Europa versucht sich vom Fernen Osten abzukoppeln!

SMI – gute Konsolidierung könnte heute einen weiteren Schub nach oben bringen.
13.01.2016 08:30

SMI – gute Konsolidierung könnte heute einen weiteren Schub nach oben bringen.

Geberit – mit solidem Umsatzwachstum in schwierigem Markt: plus 24,2pc (konsolidierte Uebernahme der Sanitec), währungsbereinigt Wachstum plus 2,7pc!

Givaudan – Berenberg weiter fest gestimmt, sieht 2050 (1580).

NestléJP Morgan reduziert Kursziel auf 80.

RichemontBarclays nimmt auf 85 (95)zurück, bleibt aber vorerst bei übergewichten.

SwatchBarclays reduziert Kursziel auf 350! (410) marktgewichten.

Erdöl – zeitweise unter 30 gefallen. Neueste Prognosen reden von 20 Dollar pro Fass noch in diesem Frühjahr. Die Ölschwemme hat weltweit weiter zugenommen.

Moskau – Börse hatte den grössten Sell-Off seit zwei Jahren. Nach Montag minus 3,8pc leichte technische Erholung. Rubel auf Tiefstkurs 77 zum Dollar.

Mittler Osten – Golf-Börsen Qatar, Abu Dhabi, Saudi Arabien und Dubai alle schwächer/schwach. Oelbaisse verstimmt und verunsichert und verstärkt Budget-Sorgen.

Indien – gemäss Bloomberg 2016 grösstes Wachstum im Fernen Osten, sieht ein Plus von 7,2pc!

China – Dezember-Exporte stagnieren, Importe weiter stark rückläufig!

Ferner Osten - Tokio plus 2,9pc, Hongkong plus 1,9pc, Schanghai minus 2,4pc (Index fällt unter 3000), Seoul plus 1,3pc, Singapur minus 0,3pc, Sydney plus 1,3pc. Dollar 1.0044, Euro 1.0878, Gold 1082, Silber 13.79, Erdöl 31.04.

Optionen/VorbörseGeberit gesucht, alle SMI-Titel leicht höher gesucht, Givaudan plus 16 Franken.

Tendenz - Footsie plus 42 Punkte, DAX plus 102 Punkte, CAC plus 47 Punkte. SMI vorbörslich plus 72 Punkte.