Freundliche Grundstimmung - Ferienabwesenheiten bremsen aber Begeisterung.

AMS - Die Erwartungen der Analysten nicht erreicht; der Verlust im zweiten Quartal trotz klar mehr Umsatz mit Euro 17,8 Millionen (plus 37pc) höher als erwartet.
25.07.2017 08:35
cash Guru

AMS - Die Erwartungen der Analysten nicht erreicht; der Verlust im zweiten Quartal trotz klar mehr Umsatz mit Euro 17,8 Millionen (plus 37pc) höher als erwartet. AMS zeigt sich aber zuversichtlich, dass Verkäufe (und Erträge) im zweiten Hj. "markant" anziehen werden.

Wall Street - Schweizer Aktien: Bär und Logitech fest, ebenso UBS und Credit Suisse, Swiss Re und Zurich eher vernachlässigt. FED-Sitzung Dienstag/Mittwoch. Wird etwas misstrauisch beäugt.

OPEC - Oel- und Ölwerte etwas besser. Saudi Arabien verspricht an Moskau-Konferenz weitere Förderreduktionen, um den Markt zu stabilisieren. Andere Teilnehmer zeigen sich vorerst reserviert!

Autos Deutschland - gestern Freunde, heute "rette sich wer kann". Kartell-Untersuchung greift: Daimler kommt VW mit einer Selbstanzeige zuvor und hofft auf Bussenfreiheit. Das werden sich zwei der Grossen noch tüchtig prügeln!

Lindt & Sprüngli - 1.Hj: Gruppenumsatz plus 3,1pc. Insgesamt etwas hinter Analysten-Erwartungen. Gutes Wachstum in Europa, Übernahme Russell Stover in den USA "muss noch verkraftet" werden. Dafür "Aufbaumärkte" Brasilien, China, Japan und Südafrika mit "erfreulichen" Fortschritten. Reingewinn 1.Hj plus 5,7pc. Fürs ganze Jahr wird eine Umsatz-Beschleunigung erwartet. Aber aufgrund der Entwicklung in Nordamerika wird diese unter den Vorjahres-Zuwachszahlen liegen.

Mikron - 1.Hj: Neubestellungen haben sich auf das zweite Hj. verschoben. EBIT rückläufig und im Minus. Fürs 2. Hj. Zuversicht, dass Vorjahresergebnisse erreicht werden.

Autoneum 1.Hj: Wohl etwas mehr Umsatz erzielt, aber Betriebs- und Konzerngewinn wegen einer Devestition im Vorjahreszeitraum rückläufig. Warnfinger: "Wachstumsprognose wegen Marktschwäche in den USA (leicht) gesenkt."

Cembra Money Bank - 1.Hj: Gewinnminus 3pc. Fürs ganze Jahr wird die Gewinnerwartung mit CHF 4.70/5.00 angegeben!

Logitech - Umsatz 1.Q: 530 Millionen Dollar, Gewinn 37 Millionen Dollar. Umsatz- und Gewinnerwartungen für die nächsten Monate werden (nochmals) erhöht!

Leonteq - UBS erhöht Kursziel auf 52 (38) kaufen.

Bär - RBC Capital Markets erhöht auf 60 (57) überdurchschnittlich.

Schmolz & Bickenbach - Kepler Cheuvreux erhöht auf 1.00 Franken (0.60) mit Halteempfehlung.

Ferner Osten - Tokio minus 0,1pc, Hongkong minus 0,1pc, Schanghai minus 0,4pc, Seoul minus 0,5pc, Singapur plus 0,5pc, Sydney plus 0,7pc. Dollar 0.9461, Euro 1.1033, CNY 6.7487, Gold 1257, Silber 16.50, Erdöl 48.84.

Optionen/Vorbörse - Landis & Gyr unter dem Ausgabepreis: "Die Enttäuschung des Jahres" meinen Händler. Das Interesse im In- und Ausland "ist nicht mehr gross vorhanden" ist die lapidare Erklärung. Technisch sollten sich die europäischen Märkte leicht erholen, aber zu viele politische Unsicherheiten bremsen.

Tendenz - Footsie plus 30 Punkte, DAX plus 31 Punkte, CAC plus 9 Punkte. SMI vorbörslich plus 11 Punkte.