Europäische Börsen gut gestimmt!

Nordkorea - UNO will heute über nochmals verschärfte Sanktionen abstimmen. Nordkorea droht "mit harter Antwort", falls die UNO weitermachen will!
11.09.2017 08:35
cash Guru

"Irma" - Harvey fordert die Versicherungen schon aufs äusserste. Jetzt Irma, und hier sprechen die Experten bereits von drei- bis fünfmal grösseren Schäden. Einige reden intern gar schon vom "grössten Versicherungs-Gau aller Zeiten." Texaner sind nur "bescheiden" gegen Hurrikan-Schäden versichert. Florida um ein Mehrfaches! Der Grund ist offensichtlich: Florida ist das Altersheim Amerikas. Und ältere Leute tendieren darauf, sich stärker abzusichern. 

"Irma II" - Seit 1851 (!) wurden die USA erst drei Mal von einem Hurrikan der höchsten Stufe getroffen. Zudem ist "Irma" laut Katastrophenbehörde deutlich grösser als "Andrew", der 1992 als bislang letzter Sturm der Kategorie fünf die USA traf.

Versicherungen - Jetzt werden die CAT-Bonds zum Zuge kommen. Von den Versicherungsgesellschaften emittierte CAT-Anleihen (CAT = Catastrophe) haben die Anleger mit attraktiven Zinsen zuhauf aus der Reserve gelockt. Jetzt droht diesen Anlegern grosse Verluste ihres Einsatzes, möglicherweise gar der Totalverlust. Genaue Zahlen werden die Versicherungsgesellschaften in den nächsten Tagen liefern (müssen).

Versicherungen II - Zurich und Swiss Re sind beide im direkten oder/und im Rückversicherungsgeschäft in den USA sehr aktiv. Das wird jetzt ins Geld gehen, wobei die CAT-Bonds die Verluste abfedern! 

Nordkorea - UNO will heute über nochmals verschärfte Sanktionen abstimmen. Nordkorea droht "mit harter Antwort", falls die UNO weitermachen will!

Surveillance - Credit Suisse geht auf überdurchschnittlich (neutral) 2385 (3100).

Partners Group - Kepler Cheuvreux erhöht auf 720 (640) mit Kaufempfehlung. 

Roche - Deutsche Bank senkt auf 255 (160) halten, Vontobel senkt auf 278 (288).

Ferner Osten - Alle Märkte freundlicher. "Weil Nordkorea - entgegen allen Erwartungen - keine neuen Raketen abgefeuert hat." Tokio plus 1,4pc, Hongkong plus 1,0pc, Schanghai plus 0,2pc, Seoul plus 0,7pc, Singapur plus 0,1pc, Sydney plus 0,7pc. Dollar 0.9497, Euro 1.1407, CNY 6.5180, Gold 1336, Silber 17.82, Erdöl 54.06.

Optionen/Vorbörse - Erstaunlich gute Stimmung. Klare Käufe in Schweizeraktien von ausländischer Seite. Surveillance gesucht, Novartis, ABB, Adecco, Credit Suisse und UBS gefragt, Roche unter Druck, Swiss Re gehalten.

Tendenz - Footsie plus 32 Punkte, DAX plus 89 Punkte, CAC plus 33 Punkte. SMI vorbörslich plus 21 Punkte.