Flotter Start angesagt!

Wall Street - CH-Aktien: fest für Logitech, Zurich, Lonza, Richemont, freundlich UBS, Swiss Re.
18.01.2018 08:33
cash Guru

Wall Street - CH-Aktien: fest für Logitech, Zurich, Lonza, Richemont, freundlich UBS, Swiss Re. Swatch, besser LafargeHolcim, Novartis, Givaudan, stabil Nestlé, nachgebend ABB, Swisscom, Credit Suisse, Julius Baer, schwächelnd Roche, Adecco, schwach Geberit!

Wall Street II - DJ schliesst erstmals über 26 000 , S&P auf Rekordhöhe.

Apple - will in den USA investieren und 20 000 Arbeitsplätze (direkt und indirekt) schaffen. Trump wird es verdanken! Zahlt allen Angestellten 2500 Dollar Bonus wegen neuem Steuergesetz!

Barclays Bank - unzufrieden mit dem Investment-Banking-Ertrag: entlässt 100 höhere Banker (Senior Staff).

Galenica - Umsatz 2017: plus 6,8pc auf 3,21 Milliarden Franken.

Geberit - Umsatz 2017: "solides" Wachstum plus 3,5pc. Am 13. März kommt Abschluss. Zuversicht herrscht!

UBS - Credit Suisse stuft Konkurrenten auf überdurchschnittlich (neutral), Kursziel 22 (17.50). Die besonders Reichen (Ultra High Net Worth Individuals) überzeugen! Bär senkt gleichzeitig auf halten (kaufen) Kursziel 18.50.

Credit Suisse - Bär senkt auf abbauen (halten) 16.50.

u-blox - Notenstein LaRoche erhöht auf 220 (200) kaufen!

Bitcoin - wild Ausschläge, Markt nicht überschaubar. Momentaufnahme 10 909 nach gestern 9 280! "Reines Kasino" jammert uns ein Trader ins Ohr; er hat den Überblick verloren.

China - BIP (Brutto-Inlands-Produkt) 2017 plus 6,8pc! Detailhandel im Jahresvergleich plus 9,4pc (plus 10,4) , war aber mit 10,2pc erwartet worden. Entsprechend nachgebende Kurse (nach fester Eröffnung) im Fernen Osten. Industrieproduktion plus 6,2pc im Jahresvergleich.

Weltbeste Unternehmen - Boston Consulting Group zum zwölften Mal 1000 Topmanager weltweit befragt (The Most Innovative Companies 2018). Spitzenreiter wie im Vorjahr Apple, gefolgt von Google und Microsoft. Verdrängte Amazon von drei auf vier. Tesla fiel vom dritten auf den sechsten Platz zurück. Hier die Ersten: 1 Apple; 2 Google; 3 Microsoft; 4 Amazon; 5 Samsung; 6 Tesla; 7 Facebook; IBM: 9 Uber; 10 Alibaba.

Brexit - Deutsche Bank verlagert Kundenbetreuung von London nach Frankfurt. 20 000 Kunden betroffen.

Ferner Osten - Tokio minus 0,4pc, Hongkong plus 0,4pc, Schanghai plus 0,9pc, Seoul unverändert, Singapur minus 0,4pc, Sydney unverändert, Dollar 0.9650, Euro 1.1764, CNY 6.4357, Gold 1327 (zeitweise 1340: höchster Kurs seit anfangs September), Silber 17.01, Erdöl 69.55.

Optionen/Vorbörse - "feste! Feste!":Händler-Morgen-Jubel: alle Werte im Plus, im Fokus UBS, Geberit und Credit Suisse.

Tendenz - Footsie minus 17 Punkte, DAX plus 65 Punkte, CAC plus 18 Punkte. SMI vorbörslich plus 41 Punkte.