnittlich!

TemenosDeutsche Bank 170 (162) kaufen.

PanalpinaBarclays 205 marktgewichten.

GlencoreGoldman Sachs geht auf 3.20p (3.40p) neutral.

LafargeHolcimUBS 44.50 (43) aber verkaufen!

Alcon – Bryan Garnier senkt auf 57 neutral. Bewertungsaufschlag gegenüber Konkurrenz von 25pc rechtfertigt keine Kaufempfehlung mehr, Julius Bär startet mit 53 halten.

Schindler PS – UBS geht auf 210 (205) neutral.

Georg Fischer – Credit Suisse erhöht auf 1220 (1150) überdurchschnittlich!

Bitcoin – 5216 (5901/4884).

Australien – Parlament aufgelöst, Neuwahlen am 18. Mai!

China-Inflation – beschleunigt, im März plus 2,3pc gegenüber 1,5pc im Februar. Höhere Oelpreise und Anstieg der Schweinefleisch- und Gemüsepreise (Schweinepest) als Treiber.

Ferner Osten –Tokio unverändert 21711 Punkte,  Hongkong minus 0,9pc, Schanghai minus 1,4pc, Seoul minus 0,3pc, Sydney minus 0,4pc, Singapur plus 0,1pc, Dollar 1,0022!,  Euro 1.1302, CNY 6.7138, Gold 1307, Silber 15.24, Erdöl 71.45.

Vorbörse – Indikationen vorsichtig leichter: Sika exDiv minus 1,6pc, Oerlikon exDiv minus 2,7pc, Volatilität bleibt uns erhalten.

Tendenz – Footsie plus 5 Punkte, DAX minus 12 Punkte, CAC plus 14 Punkte, SMI plus 5 Punkte,  Dow Jones Futures minus 14 Punkte.

Ausgewählte Produkte auf Barry Callebaut

Symbol Typ Coupon PDF
SACTJB Callable Barrier Reverse Convertible 6.80% PDF
SAKHJB Barrier Reverse Convertible 6.20% PDF
MBNYJB Multi Barrier Reverse Convertible 5.40% PDF

Investment-Ideen von Julius Bär