EZB "Drohungen" verwirren leicht!

Wall Street - heute Arbeitszahlen, Wall Street-Gerüchte sprechen von 200 00 neuen Stellen (Frühling). DJ Futures leicht im Plus.
04.04.2014 08:30

EZB - keine Änderungen, aber die "Drohung", Anleihenskäufe im amerikanischen Stil aufzunehmen. Der Weisheit letzter Schluss? Ich hoffe nur, dass unsere Nationalbank nicht mitzieht. Sie hat schon mit der Einsargung des Euros bei 1.20 genügend am Hals.

Wall Street - heute Arbeitszahlen, Wall Street-Gerüchte sprechen von 200 00 neuen Stellen (Frühling). DJ Futures leicht im Plus.

China - Peking zeigt sich besorgt ob des Konjunktureinbruchs. Will ein weiteres Konjunkturpaket lancieren, um gegen die schwächelnde Wirtschaftsleistung vorzugehen. Neu-Investitionen in Eisenbahn- und U-Bahnprojekte, Bau von Sozialwohnungen etc. Wer soll das bezahlen, die Regionen wollen alle an den Futtertopf!

Swisscom - UBS neutral 525 (490).

Flughafen Zürich - UBS weiter für kaufen, sieht 700 (570).

Zurich - JP Morgan sehr fest gestimmt, sieht 330 (319).

Valora - Vontobel geht auf 250 (200) aber nur mit Halteempfehlung.

Ferner Osten - Tokio minus 0,1pc, Hongkong minus 0,2pc, Schanghai plus 0,6pc, Seoul minus 0,3pc, Singapur minus 0,2pc, Sydney plus 0,2pc. Dollar 0.8920, Euro 1.2230, Gold 1286, Silber 19.84, Erdöl 106.16.

Optionen - zum Wochenende verhalten, indikatives Interesse für ABB, und Sonova.

Tendenz - Footsie plus 22 Punkte, DAX plus 14 Punkte, CAC plus 11 Punkte. SMI vorbörslich plus 9 Punkte. DJ Futures plus 18 Punkte.