Flotte Erholungsrallye überfällig!

Ferner Osten - Schanghai Crash - über 6pc im Minus!
25.02.2016 08:30

Ferner Osten - Schanghai Crash - über 6pc im Minus!

SMI - Index derzeit an unterer Bandbreite für Chartisten - auch sie sehen eine scharfe Erholung für unausweichlich an. Aber mehr?

ABB - Holt Auftrag für Ausrüstung von Oelplattformen in der Vereinigten Arabischen Emiraten für 18 Millionen Dollar mit Aussicht auf Folgeaufträge.

Bell - (Coop ist Mehrheitsaktionär) 2015: Jahresgewinnplus 8pc, Dividende CHF 70 (65), Zuversicht in schwierigem Umfeld.

APG - Zahlen 2015: Umsatz und Gewinn leicht besser. Gewinn pro Aktie CHF 17.78 (17.34). Erfreuliches Wachstum im Heimmarkt Schweiz. Dividende CHF 11.50 (11.00) plus Sonderdividende CHF 11.50 (11.00).

Straumann - 2015: Umsatz und Betriebsgewinn gesteigert. Aber Sondereffekte brachten tieferen Reingewinn. Dividende wird auf CHF 4.00 (3.75) erhöht. Zuversicht fürs 2016.

Sulzer - 2015: Umsatz, Gewinn und Bestellungseingang rückläufig. Hohe flüssige Mittel werden neben einer regulären Dividende plus einer Sonderdividende von beachtlichen CHF 18.10 an die Aktionäre ausgeschüttet. Das wird vor allem dem Hauptaktionär "gut" tun.

Schweiz - weiterer Run auf 1000er Noten. Jetzt sind gar die Ausländer wieder da und ramassieren die "Ameisli" ein. Fachleute nannten sie bisher "Bin Laden-Bills", weil man damit gut in Deckung gegen den Negativzins gehen kann und Terroristen als 1000er-Sammler galten.

Deutschland - Anklage gegen 129 Finanzdienstleister wegen betrügerischen Zinsgeschäften. Spuren führen nach Luxemburg und in die Schweiz!

UBS - schon wieder eine Busse in den USA über 32 Millionen Franken: "wie immer - immer dabei" kommentiert ein Bankenkritiker ironisch.

Wall Street - nächsten Dienstag ist Super-Tuesday, in 17 Staaten wird gewählt. Falls Siegeszug von Prahlhans Trump weitergeht, werden die Bedenken der Wall Streeter in Sorgen umschlagen. "O-Ton: it’s very scary." Wühlmäuse schauen sich bereits die Steuererklärung von Trump an: "das werden schmutzige Wahlen werden" lasse ich mir von Wall Street-Freunden sagen. Schreckenszenarien werden in den USA bereits entwickelt. Der Super-Tuesday beherrscht in den nächsten Tagen die amerikanische Öffentlichkeit und wird auch Wall Street verwirren.

Ferner Osten - Tokio plus 1,4pc, Hongkong minus 1,5pc, Schanghai minus 6,4pc! Singapur minus 0,7pc, Seoul plus 0,3pc, Sydney plus 0,1pc. Dollar 0.9884, Euro 1.0908, Gold 1237, Silber 15.27, Erdöl 34.59.

Schanghai - Gemetzel an der Börse, Index minus 5,2pc! Am Freitag beginnt in Schanghai das Treffen der "Group 20", nächste Woche startet der Volkskongress in Peking. Beides für China mit Fragezeichen behaftet. Geldmarktraten in China spritzen in die Höhe. Anleger haben Angst vor einem Credit Crunch, einer Verteuerung der Kredite.

Japan - die Negativzinsen der Bank of Japan schmerzen sehr. Alles flüchtet in Bargeld. Mein Freund aus Tokio meldet mir heute früh, dass Safes und Kassenschränke in allen Grössen in ganz Japan ausverkauft sind. Sie werden bereits im Internet mit flotten Aufschlägen angeboten.

Vorbörse/Optionen - alles besser gestellt - Börse wird höher eröffnen.

Tendenz - Footsie plus 67 Punkte, DAX plus 97 Punkte, CAC plus 42 Punkte. SMI vorbörslich plus 87 Punkte.